Hilfe!!! Tumor am Herzen

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
M

Madonna72

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Dezember 2014
Beiträge
4
Hallo!!

Mein Balu (Heilige Birma 5J.) soll eingeschläfert werden. Er hat einen Tumor am Herzen. Hat jemand eine Idee oder Rat was ich noch machen kann?????:confused:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Werbung:
C

coinean

Forenprofi
Mitglied seit
12. April 2007
Beiträge
5.483
Ort
BaWü
Oh, weh!

Wie ist das denn diagnosiziert worden?
Gibt es eine Zweitmeinung?
 
K

knuddel06

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2009
Beiträge
13.440
Madonna.
Ein Thread zum Thema reicht.
Das gibt sonst nur ein Durcheinander.
Bitte achte auf aussagekräftige Threadtitel.
Alles Liebe für den Kater.
 
huckelberry

huckelberry

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2013
Beiträge
18.112
Ort
immer
Schreib doch bitte was schon alles gemacht wurde, und warum der TA ihn einschläfern will.
 
M

Madonna72

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Dezember 2014
Beiträge
4
Meine TÄ hat ihn 4 Monate falsch behandelt. Kortison, ACC und ein Pilzmittel, weil im Haus Schimmel ist (NEUBAU!). Sie hat es nicht erkannt. Ich bin dann in eine Klinik. Dort brauchten sie nur 10 min. um das festzustellen. Die Klinik hat dann mit meiner TÄ telefoniert und sie hat dann behauptet, sie hätte ja von Anfang an einen Tumor nicht ausschließen können. Und warum hat sie dann kein Ultraschall gemacht???? Etliche Röntgenbilder, Labor etc. Mir gegenüber hat sie einen eventuellen Tumor nie erwähnt! In der Klinik hat man mir gesagt, er soll eingeschläfert werden weil er so schlecht Luft bekommt. Der Bauchraum ist voll Wasser....
 
P

pfotenseele

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. September 2014
Beiträge
1.348
dann bitte mal sofort entwässern!!!!
herz-ultraschall von einem fachlich versierten ta!!
seh ich das richtig, dass er bluverdünnt wurde vorher? vielleicht hat er einen thrombus in der herzkammer, keinen tumor (das hatte mein sternenkater cosmo)...
wie gesagt, in der tk entwässern und va. richtig diagnostizieren lassen ;)
ich halte euch ganz fest die daumen!!!
 
Zwillingsmami

Zwillingsmami

Forenprofi
Mitglied seit
21. Mai 2011
Beiträge
8.249
Ort
Berlin
Hallo Madonna,

es tut mir sehr leid, dass Dein Kater so krank ist! :(

Leider kann ich überhaupt nichts Hilfreiches beitragen. Aber Du solltest für Balu einen Thread in diesem Unterforum erstellen:

http://www.katzen-forum.net/herzerkrankungen/

Und ein aussagekräftiger Thread-Titel wäre auch sinnvoll! Als Beispiel:

"Kater Balu (5 Jahre) hat Tumor am Herzen und soll eingeschläfert werden! Brauche dringend Hilfe!!!"

Ich hoffe, dass Du viele sehr hilfreiche Antworten bekommen wirst! Alles Gute für Balu!!!
 
Miss_Katie

Miss_Katie

Forenprofi
Mitglied seit
20. Mai 2012
Beiträge
7.705
Ort
Potsdam
Ich kann auch nur dazu raten, den Kater richtig durchuntersuchen zu lassen (körperliche Untersuchung, geriatrisches Profil (d.h. Labor), ggf. die LDH als Marker für ein tumoröses Geschehen bzw. Zellzerfall noch mit, EKG, Röntgen und Herzultraschall bei einem erfahrenen Tierkardiologen).

Wurden denn bisher nur Röntgenaufnahmen gemacht? Dann wäre ein Echo (Herzultraschall) besonders wichtig - vielleicht ist einfach das Herz/ein Teil des Herzens so riesig, dass dadurch ein Tumor vorgetäuscht wird?

Lass dir bitte alle bisherigen Befunde geben und besprich die eingehend mit einem guten Tierarzt, am besten in einer Tierklinik. Er kann dir dann sagen, welche Untersuchungen noch sinnvoll sind (ich fände ein Echo, sofern der Tumor nicht zweifelsfrei vorhanden und auch wirklich ein Tumor ist, sinnvoll).

EDIT ach ja, ein paar Infos, welche Untersuchungen bisher gemacht wurden und mit welchem Befund sowie welche Therapie der Kater derzeit hat, wären hilfreich.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Madonna72

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Dezember 2014
Beiträge
4
Ich kann auch nur dazu raten, den Kater richtig durchuntersuchen zu lassen (körperliche Untersuchung, geriatrisches Profil (d.h. Labor), ggf. die LDH als Marker für ein tumoröses Geschehen bzw. Zellzerfall noch mit, EKG, Röntgen und Herzultraschall bei einem erfahrenen Tierkardiologen).

Wurden denn bisher nur Röntgenaufnahmen gemacht? Dann wäre ein Echo (Herzultraschall) besonders wichtig - vielleicht ist einfach das Herz/ein Teil des Herzens so riesig, dass dadurch ein Tumor vorgetäuscht wird?

Lass dir bitte alle bisherigen Befunde geben und besprich die eingehend mit einem guten Tierarzt, am besten in einer Tierklinik. Er kann dir dann sagen, welche Untersuchungen noch sinnvoll sind (ich fände ein Echo, sofern der Tumor nicht zweifelsfrei vorhanden und auch wirklich ein Tumor ist, sinnvoll).

EDIT ach ja, ein paar Infos, welche Untersuchungen bisher gemacht wurden und mit welchem Befund sowie welche Therapie der Kater derzeit hat, wären hilfreich.

Balu ist tot. Nein, sie hat NIE ein Ultraschall gemacht. Erst in der Klinik. Sie hat mir und der anderen TÄ gesagt, sie hätte ja einen Tumor nie ausgeschlossen. Hat aber kein US gemacht. Ich habe die restlichen Kosten verweigert. Kann ich doch, oder?? Zur Einschläferung kam ein anderer TA, der Balu auch schon kannte. Er hat dafür 120€ genommen. Ist das zuviel?

Ich bin am Ende...., es geht nicht ums Geld, es geht ums Prinzip!
 

Ähnliche Themen

M
Antworten
3
Aufrufe
22K
Maiglöckchen
Maiglöckchen
M
Antworten
10
Aufrufe
5K
anjaII
S
Antworten
16
Aufrufe
52K
inselkind
inselkind
W
Antworten
8
Aufrufe
764
Agalloch
A
N
Antworten
7
Aufrufe
3K
nachbarri
N

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben