Hilfe! Meine Kater schreien die ganze Zeit :(

L

LisaWinnie

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16 Dezember 2018
Beiträge
6
Hallo zusammen!
Erst ein mal vielen Dank für die Aufnahme hier, denn ich brauche dringend einen Rat und euer Schwamwissen!

Vor 6 Monaten habe ich mir zwei Kätzchen zugelegt. Ich habe sie direkt vom Tierarzt geholt, da sie aus einem schlimmen Zuhause kamen (ca. 30 Katzen in kleiner Wohnung, die Ärztin hat schließlich die Kater zu sich genommen und vermittelt).
Heute sind die beiden ca. 8 Monate alt, kastriert sind die ebenfalls seit Oktober.
Sie sind gesund und munter und kommen gut miteinander aus. Sie sind keine Freigänger, da ich direkt an einer stark befahrenen Straße wohne und sie kannten es auch vorher nicht,draußen zu sein.

Nun zu meinem Problem:
Die beiden miauen unglaublich penetrant und laut. Sobald ich den Raum verlasse und die Türe hinter mir schließe, geht es los. Einer (Obi) ist dabei extremer als der andere(Dobby). Er springt gegen die Türe, miaut extra in den türspalt und ist dabei sehr ausdauernd. Und das wurde von Tag zu Tag schlimmer und ist kaum noch auszuhalten.

Die Nachbarn beschweren sich inzwischen schon, weil das wohl stundenlang so geht, wenn ich bei der Arbeit bin. Jeden Morgen werde ich von den beiden geweckt; Futter und Wasser ist zu genüge da; Spielzeug und Klettermöglichkeiten werden auch gerne angenommen und ausgiebig benutzt. Ich nehme mir auch viel Zeit mit ihnen zu spielen, aber es scheint einfach nie genug zu sein... Seit ca. 3 Wochen schreien sie teilweise auch schon, wenn ich da bin; mich aber nicht mit ihnen beschäftige (arbeiten, kochen, lesen usw)

Sie sind auch extrem verschmust und nehmen es mir sehr böse, wenn ich keine Zeit für das kuscheln habe (wenn ich spät heim komme und gleich schlafen gehe, muss ich mir ca. Einer Stunde Dauerbeschallung rechnen). In das Schlafzimmer dürfen sie nicht, weil sie mich nachts nicht schlafen lassen...
Sauber sind sie allerdings, bisher keine Pfützen oder ähnliches passiert.


Ich habe mich schon überall durchgrfragt und recherchiert, finde aber einfach keine Lösung... Futter gewechselt, schwache Medikamente usw haben nichts gebracht. Bei den anderen Geschwistern ist es wohl nicht so vom verhalten. Deshalb denke ich, liegt der Fehler bei mir - aber was kann es sein???

Ich verliere langsam den Verstand 😭


Ganz ganz vielen Dank schon im Voraus und einen schönen Sonntag!
Liebe Grüße
Lisa
 
Werbung:
Freewolf

Freewolf

Forenprofi
Mitglied seit
6 März 2017
Beiträge
2.655
Ort
Unterfranken
Wieviel Futter kriegen sie und was?
 
L

LisaWinnie

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16 Dezember 2018
Beiträge
6
Wieviel Futter kriegen sie und was?

Im Moment bekommen sie das Calm von Royal Canin Trockenfutter auf Rat vom Tierarzt, ich gebe ihnen morgens und abends nach Bedarf 🤔 also die genaue Menge weiß ich nicht..
Vorher war es Vet Concept und dann Purina...
 
K

Krawallschachtel

Gast
Auweia !!!!

Du bist nicht allein !!!!

Einer meiner Kater schreit auch, nur nicht ganz so laut wie deine.
Und nicht so extrem.
Ich habe auch Angst, das sich die Nachbarn irgendwann beschweren.
Und er bekommt eine Menge Aufmerksamkeit !!!!

Helfen kann ich dir leider nicht, nur sagen:

Du bist nicht allein !!!!

Ich drück dir die Daumen, daß du hier Hilfe bekommst !!!!
 
Zuletzt bearbeitet:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Für mich klingt das nach zwei Katerchen, die absolut nicht ausgelastet sind. Wie viel Zeit kannst Du Dir de facto am Tag für die beiden nehmen, also wie sieht Dein Tagesablauf aus? Und wie oft kommt es vor, dass Du spät Abends nach Hause kommst und dann gleich ins Bett gehst.

Fressen die beiden ihr Futter immer komplett auf? Oder bleibt was in den Näpfen übrig?

Und wieso bekommen die beiden Trockenfutter? Das ist alles andere als eine optimale Fütterung.
 
steinhoefel

steinhoefel

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2011
Beiträge
5.200
Das Futter ist sicher eines der Probleme.
Du solltest versuchen sie auf Nassfutter umzustellen.

Abgesehen davon
Wie lange sind sie alleine und wie oft bzw. wie lange beschäftigst du dich mit ihnen?
Wie gross ist die Wohnung und welche Beschäftigungsmöglichkeiten haben sie?
Da sie nachts auch nicht ins SZ dürfen bleibt recht wenig Zeit übrig die ihr gemeinsam verbringt.
Ich denke es ist einfach eine Mischung aus Langeweile und Hunger.
 
N

Nimsa

Forenprofi
Mitglied seit
23 Dezember 2016
Beiträge
1.438
Hm.

Mögliche Ursachen wären Hunger (ja das mit dem Trockenfutter ist ein seltsamer Rat - haben sie irgendwelche Krankheiten, die das begründen? eigentlich wäre Nassfutter besser), Langeweile, falsch konditioniertes Verhalten (wie reagierst du auf das Miauen?), Krankheiten (wie z.B. Schmerzen, Taubheit, Demenz etc.) - das kann also ganz verschiedene Ursachen haben.

Daher die wichtigsten Fakten, die zur Beurteilung nötig sind:

Futtermenge
bisherige Untersuchungen und Befunde, sowie Medikamente, die gegeben wurden
Verlauf der Verhaltensauffälligkeit - wann fing es an, hat es sich verstärkt oder verändert, wie reagierst du etc.

In sochen Härtefällen wäre vielleicht ein Tierheilpraktiker hilfreich, der sich das mal anschaut, aber dafür müsste man erst Mal gesundheitliche Ursachen ausschließen

Wie lange sind die zwei alleine am Tag? wann gehst du , wann kommst du heim?
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Demenz kann ich mir bei acht Monate alten Katerchen eher nicht vorstellen:D
 
N

Nimsa

Forenprofi
Mitglied seit
23 Dezember 2016
Beiträge
1.438
Demenz kann ich mir bei acht Monate alten Katerchen eher nicht vorstellen:D

Ich auch nicht :p aber rein theoretisch ist es eine mögliche Ursache. In diesem Fall natürlich sehr unwahrscheinlich, vor allem bei beiden auf ein Mal :D
 
Freewolf

Freewolf

Forenprofi
Mitglied seit
6 März 2017
Beiträge
2.655
Ort
Unterfranken
  • #10
Mir kommt es ein wenig vor, als wenn sie Hunger wie sonst was haben...
Lass das Trockenfutter bitte weg (Royal Canin ust eh Vogelfutter :) )
und gib ihnen gutes (!) Nassfutter und davon soviel, wie sie möchten.
Gutes Futter ist ohne Zucker und ohne Getreide wie zB Catz Finefood, Mac's, Grau usw...
 
G

Goldeneye

Forenprofi
Mitglied seit
29 November 2016
Beiträge
1.215
Ort
Am Bodensee
  • #11
Wie würde es dir gehn wenn du nur Chips aus der Tüte futterst?

Ich würde den Katzen mehrer Sorten hochwertiges Nassfutter anbieten und nicht nur zweimal füttern sondern mindestens 3-4 mal.
 
Werbung:
L

LisaWinnie

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16 Dezember 2018
Beiträge
6
  • #12
Vielen Dank für die zahlreichen antworten!
Ich versuche mal alles zu beantworten:
Ich gehe jeden Tag um 7 aus dem Haus und bin gegen 17:30 daheim. 2 mal die Woche bin ich aber abends nochmal weg und komme gegen 23 Uhr nach Hause.
Die Wohnung hat 70 qm, außer in das kleine Schlafzimmer können Sie überall rein.

Das mit dem Futter war ein Rat von 2 Ärzten, die haben beide gemeint, gutes Trockenfutter reicht völlig aus und Nassfutter wäre unnötig außer als Snack. Auch weil kastrierte Kater wohl zu Übergewicht neigen.
Ihr Futter fressen sie immer gut, ein paar Bröckelchen lassen sie aber immer drin. Und dünn sind sie auch nicht, bei Dobby geht es schon ein bisschen in Richtung speckig langsam 😂

Untersucht wurden beide, alles top.

Das Medikament war glaube ich Haloperidol(?), da haben sie 1/8 Tablette am tag bekommen.

Ich spiele täglich mindestens 15 Minuten intensiv mit ihnen, mit der Angel oder auch rumrennen usw, je nach Laune. Ich bastle Ihnen aber auch immer wieder Spielzeuge aus Kartons mit leckerlis oder catnip, da verausgaben sie sich auch immer total.

Ich versuche, gar nicht auf das schreien zu reagieren, wollte es morgens auch schon aussitzen; aber irgendwann muss man ja aufstehen 🤷*♀️🤣 aber natürlich bin ich manchmal total gestresst davon, ich denke das merken die auch so und es wird dann schlimmer...

Das Verhalten ist eigentlich schon die ganze Zeit, aber so richtig kam es nach der Eingewöhnung, nach ungefähr 4 Wochen.

Ich tippe auch auf Langeweile... aber was kann ich denn noch tun? Mir tun die beiden ja auch wirklich leid, aber ich dachte wenn ich mir die beiden zusammen hole,wäre das weniger ein Problem 😓
 
Freewolf

Freewolf

Forenprofi
Mitglied seit
6 März 2017
Beiträge
2.655
Ort
Unterfranken
  • #13
Speckig werden sie vom Trockenfutter, nicht vom Nassfutter.
 
A

aminas

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 September 2016
Beiträge
144
  • #14
Trockenfutter macht die Katzen fett, nicht hochwertiges Nassfutter! Dein TA hat leider scheinbar wenig Ahnung von gutem Futter. Lies dich hier mal ein in der Sektion Nassfutter und dann ausprobieren.
Das Trockenfutter würde ich ganz weglassen oder zumindest weniger. Dann Kauf dir ein Fummelbrett, wo du es reintub kannst. Das beschäftigt den Kopf der beiden und lastet sie etwas aus.
Dann müsstest du dringend mehr mit ihnen spielen. 15min reichen leider nicht weit. Am besten morgens bisschen früher aufstehen und ne Runde spielen einbauen. und abends mehrmals kurze Spielsequenzen. Ich komme hier mit zwei Wohnungskatzen auf 1h am Tag. Immer wieder kurze Zeiten.
Ich hoffe du hast Erfolg! Dauermaunzen kann echt nerven..
 
Paty

Paty

Forenprofi
Mitglied seit
11 Juni 2010
Beiträge
12.535
Alter
61
Ort
LKR NEA
  • #15
Katzen sind eigentlich Wüstentiere und nehmen die benötigte Flüssigkeit über die Nahrung auf - Katzen fressen Mäuse, Vögel usw. - all das hat nichts mit Trockenfutter zu tun.

Trockenfutter macht außerdem dick.

Versuch die Beiden auf hochwertiges Nassfutter umzustellen - also nicht den Supermarkt Schrott wie Felix usw. sondern wirklich gutes Nassfutter wie Grau, Mac's usw.

Und 15 Min. Spiel am Tag ist viel viel zu wenig bei Kitten - da komme ich mit meinen beiden 8,5 jährigen Senioren auf viel mehr - da kommt leicht eine Stunde am Tag zusammen.
 
Angellike

Angellike

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 Januar 2018
Beiträge
1.089
  • #16
Haloperidol?? :eek:
Ist das nicht u. A. zur Behandlung von Schizophrenie?
Ziemlich starkes Zeug...
 
SweetCat

SweetCat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 Dezember 2008
Beiträge
636
  • #17
Ja also die Beiden sind glaube ich schlicht unterfordert. Es gibt Katzen die da lauter sind als Andere, du hast eben zwei sehr kommunikative Kandidaten erwischt:yeah:. Hey, aber es gibt auch andere Katzen die unsauber werden oder Einrichtung zerstören, wenn ihnen was nicht passt, also sei froh und liebe die Monster die du dir angeschafft hast:yeah:

Tieraerzte empfehlen IMMER Trockenfutter, am allerbesten das, das sie selber verkaufen. Fuettere lieber Nassfutter und biete Ihnen Trockenfutter zusaetzlich an, denn auf die Dauer kann es unter Anderem Nierenschaeden verursachen.

Ich bin eigentlich grundsätzlich dagegen, gesunden, jungen Katzen nicht die Moeglichkeit auf Freigang zu geben, genau wegen sowas.:oops: Aber versuche unbedingt Ihnen irgendwie mehr Beschaeftigung zu verschaffen in Form von Fummelbrettern, Klettermoeglichkeiten, etc.
 
steinhoefel

steinhoefel

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2011
Beiträge
5.200
  • #18
Kann mich meinen Vorrednern nur anschließen.
Nassfutter ohne Mengenbegrenzung und deutlich mehr Spielangebote bzw. Beschäftigung.

Ein TA der nur weil zwei junge, aktive, völlig unterforderte Kater öfter miauen direkt ein Neuroleptikum verschreibt, ist nicht seriös.
Ich würde den definitiv wechseln.
 
B

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1 Januar 2010
Beiträge
9.117
  • #19
Ein Tierarzt der 8 Monate alten gesunden Kitten Halloperidol verschreibt gehört angezeigt.:mad::mad:

Zu der schreierei würde ich denken das sie zum einen einfach hunger haben und zum anderen untervordert sind.

Was das Futter betrifft haben dir ja auch schon andere geschrieben das Nassfutter besser ist.
Und das kannst du ihnen ruhig rund um die Uhr hinstellen.

Hier steht 24 Stunden am Tag Futter zur verfügung.
Grade durch die Rationierung werden viele Katzen zu Problemtieren was das fressen betrifft.
Katzen sind Häppchenfresser sie fressen in der freien Natur den ganzen Tag über kleine(Mausgroße)Portionen.

Und was die beschäftigung betrifft,sind sie schlichtweg unterfordet.
Sie brauchen definitiv mehr Menschliche interaktion.

Für mich hört sich das so an als ob du dich nicht wirklich mit ihnen beschäftigen kannst oder magst.

Bitte versteh mich nicht falsch,aber darf ich dich fragen warum du dir die beiden angeschafft hast?
 
L

LisaWinnie

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16 Dezember 2018
Beiträge
6
  • #20
Ein Tierarzt der 8 Monate alten gesunden Kitten Halloperidol verschreibt gehört angezeigt.:mad::mad:

Zu der schreierei würde ich denken das sie zum einen einfach hunger haben und zum anderen untervordert sind.

Was das Futter betrifft haben dir ja auch schon andere geschrieben das Nassfutter besser ist.
Und das kannst du ihnen ruhig rund um die Uhr hinstellen.

Hier steht 24 Stunden am Tag Futter zur verfügung.
Grade durch die Rationierung werden viele Katzen zu Problemtieren was das fressen betrifft.
Katzen sind Häppchenfresser sie fressen in der freien Natur den ganzen Tag über kleine(Mausgroße)Portionen.

Und was die beschäftigung betrifft,sind sie schlichtweg unterfordet.
Sie brauchen definitiv mehr Menschliche interaktion.

Für mich hört sich das so an als ob du dich nicht wirklich mit ihnen beschäftigen kannst oder magst.

Bitte versteh mich nicht falsch,aber darf ich dich fragen warum du dir die beiden angeschafft hast?

Ja, das mit den Medis war mir auch nicht geheuer, deshalb habe ich auch aufgehört Ihnen das zu geben und hab den Tierarzt gewechselt.

Ich beschäftige mich natürlich mit den kleinen und auch gerne, ich bin ja ab Feierabend immer mit ihnen zusammen. Sobald ich heim komme wird erst kurz gekuschelt, dann komme ich an und dann wird gespielt. Danach sind wir ja meistens zusammen auf den Sofa und alles ist gut (bis ich eben den Raum verlasse, auf die Toilette zum Beispiel). Auch an Tagen an denen wir extrem viel machen, grade am Wochenende, bessert sich auch nach stundenlangem spielen und beschäftigen nicht wirklich was.

Zugelegt habe ich sie mir, weil ich Tiere liebe und ein Leben ohne nicht kenne. Im Elternhaus hatten wir 3 Hunde und 2 Katzen, das hat mir gefehlt als ich ausgezogen bin. Und ich hab mich lange informiert wie man das am besten macht wenn man viel arbeitet oder ob ich es dann lieber lassen sollte - von jeder Seite hieß es, ich soll mir zwei holen, dann ist es kein Problem wenn ich mal wenig Zeit habe... ich kannte es von katzen auch eher so, dass es ihnen relativ egal war was der Mensch so treibt 😂 aber das waren eben auch inmer deutlich ältere Katzen.
Woher kommt denn der Eindruck, dass ich mich nicht mit ihnen beschäftigen will? 😒
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
0
Aufrufe
760
x_schnegge_x
x_schnegge_x
Antworten
2
Aufrufe
2K
S
Antworten
6
Aufrufe
2K
schnubbi05
S
Antworten
8
Aufrufe
2K
Cinderpelt
Cinderpelt
Antworten
5
Aufrufe
312
biveli john
biveli john
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben