Hilfe! Zahnprobleme bei Sibirern - brauche dringend Rat!

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Zazou

Zazou

Benutzer
Mitglied seit
1 Dezember 2010
Beiträge
56
Hallo ihr Lieben,

mein Kater hat Probleme mit Zahnstein, welches entfernt werden muss und eventuell müssen auch Zähne gezogen werden.
Da sich meine Tierärztin aufgrund einer Anfälligkeit für Tumore bei Zahnproblemen von Sibirern nicht rantraut, hat sie mich zu einer Zahnspezialistin geschickt.
Diese hat mir nun für die Behandlung und eventuelles ziehen der betroffenden Zähne eine Preiseinschätzung von über 500€ genannt.
Kennt sich hier jemand mit Zahnbehandlungen und Folgeproblemen bei Sibirern aus? Meine alte Tierärztin iner Tierklinik hatte mir einen Preis von 70 - 150€ genannt... Finde die Spezialbehandlung daher etwas überteuert, will aber auch nichts riskieren... :-(

Die Zahn-Spezialistin meinte, dass Sibirer generell sehr anfällig für Zahnprobleme sein sollen... Habt ihr damit Erfahrung? Überlege, ob ich zukünftig dann über ne Versicherung nachdenken sollte... ?!

Vielen Dank für Eure Antworten!!!
 
Werbung:
B

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1 Januar 2010
Beiträge
9.117
Also das eine Zahnbehandlung bei Sibirern komplizierter ist höre ich zum ersten mal.Und eigentlich kann ich mir das auch nicht vorstellen.
Aber ich kenne mich damit auch nicht wirklich aus.

Die 500 Euro halte ich für deutlich Überteuert.:eek:
 
N

Nicht registriert

Gast
Kommt halt drauf an was gemacht wird - für Narkose, Dentalröntgen und evtl. Entfernung mehrerer Zähne ist das ein ganz normaler Preis, so viel würde ich auch in etwa kalkulieren, wenn bei einer meiner Katzen so etwas anstünde.

Dass Sibirer anfälliger sind halte ich auch für ein Gerücht, ich würde für Zahngeschichten aber trotzdem immer zum Fachtierarzt gehen. Von daher denke ich schon, dass ihr dort besser aufgehoben seid als beim normalen Tierarzt.
 
elenayasmin

elenayasmin

Forenprofi
Mitglied seit
8 November 2011
Beiträge
1.719
Die 500 Euro halte ich für deutlich Überteuert.:eek:

Seh ich nicht so, ich hab an die 700 Euro bezahlt und das war alles innerhalb des max. 2-fachen GOT Satzes (Uelzener hat alles übernommen). Es kommt halt auch immer darauf an, ob ein Dentalröntgen gemacht wird, wie die Überwachung während der OP und danach ist, was vorab für Untersuchungen gemacht werden und was für eine Narkose gegeben wird. Trotzdem würde ich Zahngeschichten immer wieder nur beim spezialisierten Tier-Zahnarzt machen lassen, einfach weil beim normalen Röntgen vieles übersehen werden kann und der Haus-TA nicht für solche speziellen Fälle ausgestattet ist. Muss er auch nicht.
 
Zazou

Zazou

Benutzer
Mitglied seit
1 Dezember 2010
Beiträge
56
Seh ich nicht so, ich hab an die 700 Euro bezahlt und das war alles innerhalb des max. 2-fachen GOT Satzes (Uelzener hat alles übernommen). Es kommt halt auch immer darauf an, ob ein Dentalröntgen gemacht wird, wie die Überwachung während der OP und danach ist, was vorab für Untersuchungen gemacht werden und was für eine Narkose gegeben wird. Trotzdem würde ich Zahngeschichten immer wieder nur beim spezialisierten Tier-Zahnarzt machen lassen, einfach weil beim normalen Röntgen vieles übersehen werden kann und der Haus-TA nicht für solche speziellen Fälle ausgestattet ist. Muss er auch nicht.

welchen Tarif der Uelzener hast Du denn? OP oder Voll-Schutz?
Überlege jetzt nach der Geschichte für die Zukunft eine abzuschließen...
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.336
Ort
NRW
Die 500 Euro halte ich für deutlich Überteuert.:eek:

Ist für Zahnspezialisten eine durchaus übliche Summe. Der normale Tierarzt ohne Spezialisierung macht es in der Regel günstiger. Der entfernt dann aber auch nur die Zähne, wo von außen schon was zu sehen ist. Ob da in acht weiteren Zähnen schon FORL wütet, kann man ohne Dentalröntgen nicht sehen. Und dann leidet Katze auch weiterhin an Zahnschmerzen.

Auch wenn man bei den Preisen schlucken muss, aber mit Zahngeschichten fahre ich nur noch zu unserem Zahn-Doc.
 
elenayasmin

elenayasmin

Forenprofi
Mitglied seit
8 November 2011
Beiträge
1.719
welchen Tarif der Uelzener hast Du denn? OP oder Voll-Schutz?
Überlege jetzt nach der Geschichte für die Zukunft eine abzuschließen...

Ich habe den Vollschutz mit 2fachem Satz und noch zu den alten Konditionen (hab letztes Jahr noch schnell abgeschlossen und bekomme 100 % erstattet, neue Verträge ab 1.1. nur noch 80 %).
 
BlackCats

BlackCats

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
2.407
Ort
Hohenstein-Ernstthal
Auch wenn man bei den Preisen schlucken muss, aber mit Zahngeschichten fahre ich nur noch zu unserem Zahn-Doc.

Sehe ich genauso.
War bisher mit jeder meiner Katzen für Zahnbehandlungen beim Spezialisten.
Gerade gestern erst hab ich meine Noa von der OP geholt. Zahnsteinentfernung und sieben Zähne gezogen. Von außen okay, aber das Röntgenbild hat gezeigt, das innen schon riesige Löcher klafften.
400,- Euro hat mich der Spaß gekostet, von daher sind die 500,- ein realistischer Preis.

Die 150,- sind vermutlich nur für die einfache Zahnsteinentfernung.
Lass lieber den Spezialisten ran. Sollte unter der Behandlung ein Zahn abbrechen, kann der Wurzelrest für eine üble Nachgeschichte sorgen.
Meine Sunny wäre damals fast daran gestorben. Und gerade die Eckzähne sind unliebsame Zeitgenossen, an die sich die meisten Tierärzte nicht trauen.
Und falls etwas schief geht und deine Katze muß nochmal operiert werden, hast du nicht nur das doppelte Narkoserisiko und Belastung für den Organismus, sondern bist dann auch locker über die 500,- Euro hinaus.
 
Zuletzt bearbeitet:
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
29.469
500 Euro können durchaus realistisch sein.

Hab mal nachgeschaut.Grob zusammen gerechnet eine Zahnsteinentfernung plus die Entfernung 8 Zähnen bei Simba ( da muss man auch immer rechnen zwischen einfacher und schwieriger Entfernung), incl. Narkose netto 260 Euro.

Nicht enthalten eine Blutuntersuchung, die ja ggf. vor einer Narkose sinnvoll ist, und auch kein Dentalröntgen.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben