Hochwertiges Nassfutter gesucht

  • Themenstarter Syrana
  • Beginndatum
S

Syrana

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. April 2015
Beiträge
29
Hallo Zusammen

Ich bin gerade daran meine 2 Wohnungskatzen von dem Billig-Zuckerbombenfutter der Vorbesitzerin auf ein gesünderes umzustellen.

Ich habe nun schon zig Stunden mit der Suche nach dem "Besten" Futter verbracht und immer wenn ich denke ich habe es lese ich irgendwo was negatives.

Vielleicht erst mal was ich genau suche:

- Hoher Fleischanteil
- Getreidefrei
- Kalorienarm, da mein Kater ein wenig zu übergewicht neigt

Im Moment bin ich beim DEFU Nassfutter gelandet, das mögen sie, allerdings habe ich gelesen, dass da zu wenig Muskelfleisch drin ist. Dann habe ich noch das von Grau, allerdings mögen sie das nicht soo sehr und der Fleischanteil finde ich mit 68% jetzt nicht ganz so hoch.

Nun möchte ich noch das von Pfotenliebe ausprobieren, allerdings habe ich auch schon gelesen, dass es da bessere Alternativen gibt.

Was noch zu erwähnen ist: Ich füttere auch Trockenfutter. Im Moment noch HappyCat, aber auch da will ich umstellen. Ich habe eben Cats Country entdeckt, das hört sich nicht schlecht an.

Nur Nassfutter wird nicht klappen, die zwei essen höchstens 25g Nassfutter pro Tag.

Ich wühle mich jetzt noch ein wenig durch den Internetjungle, würde mich über Tipps freuen :D
 
Werbung:
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
Christopherus
Catz Finefood
Ziwi
Terra Faelis
Herrmanns
Petnatur
Lilys Kitchen
Pfotenliebe


Granata Pet
Leonardo

Könnten Fehler in den Namen sein, habe sie jetzt einfach aus dem Kopf aufgeschrieben.:oops:

Von kalorienarm halte ich jetzt nicht so viel, durch die Hochwertigkeit wird er schon weniger fressen und dann auch abnehmen. Gerade billiges Nafu und Tofu macht dick, hochwertiges Nafu an sich nicht.
 
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
Warum fütterst du Trockenfutter, wenn du kein Getreide im Futter möchtest und dein Kater zu Übergewicht neigt?:confused:
Trockenfutter ist da genau das falsche und zudem noch ungesund.

Fettarmes Nassfutter oder Fleisch macht für Katzen wenig Sinn.
Sie brauchen Fett und werden davon, sofern sie gesund sind, nicht dick.
Bitte gib ihnen also kein light Futter. Abnehmen läuft bei Katzen immer über mehr Bewegung und niemals über Futterreduktion und hungern lassen.

Markenempfehlungen hast du ja schon bekommen :)
 
S

Syrana

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. April 2015
Beiträge
29
Danke dir, werde ich gleich mal anschauen!

Ich werde beim nächsten TA-Check wohl mal ein Blutbild machen lassen. Viel fressen tut er eigentlich nicht, eher frisst ihm die andere Katze noch das Futter weg und er nimmt trotzdem stetig ein wenig zu!
 
S

Syrana

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. April 2015
Beiträge
29
Warum fütterst du Trockenfutter, wenn du kein Getreide im Futter möchtest und dein Kater zu Übergewicht neigt?:confused:
Trockenfutter ist da genau das falsche und zudem noch ungesund.

Fettarmes Nassfutter oder Fleisch macht für Katzen wenig Sinn.
Sie brauchen Fett und werden davon, sofern sie gesund sind, nicht dick.
Bitte gib ihnen also kein light Futter. Abnehmen läuft bei Katzen immer über mehr Bewegung und niemals über Futterreduktion und hungern lassen.

Markenempfehlungen hast du ja schon bekommen :)


Weil sie vom Nassfutter nur sehr wenig essen! Ich suche aber auch beim Trockenfutter ein getreidefreies und möchte den Anteil ein wenig kleiner halten!

Light Futter gebe ich nicht, aber ich habe bei gewissen Bewertungsseiten gelesen, dass es in gewissen Nassfutter zu viele Kalorien hat.
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
Also beim Menschen gibt es ja auch einen Hungerstoffwechsel. Isst man zu wenig, hortet der Körper alles und man nimmt eher zu als ab. Könnte mir vorstellen, dass es das bei Tieren auch gibt?!

Blutbild kann bei ungewisser Vorgeschichte auf jeden Fall nicht schaden und dann vlt künftig noch ein Ernährungstagebuch führen. Klingt dämlich, aber wenn du mal genau schaust von was er wieviel frisst, kann man vlt noch genauer etwas sagen.
 
W

Wetterhexe

Benutzer
Mitglied seit
30. Januar 2015
Beiträge
63
Alter
58
Ort
Passau
Hallo,
ich bin zwar auch noch relativ neu in der Katzenhaltung, aber ich habe festgestellt, dass sie solange sie Trockenfutter bekommen (egal welches) sie sehr wenig bis gar kein Nassfutter fressen.
Ich habe Trockenfutter ganz gestrichen ( gibts nur ab und zu als Leckerli beim spielen) und beide fressen Nassfutter als wenns kein morgen gäbe. Ausserdem hat meine übergewichtige Katze schon ein wenig abgenommen.
Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig helfen.
 
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
Solange es Trockenfutter gibt brauchen die Katzen ja auch nicht viel Nassfutter zu fressen.
Schon eine kleine Menge Trofu quillt im Magen um ein Vielfaches auf und sie sind satt.

Was fressen beide denn in etwa an Nassfutter, wenn du einen oder zwei Tage gar nichts anderes anbietest?
 
S

Syrana

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. April 2015
Beiträge
29
Also ich habe mich mal ein wenig geachtet, vom Trockenfutter kriegen sie morgens und abends jeweils ca 30g (wovan sie ihm aber definitiv sicher 1/3 wegfrisst). Nassfutter gebe ich jeweils ca. 50 für beide, auch hier frisst sie seine Reste weg. (Je nachdem was sie kriegen lässt er es auch ganz stehen :stumm: )

Er wiegt im Moment 5.5kg, ist aber auch relativ gross (British Langhaar Kater)
 
S

Syrana

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. April 2015
Beiträge
29
  • #10
Solange es Trockenfutter gibt brauchen die Katzen ja auch nicht viel Nassfutter zu fressen.
Schon eine kleine Menge Trofu quillt im Magen um ein Vielfaches auf und sie sind satt.

Was fressen beide denn in etwa an Nassfutter, wenn du einen oder zwei Tage gar nichts anderes anbietest?

Das müsste ich mal ausprobieren, allerdings schreien sie mir dann nachts die Bude zusammen wenn sie kein Trofu haben...
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #11
Also ich habe mich mal ein wenig geachtet, vom Trockenfutter kriegen sie morgens und abends jeweils ca 30g (wovan sie ihm aber definitiv sicher 1/3 wegfrisst). Nassfutter gebe ich jeweils ca. 50 für beide, auch hier frisst sie seine Reste weg. (Je nachdem was sie kriegen lässt er es auch ganz stehen :stumm: )

Er wiegt im Moment 5.5kg, ist aber auch relativ gross (British Langhaar Kater)

Da bekommen die Tiere aber sehr wenig Nassfutter.

Vom Trofu ist eine Tagesration für eine durchschnittliche Katze meist so 70-80g. Davon fütterst du also mit 60g täglich quasi schon eine Tagesration.

Hingegen vom Nafu sollten es so 300g sein, davon fütterst du also zu wenig.

Das Trofu muss also deutlich reduziert werden, sonst ist es tatsächlich ein Überangebot an Futter. Allerdings nicht verwunderlich, dass sie bei so viel Trofu kein Nafu fressen.
 
Werbung:
W

Wetterhexe

Benutzer
Mitglied seit
30. Januar 2015
Beiträge
63
Alter
58
Ort
Passau
  • #12
Meine beiden bekommen abends bevor ich ins Bett gehe noch die Näpfe voll mit Nassfutter und etwas Wasser drunter damit es nich so schnell austrocknet. Nachts ist Ruhe und morgens sind die Näpfe leer.
 
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
  • #13
Ist 60g nicht schon eine Tagesration?

Also 5,5 kg sind für einen großen kräftigen Kater nicht wirklich viel :)
Gerade diese stämmigen und breiten Rassen können noch deutlich schwerer werden, ohne übergewichtig zu sein.

Lass dich da nicht von irgendwelchen Gewichtstabellen verunsichern!
Und auch nicht von den Fütterungsempfehlungen auf Dosen oä.
Niemand hat diese 4kg-Standartkatze, die aufs Gramm genau 200g Nassfutter am Tag frisst ;)
 
S

Syrana

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. April 2015
Beiträge
29
  • #14
Ist 60g nicht schon eine Tagesration?

Also 5,5 kg sind für einen großen kräftigen Kater nicht wirklich viel :)
Gerade diese stämmigen und breiten Rassen können noch deutlich schwerer werden, ohne übergewichtig zu sein.

Lass dich da nicht von irgendwelchen Gewichtstabellen verunsichern!
Und auch nicht von den Fütterungsempfehlungen auf Dosen oä.
Niemand hat diese 4kg-Standartkatze, die aufs Gramm genau 200g Nassfutter am Tag frisst ;)

Mein Tierarzt hat mir beim letzten mal drum gesagt er sollte nicht mehr zunehmen (und da war er auf 5kg :oops: ) Allerdings sieht er durch die vielen Haare auch ein wenig dicker aus als er wirklich ist und seine Rippen spüre ich noch halbwegs (wenn er gestreckt daliegt). Die Tagesration auf der Packung ist bei seinem Gewicht bei 75g, allerdings isst er ja wie gesagt nie und nimmer die ganzen 60g selbst...

10616720_10203338282040329_4700365768864212493_n.jpg
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #15
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
  • #16
So ein Unsinn, dein Kater ist ein stämmiger Wuschel-Brite, der darf auch 6kg wiegen!

Ganz ehrlich, manche Tierärzte verstehe ich da einfach nicht.
Die scheinen das Gewicht wirklich nur an Standartwerten fest zu machen, ohne das individuelle Tier zu sehen!
 
Ronjakatze

Ronjakatze

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2011
Beiträge
1.025
Ort
Hohenbrunn
  • #17
TroFu komplett weg und "gutes" NaFu anfangs "all you can eat".

Bis auf einen Kater - mein Herzens-Sternchen Otti - haben alle sich über kurz oder lang auf einen gewissen Portionsgröße und damit auch auf ein "Wohlfühlgewicht" eingependelt.

Und das ist, wie bei Menschen auch - von Katz zu Katz verschieden.

Silvester ist recht "groß", den sieht man seine knapp sechs Kilo in keinster Weise an.
Hubs - etwas kleiner, aber im Ganzen "runder" - wiegt knapp über fünf und ja, man könnte mit einem ;) optisch schon mal "Moppelchen" zu ihm sagen.
Lt. meiner Doc'in ist er aber in "guter Kondition", sprich man kann durchaus noch ohne Probleme seine Rippen spüren.
Emma ist optisch immer noch ein "Hungerhaken" mit ihren drei Kilo, obwohl sie kaum weniger als die Jungs frisst.
Lang und schmal, da hat wohl ordentlich eine Ori mitgemischt.
Die wird im Leben nicht "dick" werden.....

Und eine "satte" Katze wird Dir auch nicht die Nacht zusammenschreien....
 
M

miamaus123

Benutzer
Mitglied seit
6. Dezember 2014
Beiträge
58
  • #18
Ich kann dir die Probierpakete von Katzenkontor empfehlen:
http://www.katzenkontor.de/probierpakete/

Habe damit supereinfach rausgefunden was meine Schmuser mögen und was gar nicht geht.
Du bekommst bei den Probierpaketen gleich eine ausgedruckte Liste aller Futtersorten mit und kannst dahinter in Felder für jede Katze schreiben, wie sie es gemocht oder vertragen hat. Ich fand das super praktisch. Klar, die Liste kann man sich auch selbst machen, aber die mitgeschickte schaut schöner aus :D
 

Ähnliche Themen

F
Antworten
4
Aufrufe
432
MagnifiCat
MagnifiCat
E
Antworten
38
Aufrufe
8K
ellitiertier
E
T
Antworten
46
Aufrufe
3K
MaGi-LuLa
MaGi-LuLa
C
Antworten
25
Aufrufe
940
OKHmum
O
C
Antworten
29
Aufrufe
6K
trojamoon
trojamoon

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben