Hilfe Straße und Autos!!!

Darkluna

Darkluna

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 Juli 2008
Beiträge
275
Alter
30
Ort
Thüringen
Ich hab mal wieder ein Problem.
Meine kleinen Tigerchen laufen jetzt immer häufiger auf die Straße. Anfangs sind sie immer gleich weggerannt, wenn sie ein Auto nur gehört haben, aber jetzt verlieren sie langsam die Angst davor. Hab nun furchtbar Angst, dass sie überfahren werden könnten, weil das unserer Nachbarin schon bei 2 jungen Katern passiert ist. :( Kann man da irgendwas machen, dass sie nicht auf die Straße gehen oder wenigstens nicht, wenn ein Auto kommt? :confused:
Das ist mir echt gar nicht geheuer...
Zumal bei uns ja alles 30-Zone ist und die Leute wissen, dass auch viele kleine Kinder in der Straße wohnen, sich aber trotzdem nicht dran halten.
Danke schon mal im vorraus!
 
Werbung:
M

Melli77

Forenprofi
Mitglied seit
22 September 2007
Beiträge
10.063
Ort
OWL
Du wirst bei unbegrenztem Freigang leider nicht verhindern können,das deine Tiger auf die Straße laufen könnten. Entweder du beschränkst die Katzen auf gesicherten Freigang, durch vernetzen einer Terasse oder Balkon oder mußt leider mit der Angst leben, wie soviele Freigänger-Dosis.
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19 August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
Darkluna

Darkluna

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 Juli 2008
Beiträge
275
Alter
30
Ort
Thüringen
o mann, das is echt blöd.
aber die sind ja den ganzen tag draußen und haben quasi ihr eigenes "haus" (meine uroma hatte früher landwirtschaft und da haben wir einen alten stall, der immer schön warm is und gut in schuss), wo sie ein und aus gehen können wie sie wollen. will die kleinen ja nich einsperren. :( seh shließlich bei meiner großen, dass die gar nich mehr raus will. is echt blöd, dass sie ohne mutter aufwachsen mussten, unsere große hat von ihrer beigebracht bekommen, dass sie nich auf die straße soll...
 
alex2005

alex2005

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
4.069
Ort
Oberfranken
Sag mal, wie alt sind die Kleinen eigentlich.
Wenn sie ohne Mutter aufwachsen, würde ich sie schnellstens ins Haus holen.
Die Kleinen würden sich im Haus bestimmt wohlfühlen, die brauchen doch auch ihre Kuschelstunden.
 
Darkluna

Darkluna

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 Juli 2008
Beiträge
275
Alter
30
Ort
Thüringen
waren sie am anfang auch, aber die sind mittlerweile 14 wochen und meistens in der nähe von unsrer großen (auch wenn der das nich passt:D), können leider nich ins haus... ich hätte ja nix dagegen, aber ich sag nur: familienkrach... eigentlich is es ein wunder, dass ich die kleinen überhaupt behalten durfte (und das war unvermeidbar, wenn ich sie nich ins tierheim bringen wollte. 2 geschwister von denen hab ich ja schon so vermittelt). außerdem bin ich ja tagsüber meistens bei ihnen
 
jersey

jersey

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26 Juli 2008
Beiträge
266
Ort
schleswig holstein
meine beiden sind auch freigänger. wir wohnen auch in einer sehr ruhigen sackgasse, aber manche heizen hier rum :mad:.
ich hab, weil meine anfangs auch immer auf die strasse gegangen sind und sogar da sitzen blieben, einfach eine metalldose mit schrauben genommen (irgentwas, was schön laut ist) und dann, bevor ein auto gekommen ist hab ich die dose auf den boden geknallt, sodass sie sich erschrocken haben.
der sinn bestand darin, dass sie den knall mit den autos verbunden haben.
und bei mir hats ganz gut geklappt
 
S

shyva

Gast
Ohwei!
Hattest du keine Angst, dass die Katzen sich so erschrecken, dass sie gleich ins Auto laufen?

Autos sind der einzige Grund, wieso meine Katzen niemals ungesichert raus dürften.
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
29.469
Hallo,

die Racker sind erst 14 Wochen alt? Dann dürfte es überhaupt kein Problem sein sie noch an gesichterten Freigang zu gewöhnen.

Wenn die Strassensituation so ist wie du beschrieben hast und dort schon zwei Katzen überfahren wurden, wäre mir die Gefahr viel zu groß.
Du wirst deinen Katzen leider nicht beibringen können erstmal rechts und links zu schauen ob sie über die Strasse können.
 
Kleeblatt

Kleeblatt

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
5.828
  • #10
Sorry, aber mit 14 Wochen sind die Kleinen noch viel zu klein und unerfahren um alleine raus zu gehen. Lass sie bitte noch etwas drin! Es ist ganz einfach zu gefährlich und in ein paar Tagen schreibst du hier in einer anderen Rubrik, nämlich bei "Abschied".
 
jersey

jersey

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26 Juli 2008
Beiträge
266
Ort
schleswig holstein
  • #11
Ohwei!
Hattest du keine Angst, dass die Katzen sich so erschrecken, dass sie gleich ins Auto laufen?
nein, bekannte von mir sind immer die siedlung hoch und runter gefahren ganz langsam und bremsbereit. hatte ich vergessen, dazuzuschreiben :rolleyes:
 
Werbung:
Darkluna

Darkluna

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 Juli 2008
Beiträge
275
Alter
30
Ort
Thüringen
  • #12
ich hab bisher noch nie probleme damit gehabt und von unseren katzen ist auch noch keine überfahren worden - und solang ich leb haben wir katzen und vorher auch schon. deswegen war ich ganz erschrocken, dass die plötzlich auf der straße waren. hab aber auch den grund gefunden: die nachbarin, die auf der anderen straßenseite wohnt, hat die kleinen mit futter gelockt, damit die 2-jährige enkelin mit ihnen spielen kann - und ist dann schnell wieder abgehauen, als sie gemerkt hat, das ich um die ecke komm. hab ich natürlich noch alles gesehen, weil sies zu spät gemerkt hat :mad: hab ihr dann gesagt, dass sie gerne mit der enkelin rüber kommen und dort die katzen streicheln oder füttern kann, aber nicht auf der anderen straßenseite. und siehe da: die kleinen sind überhaupt nicht mehr in der nähe der straße! und ganz drübergetraut haben sie sich eh nich. das war nur wegen dem futter. stattdessen hab ich sie gleich mit zum futernapf genommen und dort leckerchen gegeben, damit sie merken, dass sich die straße nich lohnt. zumal sie ja scheinbar trotzdem noch angst haben vor den autos
aber das mit der schraubendose hört sich trotzdem gut an. so macht man das doch auch bei hunden?
 
Zuletzt bearbeitet:
jersey

jersey

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26 Juli 2008
Beiträge
266
Ort
schleswig holstein
  • #13
na siehste, das is doch schonmal gut!
ob man das bei hunden auch so macht weiß ich nicht. aber effektiv ist es bestimmt.
 
sharkyhoy

sharkyhoy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 Juni 2008
Beiträge
323
Ort
Lausitz
  • #14
Hallo
Ich möcht hier mal kurz meine Erfahrung einbringen:
Laute Geräusche in Verbindung mit den Autos sind eine gute Möglichkeit.Wir haben zusätzlich aus anderen Autos mit Wasserpistole gespritzt.Und auch darauf achten,dass es unterschiedliche Autos und auch Mopeds sind!!
Bei unserer Lilly hat das gut funktioniert,nur vor unserem Auto hat sie keine Angst,leider!Ich fahre nur vom Hof,wenn sie nicht da ist,oder muß ihr Leckerlis aus dem Fenster werfen!:oops:
 

Ähnliche Themen

Antworten
80
Aufrufe
12K
Maiglöckchen
Antworten
3
Aufrufe
2K
derklotz
Antworten
2
Aufrufe
657
Trifetti
Antworten
8
Aufrufe
997
Antworten
10
Aufrufe
2K
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben