Hinterpfote amputieren

C

cats&conbg

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2 März 2018
Beiträge
1
Ort
Nürnberg
Hallo an Alle...meine Kitty ist 12 Jahre alt, wiegt 4,5 kg. Seit einiger Zeit kann sie nicht mehr laufen und Ihre linke Hinterpfote ist ihr nur noch im Weg. sie rutscht auf der linken Pobacke durch die Wohnungund auf dem Katzenklo ist die Pfote stets im Weg. Dadurch setzt sich das Streu überal fest. War 3 x beim TA. Erst Kortison jetzt Schmerzmittel. Ist was neurologisches.Soll jetzt Herz Ultraschall machen lassen und dann wohl Amputation. Ich hab Schiss vor dem „hinterher“. Hat jemand Erfahrungen und nützliche Tips?
 
Irmi_

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4 August 2017
Beiträge
6.781
Ort
Vorarlberg
Huhu!

Ich hab da leider keine Erfahrungen. Aber hier im Forum gibt es einige Dreirädchen. Sicher meldet sich der/die eine oder andere noch mit spezifischeren Dingen.:)

Was ich so gelesen habe kommen Katzen mit einem Beinchen weniger ziemlich gut zurecht. Du brauchst deshalb also keine allzu große Angst zu haben.:)
 
Willi2014

Willi2014

Forenprofi
Mitglied seit
17 Februar 2015
Beiträge
16.734
Ort
Rheinland
Ich glaube, die Userin nicker hat ein "Dreirädchen". Vielleicht schreibst Du sie mal direkt an, falls sie nicht hier in den Thread reinschaut.

Der Kater einer Freundin hat durch einen Mähdrescher ein Bein verloren, er ist nach wie vor der beste Mäusejäger, den sie je hatte :). Ich kann auch gerne Fragen von Dir an meine Freundin schicken.
 
Zuletzt bearbeitet:
L

Lio0202

Benutzer
Mitglied seit
25 Juni 2017
Beiträge
62
Ort
Hamburg
Hi,
hab deine Frage gerade erst gelesen. Vor ca. 1 Jahr standen wir auch vor der Entscheidung: Amputation ja oder nein :sad:

Wir haben uns für die Amputation des Vorderbeinchens entschieden, ich kann dir sagen die Entscheidung war echt hart und wir waren fix und fertig.

Aber unser Kater (schon 15 Jahre alt) hat uns wirklich überrascht :pink-heart:

Die 1. Tage nach der Amputation waren zwar wirklich hart, mein Mann hat mich ein paar Mal aus dem Zimmer geschickt, weil ich fix und fertig mit den Nerven war, aber unser Kater hat sich schnell erholt, 3 Tage nach der Amputation ist er wieder durch die Wohnung gehoppelt und ca. 1,5 Wochen später war er (fast) wieder der alte.

Wir haben die Wohnung für ihn etwas "umgebaut", z.B. zur Couch hoch eine kleine Treppe gekauft, die er fleißig benutzt und vor der Fensterbank einen kleinen Hocker hingestellt, den Kratzbaum haben wir auch etwas verkleinert.

Die Entscheidung kann ich dir natürlich nicht abnehmen, wir sind aber ganz froh, dass wir unserer Tierärztin vertraut haben, die meinte von Anfang an das Katzen auch mit 3 Beinchen sehr gut zurecht kommen.
 
Bambus

Bambus

Forenprofi
Mitglied seit
6 November 2011
Beiträge
4.544
Ort
Im Schwabenländle
Unser Dreibein Paul fanden wir im TH. Es ist unglaublich, wieviel Lebensfreude die Tiere auch mit 3 Beinen haben und wie gut sie damit zurecht kommen.
Ich dachte immer negativ darüber, aber Paul hat mich eines Besseren belehrt.
Muss bei deiner Katze nur die Pfote weg oder das ganze Bein?
Bei Paul fehlt das ganze Hinterbein. Aber wenn er losrennt oder mit den anderen spielt, merkt man gar nichts davon.
Ich denke, deine Katze gewöhnt sich schnell daran. Im Gegenteil, es wird ihr sicher besser gehen.
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben