Hilfe Zusammenführung ein Desaster!

Franner

Franner

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 August 2010
Beiträge
430
Ort
Berlin
Ich habe eine katze bei mir aufgenommen, welche taub ist und an einer leichten ataxie leidet.
sie ist heute mittag hier angekommen...die pflegemama meinte, dass sie sehr sozial ist. Sie lebte auch mit 4 anderen ganz unterschiedlichen katzen zusammen. Mein ebenfalls tauber kater ist gleich fröhlich auf sie zu gegangen und wollte an ihr riechen. Sie hat dann angefangen ganz laut zu schreien, ohren seitlich angelegt und augen schwarz. er ist dann acuh wieder zurück gegangen und hat sich langsam entfernt. mein roter kater dexter hat sich gleich verflüchtig. hatte total angst. sie wollte denn relativ schnell die wohnung erforsch. immer wenn otiszu dicht ramkam hat sie ihn angeschrien. irgendwann war denn auch mal n bisschen ruhe und sie lagen mit abstand beiden auf dem boden mit blickkontakt. es kam sogar auch zum näseln.. ohne rumgeschreie. .. wenn dexter sich kurz runtertraute ist sie sofort auf ihn zu gerannt und dexter versteckte sich sofort wieder im kratzbaum für eine lange zeit.

nun ist es so dass sie sogar schreiend auf otis zurennt, bis dieser weggehen will und sie dann hinterher und ihn auch haut. meine beiden brüder tun mir so unendlich leid...

ich kann das schreien einfach nicht deuten. sie schreit extrem laut, blinzelt aber dabei, hat auch nicht immer den anschein dass sie angst hat. habt ihr ne idee?

bitte schnell!

Danke
 
Werbung:
Seidenweich

Seidenweich

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24 Mai 2009
Beiträge
743
Die taube Katze meiens Schwiegervaters schreit auch immer sehr laut, wenn sie Hunger hat oder Streicheleinheiten oder einfach nur Aufmerksamkeit haben will.

vielelicht mußt du mehr Geduld haben mit der neuen Katze. Es ist alles ungewohnt für sie und die Taubheit verstärkt sicher noch die Unsicherheit.

Wie wäre es mit einer langesameren Zusammenführung, zunächst Separieren?

Ich kenne mich damit nicht ausm aber das wären meine Ideen dazu.
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25 Januar 2008
Beiträge
14.556
Ort
NRW
Hallo,
kannst Du sie erst einmal alleine halten? Für einige Tage - damit sie erst einmal ankommen kann?! Dann noch einmal ganz langsam von vorne anfangen?

Benutze mal Felifriend für alle Tiere! Reibe sie alle damit ein, tausche die Decken ihrer Schlafstellen aus.

Feliwaystecker in die Steckdose kann auch nicht schaden.

Rescuetropfen aus der Apotheke für alle!



Und ich denke,Du wirst einige Zeit viel Geduld brauchen.;) Zwei taube Tiere und einer der hören kann, das muß sich erst einmal einspielen.

Ihr Geschrei rührt sicherlich durch ihre Taubheit. Viele taube Katzen sind sehr laut.:smile:


LG und alles Gute
 
Franner

Franner

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 August 2010
Beiträge
430
Ort
Berlin
ja alsoich habe sie jetzt erstmal in der küche. damit
meine beiden mal wieder runterkommen können und sie auch. also durch ihre taubheit ist das denke ich nicht. ich würde merken, wenn sie einfach nur lauter wäre. ih kenne das ja von meinem anderen kater. kennt ihr dieses video mit den zwei katzen neben nem auto. und der eine schreit die ganze zeit ne andere katze an???? genauso sieht das aus. sie schreit und schreit ihn an und otis wird immer kleiner bis sie dann letzt endlich ihn jagt bis sie irgendwo nicht mehr rauf kommt. und ja der hörende der viel ängstlicher ist als der taube, der wird sofort gejagt. wenn sie ihn sieht dann rennt sie sofort los. ;( es ist wirklich komisch denn er ist ihr noch nie zu nahe gekommen. ic hab so schisss dass die mäuse mir irgendwann nicht mehr vertrauen. oder ne verhtensstörung bekommen oder so;(
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25 Januar 2008
Beiträge
14.556
Ort
NRW
sie ist heute mittag hier angekommen

Ruhig, ganz ruhig.
Alles auf Anfang und dann abwarten. Geduld ist gefragt.

Da müssen sich drei erst einmal finden und die Neue muß sich erst einmal an zwei schon vorhandene Gesellen gewöhnen.



LG
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26 Januar 2011
Beiträge
8.466
Die Kleine hat Schiss und das ist auch logisch, wenn sie so mir nix dir nix mit fremden Katzen zusammengekippt wird.

Lass sie doch erst mal in Ruhe ankommen, sie hat gerade ihr bisheriges Heim verloren und ihren Menschen und die Katzen, mit denen sie sich gut verstanden hat. Die ist komplett überfordert!

Gib ihr Zeit, sich erst mal an dich zu gewöhnen. Und an die neue Umgebung und alles. Und dann, wenn sie sich einigermassen eingelebt hat und nicht mehr um ihr Leben fürchtet, dann führst du sie mit deinen Katzen zusammen.

Das wäre mein Rat und ich würde es ebenso machen. Ich finde diese Ruck-Zuck-Vergesellschaftungen so dermassen rabiat :(
 
Franner

Franner

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 August 2010
Beiträge
430
Ort
Berlin
ok das kann ich alles nachvollziehen. ist mir auch klar. nur sie machte so einen entspannten eindruck am anfang. und als kurz die tür auf war, war da otis und sie haben n bisschen genäselt. ich hätte auch nicht so eine rabiate zusammenführung gestartet. aber die pflegemama von riri meinte dass es bei ihr kein problem war. und dass ich die katzen einfach machen lassen sollte.

danke erstmal für die schnelle hilfe und beruhigung;) jetzt wird erstmal geschlafen;) morgen wird ausgiebig gekuschelt. so ein mist eh:) aber ja ich bin zu ungeduldig ich weiß
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26 Januar 2011
Beiträge
8.466
aber ja ich bin zu ungeduldig ich weiß

Ja. Das ist nicht gut.
Die Katzen brauchen jetzt dein Verständnis und deine Geduld.

Versuch die Zusammenführung so zu machen, wie in dem Thread beschrieben. Also erst einige Tage konsequent separieren und die Katze sich erst eingewöhnen lassen und DANN erst Kontakt zu den anderen aufnehmen lassen.
 
Franner

Franner

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 August 2010
Beiträge
430
Ort
Berlin
  • #10
ok wird so gemacht. soll ich denn ab und an mal die räume wechseln damit sie auch mal bei uns schlafen kann und damit sie sich nach und nach gegenseitig richen können? lg
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26 Januar 2011
Beiträge
8.466
  • #11
ok wird so gemacht. soll ich denn ab und an mal die räume wechseln damit sie auch mal bei uns schlafen kann und damit sie sich nach und nach gegenseitig richen können? lg

Nein, auf keinen Fall. Lass sie in einem Raum. Die muss sich jetzt erstmal einfinden und zur Ruhe kommen und dich kennenlernen. Wenn du sie jetzt in verschiedene Räume einquartierst, bringst du sie nur noch mehr durcheinander.
 
Werbung:
Franner

Franner

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 August 2010
Beiträge
430
Ort
Berlin
  • #12
ok. ich dachte nur, denn wenn sie dann aus dem raum rauskommt ist sie doch denn wieder fremd. und ich dachte, wenn sie jeden raum in ruhe kennenlernt, ist sie bei der zusammenführung vielleicht sicherer was verstecke angeht und si. aber gut denn halt nicht;)
 
Franner

Franner

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 August 2010
Beiträge
430
Ort
Berlin
  • #13
so die nacht war relativ ruhig. sie hat alle 2 stunde immer genau 4 mal ganz laut gerufen. dann war aber auch gut. meine beiden brüder haben sich auch frei bewegt und bei uns geschlafen. doch kaum geh ich heute morgen in die küche hat dexter wieder schiss und verpieselt sich auf den kratzbaum. ich hoff er kommt nachher wieder raus. und kapiert dass sie in der küche bleibt
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben