Hilfe Minnie verweigert Kortison und AB

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
wilumi

wilumi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. September 2013
Beiträge
847
Ort
Stuttgart
Hallo zusammen,

Meine Katze war über Nacht in der Tierklinik. Dort war sie schon total aggressiv. Gestern durfte ich sie wieder abholen. Es war ein Drama ihr zuhause den Druckverband abzumachen. Das ging nur zu zweit mit Lederjacke, Handschuhe und Decke. Sie ist total ausgeflippt.

Das eigentliche Problem ist, dass sie dringend Kortison, AB und Blutdrucksenker nehmen muss. Bisher ging das problemlos mit Leerkapseln. Seit gestern verweigert sie alles. Sobald meine Hand zu nahe kommt, bekomme ich eine verpasst. Wenn ich die Kapsel vor sie hinlege, wird sie ignoriert. Ich habe es schon mit Schinken, Leberwurst, Käsepaste, Putenfleisch, Käse und andere Leckerchen probiert. Nichts geht.

Mit Zwang geht es schon gar nicht. Dann muss ich in die Notfallklinik. Ich weiss auch nicht wie ich sie in den Korb bekommen soll, wenn ich wieder zum TA mit ihr muss. Ich bin echt verzweifelt.

Hat jemand noch einen Tipp?

das AB muss sie wegen einer blutigen Blasenentzündung bekommen. Das Kortison wegen einer chronischen Darmentzündung und ihr Blutdruck ist bei 180.

Ich weiss nicht weiter:reallysad:

LG

Karin
 
Werbung:
Trifetti

Trifetti

Forenprofi
Mitglied seit
18. Februar 2013
Beiträge
4.577
Ort
BaWü
Oh weh, Ihr Armen!
Vielleicht frisst sie es ganz banal mit ihrem Nassfutter mit wenn sie Ruhe hat?
Gute Besserung und gute Nerven!
 
wilumi

wilumi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. September 2013
Beiträge
847
Ort
Stuttgart
Danke für deine Antwort. Tablettengeber geht gar nicht. Sie wird sofort panisch wenn ich sie festhebe. Fisch mag sie nicht. Habe alles schon durch probiert.

Depotkortison wollte ich für sie. Das wollen sie aber nur im absoluten Notfall geben, weil es wohl nicht so gut ist. Als LangzeitAB gibt es ja nur Convenia, ob das hilft bei ihrer Blasenentzündung? Blutdrucksenker gibt es soviel ich weiss nicht als Langzeitgabe.

Aber wenn alles nichts nützt muss ich morgen oder am Montag ihr die Langzeitmedis geben lassen. Mir graut davor. Wie bringe ich sie in den Kennel?

Die ständigen Klinikaufenthalte haben aus einer lieben Katze eine zutiefst verstörte Katze gemacht. Wieviel soll ich ihr noch zumuten? Bin total unsicher.
 
wilumi

wilumi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. September 2013
Beiträge
847
Ort
Stuttgart
Oh weh, Ihr Armen!
Vielleicht frisst sie es ganz banal mit ihrem Nassfutter mit wenn sie Ruhe hat?
Gute Besserung und gute Nerven!


Wenn sie wenigstens ihr normales Futter fressen wuerde. Aber das verschmäht sie auch.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Blasenentzündungen gehören durchaus zur Indikation von Convenia. Das Zeug wird zwar oft falsch eingesetzt, bei Blasenentzündungen passt es aber.

Ich bin zwar absolut kein Fan von Depotspritzen. Wenn Katze die Medis absolut verweigert, hat man aber keine andere Wahl.

Wie wurde die chronische Darmentzündung denn diagnostiziert? Welche Symptome zeigt sie?

@Edit: Mag Minnie Kaustangen, z.B. die vom Aldi? Darin lassen sich Tabletten sehr unauffällig verstecken. Schinken, Leberwurst und Co funktionieren bei uns auch nicht, aber mit Kaustangen geht die Tablettengabe immer gut.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mahina

Mahina

Forenprofi
Mitglied seit
31. Januar 2008
Beiträge
5.377
Alter
44
Was ist, wenn ihr den TA bittet, bei euch zu Hause die Depotspitzen zu geben? Dann fällt der Transport schonmal weg.
Convenia ist bei Blasenentzündung sehr gut geeignet.
 
wilumi

wilumi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. September 2013
Beiträge
847
Ort
Stuttgart
Ich glaube sie hat die Kapsel gefuttert:). Sie lag draussen unter einem Busch und da habe ich ihr ein Tellerchen mit drei Trofubroeckchen und die Kapsel mit Leberwurst vor die Nase gestellt und bin weggelaufen. Jetzt war der Teller leer und drumrum habe ich keine ausgespuckte Kapsel gefunden. Juhu.

Wenn am Montag immer noch so ein Theater mit der Medigabe ist, beisse ich in den sauren Apfel und lasse ihr Convenia und ein Langzeitkortison spritzen. Das machen meine Nerven sonst nicht mit.

Mittlerweile macht sie nur noch winzige Tröpfchen Urin.:reallysad:

Die Darmentzündung wurde wegen Futterverweigerung und Brechen vermutet. Das Ultraschallbild hat Veränderungen im Darm gezeigt. Kotprobe hat keine Parasiten nachgewiesen. Ihre Leberwerte waren schlecht, sind jetzt aber wieder im Norm Bereich, allerdings wurden Veränderungen festgestellt. Schilddrüse war o.k. Die Galle zeigt Veränderungen. Bauchspeicheldrüse sei auch soweit o.k.

Die Ärzte sind mit ihrem Latein ziemlich am Ende. Sie sagen ohne Biopsie wissen sie nicht weiter. Das will ich ihr aber nicht antun, sie ist durch die vielen Klinikaufenthalte nicht mehr die Katze, die sie mal war. Ich glaube nicht, dass sie das psychisch noch verkraftet.
 
wilumi

wilumi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. September 2013
Beiträge
847
Ort
Stuttgart
Was ist, wenn ihr den TA bittet, bei euch zu Hause die Depotspitzen zu geben? Dann fällt der Transport schonmal weg.
Convenia ist bei Blasenentzündung sehr gut geeignet.

Die Tierklinik macht leider keine Hausbesuche und ich glaube daheim ist sie noch schwieriger zu haendeln. Sie verkriecht sich sofort und ist aeusserst wehrhaft.
 
Huntresss

Huntresss

Forenprofi
Mitglied seit
2. Februar 2007
Beiträge
3.523
Ort
Löwenstadt
  • #10
Das erinnert mich an unser Sternchen Willi, Tabletten war bei ihm nicht rein zu kriegen, letzten Endes haben wir die Herztabletten zerdrückt, mit weicher Butter vermischt und ein klein wenig auf die Pfoten geschmiert... Das ging dann immer ganz gut, festhalten und rein mit der Pille hat bei dem fast einen Herzinfarkt verursacht.... Was bei Lilly jetzt geklappt hat waren die Pillen zerbröselt in diesen Liquids von Vitakraft... Da sie das nur ab und ab bekommen hat war sie ganz gierig drauf, und fressen geht nicht, also nur Pampe zum Schlabbern...ist vielleicht auch eine Idee, diese Liquids gibt es glaube ich auch bei DM....
 
wilumi

wilumi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. September 2013
Beiträge
847
Ort
Stuttgart
  • #11
Auf die Pfote schmieren habe ich auch probiert. Da hat sie mir eine gescheuert. Aua. Dann hat sie es von der Pfote geschüttelt:(

Liquidsnacks, Vitaminpaste etc. hasst sie.

Sie ist eine sehr eigenwillige kleine Dame.
 
Werbung:
Trifetti

Trifetti

Forenprofi
Mitglied seit
18. Februar 2013
Beiträge
4.577
Ort
BaWü
  • #12
Sie ist eine sehr eigenwillige kleine Dame.

Scheint so :D:oops:
Ich drück die Daumen, dass es mit dem einfach hinstellen klappt!

Ich weiß es scheint schier unmöglich, aber cool bleiben! Trink mal einen Tee, geh für ein zwei Stunden raus/weg, versuche so gelassen wie möglich zu Hause zu sein!
 
J

JuttaM

Forenprofi
Mitglied seit
4. März 2008
Beiträge
2.058
Ort
Neuss
  • #13
Bist du sicher, dass es Minnie war, die die Kapsel gefressen hat. Hast du noch andere Katzen?
Wenn sie normal frisst, könntest du die Tabletten, wie Huntress schon schrieb, mörsern und drunter mischen.
Aber wenn sie nicht fressen will? Schwierig. Wir müssen bei Foxis Epitabletten auch immer tricksen, aber letztendlich klappt's immer irgendwie. Meistens mit Streich-Mettwurst.
 
wilumi

wilumi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. September 2013
Beiträge
847
Ort
Stuttgart
  • #14
Ich habe jetzt eine Stunde im Garten gearbeitet zum abreagieren. Jetzt geht es mir ein bisschen besser.

Mit den Medis habe ich ihr ein Antidepressiva gegeben (vom TA natürlich). Jetzt hat sie mit Appetit gefressen. Allerdings ist sie jetzt ganz aufgeregt und maunzt die ganze Zeit. Sch.. Nebenwirkungen:( .Das soll zwei, drei Tage den Appetit anregen. Hoffentlich.
 
wilumi

wilumi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. September 2013
Beiträge
847
Ort
Stuttgart
  • #15
Bist du sicher, dass es Minnie war, die die Kapsel gefressen hat. Hast du noch andere Katzen?
Wenn sie normal frisst, könntest du die Tabletten, wie Huntress schon schrieb, mörsern und drunter mischen.
Aber wenn sie nicht fressen will? Schwierig. Wir müssen bei Foxis Epitabletten auch immer tricksen, aber letztendlich klappt's immer irgendwie. Meistens mit Streich-Mettwurst.


Ja das war Minnie. Die anderen waren drin. Dass sie es gefressen hat, merke ich an den Nebenwirkungen vom Antidepressiva. Die Tabletten sind alle bitter, unters Futter mischen geht da nicht. Sie wuerde es stehenlassen.
 
wilumi

wilumi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. September 2013
Beiträge
847
Ort
Stuttgart
  • #16
Minnie hat heute morgen ohne Probleme ihre Medis genommen. Ein Happs und weg waren sie:). Sie hat sich auch wieder beruhigt, ich darf sie wieder streicheln und auf den Arm nehmen, ohne dass ich getackert werde.

Hat jemand Erfahrung, wann das AB bei Blasenentzündung anschlägt? Blut ist zwar nicht mehr im Urin, aber sie macht immer noch oft Minipfuetzchen.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #17
Gegen die Blasenentzündung würde ich jetzt zusätzlich mit Propolis einsetzen, dazu D-Mannose noch Revet 18, diese Medis sind wesentlich leichter beizubringen als AB-Tabletten.

Wenn das AB und Cortison mit Wirkung nachläßt, wäre wegen der Darmentzündung jetzt vielleicht Ulmenrinde angemessener (unterdrückt nicht) und auch wesentlich verträglicher.


Ich wünsche Euch alles, alles Gute!



Zugvogel
 
wilumi

wilumi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. September 2013
Beiträge
847
Ort
Stuttgart
  • #18
Wie gebe ich die Mittel? Einfach unters Futter mischen? Das ginge nur, wenn sie geschmacksneutral sind. Minnie frisst ganz schlecht und wenn da was rausschmeckt wird es ganz verweigert :(
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #19
Revet sind kleine Globuli, die nur einen ganz leicht süßlichen Geschmack haben.
Propolis wäre sehr langsam einzuschleichen, das hier halte ich für das geeigneste Produkt: Improlis . Da ist Propolis hochkonzentriert, und nicht auf Alkoholbasis.

Ulmenrinde ist auch ziemlich geschmacksneutral, man muß eben wirklich testen, ob man gleich die passende Dosis gibt oder auch einschleicht.



Zugvogel
 
wilumi

wilumi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. September 2013
Beiträge
847
Ort
Stuttgart
  • #20
Danke, ich werde es probieren.

LG

Karin
 
Werbung:

Ähnliche Themen

G
Antworten
36
Aufrufe
75K
Raven
D
Antworten
21
Aufrufe
915
ichbindas
ichbindas

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben