Hilfe, mein Kater ist aggressiv!!!

absinth_fairy

absinth_fairy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5 August 2008
Beiträge
5
Alter
34
Ort
Frankfurt (Oder)
Hi ihr Lieben,
ich habe ein ganz großes Problem, mein Kater Gary ist 15 Monate alt und kastriert.
Seit einer ganzen Weile ist er wirklich extrem aggessiv mir gegenüber, zum Beispiel gehe ich ganz normal in mein Zimmer und da kommt er sofort angelaufen, legt die Ohren an und springt von unten gegen meine Unterarme um sich an ihnen regelrecht festzubeißen, es geht ab und zu soweit, das ich öfter Angst vor ihm habe, ich kann in der Nacht noch nichtmal aufstehen, ohne von ihm "angegriffen" zu werden.
Er "schmust" sogar mit mir, aber nur ca fünf Minuten, danach hat er die Nase voll und beißt mir in den Arm!
Das Komische an der ganzen Sache ist, das er dieses Verhalten nur bei mir zeigt, wenn ich mal ein paar Tage nicht zu Hause bin, wird mir immer erzählt, dass er doch total lieb ist und weder beißt noch kratzt.

Nach diesem halben Roman, kommt jetzt meine Frage!
Könnt ihr mir vielleicht nen Tipp geben, warum er so ein Verhalten zeigt und was ich vielleicht dagegen machen kann...?
Wäre echt klasse, weil ich langsam nicht mehr weiter weis!!!:(

Ich danke Euch!!!
 
Werbung:
Ava

Ava

Forenprofi
Mitglied seit
17 Mai 2008
Beiträge
4.216
Alter
32
Ort
im schönen Münsterland :)
Hallo.
Sicherlich gibt es hier einige Foris, die dir mehr dazu sagen können, aber ich denke, du kannst dir ziemlich sicher sein, dass dein Kater dich nicht hasst. Vielleicht möchte er dir nur irgendetwas mitteilen. Hat sich vielleicht etwas bei euch verändert, was ihn verärgert haben könnte? Oder er fühlt sich vielleicht alleine. Er ist ja noch recht jung. Vielleicht braucht er einen Spielkameraden. Vielleicht ist sein Verhalten auch einfach aufgrund von Angst bedingt. Ich hoffe, ich habe dir jetzt nicht totalen Stuss erzählt, aber ich denke mal, es werden sich bestimmt noch einige Foris melden, die dir besser weiterhelfen können als ich :) Ganz liebe Grüße
 
absinth_fairy

absinth_fairy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5 August 2008
Beiträge
5
Alter
34
Ort
Frankfurt (Oder)
hi, danke erstmal für die tipps, leider is es mir nicht möglich noch einen weiteren kater anzuschaffen, da wir beide erstmal anfang september umziehen.
kann es vielleicht auch sein das er eifersüchtig ist?
ich wohne noch bei meinen schwiegereltern und die haben zwei große hunde, alle drei verstehen sich super und spielen auch viel und vorallem friedlich miteinander und wenn es ums streicheln geht, werden alle drei gleich behandelt.
ich denke immer, das es an mir liegen könnte, da ich immer mit ihm schimpfe, wenn er was kaputt gemacht hat, mir kommt es manchmal vor, dass er einige sahen mit absicht macht, er guckt mich an und in der gleichen zeit geht seine pfote hinter einen gegenstand und schupst ihn runter, das können natürlich auch reine paranoia sein.
ich hatte aber auch schon daran gedacht, nach dem umzug noch ein zweites tier anzuschaffen, aber is es dann nich zu eng bei einer 1,5 raum wohnung? vorallem verstehen sich zwei kater oder doch lieber eine katze?:confused:
 
P

Plueschtier

Forenprofi
Mitglied seit
18 Juni 2008
Beiträge
1.697
Hallo,

1,5 Zimmer reichen schon, wenn du genug Kletter- und Spielmöglichkeiten (hoher Kratzbaum, uU Catwalk, Regale ;) usw. hast.

Am besten wäre wohl eine Mieze im etwa gleichen Alter. Katze oder Kater: nach Möglichkeit würde ich wohl eher nach einem ähnlichen Charakter suchen. Unsere beiden verstehen sich blendend - er ist zwar wilder, aber sie rennt dafür mehr :D

Dass er dich hasst glaube ich auch nicht. Ihm fehlt wohl eher ein Kumpel. Und klar testet er aus, was er darf... und außerdem ist ihm scheinbar Schimpfen noch lieber als Nichtbeachten (jede Menge Kinder zeigen das auch jeden Tag -traurig aber wahr...).


Wann fing das mit dem Verhalten denn an? hat sich sonst etwas geändert?
 
Ava

Ava

Forenprofi
Mitglied seit
17 Mai 2008
Beiträge
4.216
Alter
32
Ort
im schönen Münsterland :)
Ich denke auf keinen Fall, dass dein Kater irgendetwas "absichtlich" zerstört :) Ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen, dass es sich für uns als Dosi's sicherlich manchmal zu anfühlt, aber Katzen sind halt nicht blöd. Sie wollen sich artikulieren un das tun sie manchmal auf eine recht komische Art und Weise. Aber anscheinend mit gutem Erfolg, weil wir uns ja immer wieder Gedanken darüber machen. Generell wäre ein Katzenkumpel nicht schlecht. Natürlich bist du für ihn wichtig, aber kätzische Gesellschaft kannst du nun einfach nicht ersetzen. Kann verstehen, dass die Zeit für dich gerade ungünstig ist, aber du kannst dich ja auch nach einer weiteren Katze umschauen, wenn du umgezogen bist. Generell kann man sagen, dass man 15qm pro Katze benötigt. Weiß ja nicht, wie groß die Wohnung sein würde. Wenn du genügend Klettermöglichkeiten bietest, wäre z.B. eine Wohnung von 35-40qm völlig ausreichend. Wichtig ist nur, dass die Katzen ihrem Bewegungsdrang nachgehen können und sich nicht langweilen. Liebe Grüße
 
T

tiha

Gast
Hallo,

1,5 Zimmer reichen schon, wenn du genug Kletter- und Spielmöglichkeiten (hoher Kratzbaum, uU Catwalk, Regale ;) usw. hast.

Am besten wäre wohl eine Mieze im etwa gleichen Alter. Katze oder Kater: nach Möglichkeit würde ich wohl eher nach einem ähnlichen Charakter suchen. Unsere beiden verstehen sich blendend - er ist zwar wilder, aber sie rennt dafür mehr :D

Dass er dich hasst glaube ich auch nicht. Ihm fehlt wohl eher ein Kumpel. Und klar testet er aus, was er darf... und außerdem ist ihm scheinbar Schimpfen noch lieber als Nichtbeachten (jede Menge Kinder zeigen das auch jeden Tag -traurig aber wahr...).


Ich schließe mich da an. Und - nicht böse gemeint - aber sei froh, dass er seinen Frust über das Alleinsein nur an Gegenständen auslässt, er könnte auch die Tapete runter kratzen oder überall hin pinkeln und kacken... :oops:
 
dayday4

dayday4

Forenprofi
Mitglied seit
18 Juni 2008
Beiträge
27.335
Ort
Im Grünen
Erst mal herzlich Wilkommen hier :)

Ich würde auch fast sagen das der Kleine nicht ausgelastet ist


Wenn du einen Katzenkumpel dazu holen würdest,
könnten die zwei sich miteinander beschäftigen und sich austoben.

Ich denke auch nicht das sich sein Verhalten gezielt auf deine
Person bezieht.
 
absinth_fairy

absinth_fairy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5 August 2008
Beiträge
5
Alter
34
Ort
Frankfurt (Oder)
Also die tapete is schon fast zur hälfte ab und was mich am meisten verwirrt, er reißt sich ein stück tapete ab und frisst es dann, jedenfalls wenn ich es ihm nicht vorher weggenommen habe und auf den boden pinkelt er nur, wenn ich mal kurz die tür hinter mir zumachen und dann aber gleich wieder komme...
dieses verhalten zeigt er seid etwa einem halben jahr, es hat sich überhaupt nichts verändert, nur das ich seid einem Monat arbeiten gehe, das dürfte ihn aber weniger stören, da ich in meiner ausbildung auch tagsüber nicht da war...
was ich ja nicht verstehen kann ist, das er dieses verhalten wirklich nur bei mir zeigt, meine schwiegereltern und mein freund wurden noch nie von ihm gebissen...:confused:

Kann ich auch eine/n kleine/n katze oder kater dazuholen, oder müssen sie in etwa gleich alt sein?
 
Zuletzt bearbeitet:
T

tiha

Gast
Ich für meinen Teil würde ein Tier in ähnlichem Alter holen, so zwischen 10 - 15 Monaten. Da kann man auch schon was zum Charakter sagen. Bei Kitten kann man den Charakter noch nicht abschätzen und Du läufst Gefahr, dass sie sich später nicht so wirklich verstehen...
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
17.257
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #10
Ich kann dir sein Verhalten erklären. :)

Ich hatte nämlich damals auch so einen Rabauken.

DU bist sein Kumpel! Sein Raufkollege, derjenige der am nächsten steht, der beste Freund. Und mit dem Freund rauft man nun mal gerne und spielt und greift an.
Das sieht gefährlich und aggresiv aus und ist doch völlig normal!! Und er meint es nicht böse sondern das ist das ganz normale Verhalten eines Katers in seinem Alter.

Das wird nur besser wenn er entweder einen Kumpel in seinem Alter dazu bekommt oder Freigang um sein Mütchen draußen zu kühlen und Bäume rauf zu jagen und die Kater aus der Nachbarschaft zum Raufen zu haben.

Ich würde schon mal auf die Suche gehen nach einem Kater in seinem Alter der von der Art her ähnlich ist und dann beim Umzug gleich mit dem "neuen" dort einziehen. Das ist eine gute Gelegenheit da dann keiner dort schon große Revieransprüche hat und keiner einen Heimvorteil.
Anfang September ist ja nicht mehr weit. :)
 
absinth_fairy

absinth_fairy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5 August 2008
Beiträge
5
Alter
34
Ort
Frankfurt (Oder)
  • #11
so, ich hab mir jetzt überlegt, das ich meinen kleinen liebling gary erstmal an die neue wohnung alleine gewöhne, is ja doch viel streß für ihn, weil wir über vierhundert kilometer fahren müssen.
doch leider habe ich erfahren, das ich meinen schatz erst anfang oktober mit hoch nehmen kann (ziehe von nähe berlin nach hamburg), da wir ende september für eine woche nach london fliegen und ihn ja nicht alleine lassen können und da wo ich im moment noch wohne, haben wir jemanden der auf die tiere aufpasst, hoffe nur, das er sich in einem monat nicht ganz von mir abwendet...
auf jedenfall holen wir uns im oktober einen spielgefährten für gary, hab schon auf verschiedenen tierheimseiten im internet geschaut und schon ein paar niedliche gefunden, hoffe nur das er nicht so arogant ist und eine/n andere/n katze/kater akzeptiert.:D
leider kann ich meinen kleinen schatz nicht raus lassen, da bei uns im ort "katzenhasser" leben und schon einig tiere vergiftet wurden und ich denke mal, das er es mit einem großen haus in dem er rumtollen darf nicht schlecht getroffen hat, ab und zu nehme ich ihn auch mal an die leine und geh mit ihm auf unser grundstück raus...
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
T

tiha

Gast
  • #12
mmmmhhh, sicherlich ist der Umzug für den Kleinen sehr stressig. Aber ich würde Beide gleichzeitig einziehen lassen. Dann hat es Dein jetziger Schatz noch nicht als SEIN Revier empfunden, das er dann plötzlich mit jemandem teilen muss, sondern sie fangen Beide bei Null (naja, fast...) an...
 
absinth_fairy

absinth_fairy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5 August 2008
Beiträge
5
Alter
34
Ort
Frankfurt (Oder)
  • #13
ok, stimmt auch wieder...
ich hoffe bloß das alles so klappt wie ich es mir vorstelle, denn gary is bis jetzt meine erste katze bzw kater und ich habe noch nicht so viel ahnung von allem...;)
 
T

tiha

Gast
  • #14
Bei den meisten klappt es ganz gut - ggf. dauerts ein paar Wochen, aber letztendlich wird es gut werden. Und Dein kleiner Rabauke ist noch ein junger Kerl, da geht es meistens ganz gut. Ich für meinen Teil würde wahrscheinlich eher einen Kater dazu holen, da er ja wirklich ein bisschen derbe spielt... ;)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
28
Aufrufe
11K
MarionMila
M
Antworten
10
Aufrufe
2K
Angie1969
A
Antworten
5
Aufrufe
739
Maggie
Antworten
8
Aufrufe
2K
L
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben