Hilfe meine Tapeten überleben nicht

Surimono

Surimono

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Januar 2011
Beiträge
177
Ort
Ettlingen
also so langsam verzweifel ich hier. Pascha zerstört mir meine Tapeten. Dies hat er von Anfang ein wenig gemacht, dann ne zeitlang nicht aber in letzter Zeit wieder verstärkt, entweder nachts wenn ich schlafe oder sogar wenn ich Zentimenter neben ihm sitze.

Hab schon alles ausprobiert. Pfeffer, Fernhaltespräh nix wirkt.

Habe ein großen Kratzbaum, einen kleinen und eine Matte. Nu habe ich zusätzlich an eine Wand noch ein Kratzbrett angebracht. Was macht Pascha kratzt 30 cm neben dem Ding an der Wand.

Wenn es immer die gleiche Stelle wäre aber nein er verteilt seine Kratzerei in der ganzen Wohnung.

Gismo macht dies überhaupt nicht. Er benutzt schön die ganzen Kratzbretter, -bäume.

Hat einer nen Rat für mich??????
 
Werbung:
snowflake

snowflake

Forenprofi
Mitglied seit
24. August 2008
Beiträge
3.115
Ort
NRW
Dabei sieht er aus wie ein Engel... :pink-heart::pink-heart::pink-heart:

Habe 2 Tipps:

a) ich komme ihn abholen :D

b) Tapeten runter, und Wischtechnik auf Putz, hab ich auch, sieht auch schön aus..

Aber wie man es ihm abgewöhnen kann, keine Ahnung...
 
sammyinken

sammyinken

Benutzer
Mitglied seit
31. August 2011
Beiträge
31
Ort
Nähe Berlin
Lass mich raten, Rauhfaser?
Hat mein Kater damals auch geliebt und hatte identisch das was Du da beschreibst,sogar nen Baumstamm auf dem Balkon und er hat sich auch auf alles gestürzt,aber halt auch auf die Tapete...hatte Rauhfaser und das soll für Katzen äußerst attraktiv sein.
Dann zog ich in ein Haus,war Putz an den Wänden,völlig uninteressant für ihn und im neuen Haus haben wir Fliestapete verklebt,sieht aus wie glatter Putz und ist auch fast so hart,war also auch uninteressant für ihn.
So blöd es klingt,aber über solche Alternativen solltest Du nachdenken.
 
Surimono

Surimono

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Januar 2011
Beiträge
177
Ort
Ettlingen
nix gibts ich gebe ihn nicht her... er kann auch so süss sein.:pink-heart:

Also um die eine Frage zu beantworten... der große Kratzbaum steht in der Diele und der kleinere sowie die Kratzbretter sind im Wohnzimmer.

Es wird auch alles neben der Tapete lach gut genutzt.

Er kratzt ja sogar im Schlafzimmer an der Wand wenn er mich morgens weckt, streckt sich und lässt sich langsam an der Tapete runterziehen.:massaker:

Und ja ich hab Rauhfaser an der Wand.... grrrr.

Kann da aber leider nix ändern, denn dazu fehlt mir das Geld.
 
Surimono

Surimono

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Januar 2011
Beiträge
177
Ort
Ettlingen
dann muss ich wohl damit leben und die Hoffnung nicht aufgeben, dass er diese Gewohnheit doch noch ablegt und ich noch andere Alternativen bieten kann.
 
Moonlightpaws

Moonlightpaws

Forenprofi
Mitglied seit
31. Januar 2011
Beiträge
1.343
Alter
46
Ort
Hinter den 7 Bergen...
In unserer ehemaligen Wohnung hatten wir damals auch Rauhfaser. Zu dieser Zeit war Kimbi noch klein und hat gekratzt wie blöd. Haben dann mit Elefantenhaut überstrichen. Das hat gewirkt!

In der neuen Wohnung haben wir nun überall glatte Vlies-Tapeten ohne Struktur und seither kratzt sie nicht mehr.:)
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
Kann es sein, dass es Katzen gibt die eben halt an Tapeten kratzen ohne ersichtlichen Grund? :confused: Egal wieviele Kratzmöglichkeiten man auch immer zur Verfügung stellt?

Ich hab von diesem Problem Tapetenkratzen jetzt schon öfter gelesen und frag mich immer warum?

Bisher hat noch nie irgendeiner meiner Katzen die Tapeten von der Wand geholt ( früher natürlich auch die übliche Rauhfaser gehabt). Egal ob früher Einzelkatze - könnte man dann ja meinen aus Langeweile - ob groß oder klein.
 
Surimono

Surimono

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Januar 2011
Beiträge
177
Ort
Ettlingen
Das mit der Elefantenhaut werde ich mal testen, vielleicht bringts ja was.

Meine Freundin hat das auch benutzt aber eher um die Spritzer an der Wand vom fressen abwischen zu können. Sie hat wohl noch nen Rest.

Werde es mal probieren.
 
Moonlightpaws

Moonlightpaws

Forenprofi
Mitglied seit
31. Januar 2011
Beiträge
1.343
Alter
46
Ort
Hinter den 7 Bergen...
Das mit der Elefantenhaut werde ich mal testen, vielleicht bringts ja was.

Meine Freundin hat das auch benutzt aber eher um die Spritzer an der Wand vom fressen abwischen zu können. Sie hat wohl noch nen Rest.

Werde es mal probieren.

Ja, schaden kann es nicht. :) Kannst ja mal Bescheid geben, ob es was gebracht hat.
 
S

Stancer

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Juni 2011
Beiträge
187
  • #10
Unsere Kleine kratzt auch gerne Tapeten und wir wissen nicht was wir machen sollen.

Wir haben in der Küche z.b. ein Kratzbrett und sie kratzt 5cm daneben an der Tapete.

In 2 anderen Räumen haben wir noch jeweils einen Kratzbaum stehen, die sie auch benutzt aber in der Küche geht sie halt ständig an die gleiche Stelle und kratzt dort die Tapete.

An manch anderen Ecken in verschiedenen Räumen kratzt sie auch.

Im Büro meiner Frau allerdings ist glatte Blumentapete an der Wand (war sauteuer) und da geht sie komischerweise nicht dran. Denke also es hängt mit der Raufaser zusammen
 
Siegfried

Siegfried

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. Mai 2009
Beiträge
804
Ort
Fürth
  • #11
Hallo,

hast Du scheinbar auch so einen Papierfetischist daheim :aetschbaetsch2:

Also ich hab das Tapeten kratzen in den Griff bekommen indem ich ihm Papier-/Pappe - Alternativen angeboten habe.

Meiner hat auch an allen möglichen und unmöglichen Stellen gekratzt.
NICHTS half, kein Spray, kein Parfum, kein abkleben der Wand etc. - dann fand er ne neue Stelle.

Einzig Pappkartons schafften SOFORT Besserung.

Einfach nen Karton hinstellen - es genügt ein kleiner Pappdeckel (wie der von Kopierpapier Kisten) - da aufstellen wo er am meisten kratzt an den Wänden, auch an mehreren Stellen und wenn er sich da drauf oder reinsetzt - kräftig loben.

So funktionierts bei uns, tadellos!

Viel Glück!
 
Werbung:
*Gary*

*Gary*

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Februar 2011
Beiträge
726
Ort
Südbaden
  • #12
Das kennen wir hier auch...
Gary kratzt doch wirklich DIREKT neben den Kratzbrettern an der Wand :mad:
Bei uns hilft auch kein Mittelchen, mittlerweile hab ich mich damit abgefunden. Tapezieren müssen wir sowieso, wenn wir mal wieder ausziehen.

Wenigstens kratzt er nur in der Küche an einer Wand. Die anderen Tapeten bleiben verschont.
 

Anhänge

  • IMG_0326.jpg
    IMG_0326.jpg
    97,3 KB · Aufrufe: 24
  • IMG_0327.jpg
    IMG_0327.jpg
    91,6 KB · Aufrufe: 16
M

Meli'

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2010
Beiträge
3.664
Alter
33
Ort
Herrenberg
  • #13
Wie kommst du in mein Haus?! :wow:

Ich hab auch eine Tapetenfetischistin daheim... Cassandra kratzt auch mit Vorliebe an den Tapeten. Es muss sich unendlich toll unter den Pfötchen anfühlen. Chayenne hingegen benutzt ganz brav die für die Katzen vorgesehenen Kratzmöglichkeiten.

Leider hat Cassandra nicht nur eine Ecke, sondern gleich 19 Stück... :eek: Ohne Scheiß! Schön in der Wohnung verteilt und teilweise bis zum Putz runter. Da es aber zur Zeit viieell weniger wird, habe ich die Hoffnung, dass ich meine Wände demnächst mit Mörtel und neuer Tapete wieder herrichten kann.

Ich sag immer: Solange sie nicht an mein Sofa gehen... :rolleyes:
 
Surimono

Surimono

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Januar 2011
Beiträge
177
Ort
Ettlingen
  • #14
@ gary man das sieht aber heftig aus so schlimm siehts bei mir nicht aus.

@ meli die stellen hab ich noch gar nicht gezählt.. komm aber bestimmt auch so auf 15. und was ich gar nicht versteht genau über dem wassernapf in der küche. wie blöd kann man denn sein.

ich streich halt immer fast sofort mit Farbe drüber :verstummt: bringts was neee

und hab ja auch gismo der lieeeebe:pink-heart: der macht es gar nicht.

und Pappkartons stehen bei mir auch rum.. da liegt man gern drin zum schlafen.
 
U

Ursula

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Oktober 2006
Beiträge
956
Alter
61
Ort
stuttgart
  • #15
hallo
mein toby hat das früher auch gemacht hab es der ta gesagt sie sagte das
die krallen zu lange sind hat sie gleich gekürzt danach war ruhe von zeit zu zeit schneiden wir die krallen selbst.

viele grüsse
Ursula
 
M

mareher

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. Oktober 2011
Beiträge
1
  • #16
Hallo,
auch ich habe zwei Katzen welche uns Probleme bereiten.
Wir sind erst im Mai umgezogen und haben es uns natürlich auch schön gemacht. Das scheint aber den beiden Katzen nicht so zu gefallen.
Sie nutzen die beiden Kratzbäume und auch all das andere was wir für ihre Krallen angeschafft haben aber trotzdem rennen wir mindestens einmal pro Woche mit dem Farbeimer durch die Wohnung um die Kratzspiren an den Tapeten zu beseitigen.
den Flur haben wir schon mit Pappe von der Rolle ab geklebt und diese mit Doppelklebeband bestückt. Hinter der Tür zum Schlafzimmer haben wir Alufolie und zum Kinderzimmer Sisalplatten. Das nutzt aber alles nichts, weil irgendeine Stelle findet sich immer wo Sie kratzen können.

Da wir beide berufstätig sind bekommen wir die Aktionen natürlich nicht mit.

Nun war ich letzte Tage auf einer Messe wo ein Stand mit Flüssigtapete (Baumwollputz) vertreten war. Scheinbar könnte das die Lösung unserer Probleme sein, wenn es nicht soooo teuer wäre.
Die Lösung mit Alufolie und Pappe usw. ist aber auch nicht die Lösung, zumal es ja auch die Wohnung verschandelt. Ich habe mir auch mal ein paar Muster dieser Flüssigtapete mitgenommen und ausprobiert wie es ist wenn dort gekratzt wird. Mit dem Messer und mit einer Gabel Kratzer erzeugt. Dann das Stück angefeuchtet, glatt gezogen und weg waren die Kratzer.

Wir werden nun den Flur damit ausstatten und mal schauen wie das sich mit den Katzen verträgt.

Gruß
Martin
 

Ähnliche Themen

N
Antworten
32
Aufrufe
2K
N
Taddel
Antworten
8
Aufrufe
4K
Taddel
KeKa
Antworten
8
Aufrufe
1K
Königscobra
Königscobra
M
Antworten
8
Aufrufe
876
Mihasmorgul
Mihasmorgul
L
Antworten
22
Aufrufe
941
L

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben