Hilfeee - Eine von zwei Katzen kratzt an allem...

  • Themenstarter GioPanth
  • Beginndatum
G

GioPanth

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. Januar 2018
Beiträge
1
Hallo zusammen,

meine Frau und ich haben uns Anfang Januar 2016 eine Britisch Kurzhaar Katze gekauft. Sie wurde uns von der Züchterin mit nur 10 Wochen gegeben. Leider haben wir damals der Züchterin vertraut und sie bereits so jung genommen. Mittlerweile wissen wir, dass dies viel zu früh ist um eine Katze von ihrer Mutter zu trennen...

Wir haben sie als reine Wohnungskatze bei uns. Die ersten Monate waren ganz schön, wir haben viel mit der Kleinen gespielt und sie hat auch nach kurzer Zeit damit angefangen sich auf unsere Brust zu legen um dort mal eine Runde zu schnurren und zu schlafen. Heute, zwei Jahre später, macht sie das immer noch mehrmals täglich. Wenn wir auf dem Sofa liegen, kommt sie entweder zu mir oder zu meiner Frau, springt uns vorsichtig auf die Brust und legt sich hin.

Soweit so gut...Allerdings hat sie nach kurzer Zeit auch angefangen unser Sofa (Kunstleder) zu zerkratzen. Erst immer mal wieder die Ecken, dann auch manchmal die Lehnen. Seit fast einem Jahr macht sie es eigentlich jeden Tag, bis auf seltene Ausnahmen.

Da wir uns in der Zwischenzeit gut informiert hatten, beschlossen wir eine zweite Katze zu nehmen. Unsere Britisch Kurzhaar war zu der Zeit zehn Monate alt. Wir haben daraufhin eine junge Katze aus dem Tierheim adoptiert. Ihr genaues Alter weiß man nicht so genau, geschätzt wurde sie damals (November 2016) auf drei Monate. Das heißt die Britisch Kurzhaar ist ca. acht Monate älter als unsere zweite Katze.

Nach der chaotischen ersten Woche, verstehen die Zwei sich recht gut. Sie jagen sich gegenseitig durch die Wohnung, prügeln sich ab und an, essen gleichzeitig, schlafen nachts bei uns auf dem Bett (die eine links, die andere rechts am Bettende) usw..

Das Hauptproblem ist allerdings geblieben. Die Britisch Kurzhaar kratzt immer noch an unserem Sofa. Mittlerweile kratzt sie an alle möglichen Dinge (Tischbein Küche, Tischbein Esszimmer, Bügelbrett), am Kratzbaum nur selten. Die Katze aus dem Tierheim kratzt dagegen nur am Kratzbaum. Wir haben in unserer Wohnung (4 Zim., 110 m²) zwei Kratzbäume (beide um die 140 cm hoch).

Vor vier Monaten sind wir noch stolze Eltern geworden, zum Glück läuft da bisher alles ganz gut mit dem Kleinen und den beiden Katzen. Die Katze aus dem Tierheim ignoriert den Kleinen eigentlich meistens, die Britisch Kurzhaar (wie oben beschrieben sehr anhänglich an uns bzw. Menschen) dagegen streicht ab und an ihren Kopf an seinen Füßen und macht dabei die Augen zu.

Trotzdem ist das Problem mit dem Kratzen geblieben. Wir haben gehofft, dass sie nicht mehr kratzen würde wenn sie eine Spielkameradin hat, aber irgendwie ist der Plan nicht aufgegangen.

Wir haben auch schon probiert ihre Lieblingsstellen am Sofa mit Alufolie zu bedecken (weil sie es nicht mögen) oder sie mit einem Spray einzusprayen, aber das bringt nur eine sehr kurze Zeit was (wenn überhaupt).

Meine Frau hat langsam keine Nerven mehr und jetzt durch den Kleinen auch nicht immer Zeit ständig "Nein" zu sagen bevor sie anfängt zu kratzen und hat mir schon zwei-, dreimal gesagt, wie entspannt es doch wäre ohne Katzen....

Wir, vor allem ich, wollen die Katzen eigentlich nicht weggeben und deswegen schreibe ich hier ins Forum.

Ich hoffe auf eure Hilfe. Entschuldigt den langen Text.

Danke euch
GioPanth
 
Werbung:
J

Jule390

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2009
Beiträge
29.437
Durch kratzen markieren Katzen ihr Revier.

Sie brauchen also Möglichkeiten dies zu tun.

Wir haben im ganzen Haus solche Möglichkeiten geschaffen. Einzelne, deckenhohe Kratzsäule, Kratzbäume, Katzenbettchen und sehr viele Pappkratzteile. Die sind hier der absolute Hit.

Es gibt sie teilweise sehr preisgünstig und sie sind schnell mal zu ersetzen wenn sie hinüber sind.
Unsere Kater lieben sie und nutzen sie sehr viel. Auch zum drauf schlafen. :)
 
Inai

Inai

Forenprofi
Mitglied seit
16. November 2015
Beiträge
3.055
Also erstmal ihr braucht MEHR Kratzmöglichkeiten.
Und bitte nicht solche Plüschmonster sondern RICHTIGE Kratzbäume

Bsp:
ein NO GO
Plüschmonster
71i0t-%2B3KeL._SL1500_.jpg


Der Baum ist von Plüsch überzogen, alle Kratzstangen sind recht kurz mit wenig Kratzmöglichkeiten, ein ausgiebiges kratzen ist da nicht möglich.

Sowas ist dagegen super:
61ls7SH%2BsUL._SL1000_.jpg

pet-fun-nilay.jpg


Die Katze hat viel Sisal zum kratzen, sie kann sich dabei sogar strecken.

Dann braucht ihr auch ganz viel Kratzpappe (die gibts auch Stylisch)
Bsp:
xdesign-kratzmoebel-cat-scratcher-griffoir-cat-on-singha-l-000.jpg.pagespeed.ic.3TZBme13rW.jpg


Diese Kratzmöglichkeiten stellt ihr recht zentral bei euch auf, viele auch in der Nähe des Sofas und HOFFT, dass sie die annimmt und das Sofa in ruhe lässt.
Allerdings bezweifle ich das. Kunstleder sieht Katzen meist magisch an, es fühlt sich einfach sooooo toll unter den Krallen an.
Ihr solltet überlegen das Sofa gegen ein Katzenrobusteres zu tauschen, da geht die dann vielleicht nicht mehr ran oder man sieht es nicht ;)
 
K

Knilch

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Juni 2017
Beiträge
400
Hallo GioPanth,

Off-Topic, aber ich finde es super wie es bei euch gelaufen ist. Unbedarft erste Katze geholt, informiert und gehandelt:).

Ich hatte das Problem mit der Couch (Kunstleder) auch und kann euch auch nur mehr Kratzmöglichkeiten empfehlen. Ich habe Freigänger, drei Kratzbäume, zwei Kratzstämme (70 cm hoch) und jede Menge Kratzpappen. Die kurzen Kratzstämme und Kratzpappen bekommt man schon für wenig Geld. Die Stämme sind bei mir fast etwas zu kurz, werden aber gut angenommen.

Bei mir steht ein Kratzstamm genau da neben der Couch wo sie kratzen. Am Anfang muss man natürlich immer loben wenn sie rangehen und die Couch in Ruhe lassen aber ein Versuch ist es wert.

Mein Kleiner kratzt übrigens nur vertikal, mein Großer fast nur auf horizontalen Flächen.
 
dieMiffy

dieMiffy

Forenprofi
Mitglied seit
10. Februar 2013
Beiträge
12.423
Alter
37
Ort
Jena
Ich kann auch nur den Tipp geben, es mit mehr Kratzmöglichkeiten zu versuchen. Einer unserer Kater hat anfangs immer an der Tapete gekratzt und selten am Kratzbaum. Seit wir viele Kratzpappen haben, hat sich das Problem erledigt, denn die liebt er :)

Allerdings kann ich auch bestätigen, dass Kunstleder sie magisch anzieht :rolleyes::D Unser Bett mit Kunstlederbezug... naja, frag nicht. Das nächste Bett wird aus Holz :cool:
 
Angellike

Angellike

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. Januar 2018
Beiträge
1.497
Die einen ertragen eine Pinkelkatze ewig und leiden stumm, die anderen wollen die Katzen abschaffen, weil das Sofa leidet...Hmmm...ich hab auch so einen Kratztypen. Und ein lädiertes Sofa. Aber er bringt mir soviel Lebensfreude und ist aus meinem Leben nicht mehr wegzudenken!
 
SweetCat

SweetCat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Dezember 2008
Beiträge
637
Mehr Kratzmöglichkeiten wurde ja schon gesagt. Mit der Einsprueherei hast du Recht, das haelt nicht lange aber viele Katzen moegen keinen Zitrusgeruch, das koenntest du Uebergangshalber probieren, wenn die neuen Kratzbaeume da sind, damit sie gar keine Lust mehr hat zum Sofa zu gehen. Ich habe das so gemacht, weil meine Katzen eine Weile lang an Kratzbaeumen UND einem bestimmten Kunstlederhocker(die scheinen beliebt zu sein) gekratzt haben. Habe allerdings auch schon in anderen Beitraegen gelesen, dass das auch voll in die Hose gehen kann und die Katzen dann erst recht versuchen, den Geruch zu ueberdecken:omg:. Aber wie schon gesagt hier hats super geklappt. Meine machen einen grossen Bogen um alles, was nach Zitrus riecht.
 
Jessica.

Jessica.

Forenprofi
Mitglied seit
12. Januar 2014
Beiträge
2.013
Ort
in Deutschland (NRW)
Seit fast einem Jahr macht sie es eigentlich jeden Tag, bis auf seltene Ausnahmen.

Unsere Britisch Kurzhaar war zu der Zeit zehn Monate alt. Wir haben daraufhin eine junge Katze aus dem Tierheim adoptiert. Ihr genaues Alter weiß man nicht so genau, geschätzt wurde sie damals (November 2016) auf drei Monate. Das heißt die Britisch Kurzhaar ist ca. acht Monate älter als unsere zweite Katze.

(Tischbein Küche, Tischbein Esszimmer, Bügelbrett), am Kratzbaum nur selten. Die Katze aus dem Tierheim kratzt dagegen nur am Kratzbaum. Wir haben in unserer Wohnung (4 Zim., 110 m²) zwei Kratzbäume (beide um die 140 cm hoch).

Hallo
Sind beide Katzen kastriert ?

Wir haben auch mehre Kratzbäume (davon ein deckenhoher Wandkratzbaum,Kratzpappe ,Kratzwelle ,Tonne) in der ganzen Wohnung verteilt.
Am liebsten bevorzugt unsere Katze die Kratzpappe in der Küche und da sind auch oberhalb an der Wand ein paar Kratzer.

Wenn sie ihre "fünf Minuten "hat ,sind daher auch ein paar Kratzer im Flur wenn sie sich mit dem Hinterläufen abstürzt ,zu sehen.
Aber das stört uns nicht weiter .

Ihr könnt ja auch versuchen euch noch ein paar Kratzmöglichkeiten für eure Katzen in eurer Wohnung zu besorgen und aufstellen.
Auch in der Küche oder zwischen Küche und Esszimmer,je nachdem wie euer Platz und Räumlichkeiten es zu lässt.

Wir haben seid letztes Jahr so Kunstoffleder bezogene Stühle für die Küche und da geht sie auch manchmal drauf,aber bisher ist noch nichts zerkratzt worden.
 
KatzeMo

KatzeMo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. April 2017
Beiträge
24
Vielleicht solltet Ihr auch den Standort der Kratzbäume ändern. Ich musste extra die große Kratztonne neben das Sofa stellen, zentral im Raum direkt mit Blick auf Flur und Essbereich.

Vorher wurde die Tonne kaum genutzt und dafür gelegentlich das Sofa. Der Minikratzstamm der vorher neben dem Sofa stand war nicht ausreichend. Hier gilt wohl sehen und gesehen werden und posing geht an so einem kleinen Teil einfach nicht.

Unser Kratzbaum steht hinter dem Sofa am Fenster und wird nur von Anton zum kratzen genutzt.
Die Vorlieben gibt es bei mir auch. Anton kratzt an Sisalstämmen und Momo lieber horizontal auf den Kratzpappen.
 

Ähnliche Themen

ClemzMelly
Antworten
4
Aufrufe
1K
ClemzMelly
ClemzMelly
J
Antworten
4
Aufrufe
2K
Jessica.
K
Antworten
8
Aufrufe
381
Knoedel
Knoedel
BritischeMimi
Antworten
4
Aufrufe
461
BritischeMimi
BritischeMimi
P
Antworten
9
Aufrufe
1K
Nai

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben