HILFE!!!! Mein Murphy liegt im sterben!

  • Themenstarter Chipua
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Chipua

Chipua

Benutzer
Mitglied seit
29. Juli 2010
Beiträge
71
Alter
37
Ort
Hamburg
Hallo Ihr lieben,

ich habe hier noch nie was geschrieben, aber nun könnte ich eure hilfe gebrauchen!

mein murphy litt an balsensteinen (man weiss noch nicht welche art) und die wurden ihm operativ entfernt.
er hat alles gut überstanden obwohl er da fast gestorben wäre weil durch die verstopfung und sein nicht pipi machen können hat er sich vergiftet, die nierenwerte/kreawerte sind explodiert. Er hat die op trotzdem zum erstaunen aller gut überstanden...ich habe aufgeatmet und habe mich gefreut ihn mit nach hause nehmen zu dürfen:pink-heart:
aber dann der schock, zu hause nur noch getorkel, gelbliche augen, er isst und trinkt nix, seitdem bin ich ständig in der tierklinik, infusion usw, ihm gings nicht sonderlich besser... heute letzter versuch..ich kann nicht mehr.

das ganz geht jetzt 2 wochen so, manchmal habe ich einen funken hoffnung und der wird wieder gegraubt.

ich habe das gefühl ihm geht es so schlecht seit er seine 10 tage ab spritze bekommen hat. kann sowas sein? kann es sein das AB ihn so krank macht? müde und somit kein elan zu essen???
das ist gift für seine nieren!

sorry ich musste mich mal bei euch ausheulen! ich kann nicht mehr!!!!

habt ihr auch erfahrungen damit?

Ganz liebe Grüße Murphy und Chipua
 
Werbung:
Chipua

Chipua

Benutzer
Mitglied seit
29. Juli 2010
Beiträge
71
Alter
37
Ort
Hamburg
danke das ist lieb! ich bin so verzweifelt...der arme kerl hat das nicht verdient...
 
racoonie

racoonie

Forenprofi
Mitglied seit
27. März 2008
Beiträge
4.916
Ort
Leipzig
hat er denn jetzt noch was anderes auser die blasensteine dien entfernt wurden? Ich würde mal noch einen anderen arzt hinzuziehen.
ist die op wunde gut verheilt? vielleicht das falsche ab?
ab stresst sehr und macht müde und platt, das ist nicht so unnormal.
frisst er oder trinkt er wenigstens?
 
dayday4

dayday4

Forenprofi
Mitglied seit
18. Juni 2008
Beiträge
27.335
Ort
Im Grünen
Oh je. Das hört sich nicht gut an.

Und ich kann verstehen, dass du mit deinen Nerven am Ende bist.

AB kann natürlich Nebenwirkungen, wie Übelkeit und somit Fressunlust haben.
Aber ob jetzt wirklich das AB schuld ist, kann dir hier sicher keiner sagen.

Ich würde ihn einpacken und mir noch eine zweite TA Meinung einholen.

Du schreibst er frißt nicht. Das ist nicht gut. Besorg dir bitte Reconvales.
Und das kannst du ihm mit einer Spritze (ohne Nadel) direkt ins Mäulchen geben.
Das hat entweder der TA oder du kannst es hier bestellen
ReConvales Tonicum Katze

Ansonsten kommen vielleicht noch andere hilfreiche Tips.

Ich drück auf jeden Fall die Daumen für deinen Schatz
 
Chipua

Chipua

Benutzer
Mitglied seit
29. Juli 2010
Beiträge
71
Alter
37
Ort
Hamburg
Hallo Racoonie,

ne er hat nicht gegessen und getrunken. wirkte wie auf droge, nur müde kein appetit und kein durst, wurde schwächer und somit für mich klar wieder hin da...Die tierklinik ist einer der besten in hamburg, ich wüsste sonst echt nicht weiter...
ich hoffe irgendwie das die ab spritze ihn so mitgenomen hat das er nicht essen und trinken wollte und deswegen seine kreawerte explodiert sind...ich habe große angst!

ich fühle mich hier gleich wohl! danke für die schnellen reaktionen!

liebe Grüße!!!
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Weißt Du, ob er in der Klinik Flüssigkeit infundiert kriegt? DAS ist jetzt sehr, sehr wichtig!

Zugvogel
 
dayday4

dayday4

Forenprofi
Mitglied seit
18. Juni 2008
Beiträge
27.335
Ort
Im Grünen
Wie sind den aktuell die Nierenwerte?

Bekommt er was wegen den erhöhten Werten?
Wenn nicht, frag deinen TA nach SUC. Das ist ein homöopathischer Cocktail der die Nieren entlastet. Und wenn der Krea sehr hoch ist, frag nach Renes Viscum.

Wenn er so hohe Nierenwerte hat, dann ist ihm davon schon übel und er mag auch deshalb nicht fressen. Hast du Ulmenrinde da? Wenn ja, dann gib ihm davon. Oder hol dir in der Apotheke Gastricumeel Tabletten von Heel. Die bekommt mein Kater, der auch Nierenprobleme hat, gegen Übelkeit.

Und ganz wichtig, weiter Infusionen geben lassen damit er nicht austrocknet. Die braucht er auch wegen den Nieren.

Ich denke, bei deinem Kater kommen mehrer Faktoren zusammen, dass er nicht fressen mag.
 
Chipua

Chipua

Benutzer
Mitglied seit
29. Juli 2010
Beiträge
71
Alter
37
Ort
Hamburg
Hey Ihr Lieben!

ich habe schon sämtliche ärzte durch, meinen anderen kater also Murphys Bruder war in der andere tierklinik. Der kater zuvor bei einer Tierärztin, ich kenne viele teste auch lieber, aber hier fühle ich mich eigentlich wohl weil die haben den auch lieb und versuchen alles. Er wird gerade und gestern mit flüssigkeit infundiert.

Ich danke euch für die Tipps! hab mir gelich einen zettel gemacht!
Er fing gestern abend an von alleine zu essen und trinken aber er ist so schwach er muss an tropf. die ärzte sind aber erstaunt das er bei einem krea wert von 13 essen mag, das ist dem chef da komisch deshalb macht er diesen versuch um murphy zu retten. er hofft das eben eine entzündung in ihm steckt....ach ist alles doof. ich kann auch nervlich nicht mehr. muss aber! murphy schafft es ja auch!

also auf meinem plan steht SUC, Renes Viscum, Ulmenrinde und Gastricmeel kann man das alles zusammen geben??


iebste grüße!
 
Chipua

Chipua

Benutzer
Mitglied seit
29. Juli 2010
Beiträge
71
Alter
37
Ort
Hamburg
achso und die wunde ist super verheilt obwohl ihm erst so. di enäht egezogen werde...mir wurde gesagt das wenn di enieren streiken wunden nicht gut heilen? und murphy bricht auch nicht sonderlich viel...ich hoffe noch auf ein wunder!!!!
 
Chipua

Chipua

Benutzer
Mitglied seit
29. Juli 2010
Beiträge
71
Alter
37
Ort
Hamburg
  • #10
die aktuellen nierenwerte bekomme ich vielleicht morgen gestern bevor er eine infusion bekommen hatte hatte er 13 krea der rest ok.
ihr könnt euch sicher vorstellen das ich durchdrehe...ich weiss gar nicht wie das sein sollte ohne ihn!
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #11
aber dann der schock, zu hause nur noch getorkel, gelbliche augen, er isst und trinkt nix, seitdem bin ich ständig in der tierklinik, infusion usw
Hat er eine Leberentzündung oder sonstige Erkrankung?
Etwas mit der Galle?
Anämie?

Die Nieren sind wichtig und müssen therapiert werden, aber wenn er zusätzliche Erkrankungen hat, muß man auch da etwas versuchen.
Das AB hilft hoffentlich, aber es wird drauf ankommen, was er nun alles hat.

Was genau hat man dir als Diagnose genannt?
Hast du die Blutbefunde?
Ist er jetzt stationär in der Klinik? Oder nur ambulant für die Infusionen?
Welche Nierentherapie bekommt er?
Wie alt ist er denn?

Vergiß mal die ganzen Mittel, sonst gibst du Kraut und Rüben zusammen.
Erzähl mal genau, welche Diagnosen und Befunde du hast.
Sonst kann man hier auch nur rumraten.

Die Klinik sollte eigentlich die Nierenmittel kennen .. besprich das mal mit denen.
Der Krea-Wert kann aus verschiedensten Gründen steigen, wenn auch selten so astronomisch. Die Klinik wird da aber hoffentlich etwas geben oder?

Hoffnung gibt es immer, vor allem, wenn er ein bißchen fressen mag.
 
Werbung:
Chipua

Chipua

Benutzer
Mitglied seit
29. Juli 2010
Beiträge
71
Alter
37
Ort
Hamburg
  • #12
oh oh ich bin so ein leihe, murph ywar immer so gesund...
ich weiss nur das seine kreawerte schlimm sind, mehr nicht. aber er hat gelblich trübe augen, da muss was mit der lebe sein vermute ich, hab eben da angerufen, die sprechstd hilfe gibt mir gleich die werte durch von gestern.

murphy ist 8 und zur ambulanten pflege da...er war die letzte woche komplett da geblieben...danach war alles top nach seiner op, seit er zu hause ist nihct mehr leider.... :(
 
Chipua

Chipua

Benutzer
Mitglied seit
29. Juli 2010
Beiträge
71
Alter
37
Ort
Hamburg
  • #13
alle seine werte sind in der norm nur der krea wert nicht...aaaaahhhh
Ich verstehe das alles nicht. dieser sch... wert soll runter gehen!
nierentherapie bespreche ich mit der dr nachher um 4... oh man...di ehaben j anoch eine mini hoffnung das murph yne entzündung in sich trägt und das die nieren nicht so schlimm sind wie gedacht.
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #14
alle seine werte sind in der norm nur der krea wert nicht
Welche Werte wurden gemacht?
Wurde auch auf Pankreatitis getestet?
FIV? Leukose?
Wurde auch der Urin untersucht?
Wurde ein US gemacht? Röntgen?
Was vermutet die TK denn? Sie müssen dir doch irgendwas gesagt, irgendeinen Verdacht geäußert haben?

Und ich würde vorschlagen, daß du dir die Befunde (Blutbilder etc.) schriftlich geben läßt. Auch die älteren ..
 
Chipua

Chipua

Benutzer
Mitglied seit
29. Juli 2010
Beiträge
71
Alter
37
Ort
Hamburg
  • #15
sehe gerade wie schlimm ich schreibe! entschuldigt bitte!
meine konzentration ist dahin :sad:
 
Chipua

Chipua

Benutzer
Mitglied seit
29. Juli 2010
Beiträge
71
Alter
37
Ort
Hamburg
  • #16
es wurde ein großes BB gemacht.
nach den werten ist es ein nierenversagen, sie hoffen aber eben doch noch entzündung aus seinem körper zu bekommen die den wert ansteigend lässt.
so mehr befund ist nicht.
auf fiv und leukose soll wohl getestet werden.
mehr weiss ich leider noch nicht.
 
Katie O'Hara

Katie O'Hara

Forenprofi
Mitglied seit
26. Februar 2008
Beiträge
9.633
  • #17
Zur Unterstützung der Leber kannst Du Hepar Compositum geben, sind Ampullen, die entweder subkutan injiziert werden oder einfach übers Futter gekippt. Renes Viscum bekommt er ja schon (für die Niere), wie Du geschrieben hast.

Der Aufbau des Immunsystems ist auch wichtig, sprich die Ärzte in der TK doch mal drauf an, was man da tun könnte. Er braucht ja jetzt all seine Widerstandskraft, um mit diesen "Baustellen" fertig zu werden.

AB kann sehr müde, schlapp und abgeschlagen machen und vermindert auch schon mal den Appetit. Welches AB hat er denn bekommen? Du schriebst von einem länger wirkenden, das könnte Convenia gewesen sein.

Bei stark angeschlagenen Katzen kann es schon mal dazu kommen, dass das Convenia nicht gut vertragen wird, kommt jeweils auf den individuellen Zustand drauf an. Im Allgemeinen wird es aber ganz gut vertragen, vor allem hat es eine sehr grosse Wirkbreite.
Bei Kitten ist es kontraindiziert und einer wirklich sehr schwachen Katze würde ich es auch nicht geben lassen, da es halt lange wirkt - und drin ist drin, rausholen kann man es nicht mehr.
Mein Harley hat es anfänglich, da er mehr tot als lebendig war, als ich ihn fand, und so schwach, dass er nicht laufen, stehen, kaum sitzen konnte, auch nicht bekommen, sondern jeweils immer nur ein 24 oder 48-Std.-AB, das war mir für die Anfangszeit sicherer.

Mittlerweile (seit er wieder etwas aufgebaut hat) bekam er Convenia und hat es gut vertragen.
Aber wie gesagt, meine Erfahrungen mit mittlerweile mehreren Katzen sind halt, dass sie bei sehr schwachem Allgemeinzustand nicht gut auf das Zeug reagieren, sondern im Zweifel daran fast noch eingehen.
 
Chipua

Chipua

Benutzer
Mitglied seit
29. Juli 2010
Beiträge
71
Alter
37
Ort
Hamburg
  • #18
ja was du beschreibst beschäftigt mich eben total! ich habe das gefühl nach der ab spritze ist er so geworden wie er jetzt ist...
ja Convenia für 10 tage...also so ein depot, ich hätte ja nie gedacht das es so wird!:oha:

ach manno er hat die spritze mo oder di bekommen bin schon gut durcheinender...also hat er noch was davon...manno

ich werde um 4 den doc anrufen und dann will ich mal wissen was jetzt gemscht wird, ich brauche klarheit ich gehe daran zu grunde..und murphy muss alles mitmachen. das geht so nicht...armer murphy
 
minnifand

minnifand

Forenprofi
Mitglied seit
30. Dezember 2010
Beiträge
3.518
Alter
68
Ort
Birkenau (Odw)
  • #19
Murphy

Hallo zusammen, bin neu hier.

Habe die Bericht über Murphy gelesen. Bin noch in anderen Foren und habe einen ähnlichen Fall.

Nach Op stark angestiegene Kreatininwerte. Nach Rücksprache mit meinem TA, Dr. Ulrich von Heel und Suche im Internet bin ich mir nun ganz sicher, woher die hohen Werte kommen.

1. Narkose
2. AB
3. Entzündung i. Körper
4. bei mir noch Herztablette.

Also, ganz wichtig ist bei Katzen - sie müssen fressen!!!!!!!

Sonst kann es zu einem Leberschaden führen.

Also, wenn sie nicht selbst fressen, Päppelpaste(z.B. vom TA) oder ReConvales Tonikum (schmeckt den meisten Katzen, kann aber auch per Einwegspritze -ohne Nadel - ins Mäulchen gegeben werden) Zwangsfütterung z.B. Nassfutter durchmahlen und über Einwegspritze ins Mäulchen.

Flüssigkeit ist ebenso lebenswichtig.

Ich mache immer über das Nassfutter noch lauwarmes Wasser.

Was das Futter angeht, ist Nassfutter besser als Trockenfutter. Du kannst Nierendiätfutter geben - wird aber meist nicht so gerne genommen -, aber derzeit in der akuten Situation würde ich es dennoch versuchen zu geben. Bei Normalfutter ist der Phophatgehalt zu hoch, daher soll man Phosphatbinder darüber geben bzw. vermischen.

Du mußt jetzt alles tun, um ihm Kraft zu geben.

Wenn Du noch Fragen hast, melde Dich.

Gruss Ulli:)
 
Chipua

Chipua

Benutzer
Mitglied seit
29. Juli 2010
Beiträge
71
Alter
37
Ort
Hamburg
  • #20
hallo Ulli!

das baut mich gerade auf! danke! meinst du er hat ne chance?
du hast einen ähnlichen fall? erzähl mal? wie lange geht das denn schon?

Liebe grüße und danke!
 
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben