Hilfe ! Meine BKH macht seit 2 Tagen in unser Bett, wieso ?

E

Emily220413

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1 Oktober 2014
Beiträge
5
Meine Katze ist eine BKH, sie heißt Emily und ist 1 1/2 Jahre alt.
Sie ist eigentlich immer super lieb und wir hatten nie Probleme mit ihr, außer dass sie damals als sie noch klein war in unser Schlafzimmer immer auf den Teppichboden gemacht hat. Nun haben wir unser Schlafzimmer extra renoviert und Laminat gelegt und seit einem Monat läuft alles perfekt.

Aber vor 2 Tagen hat sie das erste mal auf unser Bett gemacht (Urin)
ich weiß nicht woran es liegt, kann es sein dass sie von etwas genervt ist ?

Ich habe mir einen neuen Hasenkäfig geholt, den Hasen hatte ich aber schon vorher und mit dem versteht sie sich immer gut. Mein Freund hat sich ein neues Aquarium geholt, also war in den letzten 2 Tagen etwas Stress bei uns und wir hatten sie nicht so beachtet wie sonst :/

Meine Eltern haben einen neuen Hund und wir haben versucht sie aneinander zu gewöhnen und das war immer super, sie hat null Probleme mit ihm, er kommt aber auch nur selten. Doch gestern hat er in unser Schlafzimmer gemacht und seinen Geruch hinterlassen..

Ich denke dass alles zusammen kam und sie aus diesem Grund in unser Bett gemacht hat, jedoch nur einmal am Tag. Gestern und Vorgestern..

Sie darf nun nicht mehr ins Schlafzimmer, da wir bedenken haben dass sie wieder rein macht..

Was kann ich tun und ist es falsch sie aus dem Zimmer auszusperrren ?
 
Werbung:
Kalintje

Kalintje

Forenprofi
Mitglied seit
2 Mai 2012
Beiträge
9.773
Ort
Amsterdam
E

Emily220413

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1 Oktober 2014
Beiträge
5
Fragebogen

Die Katze:
- Name: Emily
- Geschlecht: weiblich
- kastriert (ja/nein): ja
- wann war die Kastration: März dieses Jahr
- Alter: 1 1/2
- im Haushalt seit: ab ihrer 16. Lebenswoche also etwas über ein Jahr
- Gewicht (ca.): 3kg
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß): schlank, normale Größe

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch: Juni
- letzte Urinprobenuntersuchung: noch nie
- bsherige Erkrankungen soweit bekannt: keine
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze: nicht bekannt

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 1
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt: 16 Wochen
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..): Züchter
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt: mind. Stunde
- Freigänger (ja/Nein): nein
- gab es Veränderungen im Haushalt (z.B. Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel): renovierung schlafzimmer, Hund der Eltern zu Besuch,
Neuen Hasenkäfig und Aquarium
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere (spielen sie gemeinsam, liegensie gemeinsam, ignorieren sie sich eher usw.): -

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es: 2
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): haube und Klappe, groß
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert: jeden tag gereinigt, 1x Woche gkomplett erneuert
- welche Streu wird verwendet: Premiere sensitiv Kittenstreu von Fressnapf
- wie hoch wird die Streu eingefüllt: 5cm hoch
- gab es einen Streuwechsel: nein
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): ja babypuder/lavendel
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo): bad, Flur
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau: nein, Küche

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht: vor 2 Tagen
- wie oft wird die Katze unsauber: Unsauber war sie nur beim Einzug, kurze Eingewöhnung
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: urin
- Urinpfützen oder Spritzer: Pfützen
- wo wird die Katze unsauber: Bett
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch): Bett, Bettwäsche
- was wurde bisher dagegen unternommen: bett neu bezogen, Stelle gezeigt und aufs Klo gesetzt
 
E

Emily220413

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1 Oktober 2014
Beiträge
5
Fragebogen

Vielen Dank für deine Antwort, der Fragebogen war mir bisher noch nicht bekannt, da ich neu hier bin.
Ich hoffe uns kann geholfen werden.

Ich werde auf jeden fall nächste Woche zum Tierarzt gehen, wie kann ich den Urin denn auffangen ?
Sie macht ja trotzdem noch ins Klo aber das zieht ja sofort ins Streu ein. Und im Bett zieht es sofort in unsere Bettwöäsche, ich weiß nicht richtig wie ich ihn auffangen kann :(
 
Kalintje

Kalintje

Forenprofi
Mitglied seit
2 Mai 2012
Beiträge
9.773
Ort
Amsterdam
Kein Problem.

Du kannst den Urin selbst auffangen (Suppenkelle oder Spezialstreu) aber er muss dann zeitnah zum TA oder Du nimmst die Kleine mit. Es ist wichtig, dass Du organische Ursachen als erstes ausschliesst. Katzen sind entweder krank oder haben massiven Stress wenn sie wildpinkeln aber sie sind in keinem Fall schuld daran oder wollen Dich ärgern.

Bei Deinem Klomanagement könntest Du das Streu deutlich höher einflüllen, also eher so 15 cm, Katzen buddeln gerne.

Zum Reinigen empfhielt sich Enzymreiniger aus dem Internet wie Biodor. Normale Reiniger können nicht helfen.

Gibt es einen Grund warum Deine Katze bei Dir alleine ist?
Bei Katzenhaltung in der Wohnung und vor allem bei so jungen Tieren müssen es wirklich 2 sein. Eine so junge Katze alleine zu halten ist nicht artgerecht. Ich nehme an, dass Du es nicht besser wusstest, da es noch viele falschen Vorstellungen zum Thema gibt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30 April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
Auch der Hase sollte nicht allein im Käfig sitzen :(
 
E

Emily220413

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1 Oktober 2014
Beiträge
5
Vielen Dank für eure Tipps und Ratschläge.

Gut dann werde ich erstmal versuchen den urin aufzufangen und zum Tierarzt gehen. Wir sind ihr ja auch nicht böse, haben sie auch nie ausgeschimpft etc.

Ja wir haben auch schon überlegt eine zweite zu holen, wir gucken immer fleißig, und warten bis unsere Züchterin wieder nachwuchs von der selben Mama bekommt :)

Mein Hase war bis vor kurzem nicht alleine:( Er ist inzwischen 9 Jahre alt und meine Häsin mussten wir vor kurzem einschläfern wegen einem bösen Tumor. Ich weiß, dass man Kaninchen auch zu zweit halten sollte, das war ja bisher auch so :) Trotzdem danke für den Ratschlag !
 
Kalintje

Kalintje

Forenprofi
Mitglied seit
2 Mai 2012
Beiträge
9.773
Ort
Amsterdam
Emily, ich kann Dir nur empfehlen, dass Du Dich hier im Anfängerbereich mal quer liest. Wenn Du jetzt eine Kumpeline für Deine Katze holst, dann sollte das kein Kitten mehr sein also musst Du auch nicht auf die Züchterin warten.

Diese Frau ist leider auch nicht seriös. Keine wirklich gute Zuchterin gibt ein einzelnes Katzenbaby alleine ab eben weil man heute weiss wie grausam das ist.
 
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30 April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
Eine gleichalte Freundin wäre besser als ein Kitten :)

Vielleicht magst du ja mal hier bei den Notfellchen gucken?
 
An-Ka

An-Ka

Forenprofi
Mitglied seit
24 Juni 2012
Beiträge
1.493
Ort
Heidelberg
  • #10
Ja wir haben auch schon überlegt eine zweite zu holen, wir gucken immer fleißig, und warten bis unsere Züchterin wieder nachwuchs von der selben Mama bekommt :)

Zu einer 1,5 Jahre alten Katze gehört auf keinen Fall ein Kitten!
Du würdest auch kein Kleinkind einem pubertierenden Teenager als Spielpartner vorsetzen. Bei Katzen gibt es keinen Welpenschutz, die beiden werden nichts miteinander anfangen können.
Eine zweites Mädel gleichen Alters und mit ähnlichem Charakter ist die ideale Partnerin für deine Katze.
Bitte unterstütze keine Vermehrer mehr. Seriöse Züchter vermitteln ihre Kitten niemals in Einzelhaltung.

Was das Klomanagement und den TA Besuch angeht schließe ich mich den vorherigen Posts an.
 
E

Emily220413

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1 Oktober 2014
Beiträge
5
  • #11
Ich hatte auch noch nicht mit meiner Züchterin darüber gesprochen, dass ich eventuell eine zweite wollte. Ich denke nicht dass sie eine schlechte Züchterin ist, sie guckt wirklich nach ihren Nachwuchs, sie war selbst unsere nach einem Jahr mal besuchen um sicherzugehen ob es ihr gut geht.

Danke für den link, ich gucke gerne dort mal nach Katzen in ihrem alter.
 
Werbung:
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9 November 2012
Beiträge
9.410
Ort
Oberbayern
  • #12
Ich hatte auch noch nicht mit meiner Züchterin darüber gesprochen, dass ich eventuell eine zweite wollte. Ich denke nicht dass sie eine schlechte Züchterin ist, sie guckt wirklich nach ihren Nachwuchs, sie war selbst unsere nach einem Jahr mal besuchen um sicherzugehen ob es ihr gut geht.

Danke für den link, ich gucke gerne dort mal nach Katzen in ihrem alter.

Doch, leider ist sie eine "schlechte" Züchterin. Sie mag ein netter Mensch sein, ihre Katzen lieben und sich um sie sorgen, aber da ihr scheinbar sogar die grundlegendsten Fakten artgerechter Katzenhaltung nicht bekannt sind, kann man sie wirklich nicht als "gut" oder "seriös" bezeichnen im Bereich der Zucht.
Dazu gehört nämlich nicht nur, Katzen in hübscher Optik zu produzieren, sondern auch nach allen Möglichkeiten dafür zu sorgen, dass diese ein artgerechtes Katzenleben führen können.
Und Einzelhaltung von Jungkatzen ist alles andere als artgerecht :(

Bitte nimm dir die Ratschläge hier wirklich zu Herzen und schau dich nach einer gleichaltrigen und sozialen Freundin für Emily um. Das muss auch keine Rassekatze sein! Sie wird sich mit einer Katze aus dem Tierheim/Tierschutz ebenso gut verstehen, wenn das Alter und der Charakter passen.
 
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22 Dezember 2008
Beiträge
8.179
  • #13
Als allererstes nimm bitte von den Toiletten die Klappen ab. Katzen sind keine Höhlenpinkler, eigentlich mögen viele Katzen schon die Hauben nicht. Und daran noch Klappen, das ist ein absolutes No-Go.
Es kommt auch vor, das sich die Katzen da den Schwanz drunter einklemmen. Und dann vielleicht nie wieder in so eine Toilette reingehen.

Dann besorg dir einen Enzymreiniger. Z.B. Biodor Animal. Nur so reinigen genügt nicht. Es ist durchaus möglich, das sie wegen dem Hund gepinkelt hat. Das hat sie mit Sicherheit noch gerochen, evtl. wollte sie das Bett markieren, damit das der Hund nicht in Anspruch nimmt.

Und, sperrt sie nicht aus. Das ist einfach nur grausam für sie. Sie ist schon tagsüber viel zu viel alleine, weil sie eben keine Freundin hat. Und dann sperrt ihr sie nachts auch noch aus.
 
Ommö

Ommö

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 September 2014
Beiträge
714
Ort
Wunderland
  • #14
Ich möchte dich auch bitten eine altersgerecht passende Katze zu deinem Bärchen als Kumpel dazuzuholen.
Wie schon hier erwähnt,es gibt so viele Notfellchen.
Bitte nicht von deiner Züchterin ein Kätzchen holen,sie vermittelt in Einzelhaltung,das ist nicht artgerecht und macht keinen seriösen,verantwortungsvollen Züchter aus.
Mit einer 2. Katze könnte das Pinkelproblem wahrscheinlich gelöst werden.
 
A

Aliah

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5 Oktober 2014
Beiträge
21
Alter
32
Ort
Alsbach
  • #15
Hallo,
kleine Anmerkung am Rand:

ich kenn mich bisschen mit Kaninchen aus und bin dann über deine Bezeichnung Hasenkäfig gestolpert. Hat dein Tier wirklich nur einen Käfig? Ein Kaninchen braucht 2-4qm pro Tier Platz als artgerechte Haltung und auch einen Partner. Es tut mir wirklich Leid das du dein Kaninchenmädl verloren hast, aber bitte lass den armen Kerl nicht alleine. Auch wenn er schon neun ist, so braucht er trotzdem auch einen Artgenossen, es gibt so viele Notfälle auch mit älteren Kaninchen.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
13
Aufrufe
410
ElfiMomo
ElfiMomo
Antworten
25
Aufrufe
5K
b3b3
Antworten
5
Aufrufe
254
tiha
2
Antworten
21
Aufrufe
3K
Petra-01
Petra-01
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben