Hilfe

D

*Diana*

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13 April 2013
Beiträge
9
Hallöchen,
ich brauche dringend eure Hilfe.....

Wir haben unserer Katze mit 12 Wochen geholt....
Sie war zu jedem friedlich,is gleich hingegangen und hat geschmust....
Vor etwa 2 1/2 Jahren waren Freunde zu Besuch...
Die Freundin wollte nicht,das unsere Katze zu ihr kuscheln kommt und hat sie immer wieder runtergeschubst,sobald sie auf die Sessellehne gesprungen ist...
Das ging etwa ne halbe Stunde so,bis Kimmy es aufgegeben hat...
Ne Weile später is uns aufgefallen,das immer wenn wir Besuch bekommen haben,das sich Kimmy zurück gezogen hat....
Mittlerweile is es so schlimm,das unser Besuch Angst vor ihr hat...
Wenn jemand zu uns kommt,schnüffelt sie an der Hand vom Besuch und dann kommt gleich die Pfote (mal mit und mal ohne Kralle)...
Wenn der Besuch in der Wohnung rumläuft,passiert es oft,das Kimmy ihnen an die Beine mit Krallen springt...das macht sie auch ab und zu bei unserer Tochter....
Keiner darf sie anfassen,außer mein Schatz und ich.....
wenn wir sie auf dem Arm haben,auch unsere Tochter...
Wenn wir früh aufstehen,schmust sie um unsere Beine,dies macht Kimmy seit etwa 2 Monaten auch bei unserer Tochter...

Kann mir bitte jemand helfen,was ich dagegen unternehmen kann?!
 
Werbung:
K

knuddel06

Forenprofi
Mitglied seit
25 November 2009
Beiträge
13.440
Deine Katze ist seit der 12. Lebenswoche allein bei euch.
Wohnungskatze in Einzelhaltung.
Ein furchtbarer Gedanke.
Deine Katze spielt so wie sie es mit einem Artgenossen tun würde.
Das ist völlig normales Verhalten.
Was würdest du tun wenn du 6 Jahre völlig allein unter Katzen wärst?
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5 Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
Einzelhaltung?
Was rechtfertigt das "Hilfe"?
 
D

*Diana*

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13 April 2013
Beiträge
9
Dieses Verhalten is aber nicht von Anfang an....

Es is erst,seitdem das mit meiner Freundin vorgefallen ist....
Vorher war sie ja auch zu Besuch friedlich...
 
D

*Diana*

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13 April 2013
Beiträge
9
Ja Einzelhaltung....

Hilfe, da ich Hilfe benötige....
Is das falsch???
 
K

knuddel06

Forenprofi
Mitglied seit
25 November 2009
Beiträge
13.440
Dieses Verhalten is aber nicht von Anfang an....

Es is erst,seitdem das mit meiner Freundin vorgefallen ist....
Vorher war sie ja auch zu Besuch friedlich...

Manche Katzen resignieren.
Das es mit der Freundin zusammen hängt glaube ich nicht.
Zu eurer Katze hätte im Kittenalter schon ein zweites Kitten gehört.
Das was du beschreibst sind die typischen Probleme mit einer Einzelkatze.
Warum war sie eigentlich immer Einzelkatze?
 
An-Ka

An-Ka

Forenprofi
Mitglied seit
24 Juni 2012
Beiträge
1.493
Ort
Heidelberg
Eure Katze brauch dringend einen Kumpel.

Thema Besuch:
Sie hat schlechte Erfahrungen mit Besuchern gemacht. Die Maßregelung deiner Freundin kann für eine sensible Katze schon zu viel gewesen sein. Oder wie würdest du es finden, wenn jemand Fremdes dich in deiner Wohnung von dir sonst zugänglichen Plätzen vertreibt?
 
D

*Diana*

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13 April 2013
Beiträge
9
  • #10
An-Ka ich weiß,das es an dieser schlechten Erfahrung liegt,wegen den Besuchern....
Deswegen hätte ich ja gerne Tipps,was ich dagegen machen kann.....


Mein Schatz will keine zweite Katze...
Wenn es nach mir ginge,hätten wir schon lange eine Zweite...
 
Levidien

Levidien

Forenprofi
Mitglied seit
12 November 2012
Beiträge
1.632
Ort
Sachsen
  • #11
solche Ausflüchte kennen wir hier zu genüge, entweder zweite Katze oder gebt sie wohin wo sie Kumpels hat!
 
Werbung:
D

*Diana*

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13 April 2013
Beiträge
9
  • #12
Kann man den Threadtitel im nachhinein noch ändern???
 
D

*Diana*

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13 April 2013
Beiträge
9
  • #13
Was heißt hier bitte Ausflüchte???
Es ist so wie ich es schreibe....
 
Levidien

Levidien

Forenprofi
Mitglied seit
12 November 2012
Beiträge
1.632
Ort
Sachsen
  • #14
das glaub ich dir ja gern. Aber hier gehts nicht um das was dein Freund will. Sondern um das was eure Katze BRAUCHT! Sie ist ein Lebewesen und hat Bedürfnisse, die Beste Nahrung und das beste vom besten kann einen Kumpel nicht ersetzen!
Setz dich DURCH! Uns Frauen wird Wortgewantheit nachgesagt, nutze das!
 
An-Ka

An-Ka

Forenprofi
Mitglied seit
24 Juni 2012
Beiträge
1.493
Ort
Heidelberg
  • #15
An-Ka ich weiß,das es an dieser schlechten Erfahrung liegt,wegen den Besuchern....
Deswegen hätte ich ja gerne Tipps,was ich dagegen machen kann.....

Ok, dann ein Tipp:
Überzeug deinen Mann, dass eine zweite Katze her muss. Gut sozialisiert, im gleichen Alter, ähnlicher Charakter, gleiches Geschlecht.
Einzelhaltung von (Wohnungs)Katzen ist ein No-Go. Eure Katze hat seit sie 12 Wochen alt ist keinen Kontakt mehr zu Artgenossen gehabt, durfte nie wieder den Duft einer anderen Katze riechen, sich den Po und die Ohren putzen lassen, mit einer Katze spielen und raufen, sich gegenseitig gurrend Nasenküsschen geben oder gemeinsam am Fenster die Nachbarschaft beobachten - kurz und knapp : das ist grausam!:(
Gut möglich, dass eine zweite Katze auch euer "Problem" mit Besuchern löst.
 
D

*Diana*

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13 April 2013
Beiträge
9
  • #16
Und was is,wenn das "Problem" dann trotzdem noch besteht und die Zweite Katze sich das dann vielleicht von unserer jetzigen Katze abschaut,da sie ja schon länger hier is???
Davor habe ich halt auch Angst...
Deswegen würde ich da vorher gerne etwas unternehmen...
 
Levidien

Levidien

Forenprofi
Mitglied seit
12 November 2012
Beiträge
1.632
Ort
Sachsen
  • #17
Angst schaut man sich nicht ab, brauchts schon nen Auslöser.
Es sit natülich wichtig das die Katze dazu passt. ABER ERSTMAL EINE HABEN! dann kannst schauen was los ist oder was sich klärt.
Mach dir nicht sorgen um ungelegte Eier. HOL NE ZWEITE KATZ!
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5 Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
  • #18
Lass den Besuch Leckerchen verteilen.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.336
Ort
NRW
  • #19
Es kann auch sein, dass Kimmy das Schubsen Deiner Freundin als Spiel verstanden hat. Katzenkinder untereinander sind da durchaus auch mal ziemlich grob.

Und vielleicht verbindet sie nun Besuch mit Spielpartner. Dafür spricht auch, dass Kimmy das Spielchen auch mit Eurer Tochter macht.

Wenn Ihr nicht wollt, dass sich das noch weiter verselbständigt, dann führt an einer passenden Spielgefährtin kein Weg vorbei. Wieso ist Dein Mann gegen eine zweite Katze? Im Doppelpack machen Katzen weitaus weniger Arbeit, weil sie den Menschen nicht so fordern. Und Eurer Kind wird jede Menge lernen, wenn es zwei Katzen miteinander beobachten kann.

LG Silvia
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
12
Aufrufe
3K
Shaja
Antworten
5
Aufrufe
611
gunrose
Antworten
9
Aufrufe
974
tiedsche
Antworten
2
Aufrufe
858
Peppels89
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben