Hilfe!!!

  • Themenstarter Cileste
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
C

Cileste

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. August 2011
Beiträge
12
Mein Kater musste am Sonntag wegen Schmerzen im Hinterleib zum Nottierarzt. Die haben sofort festgestellt, dass die Blase knallvoll war. Es wurde entschieden, dass er in Narkose gelegt wird und einen Dauerkatheter bekommt. War dann 2 Tage in der Klinik und gestern vormittag wurde der Katheter gezogen und er durfte mit nach Hause. Befund: Struvit-Kristalle, Blasenentzündung.
Seit er zu Hause war, zitterte er hin und wieder (als wäre ihm kalt). Er lag nur rum, schnurrt aber, wenn ich ihn streichle!
Er trinkt recht viel, gefressen hat er nur Leckerlis.
Aber er ging nicht selbst zum Katzenklo. In der Nacht wieder miauen, schmerzen, ab zum Nottierarzt. Narkose, Katheter, Blase mehrmals gesült, er durfte mit nach Hause.
Heute Vormittag zur Kontrolle, Blase wieder voll (!!!)
Also, wieder Narkose (die 3. in 3 Tagen), Dauerkatheter bis Donnerstag Abend, dann soll er bis Freitag in der Klinik bleiben und dann wird entschieden, ob er eine Penisamputation bekommt. Auch das wäre aber keine Garantie. Wenn die Verstopfung ganz weit hinten liegt, ändert sich dann auch nichts und dann bleibt nur noch einschläfern!

Gerade Anruf vom TA bekommen. Jetzt sind die Nierenwerte (Kreatinin) auf 7,5 oben. Das auch noch!!! Und das obwohl seine Blase ja regelmäßig geleert wurde! Ich kann bald nicht mehr! Kann nur noch heulen, wohl auch, weil ich 3 fast schlaflose Nächte hinter mir habe!
 
Werbung:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Bitte erkundige Dich, was gegen die Neubildung von Kristallen gemacht wird, das ist wichtiger als alles andre!

Laß Dir die kompletten Blut- und Harntestwerte aushändigen!!!

Trockenfutter ist absofort absolut tabu! Achte auf sehr viel Trinken, Naßfutter mit Wasser anreichern, mit wenigen Tropfen anfangen.
Welches Futter gibst Du jetzt?


Zugvogel
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
Hallo, tut mir leid.

Aber wir haben hier wirklich einige User die ganz ähnliche Dinge erlebt haben und ich hoffe, sie werden Dir
mit Ihren Beiträgen weiterhelfen können.


Alles Gute, drücke Euch die Daumen
LG
 
C

Cileste

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. August 2011
Beiträge
12
Den Tip mit dem Futter würde ich ja gerne befolgen, aber:
Ich hatte in den jeweils 12 Stunden zwischen Katheter raus - Spülung - neuer Katheter ja nichtmal die Chance ihm etwas zu geben!
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
aus www.tierarzt-berstadt.de

Wie heilt man Harnröhrenverstopfung bei FLUTD/FUS?
Wenn es zur Verstopfung der Harnröhre durch Blasengrieß gekommen ist, ist Not am Mann. Ihr Kater muß schnellstens behandelt werden. Je nach Zustand können wir (ggf. unter muskelentspannender Sedation) einen Harnkatheter legen und vielleicht die Harnröhre und die Blase freispülen. Leider klappt dies nicht immer. Manchmal muß in Extremfällen die Spitze des Penis in einer Operation amputiert werden, um die Engstelle zu beseitigen. Keine Angst: dies klingt schlimmer, als es ist, denn Ihr Kater braucht die Penisspitze nicht zum Urinabsatz. Durch den Blasenschließmuskel wird sich der Urin auch weiterhin normal und kontrolliert entleeren (der Kater wird durch die Operation NICHT inkontinent).


Wie behandelt man FLUTD/FUS?
Leider stellt diese Erkrankung häufig ein wiederkehrendes Problem dar; das Problem ähnelt den chronischen Blasenerkrankungen beim Menschen. Man behandelt; die Katze wird scheinbar wieder voll gesund, und nach einigen Wochen oder Monaten geht das Ganze von vorne los. Deshalb ist es wichtig, die Behandlung konsequent durchzuführen und u.A. sogar über einen längeren Zeitraum fortzusetzen.

Je nach Befund wird Ihre Katze ein Antibiotikum erhalten, homöopathische Medikamente, die die Blase beruhigen und den Durst steigern (um den Spüleffekt zu nutzen), eine urinansäuernde Paste, ein entkrampfendes und schmerzlinderndes Medikament oder sogar eine spezielle Harndiät bekommen. Struvitgrieß bzw. -steine können meist sogar mit einer Diät aufgelöst werden. Bei Calciumoxalat ist dies schwieriger: durch Kontrollen wird geklärt, ob die Therapie greift, oder vielleicht zustätzliche Maßnahmen nötig sind. In einzelnen Fällen von hartnäckigen Blasensteinen muß sogar die Blase in einer Operation entleert und gespült werden



LG
 
C

Cileste

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. August 2011
Beiträge
12
Danke für die Info!
Meine größte Sorge ist momentan der NIerenwert von 7,5. TA meinte, der muss mind auf 3,5 runtergehen, damit er leben kann!
 
C

Cileste

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. August 2011
Beiträge
12
Sorry, hab ich vergessen. Naja, das ist etwas schwierig zu beantworten. Ich hab eine zweite Katze. Die haben wir immer wieder mal beobachtet, wie sie auf ein heruntergefallenes Handtuch pieselt. Hin und wieder war etwas auf der Couch und da haben wir angenommen, dass sie es war. Könnte im Nachhinein natürlich auch der Kater gewesen sein!
 
C

Cileste

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. August 2011
Beiträge
12
Sodala, gerade mit TA telefoniert! Sie bekommen nur schwer Harn über den Katheter raus. Sie haben festgestellt, dass die Engstelle ganz oben bei der Blase sitzt, somit ist Penisamputation hinfällig. Der Katheter bleibt noch bis morgen drinnen und wenn dann nichts geht, wird die BLase eröffnet um diesen Schlick rauszubekommen. Dann muss mit Futter geschaut werden, dass sich keine neuen Kristalle bilden.
 
V

valentinery

Forenprofi
Mitglied seit
3. April 2009
Beiträge
7.243
Ort
Bärlin
Oh je, ich drücke euch die Daumen!

Aber du solltest diese Zeit nun nutzen und dich schnell ins Thema einlesen! Nur weil die Kristalle ausgeräumt werden, heißt es nicht, dass sie nicht wieder kommen können!

Hier mal als Einstieg ganz interessant: http://www.cuxkatzen.de/html/harnverlegung.html

Besorge dir schon mal Teststreifen von Madaus Uralyt U.

Wenn dein Schatz wieder zu Hause ist, musst du den Urin auf den pH Wert hin untersuchen, damit du richtig ansäuern kannst...

Also dann erst mal viel Erfolg!
 
C

Cileste

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. August 2011
Beiträge
12
  • #10
Er hat´s leider nicht geschafft! Harnleiterruptur, heute Früh Krampfanfälle!Der Tierarzt hat ihn sofort erlöst! :(
Tut mir leid, kann im Moment nicht mehr schreiben!
 
J

Jule390

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2009
Beiträge
29.437
  • #11
Werbung:
V

valentinery

Forenprofi
Mitglied seit
3. April 2009
Beiträge
7.243
Ort
Bärlin
  • #12
Äh bitte was? :eek:

Ach je, das tut mir furchtbar leid :( Wie traurig...

Für die nächste Zeit wünsche ich dir viel Kraft...
 
nikita

nikita

Forenprofi
Mitglied seit
16. Dezember 2008
Beiträge
3.288
  • #13
Wie schrecklich!
Das tut mir sehr leid, habe die Geschichte gerade erst gelesen und bin über den Ausgang wirklich schockiert.
Ich wünsche dir viel Kraft, um das alles zu verarbeiten.
 
Selli

Selli

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Mai 2011
Beiträge
789
Ort
Munster(Oertze)
  • #14
das tut mir sehr,sehr leid..............

komm gut rüber,kleiner....
 
Cora1977

Cora1977

Forenprofi
Mitglied seit
11. April 2011
Beiträge
1.121
Ort
Freiburg im Breisgau
  • #15
Auch ich habe diesen Beitrag gerade erst entdeckt und bin schockiert! Ich wünsche Dir ganz viel Kraft und alles Liebe! Du hast alles getan, was in Deiner Macht stand. Es tut mir wirklich unendlich leid! Liebe Grüße
 
rlm

rlm

Forenprofi
Mitglied seit
19. Februar 2011
Beiträge
16.078
  • #16
Mensch, das ist ja schlimm,dies hätte man nicht erwartet.
Es tut mir sehr leid.
Liebe Grüsse
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #17
Ich wünsch dir viel Kraft.:(
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #18
Ich bin erschüttert!

Gute Reise, lieber Kater, leb wohl!


400_3037306664623131.jpg



Tieftrauriger Zugvogel
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
  • #19
Das ist eine schlimme Nachricht...

Es tut mir sehr leid - gute Reise Katermann.

Alles Gute für Dich, viel Kraft.


LG
 
Männilein

Männilein

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. November 2009
Beiträge
358
  • #20
Es tut mir wirklich sehr leid...komm gut über die Regenbogenbrücke, kleiner Kerl...
 
Werbung:

Ähnliche Themen

H
Antworten
10
Aufrufe
26K
Zugvogel
Z
F
Antworten
17
Aufrufe
6K
Petra-01
S
Antworten
2
Aufrufe
2K
Paulone
Paulone
D
Antworten
6
Aufrufe
6K
Seppi*2010
S
Miauchen
Antworten
21
Aufrufe
5K
Zugvogel
Z

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben