Hilfe :( Wie gewöhnt sich mein kater an einen hund?

P

PraLL

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. September 2010
Beiträge
29
hey ihr lieben <3

ich wende mich an euch, da mir in diesem forum schon viele wertvolle tipps gegeben wurden, die mir immer sehr geholfen haben.
Ich machs kurz::p
Ich hab einen 1jährigen kater und seit heute auch einen hund. einen kleinen 3 monate alten labrador.
so meine sorge ist, das sich die beiden vielleicht nicht aneinander gewöhnen bzw sich nicht vertragen werden.

Ich bitte um einige wertvolle ratschläge, denn ich mag den hundi und erstrecht meinen süßen kater nicht mehr weggeben :( :( :(

Halte im moment beide in durch ein gitter getrennte räume. das heißt kater kann problemlos den hund beobachten und sich zurückziehen. Allerdings traut sich der kater noch kaum auch nur in die nähe des gitters, es sei denn der hund schläft. sobald der kater auch nur vom hund angeschaut wird haut er ab und verkriecht sich hinterm bett. hoffe das wird von zeit zu zeit etwas besser. :confused: was ich auch getan habe ist, dass ich beiden ein tuch gegeben habe, welche ich vorher an die tiere gerieben habe.

Kann man noch mehr tun und wenn ja wie und was :confused:
bin für jeden kleinen ratschlag sehr dankbar und etwas erleichtert.
mag nichts falsch machen :(

glg katy
 
Werbung:
P

PraLL

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. September 2010
Beiträge
29
ja ich muss jetzt wohl wirklich viel gedult beweisen :p der gedanke daran das nicht alles gut wird lässt mich kränkeln :(

Ja...der kater faucht, allerdings nur wenn der hund zu bellen anfängt. wenn der welpe ihn sieht will er sofort hin und ist aufgeregt, winselt und will hin...und ja bellt eben auch ^^ das gefällt meinem kater aber so garnicht.

Ich werds mal versuchen in einigen tagen wie es ist wenn das gitter weg ist. Im moment ist im gitter ein kleines loch, sodass die reinkann wenn sie mag, der hund aber nicht durchkommt.

danke für deine schnelle antwort <3
 
Yosie07

Yosie07

Forenprofi
Mitglied seit
8. März 2008
Beiträge
6.877
Alter
45
Ort
im Geiseltal (Sachsen-Anhalt)
Der arme Kater sry aber für mich passen Katzen und Hunde nunmal nicht zusammen, erst recht nicht wenn der Kater keinen kätzischen Kumpel hat (es sei denn er ist Freigänger).
 
P

PraLL

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. September 2010
Beiträge
29
ob sie zusammenpassen oder nicht, das war ja auch garnicht meine frage :( es klappt sehr häufig und darauf kommt es an.
und wenn es klappt, dann ist es umso toller ;)
 
Yosie07

Yosie07

Forenprofi
Mitglied seit
8. März 2008
Beiträge
6.877
Alter
45
Ort
im Geiseltal (Sachsen-Anhalt)
Sehr nett dankeschön, versetz dich doch mal in den Kater wie würdest Du Dich fühlen und reagieren ?

Vorallem wie würdest Du Dich fühlen ohne Mitmenschen :( ?
 
P

PraLL

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. September 2010
Beiträge
29
ich würde es ein paar tage so lassen. dann das mit der leine versuchen. oder halt immer mal zwischendurch wenn du die möglichkeit hast. ja das bellen erschreckt den kater natürlich. kennt er ja nicht. was macht das olle vierbeinige etwas auch so ulkige geräusche ;)
das wird schon. heut ist tag 1. wichtig ist das du keine unruhe zeigst.

ja ich gebe mir mühe meine unruhe nicht zu zeigen ;)
ich versuchs mit gelassenheit, da ja wirklich gerade mal tag 1 zuende geht.
ist nur leichter gesagt als getan :(
 
P

PraLL

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. September 2010
Beiträge
29
Sehr nett dankeschön, versetz dich doch mal in den Kater wie würdest Du Dich fühlen und reagieren ?

Vorallem wie würdest Du Dich fühlen ohne Mitmenschen :( ?

sorry wollte nicht irgendwie unhöflich wirken, aber dein beitrag war nicht soooo direkt passend zu meinen fragen. :( :( :(
habe mich dazu entschlossen es zu probieren und hoffe naürlich auf einen erfolg. es wäre ja nicht das erste mal das sowas klappt mit katz und hund :)
Ich werde es beiden ja nicht aufzwingen, wenn sie sich absolut nicht riechen können mit der zeit dann muss ich leider wieder abschied nehmen vom welpen :( wobei allein der gedanke daran mich sehr verletzt :(
 
Yosie07

Yosie07

Forenprofi
Mitglied seit
8. März 2008
Beiträge
6.877
Alter
45
Ort
im Geiseltal (Sachsen-Anhalt)
Naja ich hab es ja nur gut gemeint, hab leider die Erfahrung gemacht das der Hund auf einmal mehr umsorgt ( dann kam sogar noch ein 2. dazu)wird als die Katze und diese dann fast (ungewollt) untergegangen ist :(.
Ich wünsch Euch alles gute bei der Zusammenführung, obwohl sie weiter in meinen Augen nicht optimal ist :(:).
 
P

PraLL

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. September 2010
Beiträge
29
Naja ich hab es ja nur gut gemeint, hab leider die Erfahrung gemacht das der Hund auf einmal mehr umsorgt ( dann kam sogar noch ein 2. dazu)wird als die Katze und diese dann fast (ungewollt) untergegangen ist :(.
Ich wünsch Euch alles gute bei der Zusammenführung, obwohl sie weiter in meinen Augen nicht optimal ist :(:).


keine sorge mein katerlein ist mein ein und alles und ich war mir schon bevor ich den welpen angeschafft habe sehr sicher und bewusst das der kater auch die nummer 1 bleibt und kein bisschen vernachlässigt wird ;) mein freund und ich sind sehr gut darin beide gleich zu halten :) aber ich kanns sogar nicht lassen mehr nach dem kater zu schauen als nach dem hund ;)

Danke trotzdem :)
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466
  • #10
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466
  • #11
Prall, womit sie recht hat, ist, dass es für den Kater schön und wichtig wäre, Katzengesellschaft zu haben.
Wo ein Kater und ein Hund Platz haben, hat auch noch ein zweiter Kater Platz.
Katzen in Einzelhaltung geht einfach nicht.

So, nun zum Hund.
Pass auf die Augen des Welpen auf. Da fehlt ruckzuck eines, wenn der Kater zulangt. Der Welpe ist nicht drauf gefasst, auf die Augen zu kriegen, das ist un-hundisch.

Das mit der Gittertüre ist ok fürs erste, vor allem für die ersten paar Nächte.
Wenn du die beiden zusammen lässt, setz den Kater unbedingt erhöht, also auf ein Sideboard oder einen Schrank. Und dann beobachte, aber nicht wie Klein-Adlerauge, sondern eher so nebenbei. Tu so, als wäre es das normalste der Welt, dass die beiden jetzt zusammenleben.
Wenn der Kater abhaut, darf der Hund nicht hinterher wetzen. Das ist ein striktes NoGo für Welpi und das muss er gleich lernen.

Ansonsten, mach dich locker. Hunde-Katzen-Zusammenführungen sind einfacher als Katze-Katze-Zusammenführungen ;)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

LofeA
Antworten
7
Aufrufe
265
Wildflower
Wildflower
D
2
Antworten
26
Aufrufe
1K
K
M
Antworten
3
Aufrufe
1K
M
M
Antworten
13
Aufrufe
637
minna e
minna e
T
2
Antworten
24
Aufrufe
2K
-Tiffy-
T

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben