Hilfe-Unsaubere Katze

S

schilling04

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28 Oktober 2010
Beiträge
12
Ort
Mitteldeutschland
Hallo,

ich brauche DRINGEND eure Hilfe, was wir noch tun können, um unsere Katze wieder sauber zu bekommen, hier erstmal der Fragenkatalog:


Die Katze:
- Geschlecht: männlich
- kastriert (ja/nein): Ja
- war die Kastration in den letzten 6-8 Wochen (ja/nein): nein
- Alter: 7 Jahre
- im Haushalt seit:August 2004
- Gewicht (ca.): 4 kg
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß): zart

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch: vor 14 Tagen
- letzte Urinprobenuntersuchung: vor 14 Tagen
- bsherige Erkrankungen soweit bekannt: Harnsteine
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze: nein

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 2
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt: 12 Wochen
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..): Züchter
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt: 1-2 Stunden
- Freigänger (ja/Nein): nein
- gab es Veränderungen im Haushalt (Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel): nein
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere: eigentlich gut

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es: 2
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): Haube und Klappe, Haube wurde aber auch schon abgelassen aber ohne Erfolg
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert:
- welche Streu wird verwendet: Catsan sensitiv, DM Katzenstreu
- gab es einen Streuwechsel: habe in den letzen Wochen verschiedene Streusorten probiert, sind jetzt wieder bei Catsan
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): eigentlich nicht
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo): unter der Treppe im Keller
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau: Futterplatz ca. 2 Meter vom Katzenklo entfernt

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht:vor ca. 10 Monaten
- wie oft wird die Katze unsauber: mehrmals täglich
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot:nur Urin
- Urinpfützen oder Spritzer:pfützen
- wo wird die Katze unsauber: überall im Haus
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch):nur horizontal
- was wurde bisher dagegen unternommen: zigfache TA-Besuche, OP-Blasensteine im Januar 2011, Futterumstellung (Harnsteindiätfutter), Katzenklo umgestellt, Streusorten gewechselt, vermehrte Aufmerksamkeit der Katze geschenkt, Futterplatz verändert


Wie bereits beschrieben unriniert unser Perserkater seit ca. 10 Monaten in ganze Haus, nach diversen Tierarztbesuchen (mit Wechsel des Tierarztes) erfolgte eine OP der Blase, da auf den Röntgenbildern Steine zu erkennen waren. Die Steine wurden auch im Labor untersucht und es handelt sich um Struvit- und Oxalatsteine. Wir füttern jetzt mit speziellen Futter vom Tierarzt (Harnsteindiät), allerdings nur Trockenfutter, Feuchtfutter wir kategorisch abgelehnt. Die Trinkmenge ist eigentlich ok, er trinkt meiner Meinung sehr oft und ich fülle den Napf manchmal zweimal täglich nach. Nach der OP war es kurzeitig besser aber jetzt ist es wieder richtig schlimm, der Tag beginnt morgen mit Pfützen wegwischen und endet mit Pfützen wegmachen, es gibt quasi auch keine Stelle im Haus, wo er nicht hinmacht, stellt man auf die bepinkelten Stellen was drauf sucht er sich einfach eine andere, am schlimmsten ist es nachts, da habe ich das Gefühl, er geht da garnicht aufs Katzenklo, wenn jemand bei ihm ist geht es aber wenn er alleine ist pinkelt er überall hin. Unsere Nerven liegen extrem blank, mein Mann will die Katze nur noch loswerden und ich habe trotz entduften mit Myrthe-Öl das Gefühl, man riecht es schon im ganzen Haus. Wir wissen nicht, ob es mittlerweile eine Angewohnheit ist, beim Tierarzt waren wir erst, da war alles ok.

Was können wir noch tun, ich mag den kleinen Kerl auf keinen Fall hergeben!

Danke
Alexandra
 
Werbung:
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Hi :)

Du schreibst jetzt nicht, wie oft Du das Kaklo suaber machst. Mach es auf jeden Fall mind. 2 x täglich (Böller und Würstl raus). Hast Du schon mal feines, sandiges Streu ausprobiert? Catsan ist in meinen Augen Mist.

Kauf neue KaKlos. Der Kater meint vielleicht, es würde ihm in diesen KaKlos noch weh tun. Denn es tat sicher weh, als er die Harnsteine hatte.

Auch, wenn Du es schon mal probiert hast: Mach zumindest die Klappen bei (neuen!) KaKlos ab. Muss für Katzis so sein, als wenn wir auf ein Plumpsklo gehen - bäh!

Stell die Klos weiter auseinander. Wenn sie zu dicht und in einem Raum stehen, wird es evtl. als 1 Klo angesehen. Und Katzen trennen ihre Geschäfte. Wenn ihr den Platz habt, würde ich (zumindest versuchsweise) sogar ein 3. Klo aufstellen. Alle schön weit getrennt.

Füttere sie in einem anderen Raum. Würdest Du gern auf dem Klo essen? ;) Katzen auch nicht.

Entduften mit Myrtheöl ist schon mal gut. Du könntest es auch noch mit Bachblüten versuchen. Musst Dir nur die richtige Mischung zusammenstellen lassen. Schau mal, ob Du eine Tierheilpraktikerin in Deiner Nähe hast. BBs sind nicht so teuer.

Wurde beim TA noch einmal explizit auf Harnsteine/-kristalle hin untersucht? Vielleicht sitzt ihm ja doch noch einer quer.
 
S

schilling04

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28 Oktober 2010
Beiträge
12
Ort
Mitteldeutschland
Hallo,
also die Katzenklos werden täglich ausgeschaufelt und zweimal wöchentlich wechseln wir das gesamte Streu aus.
Ich kann das ja mit der Klappe mal probieren bzw. der Tipp mit einem neuen Klo ist veilleicht auch nicht verkehrt, obwohl wir schon eines der beiden Klos gegen ein neues ausgetauscht haben.
Beim TA waren wir erst vor zwei Wochen und da war alles i.O., im Urin waren keine Kristalle o.ä..
Ich habe ein wenig die Befürchtung, dass es sich schon um eine Angewohnheit handelt, wir haben jetzt auch mal begonnen, den Kater stündlich auf sein Klo zu bringen, vielleicht bringt das auch mal einen Erfolg, das er merkt, dass er nur da sein Geschäft verrichten darf, der Versuch ist es wert.
Was für Streu benutzt ihr denn so, gibt es da Empfehlungen?

Danke
Alexandra
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Ich nehme Premiere Excellence. Bekommst Du beim Fressnapf, bei Zooplus etc.

Mir ist noch eingefallen: Das bzw. beide Klos stehen im Keller unter der Treppe. Kannst Du nicht ein weiteres oben hinstellen? Vielleicht hilft das ja? Vielleicht mag er den Keller nicht (mehr)?
 
S

schilling04

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28 Oktober 2010
Beiträge
12
Ort
Mitteldeutschland
Ich habe seit drei Tagen eines der Klos nach oben gebracht, aber ohne Erfolg, nach dem Aufstehen war trotzdem überall hingepieselt, es ist sogar so, das er pieselt und im Anschluss direkt aufs Klo geht :confused:, es ist ja auch nicht so, das er das Klo garnicht benutzt, aber meistens wenn er alleine ist oder Nachts scheint er das kategorisch zu verweigern, wir haben sogar schon im Keller mal ein Nachtlicht aufgestellt, in der Annahme, er hat Angst im Dunkeln (was tut man nicht alles für seinen pelzigen Liebling), hat aber auch nichts gebracht.
Werde beim nächsten Einkauf im Fressnapf mal nach dem von dir beschriebenen Streu schauen, vielleicht gibt es da auch mal kleinere Pakete zum Ausprobieren.
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Gibt keine kleineren Pakete :( Nur 14 oder 15 kg Säcke - Kosten ca. 13 bis 15 Euro.
 
P

Page

Benutzer
Mitglied seit
28 Juli 2011
Beiträge
41
Ort
Hannover
Würde nochmal mit dem Tierarzt darüber sprechen. Das Tier ist vielleicht doch ernsthafter krank. Wir haben vor einigen Wochen unsere 14-jährige Katze einschläfern lassen müssen.
Sie hatte Tumore im Bauchraum, wie sich dann herausstellte, aber es hatte wohl auch in den "Kopf" gestreut. Sie war oft desorientiert, hat mehrfach hingepinkelt. Das Auffällige war, dass sie darin sitzen blieb. Das macht keine gesunde Katze.
Katzen sind reinlich, d.h. es ist auch für das Tier eine Quälerei.
Eventuell sind auch Nerven bei der OP verletzt worden?!


LG Page
 
S

schilling04

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28 Oktober 2010
Beiträge
12
Ort
Mitteldeutschland
Hi,

also ich denke mal Tumore hat er nicht, er erfolgten vor der OP ja auch Röntgenaufnahmen und eine Ultraschalluntersuchung, da hätte man doch sicher sowas gesehen. Wir wollen jetzt nochmal das Blut untersuchen lassen, die TÄ meinte, dass sowas auch schnell auf die Nieren geht, aber ansonsten war sie der Meinung, dass organisch alles wieder ok ist. Ich werde heute oder morgen nochmal zur TÄ fahren, mal sehen, was die Untersuchung vom Befund her bringt, werde sie aber trotzdem mal auf Tumore oder sowas ansprechen, mal sehen, was sie sagt.
Grüße
Alex
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
7
Aufrufe
726
Bienebremen
Antworten
16
Aufrufe
1K
Farosi
Antworten
4
Aufrufe
642
Lenny+Danny
2
Antworten
22
Aufrufe
2K
paulinchen panta
Antworten
5
Aufrufe
1K
Fellmull
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben