Hilfe.... Wir haben Würmer!!

  • Themenstarter Varadinchen
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Varadinchen

Varadinchen

Benutzer
Mitglied seit
7. November 2021
Beiträge
60
  • #21
Ich finde es unmöglich, dass der Tierarzt geimpft hat. Zum einen impft man generell nur gesunde Tiere, zum anderen kann wirkt die Impfung nicht so wie sie soll bei Wurmbefall. Ich würde dir wirklich ans Herz legen, das alles noch mal mit einem anderen Tierarzt zu besprechen.

Profender ist ebenso wie Milbemax ein Kombimittel gegen mehrere Wurmarten. Aus welchem Grund wird also gemixt? Ich weiß nicht ob das etwas ausmacht oder nicht, aber Sinn kann ich zumindest keinen darin erkennen.

Stronghold ist ein Antiflohmittel und (natürlich ebenfalls) eine krasse Chemiekeule. Wenn keine Flöhe vorhanden sind ist das absolut unangebracht. Zudem müssten die Flöhe weg bevor man entwurmt sonst dreht sich das ewig im Kreis.

Ich bin echt schockiert wie das abläuft. Bitte geh zu einem anderen TA und lass dich eingehend beraten.
Ja ich werde dann heute Mal schauen und bei anderen TA's anrufen und mich da erkundigen wie die es finden und gegebenfalls wechseln ihr macht mir gerade Angst ich hoffe sie wird jetzt wegen dem durcheinander nicht krank oder so
 
Werbung:
Varadinchen

Varadinchen

Benutzer
Mitglied seit
7. November 2021
Beiträge
60
  • #22
Ich finde es unmöglich, dass der Tierarzt geimpft hat. Zum einen impft man generell nur gesunde Tiere, zum anderen kann wirkt die Impfung nicht so wie sie soll bei Wurmbefall. Ich würde dir wirklich ans Herz legen, das alles noch mal mit einem anderen Tierarzt zu besprechen.

Profender ist ebenso wie Milbemax ein Kombimittel gegen mehrere Wurmarten. Aus welchem Grund wird also gemixt? Ich weiß nicht ob das etwas ausmacht oder nicht, aber Sinn kann ich zumindest keinen darin erkennen.

Stronghold ist ein Antiflohmittel und (natürlich ebenfalls) eine krasse Chemiekeule. Wenn keine Flöhe vorhanden sind ist das absolut unangebracht. Zudem müssten die Flöhe weg bevor man entwurmt sonst dreht sich das ewig im Kreis.

Ich bin echt schockiert wie das abläuft. Bitte geh zu einem anderen TA und lass dich eingehend beraten.
Ich hatte ihr heute erklärt daß die Katze wie eine Art Husten hatte gestern Abend das ging so 3-4 min wo sie ihren Hals ganz lang machte und gehustet hat. Hat die LEUKOSE Impfung damit was zu tun? Sie hat den Bauch abgetastet und die Zähne kontrolliert sie abgehört und was hält noch dazu gehört und gesagt sie sei in einem guten allgemein Zustand. Dann werde ich aber wieder zu dem gehen der mich auch mit Gismo Behandelt hat der hatte eine Not OP und deshalb hatte die Frau sich heute um mich gekümmert.
 
Saerchen

Saerchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Januar 2017
Beiträge
505
Ort
Stuttgart
  • #23
Angst!!! Er meinte da die entwurmung jetzt ein paar Tage her ist könnte er impfen sie war halt ein Streuner von Geburt an vllt ist das ein Unterschied?

Einfach nein. Zu allem davon.

Was ist denn LEUKOSE genau?
FelV (Leukose) ist eine Infektionskrankheit bei Katzen. Entfernt vergleichbar mit HIV. Das geht hier aber zu weit, google einfach mal nach FelV. Auf jeden Fall sollte (vor allem bei Streunern) vorher getestet werden ob die Katze das Virus bereits trägt, da die Impfung dann überflüssig ist.
Dann lasse ich das Floh Mittel einfach weg und gebe ihr das gar nicht erst oder?
Ich würde kein Flohmittel geben wenn keine Flöhe da sind. Aber ich rate dir dennoch ...
Ja ich werde dann heute Mal schauen und bei anderen TA's anrufen und mich da erkundigen wie die es finden und gegebenfalls wechseln ihr macht mir gerade Angst ich hoffe sie wird jetzt wegen dem durcheinander nicht krank oder so
Unbedingt einen anderen Tierarzt aufzusuchen. Auch um zu besprechen wie man jetzt sinnvollerweise mit der Impfung umgeht.
Was dein TA da abzieht ist echt unter aller Kanone.
Du sollst dir jetzt aber auch keine übermäßigen Sorgen machen. Gut tut ihr das durcheinander sicher nicht, sie wird aber wohl keine bleibenden Schäden oder sowas davon tragen. Versuch nur es jetzt in die richtigen Bahnen zu lenken. Vor allen mit der Impfung.
 
Varadinchen

Varadinchen

Benutzer
Mitglied seit
7. November 2021
Beiträge
60
  • #24
Ja alles klar das mache ich auf jeden Fall. Ich gucke Mal welche Tierärzte hier in der Nähe sind und schaue mir Mal Bewertungen an um mir ein Bild machen zu können. Ich würde die jetzt am liebsten anrufen und sie nach dem Verstand fragen!!! Naja ich werde mich umgucken und hoffe das es dann vernünftig weiter geht. 🙂
 
  • Like
Reaktionen: Saerchen
Freewolf

Freewolf

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2017
Beiträge
3.185
Ort
Unterfranken
  • #25
Was ist denn LEUKOSE genau?
Leukose, bzw eigentlich FelV, ist eine Viruserkrankung, die bei Katzen, wenn sie ausbricht, immer tödlich endet.
Und ist auch eigentlich hochansteckend.
Erst wenn die Katze negativ getestet wird (NICHT mit einem Schnelltest), DANN kann man das impfen. Denn, sorry wenn ich das so sage, impft man positive Tiere, könnte man das Pech haben, dass die Krankheit dadurch sogar ausbricht.

Ich bin immernoch fassungslos wie dieser "Tierarzt" das alles handhabt...
 
  • Like
Reaktionen: Pitufa
Varadinchen

Varadinchen

Benutzer
Mitglied seit
7. November 2021
Beiträge
60
  • #26
Dann hat sie wenn ich jetzt Pech habe meine Katze getötet sollte es durch die Impfung ausbrechen?? 😡😡😡
 
Freewolf

Freewolf

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2017
Beiträge
3.185
Ort
Unterfranken
  • #27
Davon würde ich jetzt nicht ausgehen, aber es war schon höchst fahrlässig.
Das wäre nur der Worst Case Fall.
Weiß jetzt natürlich auch nicht, inwiefern sich jetzt noch ein Test lohnen würde, also ob das durch die Impfung jetzt nicht falsch angezeigt würde.
 
Varadinchen

Varadinchen

Benutzer
Mitglied seit
7. November 2021
Beiträge
60
  • #28
Ja ich kläre das dann mit dem neuen Tierarzt bleibt mir ja nichts anderes übrig jetzt Katze ist in den Brunnen gefallen. 🤨
 
CutePoison

CutePoison

Forenprofi
Mitglied seit
22. August 2013
Beiträge
7.031
Ort
NRW
  • #29
:eek:
Er hat wirklich eine total verwurmte Katze geimpft???
Ich bin entsetzt...
Und ich hoffe, das Tier wurde vorher auf Leukose getestet??
Also das ist wirklich unverantwortlich vom Tierarzt.
Man impft niemals eine verwurmte Katze.
A) zu viel Belastung für den Organismus und B) greift die Impfung schlechter.

Und dann auch noch Leukose Impfung oben drauf...oha...

Meine Tierärztin lässt mindestens 1 Woche Abstand zwischen Entwurmung und Impfung.
 
  • Like
Reaktionen: teufeline
teufeline

teufeline

Forenprofi
Mitglied seit
7. Mai 2008
Beiträge
21.162
Ort
Zentrum des Wahnsinns- OWL
  • #30
Zu manchen Tierärzten fällt einem auch nichts mehr ein. Vor allem wenn einem Tier schon die Würmer oben und unten herauskommen, impft man nicht.
Für die TE: das ist saugefährlich, da sterbende Würmer während einer Wurmkur, Toxine= Gifte ausschütten. Und wenn man nicht weiß, was da an Würmern auf einer Katze herumgeistern, macht man einen Rundumschlag z.B. damit:
wurmex.JPG
Dann stellt sich die Frage nach Entflohung auch nicht mehr, denn eine Katze mit vermutetem Kombi-Wurmbefall muss man auch entflohen, sonst hat man gerade zu dieser Jahreszeit zu Weihnachten eine Flohparty vom allerfeinsten.
Den Flohkamm habe ich gleich mit dazu gekauft. Meine ebenfalls zugelaufene zahme Streunerin war mir das wert ;)
Den TA solltest du wirklich wechseln, weil das geht wirklich nicht.
Als Mensch, weil es ja gerade aktuell ist, wirst du doch auch vor irgendwelchen Impfungen gefragt, ob es dir gerade gut geht (Fieber wird ja schon per IR-Fernthermometer gemessen).
Eine Katze kann halt nur nicht selbst sagen wie es gerade um sie steht, deswegen gehört vor die Impfung eine Standarduntersuchung mit Abtasten, Abhören, Maul, Nase, Augen, Ohren, Zähne angucken, Fieber messen, wiegen... Wurde das denn wenigstens gemacht?
Eine Impfung ist ja für Katzen auch nicht so ganz günstig, aber das gehört dazu.
 
Varadinchen

Varadinchen

Benutzer
Mitglied seit
7. November 2021
Beiträge
60
  • #31
Zu manchen Tierärzten fällt einem auch nichts mehr ein. Vor allem wenn einem Tier schon die Würmer oben und unten herauskommen, impft man nicht.
Für die TE: das ist saugefährlich, da sterbende Würmer während einer Wurmkur, Toxine= Gifte ausschütten. Und wenn man nicht weiß, was da an Würmern auf einer Katze herumgeistern, macht man einen Rundumschlag z.B. damit:
Anhang anzeigen 165802
Dann stellt sich die Frage nach Entflohung auch nicht mehr, denn eine Katze mit vermutetem Kombi-Wurmbefall muss man auch entflohen, sonst hat man gerade zu dieser Jahreszeit zu Weihnachten eine Flohparty vom allerfeinsten.
Den Flohkamm habe ich gleich mit dazu gekauft. Meine ebenfalls zugelaufene zahme Streunerin war mir das wert ;)
Den TA solltest du wirklich wechseln, weil das geht wirklich nicht.
Als Mensch, weil es ja gerade aktuell ist, wirst du doch auch vor irgendwelchen Impfungen gefragt, ob es dir gerade gut geht (Fieber wird ja schon per IR-Fernthermometer gemessen).
Eine Katze kann halt nur nicht selbst sagen wie es gerade um sie steht, deswegen gehört vor die Impfung eine Standarduntersuchung mit Abtasten, Abhören, Maul, Nase, Augen, Ohren, Zähne angucken, Fieber messen, wiegen... Wurde das denn wenigstens gemacht?
Eine Impfung ist ja für Katzen auch nicht so ganz günstig, aber das gehört dazu.
Hallo, ja den Check Up hat sie gemacht wie du ihn hier beschrieben hast und auch auch das Fell würde kontrolliert nachdem ich ihr sagte das sie das nochmal machen soll weil ich keinen Flohkamm hatte. Also bis auf das Fieber messen hat sie alles gemacht.
 
Werbung:
teufeline

teufeline

Forenprofi
Mitglied seit
7. Mai 2008
Beiträge
21.162
Ort
Zentrum des Wahnsinns- OWL
  • #32
Hallo, ja den Check Up hat sie gemacht wie du ihn hier beschrieben hast und auch auch das Fell würde kontrolliert nachdem ich ihr sagte das sie das nochmal machen soll weil ich keinen Flohkamm hatte. Also bis auf das Fieber messen hat sie alles gemacht.
Das ist schon mal positiv, dass die Untersuchung gut gelaufen ist. Aber warum hat sie ein Tier mit bekanntem starken Wurmbefall geimpft?
Da kannst du mal nachhaken, eventuell bekommst du eine weitere Impfung einfach so.
Das geht nicht, weil die Impfungen dann bei erwachsenen Tieren komplett ins Leere laufen und gar nicht wirken.
Und mit der FeLV-Impfung bin ich etwas unentschlossen, aber für Freigänger ist das ein absolutes Muss, egal ob mit oder ohne Test. Mit Test ist es natürlich besser, aber auch FeLV-positiven Tieren passiert durch durch die Todstoffimpfung normalerweise nichts.
Das Problem bei den FeLV-positiven Tieren ist, dass sie nicht mehr in den Freigang sollten.
 
Varadinchen

Varadinchen

Benutzer
Mitglied seit
7. November 2021
Beiträge
60
  • #33
Ja ich habe mich versucht schlau zu lesen bei der LEUKOSE Impfung und da sind die Meinungen sehr gespalten. Ja ich werde das da nochmal ansprechen und Mal schauen was sie dazu sagt. Falls ich bis da keinen neuen gefunden haben sollte.
 

Ähnliche Themen

L
Antworten
8
Aufrufe
3K
Carino
L
Antworten
0
Aufrufe
96
Louisa1997
L
A
Antworten
3
Aufrufe
537
16+4 Pfoten
16+4 Pfoten
S
Antworten
5
Aufrufe
171
Loewis
Fluegelausglas
2
Antworten
31
Aufrufe
5K
Fluegelausglas
Fluegelausglas

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben