hochwertiges und preisgünstiges Futter gesucht

  • Themenstarter TheCore92
  • Beginndatum
T

TheCore92

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2. Dezember 2018
Beiträge
26
Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach einem neuen hochwertigen und relativ preisgünstigen Futter. Mir ist schon klar, dass hochwertiges Futter auch mehr kostet. Ich möchte jedoch monatlich insgesamt nicht mehr als 120 Euro dafür ausgeben.

Wünschenswert wäre ein Futter mit einem Fleischanteil von mindestens 70%. Außerdem sollte es ohne Getreide und Zucker sein. Meine Katze frisst eigentlich alles. Der Kater allerdings ist dort sehr wählerisch. Er frisst Futter in Soße grundsätzlich viel lieber. Davon frisst er dann auch mehr, als vom Futter in Pastetenkonsistenz. Der Anteil von Feuchtigkeit sollte auch sehr hoch sein (was bei Katzenfutter in Soße ja der Fall sein sollte). Er ist nämlich ein trinkfauler Kater (die Katze trinkt auch nicht gerne). Wichtig wäre, dass es ein Alleinfuttermittel ist, da er kein Trockenfutter bekommt. Im Moment gebe ich ihm und der Katze das folgende Futter:

Vom Feinsten Adult mit Pute in Tomatensauce | animonda

Leider hat das Futter jetzt nicht den höchsten Fleischanteil und ich weiß nicht, ob es dauerhaft so gut ist.

Im Monat benötige ich für ihn ca. 30 x 200 Gramm und 30 x 100 Gramm. Für sie benötige ich genau so viel, da sie meistens seine Reste noch frisst. Er frisst nicht sehr viel in 24h. Mal mehr mal weniger. Ich würde sagen an sehr guten Tagen kommt er auf max. 170-180 Gramm und im Regelfall auf 140-150 Gramm. An schlechten Tagen auch mal weniger. Sein Gewicht behalte ich deshalb auch im Auge. Die Tierärztin meint, dass ich mir erst sorgen machen muss, wenn er abnimmt.

Kann mir jemand da vlt. ein Futter empfehlen?

Hier nochmal ein Foto von ihm (für das Abschätzen von Größe und Gewicht). Er wiegt 3,8 kg.

Mein PhotoBox | Photobox
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Kubikossi

Kubikossi

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2019
Beiträge
6.883
Alter
48
Ort
Leonberg
Da könntest du z.B. Mjamjam in 800g Dosen versuchen. Das kannst du auch mit etwas Wasser mischen, das ist grundsätzlich kein Problem.
Bei Pets Premium kostet da für die Sorte saftiges Huhn an leckeren Möhrchen die 24x800g Sparpackung 74 Euro, 6x800g 19,50 Euro
Hochwertiges und gleichzeitig günstiges Soßenfutter zu finden wird wohl nicht einfach.
 
  • Like
Reaktionen: Nicht registriert und TheCore92
zizi

zizi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Januar 2021
Beiträge
986
Ort
Berlin
Hallo! Kann dir zwar nicht viel bezüglich der (günstigen) Futtermarken erzählen, aber was die Feuchtigkeit angeht, kannst du glaube ich einfach einen Schuss (oder mehr) Wasser zum NaFu geben. Grade hochwertiges NaFu hat ja bekanntlich nicht so viel Sauce und ist oft eher ‚fester‘.
 
  • Like
Reaktionen: Nicht registriert und TheCore92
Maraike

Maraike

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. Juni 2019
Beiträge
208
Alter
26
Ort
Hamburg
Futter in Sauce ist eigentlich nie so gut wie das Paté, aber das weißt du sicherlich schon. Ich "gönne" (sie lieeeeeben Saucenfutter) meinen beiden ab und an Bozita Rentier in Sauce oder mal ein Tütchen Schmusy in Sauce, beides zwar zuckerfrei und auch kein Getreide, aber der Fleischanteil ist recht schlecht deklariert.

Ich könnte dir Leonardo empfehlen, weil das super "mousse"-artig daher kommt, also recht viel Flüssigkeit von vorn herein mitbringt.

Was meinst du denn mit 120€? Ich rechne meist in Kilo-Preisen, weil ja jede Katze unterschiedlich viel frisst.

Meine persönliche Preisgrenze hab ich so ungefähr bei 5,00 € - 5,50€ pro Kilo gesetzt. Kaufe aber auch einige Marken, die preislich darunter liegen. Da bekommt man wirklich gutes Futter, ohne Unmengen auszugeben. Ich kaufe immer 400g oder 200g Dosen, weil die 800er bei mir zu lange offen stehen würden. Aber mit 800g Dosen bekommt man top Futter auch schon für preiswertere Kilo-Preise.

Ich komme am Ende für 2 Katzen bei ca. 55 € pro Monat fürs Futter raus. Da sind natürlich Leckerlis nicht mit einberechnet.
 
  • Like
  • Wow
Reaktionen: racoon20 und TheCore92
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
7.292
Ort
35305 Grünberg
Diese kleinen 100 g und 200g Schälchen und dies Mini Beutelchen sind maßlos überteuert und produzieren dazu noch massenhaft Müll.

Nimm größere Gebinde , die sind billiger, einfacher vom Transport und es gibt weniger Müll.
 
  • Like
Reaktionen: Polayuki und TheCore92
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
11.129
Ort
Oberbayern
Ich werde aus deinen Angaben zur täglichen Futtermenge nicht wirklich schlau. Möchtest du vielleicht nochmal genau schreiben wie viel Gramm beide Katzen zusammen täglich fressen, damit man eine sinnvolle Empfehlung geben kann, die in Bezug auf Dosengröße und Preis passt?
 
  • Like
Reaktionen: TheCore92 und Maraike
T

TheCore92

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2. Dezember 2018
Beiträge
26
Futter in Sauce ist eigentlich nie so gut wie das Paté, aber das weißt du sicherlich schon. Ich "gönne" (sie lieeeeeben Saucenfutter) meinen beiden ab und an Bozita Rentier in Sauce oder mal ein Tütchen Schmusy in Sauce, beides zwar zuckerfrei und auch kein Getreide, aber der Fleischanteil ist recht schlecht deklariert.

Ich könnte dir Leonardo empfehlen, weil das super "mousse"-artig daher kommt, also recht viel Flüssigkeit von vorn herein mitbringt.

Was meinst du denn mit 120€? Ich rechne meist in Kilo-Preisen, weil ja jede Katze unterschiedlich viel frisst.

Meine persönliche Preisgrenze hab ich so ungefähr bei 5,00 € - 5,50€ pro Kilo gesetzt. Kaufe aber auch einige Marken, die preislich darunter liegen. Da bekommt man wirklich gutes Futter, ohne Unmengen auszugeben. Ich kaufe immer 400g oder 200g Dosen, weil die 800er bei mir zu lange offen stehen würden. Aber mit 800g Dosen bekommt man top Futter auch schon für preiswertere Kilo-Preise.

Ich komme am Ende für 2 Katzen bei ca. 55 € pro Monat fürs Futter raus. Da sind natürlich Leckerlis nicht mit einberechnet.

Ich meine mit 120 Euro den Monatspreis. Möchte nicht mehr als 120 Euro für Katzenfutter im Monat insgesamt ausgeben. Leckerli sind dabei nicht eingerechnet. Nur das reine Nassfutter. Wie machst du das denn mit 55 Euro im Monat? Ich komme mit Leckerli und Katzensuppe bestimmt auf 150-160 Euro.
 
T

TheCore92

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2. Dezember 2018
Beiträge
26
Ich werde aus deinen Angaben zur täglichen Futtermenge nicht wirklich schlau. Möchtest du vielleicht nochmal genau schreiben wie viel Gramm beide Katzen zusammen täglich fressen, damit man eine sinnvolle Empfehlung geben kann, die in Bezug auf Dosengröße und Preis passt?

Er bekommt Abends 200 Gramm und sie bekommt Abends auch 200 Gramm. Sie werden Abends getrennt gefüttert. Morgens stelle ich beiden frisches Futter hin. Da bekommen die zusammen nochmal 300 Gramm. Also brauche ich am Tag 700 Gramm. Und davon bleibt meist was über. Aber man soll ja besser mehr im Napf haben als zu wenig.
 
Maraike

Maraike

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. Juni 2019
Beiträge
208
Alter
26
Ort
Hamburg
Ich kaufe in extrem großen Mengen ein, also meist für 4-5 Monate im Voraus. Die Bestellungen belaufen sich dann meist auf 200-250 €.

Marken auf meiner Liste momentan an höherpreisigen (4-5,50€/kg): CatzFineFood, Christopherus, Feringa pure, Leonardo, MjamMjam und Tasty Cat . Dann kommen noch dazu aus dem Mittelklasse Preissegment (2-3€/kg): Animonda Carny, Feringa classic und Premiere Meat Menu. Und dann eben noch Bozita und Schmusy als Saucenfutter für Zwischendurch. Da ich aber so viele verschiedene Marken füttere gibt's das nur so ca. alle 10 Tage mal auf dem Speiseplan.

Von der Futtermenge bin ich nur geringfügig unter dir. Meine beiden essen so 400-600g am Tag zusammen, variiert je nach Jahreszeit, Laune und Menge der Leckerlis :D

Ich hab auch eine Freundin, die 150 € für Katzenfutter im Monat ausgibt, weil sie immer nur in so Minimengen kauft (100g-Tütchen) und es alles beim Fressnapf direkt in Einzelportionen holt.


Online in großen Mengen bestellen, Preise auf den Seiten vergleichen und man kann wirklich viel Geld sparen und die Stubentiger bekommen trotzdem hochwertiges Futter.

Ich bestelle hauptsächlich bei Zooplus, hab da auch einen Sparplan. Ansonsten noch Fressnapf und Sandras Tieroase für die Marken, die Zooplus nicht im Sortiment hat. Bitiba ist auch recht gut und ziemlich günstig.
 
  • Like
Reaktionen: _JaneGina_, BlackSquirrel, TheCore92 und eine weitere Person
T

TheCore92

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2. Dezember 2018
Beiträge
26
  • #10
Ich kaufe in extrem großen Mengen ein, also meist für 4-5 Monate im Voraus. Die Bestellungen belaufen sich dann meist auf 200-250 €.

Marken auf meiner Liste momentan an höherpreisigen (4-5,50€/kg): CatzFineFood, Christopherus, Feringa pure, Leonardo, MjamMjam und Tasty Cat . Dann kommen noch dazu aus dem Mittelklasse Preissegment (2-3€/kg): Animonda Carny, Feringa classic und Premiere Meat Menu. Und dann eben noch Bozita und Schmusy als Saucenfutter für Zwischendurch. Da ich aber so viele verschiedene Marken füttere gibt's das nur so ca. alle 10 Tage mal auf dem Speiseplan.

Von der Futtermenge bin ich nur geringfügig unter dir. Meine beiden essen so 400-600g am Tag zusammen, variiert je nach Jahreszeit, Laune und Menge der Leckerlis :D

Ich hab auch eine Freundin, die 150 € für Katzenfutter im Monat ausgibt, weil sie immer nur in so Minimengen kauft (100g-Tütchen) und es alles beim Fressnapf direkt in Einzelportionen holt.


Online in großen Mengen bestellen, Preise auf den Seiten vergleichen und man kann wirklich viel Geld sparen und die Stubentiger bekommen trotzdem hochwertiges Futter.

Ich bestelle hauptsächlich bei Zooplus, hab da auch einen Sparplan. Ansonsten noch Fressnapf und Sandras Tieroase für die Marken, die Zooplus nicht im Sortiment hat. Bitiba ist auch recht gut und ziemlich günstig.
Danke für die Tipps. Ich habe bisher immer 100 g Schälchen gekauft. Liegt wahrscheinlich wirklich daran, dass es so teuer ist. Werde nun auf 400 Gramm und 200 Gramm Dosen umstellen. Das sind ja schonmal einige Marken zum probieren. Werde dann einfach Wasser untermischen.

Bei Bitiba bestelle ich immer, weil man da Punkte sammelt und dann einen 16 Euro Gutschein bekommt. Zooplus ist auch ganz gut. Fressnapf nehme ich nicht mehr. Die liefern nie pünktlich und haben einen schlechten Support.

Edit: Habe jetzt zum Probieren erstmal MjamMjam und Animonda Carny in 200 Gramm Dosen bestellt. Wenn es schmeckt, kann ich ja dann 400 Gramm Dosen kaufen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Froschn und zizi
Maraike

Maraike

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. Juni 2019
Beiträge
208
Alter
26
Ort
Hamburg
  • #11
Sehr gerne. Ja, Wasser mische ich grundsätzlich überall unter, weil meine ebenfalls so gut wie gar nichts trinken.

Freut mich, dass ich ein bisschen helfen konnte. Sandra's Tieroase ist zwar etwas teurer, aber die haben auch mal etwas ausgefallenere andere Marken, die man sonst nirgends bekommt. Mir macht es aber auch Spaß, die Seiten zu durchforsten und neue Marken auszuprobieren. :)
 
  • Like
Reaktionen: zizi und TheCore92
Werbung:
two_ordinary_cats

two_ordinary_cats

Benutzer
Mitglied seit
9. Februar 2021
Beiträge
69
  • #12
Also ich füttere Catz Finefood und Mjamjam und habe drei Katzen, die all you can eat bekommen - immer! Kosten belaufen sich auf ca. 130€ und es handelt sich um ca. 40 Dosen a 400g aktuell
 
  • Like
Reaktionen: Nicht registriert und TheCore92
T

TheCore92

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2. Dezember 2018
Beiträge
26
  • #13
Sehr gerne. Ja, Wasser mische ich grundsätzlich überall unter, weil meine ebenfalls so gut wie gar nichts trinken.

Freut mich, dass ich ein bisschen helfen konnte. Sandra's Tieroase ist zwar etwas teurer, aber die haben auch mal etwas ausgefallenere andere Marken, die man sonst nirgends bekommt. Mir macht es aber auch Spaß, die Seiten zu durchforsten und neue Marken auszuprobieren. :)
Werde ich mir mal merken den Shop Sandras Tieroase. Ist halt extrem schwer mit so einem Kater, der wenig frisst und dann auch die meisten Futtersorten gar nicht frisst. Ein BKH Lord halt ;) Eventuell ist das aber auch die Schuld der Züchterin. Die hatte ihm nur Trockenfutter mit Zucker und Getreide gegeben und gar kein Nassfutter. War schon sehr schwer ihn auf nur Nassfutter umzustellen.
 
Maraike

Maraike

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. Juni 2019
Beiträge
208
Alter
26
Ort
Hamburg
  • #14
Oh, das glaube ich dir. Diese Probleme haben viele meiner Freunde auch gehabt mit ihren Katzen, wenn sie einmal auf Trockenfutter-Junkie gemünzt wurden, dann ist es schwer rauszubekommen.

Meine beiden haben Gott sei Dank von klein auf nur gutes Futter bekommen und fressen eigentlich echt so gut wie alles. Zwar nicht immer mit der gleichen Begeisterung (Addison ist auch eine BKH-Prinzessin und testet mich manchmal naserümpfend), aber am Ende des Tages wird es doch gegessen.
 
  • Like
Reaktionen: TheCore92
Razielle

Razielle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Februar 2020
Beiträge
2.588
Ort
Tharandter Wald
  • #15
Vorsicht mit Grossbestellungen von 400 oder 800 g Dosen. Bedingt durch den Produktionsprozess kann Geschmack und Konsistenz anders sein als bei kleineren. Was in 200 g Dosen das Lieblingsfutter ist wird von den plüschigen Snobs aus größeren Dosen als absolut unzumutbar empfunden. Also erstmal besser 2 als 20 Dosen, gemischte Probierpakete nutzen .
 
  • Like
Reaktionen: Maraike, zizi und TheCore92
T

TheCore92

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2. Dezember 2018
Beiträge
26
  • #16
Vorsicht mit Grossbestellungen von 400 oder 800 g Dosen. Bedingt durch den Produktionsprozess kann Geschmack und Konsistenz anders sein als bei kleineren. Was in 200 g Dosen das Lieblingsfutter ist wird von den plüschigen Snobs aus größeren Dosen als absolut unzumutbar empfunden. Also erstmal besser 2 als 20 Dosen, gemischte Probierpakete nutzen .

Das hätte ich nicht gedacht. Aber gut zu wissen. Dann kauf ich mal so Probierpakete mit 200 Gramm Dosen.
 
Razielle

Razielle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Februar 2020
Beiträge
2.588
Ort
Tharandter Wald
  • #17
Das Tierheim nimmt Fehlkäufe immer gern als Spende entgegen....
 
  • Like
Reaktionen: Froschn, Nicht registriert, TheCore92 und 3 weitere
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10. August 2017
Beiträge
7.048
Ort
An der Ostsee
  • #18
Huhu,

auf Dauer würde ich an deiner Stelle versuchen auf 800g Dosen umzustellen. Sei da auch mal hart und konsequenzt. An mäkelnde Katzen ist meist der Besitzer schuld ;)

Sehr günstig ist Feringa und MACS. bei 3,33euro/kg liegt Mjamjam. Grau war erst letztens für 2,95Eur/kg im Angebot bei petspremium.

lg
 
  • Like
Reaktionen: TheCore92 und Maraike
Maraike

Maraike

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. Juni 2019
Beiträge
208
Alter
26
Ort
Hamburg
  • #19
Eine weitere Stimme für Konsequenz. Auch das sehe ich immer wieder bei Freunden und Bekannten. "Aber sie mag nun mal nur ihr Sheba/Felix/Whiskas". Auf die Frage, ob man das gute Futter denn mal länger als 5 Stunden hat stehen lassen, folgt meistens ein Nein.

Wenn ich bei jedem Mal, wenn meine Katzen erstmal so tun, als wäre das Futter ungenießbar, sofort den Napfinhalt wechseln würde... dann käme ich wohl mit 200 € im Monat nicht mal hin und würde alles wegschmeißen. Nach Montys Belieben gäb's ihr Billig-Trockenfutter-Schrott all day long :D

Premiere und Carny ist auch wirklich günstig. Obwohl man bei Carny wohl aufpassen soll, da einige Katzen davon Dünnpfiff bekommen. Meine beiden vertragen es allerdings gut, deshalb ist es auch drin im Mix. Allgemein würde ich dir empfehlen, auf mehr als nur eine Sorte umzusteigen. Variation ist immer gut und sollte es soweit kommen, dass die favorisierte Marke mal die Zusammensetzung ändert oder vom Markt genommen wird, hast du ein Problem. Man muss ja nicht gleich 11 Marken füttern wie ich, aber 3-4 wären meiner Meinung nach ein guter Start.
 
  • Like
Reaktionen: TheCore92, zizi und Polayuki
Katzenliebhaberin77

Katzenliebhaberin77

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. September 2020
Beiträge
825
  • #20
Hier wird am allerliebsten Leonardo gefuttert. Das geht eigentlich immer. Es gibt von denen auch ein neues "Pulled Beef", das lieben sie noch mehr.Gibt es aber nur in kleinen Tüten🥴
 
  • Like
Reaktionen: TheCore92
Werbung:

Ähnliche Themen

S
Antworten
11
Aufrufe
1K
Maiglöckchen
Maiglöckchen
T
Antworten
19
Aufrufe
709
Lirumlarum
Lirumlarum
anjaleinchen
Antworten
5
Aufrufe
2K
Hannibal
H
Sulu2000
Antworten
15
Aufrufe
976
Ayleen
Mia.90
Antworten
22
Aufrufe
4K
teufeline
teufeline

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben