Hilfe was mache ich falsch?

  • Themenstarter Ana
  • Beginndatum
A

Ana

Benutzer
Mitglied seit
16. Juni 2008
Beiträge
38
Ort
München
Hallo,

wir haben zwei Kater (beide aus Spanien, vermeintliche Brüder beide 1 Jahr alt) einer ist bereits kastriert (Siam-Mix Luis) der andere noch nicht (weil so klein und so kränklich)(schwarz Oskar). Der bereits kastrierte Kater (Luis) ist der "Anführer" er darf zuerst fressen und darf dem anderen auch Leckerlis wegfressen, wenn der andere (Oskar) zu nah kommt wird geknurrt und Oskar wartet bis Luis fertig ist.

Seit gestern 23:50 haben wir Lila bei uns (Mädchen 10 Monate bereits kastriert).

Als sie gestern kam habe ich sie alleine in die Küche gelassen, dort blieb sie bis ich heute morgen mit ihr beim Tierarzt war. Der hat grünes Licht (alles gesund) für die Zusammenführung gegeben.

Nun sitzt Lila seit dem nur auf der Fensterbank in der Küche oder auf dem Badewannenrand im Bad. Sie knurrt und faucht was das Zeug hält, hat auch mich schon getatzt und gebissen (nicht doll) als ich sie berühren wollte.

Luis (der Rang obere) interessiert sich wenig für sie obwohl er auch hier und da mal knurrt, aber im großen und ganzen ist er recht gelassen. Er hat sich in die Tür gelegt und als Lila an ihm vorbei wollte hat er sie natürlich auch getatzt. Sorgen bereitet mir Oskar (der nicht kastrierte Ranguntere) er ist ganz wild auf Lila verfolgt sie und bewacht sie die ganze Zeit, es gab auch schon ordentlich Gefauche und Getatze vielleicht hat sogar einer gebissen von beiden, aber ohne Blut. Nun er lässt sie wirklich nicht aus den Augen, sie liegt auf der Fensterbank er auf dem Boden, sobald sie sich bewegt knurrt er, die arme Maus. Obwohl er auch schon mit ihr auf der Fensterbank saß ohne das ein Kampf begann. Er bewegt sich nur noch in Zeitlupe in ihrer Nähe und nähert sich ihr dabei cm. um cm. wenn es ihr dann zu nah wird und sie faucht geht es los.

Hilfe, ich bin ganz traurig, das es so unschön läuft.

Traurige Grüße
Jana:sad:

Ich frage mich nun ob ich was tun kann, darf ich die drei über nacht überhaupt zusammen lassen?
 
Werbung:
K

Katzenwaisen

Gast
So lange kein Blut fliesst, lass die Katzen machen. Lila ist ja erst seit gestern da...

Was man bei Zusammenführungen braucht ist Geduld, Geduld, Geduld...

Viel machen kannst Du nicht, ausser aufpassen, das es nicht zu blutigen Kämpfen kommt, was ich aber bezweifel, denn dann wäre das schon längst passiert.

Ihr sollte aber Oskar so schnell wie möglich kastireren lassen, dann könnte sich das ganze schon von allein legen.
 
A

Ana

Benutzer
Mitglied seit
16. Juni 2008
Beiträge
38
Ort
München
Danke für Deine zuversichtlichen Worte. Der Termin zum kastrieren ist für nächste Woche Mittwoch ausgemacht, hoffentlich geht es bis dahin nicht die ganze Zeit so zu wie jetzt.

Glaubst Du ich kann die drei über Nacht zusammen lassen? Lila traut sich leider kaum zu fressen, obwohl sie gestern Abend recht gut fraß.

Grüße
Jana
 
R

Rayden

Gast
Ganz ganz ruhig :) Und willkommen hier.

So jetzt erstmal tief durchatmen... Tee trinken... und relaxen... DENN:

Sie brauchen Zeit :) Mein Neebo war auch ganz furchtbar ängstlich, hat mich, den Hund, meinen Männe, und Jamie angefaucht...

Sie muss erst ankommen, das ist eine Riesenumstellung für sie und das einzige, was Du tun kannst - bleib ruhig :)

Ich weiß, das ist so furchtbar und sieht so schlimm aus - ist es aber nicht und du kannst eigentlich nix tun, außer Geduld haben und sie nicht "bedrängen". Lass sie, sie kommt schon von alleine, wenn sie soweit ist. Das kann auch Tage dauern, mach Dir mal keine Gedanken.

Bei einer Zusammenführung ist es völlig normal, dass Katzen sich anfauchen, manchmal nacheinander hauen, oder sich auch mal kurz kloppen. Aber meist läuft es doch unblutig ab und sieht nur schlimmer aus, als es ist.

Die Katze kennt Dich nicht, die Umgebung nicht, alles ist fremd und sie hat Angst. Auch vor Dir erstmal ;) Das ist auch normal, sie muss erst merken, dass ihr nichts passiert.

Du kannst dabei bleiben,sie entspannt im Auge behalten, aber gib ihr den Abstand, den sie jetzt braucht. Ich weiß, dass Du sie nur beruhigen willst, aber das zieht nicht, dafür ist sie noch zu kurz da.

Wenn Du zb. an ihr vorbeigehst oder in ihrer Nähe bist, spreche sie ruhig und mit einer etwas höheren Stimme an, so wie mit einem Baby :D Meist gewöhnen sich Katzen daran und verbinden diese Sprache :D mit etwas Angenehmen. Nämlich mit Dir :D

Wirst schon sehen... es wird besser.

Übribens - bis Neebo überhaupt mal aus dem Zimmer kam von sich aus, hat es auch locker eine Woche gedauert ;) Und ich war soooo ungeduldig. Ich bin immer wieder rein, hab mich auf den Boden gesetzt, einfach nur mit ihm geredet und mich über die Tage hinweg angenähert.

Viel Glück ;)

edit: ich lade dir mal ein paar Bilder hoch, wie bei mir eine Zusammenführung lief :D bin dabei, moment.
 
K

Katzenwaisen

Gast
Glaubst Du ich kann die drei über Nacht zusammen lassen? Lila traut sich leider kaum zu fressen, obwohl sie gestern Abend recht gut fraß.

Grüße
Jana

Ich bin eine Katzentante die für schnelle Zusammenführungen ist. Da sie sich eh schon gesehen und geschnuppert haben, würde ICH sie nicht separieren. Wenn Du aber ein besseres Gefühl dabei hast...

Du könntest noch Feliway beim TA besorgen oder Catitude beim Fressnapf.

Reib Lila mit einem verschwitzen T-Shirt von Dir ein, dann riecht sie nach Dir und nicht mehr nach fremder Katze.
 
R

Rayden

Gast
Hier ist eine Bilderfolge von der Zusammenführung zwischen Jamie (schwarz, 2 Jahre alt, Neuankömmling) und Ginny (blau-weiß, 6,5 Jahre alt, sie war schon 3 Jahre bei mir)

Da sieht man ganz genau, wie Jamie den Macker raushängen lässt und sie bedrängt. Als sie am Ende unterm Tisch war und nicht weg konnte, bin ich ganz langsam dazwischen gegangen, so wie nebenbei, und hab mich auf den Stuhl gesetzt, der quasi zwischen den beiden war.

edit: und es floss kein Tropfen Blut ;) Nach ca. 6 Tagen war soweit alles gut :)


2647114.jpg


2647120.jpg


2647123.jpg


2647126.jpg


2647130.jpg


2647133.jpg


2647136.jpg


2647138.jpg


2647139.jpg
 

Ähnliche Themen

M
Antworten
8
Aufrufe
2K
ottilie
ottilie
T
Antworten
8
Aufrufe
430
Grinch2112
Grinch2112
ClaudiKet
Antworten
80
Aufrufe
8K
ClaudiKet
ClaudiKet
G
Antworten
32
Aufrufe
3K
Gizmo11
G

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben