Hilfe! Zwei Sorgenkinder

Emelie12

Emelie12

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15 April 2012
Beiträge
21
Hallo Katzenfreunde,

wir brauchen dringend Hilfe!
Im Januar ist meine liebe, kleine Emelie verstorben. Es war klar, dass wir nicht allein bleiben und so adoptierten wir die nicht weniger liebe und kleine Mina aus dem Tierheim. Sie ist eine Perserdame ca. 3 Jahre alt und kommt aus sehr schlechter Haltung. Mina ist eine Wohnungskatze. Wir haben noch einen schönen Balkon, der natürlich abgesichert ist. Im Tierheim hat man uns geraten, wenn sie sich eingewöhnt hat, sollten wir doch noch einen Kater adoptieren. Vor über 3 Wochen ist dann Mickey eingezogen, ein lieber, grosser Perserkater auch etwa 3 Jahre alt. Beide Katzen sind Kastriert.
Unsere Mina ist jetzt fast 3 Monate bei uns und Mickey 3 Wochen.Ein paar Tage vor Mickeys Einzug, fing Mina an zu Speicheln und Schaum zu erbrechen. Als der Kater da war, wurde es immer schlimmer und Mina musste stationär aufgenommen werden, weil sie nicht mehr trinken und fressen konnte. Es wurde eine Magenschleimhautentzündung diagnostiziert. Es wurde alles gründlich untersucht und die Blutwerte waren ok. Mina war eine Woche ganz krank und es war so schlimm, dass wir dachten sie stirbt, weil sie auch in dieser Wochen weder selbständig getrunken noch gefressen hat. Ich war fix und fertig. Jetzt geht es aber wieder besser. Sie ist immer noch nicht so gut drauf, denn sie frisst wenig.
Jetzt kommt das eigentliche Problem. Zu Anfang haben sich Katze und Kater ganz gut verstanden. Fast 3 Wochen kein Knurren, Fauchen oder Angreifen. Seit einigen Tagen jedoch, hat der Kater es auf Mina abgesehen, lauert ihr auf (sogar vor dem Klo). Er springt sie an, beisst sie andeutungsweise in den Nacken. Er ist ein ein kleiner Draufgänger :aetschbaetsch1:
Leider ist es so, dass Mina kaum noch essen oder trinken möchte, denn sie ist so unentspannt, dreht sich immer um, ist schreckhaft und schaut uns kaum noch richtig mit ihren schönen Augen an. Ist das schon Mobbing vom Kater, oder ist das noch normal? Zum Glück bin ich zur Zeit den ganzen Tag zu Hause. Ich bin auch schon ganz krank, wenn ich sehe wie sie leidet. Leidet sie wirklich? Frisst sie wenig wegen der Magen-Geschichte oder ist es Mickey, der Terror-Kater:grr: Zwischendurch liegen beide zusammen auf dem Bett oder im Flur auf dem Teppich.
Für eure Hilfe wäre ich sehr dankbar!
Eure Emelie

Ich habe noch etwas vergessen.....
Mina zeigt seit ihrer Krankheit folgende Symtome: Wenn sie auf dem Rüchen oder auf der Seite liegt zittert sie am ganzen Körper. Zuerst waren es nur die Hinterläufe, jetzt ist es auch schon vorne. Sie ist im wachen Zustand und es hat nichts mit Schnurren zutun. Wenn jemand von Euch ähnliche Erfahrungen mit Perserkatze hat, bitte Melden!
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Katzenherzchen

Katzenherzchen

Forenprofi
Mitglied seit
15 August 2009
Beiträge
8.738
Ort
Bei Koblenz
Hallo

Leider hat man euch da schlecht beraten.

Zu einer Katze sollte man lieber eine Katze nehmen.

Der Kater spielt wie Kater es tun und das ist für Katzen oft zu ruppig.

Ich persönlich würde nun zu einem weiteren Kater raten damit er jemanden zum raufen hat und die Katze wieder Ruhe bekommt.
 
Emelie12

Emelie12

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15 April 2012
Beiträge
21
Danke für deine Antwort!

Hallo Katzenfreundin!

Ich habe mich vorher auch schlau gemacht und da hat jeder so seine Erfahrung.
Viele Leute haben mit geraten, einen Kater zu zu adoptieren, weil es unter Katzenladys auch echt Stress geben kann. Ich hatte immer Perser und war der Meinung, dass sie eh ruhiger und ausgeglichener sind.
Ich werde auf jeden Fall nicht noch einen Kater nehmen. Kann sein das er sie dann mehr in Ruhe lässt, aber was ist wenn dann beide Mina als Spielzeug nehmen? Sie ist ein wirklich zartes Wesen.....

Miau von Emelie
 
Katzenherzchen

Katzenherzchen

Forenprofi
Mitglied seit
15 August 2009
Beiträge
8.738
Ort
Bei Koblenz
Das ist eher selten der Fall das dann noch die Katze belästigt wird.

Wenn du keinen Kater dazu möchtest mußt du wahrscheinlich den Kater abgeben und eventuell eine Katze dazu nehmen.

Du siehst ja das es nicht klappt und er spielt nur, so wie es Kater nunmal tun.
 
Piratenkaterchen

Piratenkaterchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29 August 2011
Beiträge
713
Alter
30
Ort
Augsburg
Ich muss hier Katzenherzchen absolut beipflichten, dein Kater scheint ganz normal zu spielen du solltest mal sehen wie hier die fetzten fliegen wenn meine 2 Buben loslegen. Zu mir kommt jetzt auch ein Mädchen ABER diese ist sehr resolut und rauft auch gerne. Es kommt immer auf den Charakter deines Tieres an.
Beraten wurdest du Falsch, denn Katze und Katze bzw Kater und Kater funktioniert in den meisten Fällen besser!

Wenn dein Mädchen so zart und vorsichtig ist kann ich dir nur anraten einen zweiten Kater zum raufen für deinen Bub zu holen (normal gehen die auch nicht zu zweit dann auf ein Mädel, die wollen ja nur spielen und leider grober als die Weiber ;) )
Oder aber du gibst deinen Bub weg und holst dir ein passendes Mädchen dazu, was ich selbst nicht könnte :sad: aber ich denke viel mehr möglichkeiten wirst du nicht haben.

Wobei man auch noch abwarten kann da eine ZuSaFü ja ein wenig dauert ;) Im Endeffekt kennst du deine Katzen am Besten. Für mich gäbe es nur die Variante eins!

Was mir viel mehr sorgen macht ist das zittern deiner Katze! Lass das doch bitte mal gründlich untersuchen, vielleicht von einem anderen TA das du eine zweite meinung hast!

Glg
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22 Januar 2010
Beiträge
28.977
Alter
53
Ort
NRW
hm. ich bin nicht sicher, ob das "problem" wirklich kater plus katze ist.

in erster linie sehe ich den auslöser in der erkrankung. welche diagnose wurde denn gestellt? was wird an therapie gemacht?
 
Katze Mia

Katze Mia

Benutzer
Mitglied seit
2 April 2012
Beiträge
33
Ort
Franken
Hallo Emelie,

wir stecken auch gerade in einer Zusammenführung Kater und Katze (beide Persermix). Sie sind beide gleich alt, Mia ist schon seit einem Jahr bei uns, Monty seit 4 Wochen.

Wir haben auch das gleiche Problem, er "belästigt" sie auf dem Klo, schleicht sich von hinten an und erschreckt sie. Bisher haben wir das so gemacht, dass wir ihn wortlos (die Katze auf dem Klo darf ja nicht erschreckt werden) aus dem Zimmer rausgetragen haben oder ihn, wenn es uns aufgefallen ist, gleich daran gehindert haben ihr hinterher zu rennen. Es hat sich mittlerweile auch gebessert und es interessiert ihn kaum mehr, wenn er sie scharren hört.

So wie sich das bei dir anhört, würde ich sagen, er will spielen.

Ich weiß jetzt nicht, wie andere das sehen und hoffe, ich bekomme dafür keinen Ärger, aber wenn deine Mina noch schwach ist und sich eigentlich erholen muss, würde ich dafür sorgen, dass sie so wenig wie möglich von Mickey gestört wird und mit der "richtigen" Zusammenführung erst anfangen, wenn sie bei Kräften ist. Klar fängst du dann wieder von vorne an, aber jetzt hat sie doppelt Stress. Die Frage ist auch, hat es kein Gefauche gegeben, weil sie einfach keine Kraft hat zu fauchen und zu wehren oder verstehen sie sich wirklich schon so schnell so gut?

Kater abgeben oder einen neuen dazu; das kannst du glaube ich erst entscheiden, wenn du zwei gesunde Tiere hast, die auch die Möglichkeit haben/hatten sich richtig aufeinander einzulassen.

Viele Grüße!
 
Emelie12

Emelie12

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15 April 2012
Beiträge
21
wir haben hier Bub und Mädel und jetzt nach 6 Monaten, klappt es endlich und die beiden lieben sich, spielen miteinander, raufenmiteinander, liegen zusammen ganz nah und gucken sich auch schonmal den ganzen Tag nicht an, bei sowas muss man wirklich sehr viel Geduld haben und die haben wir :pink-heart:.

wenn sie sich anfangs gefetzt haben, sind wir erstmal nicht dazwischen, nur wenn es so grob ist wie bei unseren, dann muss man auch schon mal dazwischen gehen und das war anfangs sehr schwer und oft :(.

aber wir haben es geschafft

Du siehst also es gibt mehrere Sichtweisen, aber in Deinem Fall würde ich meinen Vorschreiberinnen beipflichten und Recht geben.

gruß rica

Hallo Rica,

ich freu mich für euch, dass ihr es geschafft habt, deshalb hab ich ja auch noch Hoffnung. Mina verkriecht sich aber nicht, und lässt sich aich nichts mehr gefallen, heute hat es einen auf die Fellnase von ihr gegeben!:wow:
 
Emelie12

Emelie12

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15 April 2012
Beiträge
21
hm. ich bin nicht sicher, ob das "problem" wirklich kater plus katze ist.

in erster linie sehe ich den auslöser in der erkrankung. welche diagnose wurde denn gestellt? was wird an therapie gemacht?

Hallo,

Mina hatte Magenschleimhautentzündung, leider weiss ich nicht viel über ihre Vergangenheit, sie hat es aber nicht gut gehabt. Sie hat Antibiotika bekommen und ich gebe ihr immer Kamillentee, der ihr sehr gut tut. Das Futter sollte umgestellt werden, das frisst sie aber nicht. Also bekommt sie lt. Klinik ihr altes Futter. Es geht ihr ja auch schon besser, obwohl ich das Gefühl habe, dass ihr manchmal schon etwas übel ist. Das zur gleichen Zeit der Kater kam, ist dumm gelaufen. Das mit dem Zittern, wenn sie auf dem Rücken liegt, macht mir auch Sorgen, allerdings ist die von Kopf bis Fuß untersucht worden, alles in Ordnung. Die Blutwerte sehr gut. Ich hab schon an Futterallergie gedacht, aber dann käme das sehr spät, dass hat sie ja auch schon auf der Pflegestelle bekommen.
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22 Januar 2010
Beiträge
28.977
Alter
53
Ort
NRW
  • #10
Hallo,

Mina hatte Magenschleimhautentzündung, leider weiss ich nicht viel über ihre Vergangenheit, sie hat es aber nicht gut gehabt. Sie hat Antibiotika bekommen und ich gebe ihr immer Kamillentee, der ihr sehr gut tut. Das Futter sollte umgestellt werden, das frisst sie aber nicht. Also bekommt sie lt. Klinik ihr altes Futter. Es geht ihr ja auch schon besser, obwohl ich das Gefühl habe, dass ihr manchmal schon etwas übel ist. Das zur gleichen Zeit der Kater kam, ist dumm gelaufen. Das mit dem Zittern, wenn sie auf dem Rücken liegt, macht mir auch Sorgen, allerdings ist die von Kopf bis Fuß untersucht worden, alles in Ordnung. Die Blutwerte sehr gut. Ich hab schon an Futterallergie gedacht, aber dann käme das sehr spät, dass hat sie ja auch schon auf der Pflegestelle bekommen.

naja. auch eine allergie kann sich entwickeln. aber das glaub ich nicht.

schonkost ist ja eher vielfältig, ich würde dringend dazu raten, da ein bisschen am ball zu bleiben. hier im forum gibt es viele ernährungsthreads, die können dir bzw euch sicher helfen.
 
J

Julyanne

Forenprofi
Mitglied seit
23 Februar 2012
Beiträge
1.024
Ort
Portugal
  • #11
Hallo Rica,

ich freu mich für euch, dass ihr es geschafft habt, deshalb hab ich ja auch noch Hoffnung. Mina verkriecht sich aber nicht, und lässt sich aich nichts mehr gefallen, heute hat es einen auf die Fellnase von ihr gegeben!:wow:

das klingt doch schonmal viel besser.
es ist wichtig, dass die katze sich zu behaupten weiß!
wir haben hier auch ein kater-katze-pärchen und auch hier will der kater öfter mal raufen, was kätzchen gar nicht fein findet.
dann gibts einen auf die rübe und dann ist meist auch schon wieder schluss. wenn nicht, wird sie auch mal etwas rabiater und er hat auch schon ein paar kratzer abbekommen.
solange sie keine angst vor ihm hat, ist das glaube nicht so tragisch - nicht alle katzen werden dickste freunde. muss ja auch nicht sein.

wenn du die möglichkeit hast, würde ich vlt trotzdem in ferner zukunft (in 6 monaten bis einem jahr vlt, wenn die beiden sich zusammen gerauft haben) ein katerchen zum raufen dazuholen.
aber im gegensatz zu den anderen meinungen habe ich schon öfter gehört, dass es dann zu mobbing der dame kam, und wenn deine anfangs angst hatte, würde ich das nicht riskieren und einen sehr, sehr sozialen kater dazuholen.
wäre übrigens auch meine vorgehensweise, wenn ich mir eine dritte katze leisten könnte.
 
Werbung:
J

Julyanne

Forenprofi
Mitglied seit
23 Februar 2012
Beiträge
1.024
Ort
Portugal
  • #12
nochwas: was genau für futter hat sie vorher bekommen und sollte sie laut klinik bekommen?
 
Emelie12

Emelie12

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15 April 2012
Beiträge
21
  • #13
Hallo Emelie,

wir stecken auch gerade in einer Zusammenführung Kater und Katze (beide Persermix). Sie sind beide gleich alt, Mia ist schon seit einem Jahr bei uns, Monty seit 4 Wochen.

Wir haben auch das gleiche Problem, er "belästigt" sie auf dem Klo, schleicht sich von hinten an und erschreckt sie. Bisher haben wir das so gemacht, dass wir ihn wortlos (die Katze auf dem Klo darf ja nicht erschreckt werden) aus dem Zimmer rausgetragen haben oder ihn, wenn es uns aufgefallen ist, gleich daran gehindert haben ihr hinterher zu rennen. Es hat sich mittlerweile auch gebessert und es interessiert ihn kaum mehr, wenn er sie scharren hört.

So wie sich das bei dir anhört, würde ich sagen, er will spielen.

Ich weiß jetzt nicht, wie andere das sehen und hoffe, ich bekomme dafür keinen Ärger, aber wenn deine Mina noch schwach ist und sich eigentlich erholen muss, würde ich dafür sorgen, dass sie so wenig wie möglich von Mickey gestört wird und mit der "richtigen" Zusammenführung erst anfangen, wenn sie bei Kräften ist. Klar fängst du dann wieder von vorne an, aber jetzt hat sie doppelt Stress. Die Frage ist auch, hat es kein Gefauche gegeben, weil sie einfach keine Kraft hat zu fauchen und zu wehren oder verstehen sie sich wirklich schon so schnell so gut?

Kater abgeben oder einen neuen dazu; das kannst du glaube ich erst entscheiden, wenn du zwei gesunde Tiere hast, die auch die Möglichkeit haben/hatten sich richtig aufeinander einzulassen.

Viele Grüße!

Hallo!

Also Mina ist eigentlich schon wieder ganz gut drauf. Als sie so krank war, hat Micky sie in Ruhe gelassen, aber jetzt scheint es "ernst" zu werden!:grr:

Seitdem er sich so verhält, facht sie ihn auch an und heute Morgen hat er einen auf seine Fellnase bekommen! Den ganzen Morgen über war er auf Krawall aus. Für mich und meinen Mann sieht das auch nur nach Rauferei, also Spielen aus. Sie schreit dann erst immer und das hört sich ja nicht gerade harmlos an. Vor einer Stunde, hat er ihr wieder aufgelauert und das war schon etwas heftiger. Ich bin dazwischen gegangen und hab ihn ins Arbeitszimmer gesperrt. Und was macht Madam? Steht die ganze Zeit vor der verschlossenen Tür und schaut mich böse an, als wolle sie sagen "Warum hast Du das gemacht?" Ich hab dann die Tür aufgemacht und sie ist sofort zu ihm rein. Er saß unterm Stuhl. Sie ist einmal herum gelaufen und als sie aus dem Zimmer ging hat sie sich zu ihm umgedreht und er ist ihr dann in den Flur gefolgt, wo sie dann beide ganz artig langen.
Wollen die mich veräppeln?:aetschbaetsch2:
 
J

Julyanne

Forenprofi
Mitglied seit
23 Februar 2012
Beiträge
1.024
Ort
Portugal
  • #14
Hallo!

Also Mina ist eigentlich schon wieder ganz gut drauf. Als sie so krank war, hat Micky sie in Ruhe gelassen, aber jetzt scheint es "ernst" zu werden!:grr:

Seitdem er sich so verhält, facht sie ihn auch an und heute Morgen hat er einen auf seine Fellnase bekommen! Den ganzen Morgen über war er auf Krawall aus. Für mich und meinen Mann sieht das auch nur nach Rauferei, also Spielen aus. Sie schreit dann erst immer und das hört sich ja nicht gerade harmlos an. Vor einer Stunde, hat er ihr wieder aufgelauert und das war schon etwas heftiger. Ich bin dazwischen gegangen und hab ihn ins Arbeitszimmer gesperrt. Und was macht Madam? Steht die ganze Zeit vor der verschlossenen Tür und schaut mich böse an, als wolle sie sagen "Warum hast Du das gemacht?" Ich hab dann die Tür aufgemacht und sie ist sofort zu ihm rein. Er saß unterm Stuhl. Sie ist einmal herum gelaufen und als sie aus dem Zimmer ging hat sie sich zu ihm umgedreht und er ist ihr dann in den Flur gefolgt, wo sie dann beide ganz artig langen.
Wollen die mich veräppeln?:aetschbaetsch2:


haha, das hört sich eins zu eins nach unserer situation an! das gleiche hätte auch ich schreiben können.
ich denke, dass das ein gutes zeichen dafür ist, dass sich die beiden eigentlich ganz gut verstehen und der katze einfach nur die spielweise des katers zu viel ist.
da kann ich nur raten, dass zu machen, was wir machen:
abwarten.
vielleicht versteht der kater es auch irgendwann, wenn er zum 100. mal einen auf die rübe bekommen hat ;)
und selbst, wenn nicht - solange dabei für beide keine stresssituation entsteht und/oder sie sich wehtun, kann das denke mal auch so bleiben.
 
Emelie12

Emelie12

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15 April 2012
Beiträge
21
  • #15
nochwas: was genau für futter hat sie vorher bekommen und sollte sie laut klinik bekommen?

Hallo Julyanne!

Sie bekommt seit Dezember 2011 Royal Canin für Perser und Rojal Canin hair and skin von mir seit Ende Januar noch dazu. Die Klinik hat Royal Canin Gastro Intestinal gegeben, was sie aber nicht fressen möchte. Ihr Zittern macht mir manchmal echt Angst. Das hat sie seit sie so krank war. Nur wenn sie auf dem Rücken liegt!
 
Emelie12

Emelie12

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15 April 2012
Beiträge
21
  • #16
haha, das hört sich eins zu eins nach unserer situation an! das gleiche hätte auch ich schreiben können.
ich denke, dass das ein gutes zeichen dafür ist, dass sich die beiden eigentlich ganz gut verstehen und der katze einfach nur die spielweise des katers zu viel ist.
da kann ich nur raten, dass zu machen, was wir machen:
abwarten.
vielleicht versteht der kater es auch irgendwann, wenn er zum 100. mal einen auf die rübe bekommen hat ;)
und selbst, wenn nicht - solange dabei für beide keine stresssituation entsteht und/oder sie sich wehtun, kann das denke mal auch so bleiben.

:smile:
Ich hab das Gefühl das sie sich schon mögen....wissen aber miteinander noch nichts anzufangen! Ich weiss nur nicht, warum er das jetzt erst macht und in den 3 Wochen zuvor war alles ok!
 
Emelie12

Emelie12

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15 April 2012
Beiträge
21
  • #17
naja. auch eine allergie kann sich entwickeln. aber das glaub ich nicht.

schonkost ist ja eher vielfältig, ich würde dringend dazu raten, da ein bisschen am ball zu bleiben. hier im forum gibt es viele ernährungsthreads, die können dir bzw euch sicher helfen.

Ich danke Dir!:smile:
 
J

Julyanne

Forenprofi
Mitglied seit
23 Februar 2012
Beiträge
1.024
Ort
Portugal
  • #18
Hallo Julyanne!

Sie bekommt seit Dezember 2011 Royal Canin für Perser und Rojal Canin hair and skin von mir seit Ende Januar noch dazu. Die Klinik hat Royal Canin Gastro Intestinal gegeben, was sie aber nicht fressen möchte. Ihr Zittern macht mir manchmal echt Angst. Das hat sie seit sie so krank war. Nur wenn sie auf dem Rücken liegt!

das ist doch aber alles trofu, oder irre ich mich da?!
ich weiß nicht, wie das im zusammenhang zu der krankheit steht, aber ansonsten würde ich empfehlen, auf nassfutter umzustellen!
 
J

Julyanne

Forenprofi
Mitglied seit
23 Februar 2012
Beiträge
1.024
Ort
Portugal
  • #19
:smile:
Ich hab das Gefühl das sie sich schon mögen....wissen aber miteinander noch nichts anzufangen! Ich weiss nur nicht, warum er das jetzt erst macht und in den 3 Wochen zuvor war alles ok!

wäre mir da nicht so sicher - wie gesagt, unsere situation klingt sehr, sehr ähnlich und wir haben die beiden jetzt 6,5 wochen. sind übrigens zusammen eingezogen und kannten sich auch bereits vorher von der pflegestelle.
aber am meisten hilft wohl abwarten ;)
 
Emelie12

Emelie12

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15 April 2012
Beiträge
21
  • #20
das ist doch aber alles trofu, oder irre ich mich da?!
ich weiß nicht, wie das im zusammenhang zu der krankheit steht, aber ansonsten würde ich empfehlen, auf nassfutter umzustellen!

Nicht ganz, da ist schon tierisches Eiweiß drin, aber auch viel Getreide. Ich glaube ja langsam auch, es könnte am Futter liegen. Leider frisst Madame nichts anderes:aetschbaetsch2: Ich bin echt schon mit den Nerven am Ende. Dazu kommt noch, dass ich wegen schwerer Depression Medikamente nehme und ich eh schon sehr angeschlagen bin.....:(
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
6
Aufrufe
3K
jasmine
jasmine
Antworten
17
Aufrufe
1K
orianda
O
Antworten
13
Aufrufe
2K
X
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben