Hilfe Rolligkeit

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
U

Urlaubsvertretung

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. Juli 2011
Beiträge
6
Hallo,

wir (mein Freund und ich) passen zur Zeit auf die Katze von Freunden auf, die noch bis zum 17. Juli in Norwegen Urlaub machen (haben sie jetzt seit dem 30.06. - also noch nicht lange - hier). Sie ist auf jeden Fall ausgewachsen, aber eine sehr kleine, schlanke und zierliche Katze. So, jetzt aber zum Thema: seit gestern früh ist sie rollig. Ich hatte selbst noch nie eine Katze und habe mich darum im Internet informiert und weiß auch schon, wie unverantwortlich es von den Besitzern ist, sie nicht schon längst kastriert zu haben (ich weiß auch, dass sie nicht das erste mal rollig ist... dafür wäre sie auch zu alt). Nun kann ich mit einer fremden Katze natürlich nicht zum Tierarzt gehen und sie kastrieren lassen (obwohl ichs echt gern machen würde - der Katze zuliebe, damit sie sich nie wieder so quälen muss). Nach allem, was ich gelesen habe, könnte ihre Rolligkeit auch schlimmer sein, sie schreit nicht super laut und schläft auch viel, aber wenn nicht, dann merke sogar ich als relativ katzenunerfahrener Mensch, dass sie sich wirklich sehr quält. Sie läuft nur aufgeregt mit dem hoch- und zur Seite gestellten Schwanz durch die Wohnung, mauzt, gurrt, weint, hält allem und jedem ihren Hintern entgegen und das manchmal wirklich Minutenlang. Sie geht immer ausgestreckt auf den Bauch runter, streckt den Po hoch, den Schwanz hoch und zur Seite, gurrt und "scharrt" so mit den Hinterbeinen. Besonders schlimm ist es im Bad, wo immer ein Fenster zum Hof offen ist (vielleicht riecht es da irgendwie von draußen nach Kater?). Und zum Bad: da kommt sie nur manchmal mit reingeschlüpft, wenn sich jemand die Hände wäscht oder so, ansonsten ist die Tür natürlich zu, wenn das Fenster offen ist. Wenn sie dann so ihre Haltung eingenommen wird und gurrt und mauzt und weint und mit den Hinterpfoten scharrt, dann bekommt man sie auch gar nicht vom Fleck. Sonst läuft sie uns immer sofort wie ein Hund hinterher, aber dann kann man sie wirklich nur noch hochnehmen und tragen (wenn sie z.B. aus dem Bad raussoll). Ist das auch alles normal? Wahrscheinlich schon... ich will nur nichts falsch machen. Sie tut mir so leid. Gestern Nacht konnte ich sie erst nach einer Stunde streicheln und kuscheln beruhigen (von 4:30 - 5:30), bis ich dann auch mal schlafen konnte. Sie einfach aus dem Schlafzimmer aussperren und leiden lassen, kann ich einfach nicht.
Jetzt habe ich mehrere Fragen:
1. Wie lange wäre es normal, dass sie rollt? Also ab wann sollte ich mir ernsthaft Sorgen machen wegen einer Dauerrolligkeit? Habe mal etwas von so ca. einer Woche gelesen... stimmt das? (Dann würde ich natürlich sofort zum Tierarzt gehen).
2. Falls sich eine Scheinschwangerschaft entwickeln sollte, wie kann ich das erkennen?
3. Gibt es irgendeinen Weg außer viel Beschäftigung und Zuwendung, um ihr die Sache zu erleichtern? Ich werde ihren Besitzern mal nen paar Worte zu der Situation sagen, wenn sie zurück sind (obwohl ich versuchen muss, da sachlich und nett zu bleiben und die nicht total anzublaffen), aber wie gesagt, habe ich es nicht in der Hand, ob sie kastriert wird oder nicht.
4. Muss ich im Zusammenhang mit der Rolligkeit sonst noch auf irgendwas achten? Ich weiß z.B., dass ich jetzt verstärkt aufpassen muss, dass sie nicht ausbüchst.

Ich weiß auch nicht, warum sie bisher nicht kastriert wurde. Sie hat wohl Zahnprobleme und darf deswegen nur Trockenfutter fressen, aber ich denke mal nicht, dass das ein Hinderungsgrund an einer Kastra wäre... weiß aber nicht mehr ganz genau, was sie an den Zähnen hat und ob es vllt. doch damit zusammenhängen könnte. Will ihre Besitzer auch nicht im Voraus verurteilen, aber bin momentan schon sehr sauer auf sie, dass sie ihrer Katze, die sie ja angeblich so sehr lieben, soetwas antun. Und ich kann auch nicht leugnen, dass es mich v.a. nachts schon nervt, wenn sie weint und nicht zur Ruhe kommt usw. Aber ich weiß, dass sie dafür nichts kann, nur kann ich eigentlich unter der Woche auch nicht die halbe Nacht aufbleiben, ich muss ja morgens aufstehen und meinen Tag ganz normal verbringen. "Die Katze, auf die ich aufpasse ist rollig und lässt mich nicht schlafen" wär wohl keine tolle Rechtfertigung.

Könnt ihr mir vielleicht helfen?
 
Werbung:
Glasherz_2002

Glasherz_2002

Forenprofi
Mitglied seit
23. Januar 2010
Beiträge
4.812
Alter
55
Ort
NRW
Also sie hat Zahnprobleme und darf daher nur TroFu fressen? Mh
Futterumstellung auf Nassfutter wäre toll, so dazu erstmal. Eine Rollig-
keit dauert so um die 12 Tage, es gibt aber auch Katzen die Dauerrollig
sind und es ist für die Fellchen kein Vergnügen. Sie fressen nicht vernünftig,
sind unleidlich und es schmerzt sie auch. Vor allen Dingen müsst ihr auf-
passen, dass sie nicht entwischt. Du kannst ihr nicht helfen, es sei denn
ein TA kastriert sie, nur während der Rolligkeit machen das die TÄ nicht
gerne, weil die Durchblutung extrem ist.
 
Jubo

Jubo

Forenprofi
Mitglied seit
4. Dezember 2008
Beiträge
3.933
Hallo,

es gibt nichts, aber auch rein gar nichts, um der Katze die Rolligkeit zu erleichtern. Das einzige, das ihr tun könnt, ist: Ohren zu und durch! Und paßt bitte um Himmels Willen auf, daß sie euch nicht abhaut.

Wenn eure "Freunde" dann wieder aus dem Urlaub zurück sind, würde ich mal ein sehr ernstes, ausführliches Gespräch unter 8 Augen mit ihnen führen. Was sind das für Leute, die eine bis dato unkastrierte Katze halten und sie anderen dann auch noch zur Pflege aufs Auge drücken?

Gruß
Jubo
 
U

Urlaubsvertretung

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. Juli 2011
Beiträge
6
ja... ich wusste auch nicht wirklich vorher, was es bedeutet, wenn ne Katze rollig ist bzw. was da auf mich zukommt. Na ok und dass sie jetzt genau rollig wird natürlich auch nicht. Was mich so traurig macht ist auch einfach, dass sie wissen, dass sie grad rollt und sie auch blos gesagt haben: "ja, dann braucht ihr Ohrenstöpsel und sie viel Liebe"... na toll :( hab das Gefühl, dass sie das gar nicht so schlimm sehen, obwohl die Besitzerin zumindest eigentlich schon immer Katzen hatte usw... k.a. wie man da so sein kann. Denn es scheint ja zu dem Thema eigentlich nur eine Meinung zu geben und das ist kastrieren, wenn man das Tier nicht quälen will.

Mit dem Trofu hatte ich mir genau dasselbe gedacht, als ichs das erste Mal gehört habe. Aber sie ist mit ihren Zähnen beim TA in Behandlung und der hat das wohl so angeordnet. Und ich bin kein Tierarzt und kann mir nicht anmaßen, das besser zu wissen. Muss ja irgendwie nen Grund geben für diese tierärztliche Anordnung und im Endeffekt kann ich sie ja jetzt auch nicht einfach eigenmächtig auf Nassfutter umstellen, dann kommen die Besis zurück und machens eh wieder anders...

Mein Freund war ja der treibende Faktor bei der Entscheidung, auf die Katze aufzupassen, ich halte eh nicht viel von den Besitzern und jetzt ehrlich gesagt noch viel weniger. Mir tut die arme kleine Katze nur so schrecklich leid. Denn egal, was ich jetzt tue, ich glaube ganz ehrlich nicht, dass die beiden nach dem Urlaub auch nur das Geringste ändern werden. Die sind höchstens angepisst, dass ich mich in ihre Angelegenheiten einmische, fürchte ich. Aber das muss ich ja der Katze zuliebe einfach tun.
 
Jubo

Jubo

Forenprofi
Mitglied seit
4. Dezember 2008
Beiträge
3.933
Eine Katze, die ständig rollt, aber nicht gedeckt wird, kann im besten Falle eine Pyometra, im schlimmsten Falle Mammatumore an Gebärmutter und Gesäugeleiste entwickeln. Nebenbei ist es eine Quälerei für das Tier, wenn sie nicht gedeckt wird.

Sich selbst den Urlaub gönnen, aber kein Geld für eine Kastra ausgeben und den eigenen Freunden die Unannehmlichkeiten überlassen. Was sind das bloß für Leute?

Gruß
Jubo
 
U

Urlaubsvertretung

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. Juli 2011
Beiträge
6
ja ich verstehs auch überhaupt nicht :( und scheinbar ist die Sache mit der Fütterung ja auch genau das Falsche. Und ich seh blos das arme Tier und sogar mir als nicht besonders katzenerfahrenem Menschen springt sofort ins Auge, dass sie sich wirklich quälen muss. Und mich quält es einfach, dass ich maximal für die nächsten 2 Wochen was ändern kann und danach liegt es ja absolut gar nicht mehr in meiner Hand, was mit ihr passiert. Ist einfach schrecklich.
 
Jubo

Jubo

Forenprofi
Mitglied seit
4. Dezember 2008
Beiträge
3.933
Ganz blöde Situation. Da kommt man wirklich in Versuchung, sich über das Gesetz hinwegzusetzen, sich die Katze unter den Arm zu klemmen, zum TA zu fahren und sie kastrieren zu lassen...

Alles Gute für euch und natürlich die Katze
Jubo
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7. März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
Ich gehe davon aus, dass ihr zumindest in SMS-Kontakt steht?

Bespreche dich mit dem TA, informiere die Besitzerin per SMS, und vereinbare einen Kastrationstermin (idealenfalls beim Haus-TA der Halterin mit Rechnung an sie).

das geht ja gar nicht!
 
U

Urlaubsvertretung

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. Juli 2011
Beiträge
6
Naja ganz so einfach ist das sicher nicht... ich kann sie doch nicht einfach eigenmächtig kastrieren lassen.

Aber ja, mindestens einer von beiden wollte morgen Abend mal bei Facebook online kommen und dann müssen wir mal ernsthaft reden. Hab mir auch grad mal ihren Impfpass angeguckt und wär vor Schreck fast umgefallen... sie wurde das letzte Mal im Mai 2010!!! geimpft und als nächster Termin steht April 2011 drauf, der ja nun eindeutig vorbei ist (ich meine, wir haben Juli). Die können uns doch keine ungeimpfte Katze, die nicht kastriert ist, rollt und wahrscheinlich auch noch das absolut falsche Futter bekommt, aufs Auge drücken. Haben die ne Meise? Die können sich aber morgen was anhören von mir! Wie unverantwortlich kann man denn bitte sein?
Ich glaub auch langsam, ich geh so bald wie möglich mit ihr zu meinem TA und lass sie wenigstens mal checken, impfen und dann soll er mir was zu den Zähnen und der Fütterung sagen. Rechnung natürlich nicht an mich. Das mit der Kastra würde aber, glaube ich, wirklich zu weit gehen.
Bin grad total aufgewühlt und sauer und versteh die Welt nicht mehr, wenn ich ehrlich sein soll.
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7. März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
  • #10
Momentan kannst du ohnehin nicht kastrieren lassen, momentan rollt sie ja...

Dass du sauer bist, kann ich aber schon verstehen!


da ist, spätestens nach dem Urlaub, mal ein offenes und ehrliches Gespräch fällig...
 
AngiKr

AngiKr

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Februar 2010
Beiträge
807
Ort
Niedersachsen
  • #11
Naja ganz so einfach ist das sicher nicht... ich kann sie doch nicht einfach eigenmächtig kastrieren lassen.

Aber ja, mindestens einer von beiden wollte morgen Abend mal bei Facebook online kommen und dann müssen wir mal ernsthaft reden. Hab mir auch grad mal ihren Impfpass angeguckt und wär vor Schreck fast umgefallen... sie wurde das letzte Mal im Mai 2010!!! geimpft und als nächster Termin steht April 2011 drauf, der ja nun eindeutig vorbei ist (ich meine, wir haben Juli). Die können uns doch keine ungeimpfte Katze, die nicht kastriert ist, rollt und wahrscheinlich auch noch das absolut falsche Futter bekommt, aufs Auge drücken. Haben die ne Meise? Die können sich aber morgen was anhören von mir! Wie unverantwortlich kann man denn bitte sein?
Ich glaub auch langsam, ich geh so bald wie möglich mit ihr zu meinem TA und lass sie wenigstens mal checken, impfen und dann soll er mir was zu den Zähnen und der Fütterung sagen. Rechnung natürlich nicht an mich. Das mit der Kastra würde aber, glaube ich, wirklich zu weit gehen.
Bin grad total aufgewühlt und sauer und versteh die Welt nicht mehr, wenn ich ehrlich sein soll.

Der Impfschutz endet nicht automatisch am 30.04.
Das weiß er nicht.

Entscheidend wäre da eher, wogegen und womit geimpft wurde.
Außerdem ist sei ja derzeit bei Dir, also drin.

Wie alt ist die Katzen denn? Das steht ja im Impfpass?

Was sagen denn die Besitzer nun heute dazu?
 
Werbung:
U

Urlaubsvertretung

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. Juli 2011
Beiträge
6
  • #12
Das mit dem Impfschutz weiß ich mitlerweile auch, aber danke ;) Trotzdem kann man sowas vorher sagen, sind ja schon 3 Monate vorbei seit April.
Ob sie drin oder draußen ist, sollte beim Impfen aber keine Rolle spielen. ihr dürftet ja wissen, dass man die Erreger von Katzenseuche und -schnupfen auch an Schuhen und Kleidung in die Wohnung tragen kann.
Die Katze wurde Anfang Oktober 2009 geboren, ist also 1 3/4 Jahre alt.

Und die Besitzer reden sich mit fadenscheinigen Ausreden raus. Ich bin einfach nur noch sauer auf die, weil sie schlichtweg unverantwortlich sind. Geimpft ist sie nicht, weil das Geld (und die Zeit... son Witz) fehlen würde und kastriert nicht, weil sie dafür angeblich keine Zeit hätten. Dass sie bis vor 2 Monaten ca. noch den ganzen Tag zu Hause gesessen hat und auch er sich regelmäßig vom Dienst beim Bund krankschreiben lässt (ohne krank zu sein) und dann auch ne ganze Woche zu Haus verbringt, haben sie da scheinbar vergessen. Außerdem total unlogisch: kein Geld fürs impfen, aber für ne Kastra? Naja die haben sie einfach nicht mehr alle! Die Katze tut mir nur total leid. Glaube nicht dran, dass sie sie in absehbarer Zeit kastrieren lassen werden. da kann man doch viel schöner Urlaub machen mit dem Geld.

Ich kann mitlerweile nur noch mit Ohrstöpseln schlafen, aber die Besitzerin meinte ja, sie würde die Rolligkeit ganz gut verkraften und ich solle mir keine Sorgen machen. Die muss mich auch für völlig becheuert halten. Wenn Tiere etwas gut verkraften, verhalten sie sich sicher nicht SO!
 
Famiras Püppi

Famiras Püppi

Forenprofi
Mitglied seit
2. Mai 2010
Beiträge
1.298
Ort
Menzendorf
  • #13
Da im Moment sowieso nicht gehandelt werden kann würde ich mir den Spaß gönnen in ein paar Tagen SMS schicken. Katze ist ausgebüßt. Tut uns leid.

Paar Tage später, Gott sei Dank, sie ist wieder da, aber sicherlich gedeckt.:aetschbaetsch2:

Schönen Urlaub!:muhaha:
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7. März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
  • #14
Und die Besitzer reden sich mit fadenscheinigen Ausreden raus. Ich bin einfach nur noch sauer auf die, weil sie schlichtweg unverantwortlich sind. Geimpft ist sie nicht, weil das Geld (und die Zeit... son Witz) fehlen würde und kastriert nicht, weil sie dafür angeblich keine Zeit hätten.

Ich kann dich gut verstehen...

Sicherlich wirst du an Überzeugungsarbeit leisten, was möglich ist.

Lass nicht locker! Und natürlich wirst du auch signalisieren, dass du unter diesen Bedingungen nicht mehr als Catsitterin zur Verfügung stehst.

Ich wünsche dir gute Nerven und viel Durchhaltevermögen. Beides wirst du brauchen...
 
U

Urlaubsvertretung

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. Juli 2011
Beiträge
6
  • #15
Da im Moment sowieso nicht gehandelt werden kann würde ich mir den Spaß gönnen in ein paar Tagen SMS schicken. Katze ist ausgebüßt. Tut uns leid.

Paar Tage später, Gott sei Dank, sie ist wieder da, aber sicherlich gedeckt.:aetschbaetsch2:

Schönen Urlaub!:muhaha:


hehe das wär wirklich mal ein spaß. aber bei uns eher unrealistisch, dass sie mitten in berlin ausm 3. og abhaut und dann auch noch unüberfahren zurück kommt^^

@mrs.filch
ja, ich werde mein bestes geben, um ihnen wirklich ins gewissen zu reden. hoffe nur, dass es hilft und nicht son kleinkinder-trotz-verhalten auslöst.

danke für die lieben wünsche :) habe ja noch etwas mehr als eine woche zeit, um kraft und argumente für die diskussion zu sammeln.
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7. März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
  • #16
hoffe nur, dass es hilft und nicht son kleinkinder-trotz-verhalten auslöst.

danke für die lieben wünsche :) habe ja noch etwas mehr als eine woche zeit, um kraft und argumente für die diskussion zu sammeln.

vermutlich wird es genau das... aber lass dich nicht davon beeinflussen, vielleicht säst du einen Samen, der erst in 2 Jahren aufgeht - Hauptsache, der Samen wird gelegt...
 

Ähnliche Themen

Nachtschimmer
Antworten
17
Aufrufe
2K
gisisami
G
U
2
Antworten
38
Aufrufe
15K
Nimsa
N
M
2
Antworten
33
Aufrufe
5K
minna e
minna e
Roxy1707
Antworten
6
Aufrufe
4K
Rickie
M
2
Antworten
24
Aufrufe
1K
Rickie

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben