Hilfe, mein Kater markiert in der Wohnung

  • Themenstarter wilumi
  • Beginndatum
wilumi

wilumi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. September 2013
Beiträge
847
Ort
Stuttgart
Fragenkatalog bei Unsauberkeit

Die Katze:
- Name: Socks
- Geschlecht: männlich
- kastriert (ja/nein): ja
- wann war die Kastration: keine Ahnung, aber schon länger her
- Alter: ca. 10 Jahre
- im Haushalt seit: 2012
- Gewicht (ca.): 7 kg
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß): groß

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch: vor zwei Wochen
- letzte Urinprobenuntersuchung: schon länger her
- bsherige Erkrankungen soweit bekannt: chronischer Katzenschnupfen, SDÜ, HCM
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze: ja, IBD

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 2
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt: 6 Jahre
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..): Tierheim
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt: er spielt nicht
- Freigänger (ja/Nein): ja
- gab es Veränderungen im Haushalt (z.B. Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel): im Mai starb mein andere Kater. Sie hatten jedoch keine Bindung miteinander
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere (spielen sie gemeinsam, liegensie gemeinsam, ignorieren sie sich eher usw.): Sie ignorieren sich

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es: eins. Es wird aber nicht benutzt. Geschäft wird ausschließlich draussen erledigt
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): offen
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert: nie, da es nicht benutzt wird
- welche Streu wird verwendet: Premiere
- wie hoch wird die Streu eingefüllt: 6 cm
- gab es einen Streuwechsel: nein
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): Nein
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo): im Bad unter dem Waschbecken
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau: Wohnzimmer

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht: vor einigen Monaten, als der andere Kater noch gelebt hat
- wie oft wird die Katze unsauber: alle paar Wochen, manchmal öfter
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: Urin
- Urinpfützen oder Spritzer: Spritzer
- wo wird die Katze unsauber: Arbeitszimmer, einmal Wohnzimmer
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch): Bürostuhl, Schrank
- was wurde bisher dagegen unternommen Reinigung mit Biodor Animal


Socks verliert immer mal wieder ungewollt ein paar Tröpfchen Urin. Die Blase wurde öfter geschallt und nie was festgestellt. Der Urin wurde auch schon ohne Ergebnis untersucht. Das ist allerdings schon eine Weile her. Vor kurzem bekam er wegen einem Bissabszess Convenia. Damit müsste doch auch eine evtl. Blasenentzündung ausgeheilt sein?

Ich glaube es ist reines Markierverhalten und habe keine Idee wie ich es ihm wieder abgewöhnen kann. Vielleicht hat jemand eine Idee?
 
Werbung:
Catsnbooks

Catsnbooks

Forenprofi
Mitglied seit
20. Januar 2012
Beiträge
1.319
Ort
Bochum
Also leben jetzt noch zwei Kater im Haushalt, und der dritte ist gestorben? Oder ist Dein Kater jetzt Einzelkater?

Evtl. könnte die Krankheit, der Tod des anderen Stress ausgelöst haben und dahinter stecken.

Zudem würde ich den Urin noch mal untersuchen lassen, außer einem bakteriellen Infekt, der durchs Convenia vermutlich abgedeckt wäre, könnten ja z.B. noch Kristalle im Urin vorliegen und eine Entzündung auslösen, da hilft Convenia nichts.

Für mich hört sich immer wieder ein paar Tröpfchen Urin verlieren so gar nicht nach Markierverhalten an...
 
wilumi

wilumi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. September 2013
Beiträge
847
Ort
Stuttgart
Im Haushalt lebt noch eine Katze, meine Minnie. Das Markierverhalten war schon als der andere Kater noch gelebt hat. Ich glaube nicht, dass Socks ihn vermisst. Die zwei haben sich nur toleriert. Sie waren sich egal und Socks war wie immer als der andere starb.

Das Verlieren von den Urintröpfchen ist schon seit ich ihn habe und hat nichts mit der Markiererei zu tun. Das hat er erst vor vier oder fünf Monaten angefangen.

Die Blase wurde schon öfter geschallt und nie wurden Steine oder Grieß festgestellt. Die Tierklinik wusste auch nicht, wieso er ab und zu Tröpfchen verliert. Es ist hauptsächlich dann, wenn er entspannt ist, z.B. wenn ich ihn kraule und durchknuddel.

Wenn es eine Blasenentzündung wäre, würde er dann nicht richtig pinkeln und nicht nur alle paar Wochen markieren?

Ich muss sowiso bald wieder zum Arzt mit ihm, dann sollen sie den Urin sicherheitshalber untersuchen.
 
Catsnbooks

Catsnbooks

Forenprofi
Mitglied seit
20. Januar 2012
Beiträge
1.319
Ort
Bochum
Die Blase wurde schon öfter geschallt und nie wurden Steine oder Grieß festgestellt. Die Tierklinik wusste auch nicht, wieso er ab und zu Tröpfchen verliert. Es ist hauptsächlich dann, wenn er entspannt ist, z.B. wenn ich ihn kraule und durchknuddel.

Wenn es eine Blasenentzündung wäre, würde er dann nicht richtig pinkeln und nicht nur alle paar Wochen markieren?

Ich muss sowiso bald wieder zum Arzt mit ihm, dann sollen sie den Urin sicherheitshalber untersuchen.

Es gibt meines Wissens schon Unterschiede zwischen Steinen/Gries, die groß genug sind, auf dem US gesehen zu werden, und kleinen Kristallen, die die Blase aber dennoch reizen würden.

Deswegen würde ich den Harn noch mal untersuchen lassen und explizit darum bitten, dass sie auf Struvit und Oxalat untersuchen - nicht, dass sie am Ende nur eine Mikrobiologie machen.

Das kann schon schubweise besser und schlimmer werden, checken würde ich es deswegen auf jeden Fall.

Zudem gibt es vereinzelt Fälle, in denen Katzen auf Schmerzen in ganz anderen Körperteilen mit Wildpinkeln reagieren, zumindest von einem Fall weiß ich, wo Zahnschmerzen dahinter gesteckt haben, und FORL verläuft ja häufig schubweise - das würde auch 'mal pinkeln, mal nicht' erklären. Gibt es irgendwelche Anzeichen für Zahnschmerzen? Evtl. würde ich ein Dentalröntgen in Betracht ziehen.

Eine gründliche Allgemeinuntersuchung werdet Ihr ja sowieso machen.

Wenn das nichts ergibt, müsstest Du vielleicht noch mal ausführlicher über ihn schreiben, damit man beurteilen kann, was evtl. markieren auslösen könnte. Aber dass er sich weiche Oberflächen aussucht, ist eigentlich klassisch für Schmerzen.
 
wilumi

wilumi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. September 2013
Beiträge
847
Ort
Stuttgart
Er spritzt an den Bürostuhl und auf das Parkett sowie an den Schrank. Ich habe ihn einmal in flagranti erwischt. Schwanz hoch und das typische Zittern des Schwanzes.

An die Zähne habe ich auch schon gedacht, er hat vor zwei Jahren bereits fünf Zähne gezogen bekommen. Das war in der Tierklinik ohne Dentalröntgen. Ich weiss nicht, ob die alles entdeckt haben oder ob sich zwischenzeitlich wieder was entwickelt hat.

Zur Zeit hat er ab und zu Stress mit einem aggressiven Nachbarskater. Der kommt aber nicht in die Wohnung, vielleicht liegt es auch daran. Ich wüsste aber nicht wie ich fremde Katzen aus dem Garten fernhalten sollte.
 
Catsnbooks

Catsnbooks

Forenprofi
Mitglied seit
20. Januar 2012
Beiträge
1.319
Ort
Bochum
Hm, das mit dem Nachbarskater hört sich tatsächlich wie eine Möglichkeit an...

Ist der Nachbarskater kastriert bzw. könntest Du mit den Nachbarn reden, damit er es wird, falls noch nicht?

Könntest Du mehr Kratzpappen und/oder Katzenklos verteilen, damit er auf weniger störende, sozusagen 'legale' Art Markieren kann, wenn er das Bedürfnis hat?
 
wilumi

wilumi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. September 2013
Beiträge
847
Ort
Stuttgart
Ich habe keine Ahnung wem der Kater gehört und ich glaube nicht, dass er kastriert ist. Er greift sogar uns an, wenn wir ihn verjagen wollen. Er kommt glaube ich nicht aus der unmittelbaren Nachbarschaft.

Mehr Klos kann ich aufstellen, aber wenn er das eine nicht benützt? Er geht schon immer raus zum Pinkeln. Aber versuchen kann ich es, ich habe fünf Stück noch von meinem verstorbenen Oldie.
 
Faulaffenschaf

Faulaffenschaf

Forenprofi
Mitglied seit
24. November 2009
Beiträge
11.651
Zur Zeit hat er ab und zu Stress mit einem aggressiven Nachbarskater. Der kommt aber nicht in die Wohnung, vielleicht liegt es auch daran. Ich wüsste aber nicht wie ich fremde Katzen aus dem Garten fernhalten sollte.

Ich denke, hier liegt der Hund begraben!

Ich vermute, Socks bildet sich ein, dass der Widersacher nicht in die Wohnung kommt, WEIL Socks diese ja markiert ....
 
Faulaffenschaf

Faulaffenschaf

Forenprofi
Mitglied seit
24. November 2009
Beiträge
11.651
Ich habe keine Ahnung wem der Kater gehört und ich glaube nicht, dass er kastriert ist. Er greift sogar uns an, wenn wir ihn verjagen wollen. Er kommt glaube ich nicht aus der unmittelbaren Nachbarschaft.
.

Dann vertreibe ihn aus EUREM Revier...
besorge dir notfalls eine Wasserpistole und Jag ' ihn , jedesmal, wenn er das Grundstück betritt und du es mitbekommst...
 
wilumi

wilumi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. September 2013
Beiträge
847
Ort
Stuttgart
  • #10
Der lässt sich kaum verjagen, weder mit Lärm noch mit Wasser. Er fängt dann mit Singen an und geht nach vorne. Ich habe mal Schnee nach ihm geworfen, da hat er mich von hinten angegriffen, der Sauhund :oops:
 
Faulaffenschaf

Faulaffenschaf

Forenprofi
Mitglied seit
24. November 2009
Beiträge
11.651
  • #11
Der lässt sich kaum verjagen, weder mit Lärm noch mit Wasser. Er fängt dann mit Singen an und geht nach vorne. Ich habe mal Schnee nach ihm geworfen, da hat er mich von hinten angegriffen, der Sauhund :oops:

Dann hol die so eine Pumpwasserpistole ( die aussieht, wie ein Maschinengewehr), befülle das Teil mit DEINEM Urin und markiere den fremden Kater und deinen Garten damit solange, bis er gemerkt hat, dass DU dein Revier verteidigst...
Keine Angst, der Regen spült's wieder weg ;) Und dein Socks wird sich dadurch nicht bedroht fühlen- er kennt deinen Geruch ja und dein Geruch ist bei ihm ja positiv besetzt- im Gegenteil- vermutlich verlegt er seine Markierei dann auch wieder nach draussen
 
Werbung:
wilumi

wilumi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. September 2013
Beiträge
847
Ort
Stuttgart
  • #12
Dann hol die so eine Pumpwasserpistole ( die aussieht, wie ein Maschinengewehr), befülle das Teil mit DEINEM Urin und markiere den fremden Kater und deinen Garten damit solange, bis er gemerkt hat, dass DU dein Revier verteidigst...
Keine Angst, der Regen spült's wieder weg ;) Und dein Socks wird sich dadurch nicht bedroht fühlen- er kennt deinen Geruch ja und dein Geruch ist bei ihm ja positiv besetzt- im Gegenteil- vermutlich verlegt er seine Markierei dann auch wieder nach draussen


Hui, was für eine Idee :wow: Du meinst das hilft?

So eine Wasserpistole werde ich mir besorgen, ob ich da reinpinkle weiß ich noch nicht:D

Aber wenn alle Stricke reissen, kann schon sein, dass ich sogar das mache.
 

Ähnliche Themen

M
Antworten
2
Aufrufe
604
Petra-01
Petra-01
M
Antworten
3
Aufrufe
1K
Petra-01
G
Antworten
9
Aufrufe
3K
Petra-01
Akane
Antworten
12
Aufrufe
1K
Eifelkater
E
Blüechen
Antworten
26
Aufrufe
2K
Blüechen
Blüechen

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben