Hilfe mein Kater kotet und uriniert überall hin!

B

Borris

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. November 2014
Beiträge
2
Hallihallo!

Es trat immer mal wieder auf, dass unser Kater mal irgendwo hin gemacht hat, er hat aber in letzter Zeit das ganze jeden tag gemacht, zunächst bloß gekotet mittlerweile auch schon öfter uriniert!

Ich hab mich schon ein wenig belesen, möchte aber nochmal den Einzelfall schildern und eure Meinung dazu hören!

Es hat sich viel verändert, er hat das früher öfter gemacht, dann sind einige Mitbewohner unserer WG ausgezogen, und er lebte 2-3 Monate scheinbar sehr zu frieden und ohne Unsauberkeit bei uns.

Wir bekamen aber dann wieder 3 neue Mitbewohner und es wurde erst schlimmer, dann wieder besser (wir haben zB die Haube unseres Katzenklos abgenommen und dann ging auch zeitweise wieder ganz gut)

Beide Kater sind Kastriert und meiner Namens Borris ist zwar der ältere, größere und auch deutlich schwerere Kater, doch aber der unterlegene. Wenn einer einen drauf bekommt dann ist es Borris!

Hierzu eine kurze Vorgeschichte des Katers:
Er lebte länger ca. 5 Jahre bei einem Mann, der eine Frau + einen kleinen Kater bekam. Dieser hat ihn später an einen meiner Mitbewohner abgegeben und durch die ganze Veränderung entstanden auch solche Probleme. Er hat sich nach ca einem 3/4 Jahr langsam daran gewöhnt.
Nun musste mein Mitbewohner aber nach Berlin und wollte den Kater nicht mitnehmen, da sich Borris mittlerweile schon wohl bei uns fühlte. Ich versprach ihm also mich um ihn zu kümmern um einen weiteren Umzug von Borris zu verhindern. Ein weiterer Mitbewohner zog aus! (hatte mit dem Kater aber nicht viel zu tun)
Nun wohnte Borris mit mir und einem Mitbewohner zusammen. Er machte während dieser Zeit gar keine Probleme!(allerdings waren wir natürlich auf der Suche nach neuen Mitbewohnern um die Miete gering zu halten)
Diese fanden wir dann auch 2 Damen und ein Mann kamen zu uns im Gebäck einen zweijährigen Kastraten.
Nach einigen Machtkämpfen war klar, dass Borris den Kürzeren zieht! Jetzt häuften sich die Probleme, er kotete wieder gelegentlich irgendwo hin. Das haben wir ca. 2 Wochen durch die Abnahme der Haube auf seinem Katzenklo wieder in den Griff bekommen.
Wir brachten, da ich abends vorallem wenn niemand anwesend ist, öfter Catfights mitbekam, elektronische Pheromonverstäuber an. Catfights wurden geringfügig weniger, man bemerkte allerdings, dass sie sich wärend unserer Anwesenheit durchaus ohne Probleme im selben Raum aufhalten können, das hat Borris vorher stark gemieden! Es schien sich einzulaufen!

Seit ca. 1 1/2 Wochen aber macht Borris jeden Tag, meißt vor die Tür meines Mitbewohners der ihm am meißten Streicheleinheiten gibt.

Wir vermuten in seimem Verhalten auch einen Protest, zB. machte er mir ins Bett nach einem Tierarztbesuch ins Bett und meinem Mitbewohner scheinbar vor die Tür, weil er eigentlich in sein Zimmer möchte.

Abends sind die Katzen in Flur Wohnzimmer und Klo, Tagsüber auch in der Küche und gelegentlich in den einzelnen Zimmern der Bewohner.

Dass ist sehr viel Input, aber ich hoffe nützlich zur Erfassung der Gesamtsituation.

Um auch an alles gedacht zu haben, hab ich hier noch den Fragebogen ausgefüllt

Fragenkatalog bei Unsauberkeit

Die Katze:
- Name: Borris
- Geschlecht: Männlein
- kastriert (ja/nein): Ja
- wann war die Kastration: vermutlich vor ca. 5 Jahren
- Alter: ca. 6
- im Haushalt seit: 1 1/2 Jahre
- Gewicht (ca.): 6 KG
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß): groß

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch: vor 3 Wochen
- letzte Urinprobenuntersuchung: -
- bsherige Erkrankungen soweit bekannt: Ich war öfter wegen Flöhen beim Tierarzt (Problem behoben) und zum Impfen
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze: nein, die andere Katze hat aber natürlich auch präventiv etwas gegen Flöhe bekommen

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 2
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt: 5
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..):privat
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt: garnicht, spielen will er nicht, er wird aber gestreichelt und viel mit ihm geredet!
- Freigänger (ja/Nein): auch
- gab es Veränderungen im Haushalt (z.B. Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel): Einzug 3 neuer Mitbewohner + 2 jährigen Kater
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere (spielen sie gemeinsam, liegensie gemeinsam, ignorieren sie sich eher usw.): Bei Anwesenheit von Menschen ignorieren sie sich, abends kann es aber auch mal rund gehen

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es: 2 (nächste Maßnahme wäre ein drittes)
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): offen sehr groß
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert: täglich
- welche Streu wird verwendet: Thomas grobkörnig
- wie hoch wird die Streu eingefüllt: ca. 7 cm
- gab es einen Streuwechsel: ja des öfteren (mit dem Thomas ging es aber lange Zeit ganz gut, deshalb haben wir heute zurück gewechselt)
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): nein
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo): zweite Etage am Rande des Flurs und Erdgeschoss in der Ecke (dieses ist eigentlich Borris Klo)
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau: Ja allerdings einen höher im Treppenhaus auf einem Platteau

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht: verstärkt seit 1/2 Wochen
- wie oft wird die Katze unsauber: täglich ein bis zwei mal
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: zunächst nur Kot jetzt auch Urin
- Urinpfützen oder Spritzer: Pfützen
- wo wird die Katze unsauber: Überall verstärkt aber vor allem vor der Tür meines Mitbewohners
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch): Primär Fließenboden, Dielenboten aber auch Bett sowie Sitzkissen
- was wurde bisher dagegen unternommen: Haubevom Klo abgenommen, eigene Plätze geschaffen(Katzenbäume, sowie Kissen, Klos) Katzenstreu zurück auf das bisher beste zurück gewechselt, mehr Beschäftigung der Katze (sie bewusst zu uns ins Wohnzimmer zusammen mit großem Abstand und Fluchtmöglichkeiten gesetzt, als auch mehr Streicheleinheiten)

==============================

Auch, wenn ihr viel zu lesen habt, was evtl auch unwichtig ist, bitte ich euch um eure Hilfe, was kann man gegen das überall hinmachen machen und vielleicht auch noch, wie kann ich dazu beitragen dass die beiden sich gut verstehen??

LG
 
Werbung:
woizerl

woizerl

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. August 2014
Beiträge
455
Ort
Bayern
Als erste Maßnahme würde ich dir zu einem Enzymreiniger raten. Die gibt es im Tierfachhandel vor Ort oder auch online. Im Forum gerne empfohlen wird Biodor Animal: http://tiershop.de/Kleintiere/Kleintierzubehoer/Pflege-Hygiene/BIODOR-ANIMAL.html
Ich selber verwende einen Urin-Reiniger von Trixie.

Bei Fressnapf gibt es "Simple Solution", Zooplus/Bitiba hat Trixie und Savic Reiniger im Sortiment.
Damit lösen sich auch hartnäckige Urinkristalle auf und du entduftest zuverlässig die Stellen.

Ansonsten schreibst du zwar, dass der Kater beim Tierarzt war, aber nicht, ob dort auch der Urin untersucht wurde? Möglicherweise hat dein Kater eine Blasenentzündung, das würde ich abklären lassen!

Probiere doch bei einem der zwei Klos oder einem neuen, dritten Klo ein feines Klumpstreu aus und fülle das hoch ein. Es kann sein, dass er das grobe Streu nicht mehr mag.

Wegen des neuen Katers würde ich mir mal den Thread hier anschauen:
http://www.katzen-forum.net/eine-katze-zieht-ein/95613-die-langsame-zusammenfuehrung.html

Bzw allgemein das Unterforum hier:
http://www.katzen-forum.net/eine-katze-zieht-ein/

Was bekommt der Kater denn zu fressen? Hat er Durchfall oder festen Stuhlgang?

Ich denke wichtig ist erstmal, dass du die Stellen und die Bettwäsche mit Enzymreiniger entduftest und die beiden Kater befriedest.. mir wäre als Kater auch nicht wohl, wenn da plötzlich lauter neue Leute inkl. Katze sind und mir meinen Platz streitig machen. ;-)
 
Königscobra

Königscobra

Forenprofi
Mitglied seit
31. Oktober 2011
Beiträge
25.094
1. Zum TA und auf Blasenentzündung ( ggf. mit US ) untersuchen lassen

2.
welche Streu wird verwendet: Thomas grobkörnig
- wie hoch wird die Streu eingefüllt: ca. 7 cm
Umstellen auf eine feinere Klumpstreu und vor allem: die Streuhöhe deutlich erhöhen. 7 cm, da würde ich dir auch in die Bude machen.
Ideal sind um die 15 cm ( + ) !

3. Enzymreiniger besorgen und ALLES gründlich damit reinigen / waschen.
 
B

Borris

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. November 2014
Beiträge
2
Der Stuhl ist auf jeden Fall fest, Tierarzttermin hab ich, Streuhöhe hab ich deutlich erhöht.

Allerdings würde sowas wie eine Blasenentzündung denke ich nicht erklären, warum er vor allem kotet, pinkeln tut er noch mehr ins Katzenklo das kam erst 2 mal vor (ich lasse das dennoch abklären)

Ich werd auch noch ein drittes Katzenklo anschaffen, denke ich!

Ich hab als eine Maßname auch das Essen dort hingestellt, wo er am häufigsten hinmacht (vor die Bude meines Mitbewohners), allerdings hatte ich heut morgen zur Belohnung dann gleich zwei Geschenke dort von ihm liegen!(Hab hier irgendwo vorher mal gelesen "man isst nicht gern dort, wo man aufs Klo geht")

Das geht meinen Leuten natürlich voll auf den Geist und mir auch, da ich das ja immer weg machen muss! Ich bin kurz vorm verzweifeln. Mein Mitbewohner hat sich auch schon entschieden Borris zu ignorieren da er scheinbar immer dafür bestraft wird, wenn er sich besonders viel um ihn kümmert!

Ich denke übrigens wirklich, dass es sich auch um einen direkten Protest handelt, da er nicht immer in das Zimmer meines Mitbewohners darf oder bzw. der ihn auch nicht nachts immer hört. Was kann man dann tun?! (Er darf übrigens in mittlerweile in keine privaten Zimmer mehr, da keiner die Häufchen in seinem Bett oder auf dem Sofa liegen haben will!)
 
Königscobra

Königscobra

Forenprofi
Mitglied seit
31. Oktober 2011
Beiträge
25.094
Allerdings würde sowas wie eine Blasenentzündung denke ich nicht erklären, warum er vor allem kotet, pinkeln tut er noch mehr ins Katzenklo das kam erst 2 mal vor (ich lasse das dennoch abklären)

Ich werd auch noch ein drittes Katzenklo anschaffen, denke ich!

Ich hab als eine Maßname auch das Essen dort hingestellt, wo er am häufigsten hinmacht (vor die Bude meines Mitbewohners), allerdings hatte ich heut morgen zur Belohnung dann gleich zwei Geschenke dort von ihm liegen!(Hab hier irgendwo vorher mal gelesen "man isst nicht gern dort, wo man aufs Klo geht")

Das geht meinen Leuten natürlich voll auf den Geist und mir auch, da ich das ja immer weg machen muss! Ich bin kurz vorm verzweifeln. Mein Mitbewohner hat sich auch schon entschieden Borris zu ignorieren da er scheinbar immer dafür bestraft wird, wenn er sich besonders viel um ihn kümmert!

Ich denke übrigens wirklich, dass es sich auch um einen direkten Protest handelt, da er nicht immer in das Zimmer meines Mitbewohners darf oder bzw. der ihn auch nicht nachts immer hört. Was kann man dann tun?! (Er darf übrigens in mittlerweile in keine privaten Zimmer mehr, da keiner die Häufchen in seinem Bett oder auf dem Sofa liegen haben will!)

Wenn Kater bei z. B. bei einer BE koten, hängt das ggf. mit der Reizung der Prostata zusammen und die drückt dann gegen den Darm.


Protest weil er seinen Willen nicht bekommt, vergiss ganz schnell wieder.

Eine Katze, die ausserhalb ihres Klos pinkelt / kackt hat seelische Unzulänglichkeiten ( Stress, zu wenig Klos, falsche Streu, zu wenig Streu etc. ).
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Schnake

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Oktober 2014
Beiträge
116
Beide Kater sind Kastriert und meiner Namens Borris ist zwar der ältere, größere und auch deutlich schwerere Kater, doch aber der unterlegene. Wenn einer einen drauf bekommt dann ist es Borris!

Was bedeutet "er bekommt einen drauf"? Wenn dein Kater dauerhaft gemobbt wird, ist es kein Wunder, dass er sich unwohl fühlt.
Wie laufen diese "Catfights" denn ab?
Lauert ihm der andere Kater auf dem Klo auf?

Wo sind denn die Schlafplätze der beiden? Warum darf dein Kater nicht nachts zu dir ins Zimmer? Dein Kater scheint durch den anderen sehr gestresst, ich halte es nicht für sinnvoll ihn nun im Flur leben zu lassen.
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.360
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Nach Flöhen kommt es häufig zu Würmern!
Bitte Kotproben sammeln und beim TA abgeben und testen lassen.
Nach Bedarf entwurmen. Bitte nicht einfach auf Verdacht sondern gezielt.

Ein Urinprobe wäre auch sinnvoll und eine Entzündung und Harngries auszuschließen. Das gehört zu den Basics bei derartigen Problemen!!

Mindestens drei Klos aufstellen.
Thomas ist kein gutes Streu. Es ist zu grob.
Kauf bitte mal ein feines gutes Klumpstreu wie Extreme classic oder Premiere excellent.
Hoch einfüllen, täglich zwei mal alle Klumpen raus sammeln!

Was heißt Freigang: auch ?
Geht er raus, regelmäßig? Fordert er Freigang ein? Wie läuft das ab?

Der Kater hat ja schon einges mitgemacht.
Und ein unruhiges Leben. Und nun einen weiteren Kater der ihn unterbuttert.
Die Probleme können auch damit zusammen hängen daß er sich nicht wohl fühlt und so nicht gerne lebt.
Wenn alle Maßnahmen wie oben beschrieben nicht helfen würde ich überlegen ob er nicht besser ein neues Zuhause bekommen sollte.
Ein stabiles Zuhause in einer Wohnung mit den kontinuierlich gleichen Menschen, heißt eine nette ruhige Familie mit geregeltem Tagesablauf.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Was kriegt der Kater zu futtern, wieviel trinkt er täglich zusätzlich?



Zugvogel
 

Ähnliche Themen

P
Antworten
11
Aufrufe
3K
Gwion
G
S
Antworten
8
Aufrufe
1K
Sarah1988
S
F
Antworten
5
Aufrufe
2K
Inai
prinzessin.eva
Antworten
4
Aufrufe
1K
Zugvogel
Z
Mariko
Antworten
24
Aufrufe
3K
Twilight
T

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben