Hilfe! Meine Kater verstehen sich nicht

  • Themenstarter Laraz
  • Beginndatum
  • Stichworte
    fauchen/knurren freigaenger kater streit streit zwischen den katern zusammen bringen zusammen führen
L

Laraz

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. August 2021
Beiträge
5
Hallo zusammen!
Ich habe ein Problem mit meinen zwei Katern. Mogli ist seit etwas über einem Jahr bei uns, war immer sehr verspielt, offen anderen Katzen gegenüber - er ist auch freigänger. Wir hatten das Gefühl dass ihm Gesellschaft gut tun könnte, daher haben wir uns dazu entschieden einen zweiten Kater dazuzuholen. Moody ist im gleichen Alter wie mogli, ähnlicher Charakter - wir dachten das könnte gut passen. Seit Moody da ist (etwa 6 Wochen) ist Mogli wie ausgewechselt. Er kommt nur noch zum Essen, will immer nach draußen und hat wahnsinnige Angst vor Moody - Mogli faucht, knurrt, legt die Ohren an und versteckt sich nur, sobald er den anderen sieht. Die Zusammenführung haben wir so gemacht, wie es überall geraten wird (Erst getrennt, dann gittertür etc.) wir sind langsam mit unserem Latein am Ende.. hat jemand evtl. einen Tipp, was wir tun können? Ich wäre so dankbar! LG Lara
 
Werbung:
Wasabikitten

Wasabikitten

Forenprofi
Mitglied seit
2. Februar 2021
Beiträge
1.497
Hallo, ich kann leider nicht rauslesen, wie alt Mogli ist, und ob er immer alleine gelebt hat.
und auch, wenn er draußen kein Problem mit anderen Katzen hat, heißt das nicht, dass er es toll findet einen anderen in seinem Revier sitzen zu haben. Sechs Wochen sind jetzt nicht so lang, wie lange habt ihr den mit Gittertür gearbeitet und waren sie am Gitter entspannt?
Dazu kommt bei euch auch, dass er Freigänger ist, sich also immer der Situation entziehen kann und wenn er dann rein kommt ist der andere da und es ist ständig wieder wie eine neue " Mini Zusammenführung".
Ich würde, wenn es geht Mogli soviel wie möglich drinnen lassen und noch mal auf Anfang gehen. Das heißt, trennen, dann sichtkontackt, dann Gitter.
Wenn euer Mogli ein Jahr alleine war, wird es mit Katzensprache nicht mehr so weit her sein...
 
L

Laraz

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. August 2021
Beiträge
5
Hallo, ich kann leider nicht rauslesen, wie alt Mogli ist, und ob er immer alleine gelebt hat.
und auch, wenn er draußen kein Problem mit anderen Katzen hat, heißt das nicht, dass er es toll findet einen anderen in seinem Revier sitzen zu haben. Sechs Wochen sind jetzt nicht so lang, wie lange habt ihr den mit Gittertür gearbeitet und waren sie am Gitter entspannt?
Dazu kommt bei euch auch, dass er Freigänger ist, sich also immer der Situation entziehen kann und wenn er dann rein kommt ist der andere da und es ist ständig wieder wie eine neue " Mini Zusammenführung".
Ich würde, wenn es geht Mogli soviel wie möglich drinnen lassen und noch mal auf Anfang gehen. Das heißt, trennen, dann sichtkontackt, dann Gitter.
Wenn euer Mogli ein Jahr alleine war, wird es mit Katzensprache nicht mehr so weit her sein...
Hallo, erstmal vielen Dank für die Antwort :)
Mogli ist wie Moody etwa 1,5 Jahre alt. Mogli ist sehr jung (8 Wochen alt) zu uns gekommen und kam auch aus dem Tierheim - Vorgeschichte unbekannt. Mit der Gittertür haben wir etwa 1,5 Woche gearbeitet.. vielleicht war das zu kurz?
LG
 
Wasabikitten

Wasabikitten

Forenprofi
Mitglied seit
2. Februar 2021
Beiträge
1.497
Und er hat dann, seit er acht Wochen alt war alleine bei euch gelebt? Wenn es so war, muss ich mich sehr über das Tierheim wundern...
Ich glaube nicht, dass es ein generelles zukurz mit der Gittertür gibt, es hängt halt immer von den Katzen ab. Immer erst den nächsten Schritte machen, wenn alle entspannt sind.
 
K

KatzeK

Forenprofi
Mitglied seit
23. September 2020
Beiträge
2.013
Wie verhält sich Moody denn gegenüber Mogli?
 
basco09

basco09

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. April 2014
Beiträge
671
Wie war denn die Situation nach 1,5 Wochen Gittertür? Haben sie sich interessiert akzeptiert? Wie ging es denn nach dem Öffnen weiter?
 
L

Laraz

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. August 2021
Beiträge
5
Wie verhält sich Moody denn gegenüber Mogli?
Moody ist relativ neugierig, versucht sich Mogli meistens vorsichtig zu nähren, an ihm zu Schnuppern.. wenn er gerade aktiver ist rennt er auch mal unvorsichtiger auf Mogli zu, was ihm nicht so gefällt
 
L

Laraz

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. August 2021
Beiträge
5
Wie war denn die Situation nach 1,5 Wochen Gittertür? Haben sie sich interessiert akzeptiert? Wie ging es denn nach dem Öffnen weiter?
Moody akzeptiert Mogli total. Nur andersrum nicht. Nachdem wir die Gittertür weggemacht hatten war Mogli auch sehr zurückhaltend, aber er schien zuerst keine Angst zu haben. Das kam dann aber sehr schnell
 
L

Laraz

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. August 2021
Beiträge
5
Sry, falls die Frage doof ist, weil es irgendwo doch nachzulesen ist. Ich hab es leider jetzt nicht gefunden. Sind denn beide Kater kastriert? Wenn ja, wie lange?
Ja, beide Kater sind kastriert seit sie etwa 7 Monate alt sind :)
 

Ähnliche Themen

M
Antworten
4
Aufrufe
7K
Susa1974
R
Antworten
13
Aufrufe
5K
Nicht registriert
N
D
Antworten
2
Aufrufe
3K
Duplix
D
J
Antworten
1
Aufrufe
334
ottilie
ottilie
N
Antworten
12
Aufrufe
417
Quilla

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben