Hilfe Mäkelde Maine Coons

D

Dancemaus

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. Oktober 2010
Beiträge
148
Ort
Würzburg
Hi

Meine Mutter hat 2 Maine coons die fressen sooooo schlecht nassfutter.
wir haben schon soo viele verschiedene Futtersorten ausprobiert aber sie fressen kaum etwas.
beide fressen wenn es hoch kommt zusammen 200g nassfutter.
sie bekommen auch trocken Futter und das lieben sie.
haben es auch schon versucht ne woche lang das Trockenfutter weg zu lassen aber da fressen sie auch nicht mehr Nassfutter.
beide sind sehr knöchrig.
wir hatten schon, Animonda, Schmusy, Grau, Miamor, Almo Natur, Bozita, das von Aldi, das vom DM, haben frisch Fleisch gegeben und noch ein paar andere die mir jetzt nicht einfallen. haben auch versucht sahne oder käse drüber zu machen oder sogar Tomatensoße (beide mögen gerne Futter mit Tomate)aber es hat nix funktioniert.

Wollten eigentlich sehr hochwertig füttern aber so langsam überlegen wir ob wir nicht doch mal Whiskas und co. probieren sollen.
oder sollen wir ganz auf trocken Futter umsteigen. wenn ja gibs eigentlich ein Trockenfutter das hochwertig ist oder is es besser Whiskas und co zu geben (wenn sies fressen) und lieber kein Trockenfutter.

ohh man habt ihr ein paar tipps für uns??

ach ja sie mögen überhaupt nix mit Fisch.

Bitte helft den kleinen Maine Coons.

LG
Eva
 
Werbung:
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
Hallo,

kann es sein, dass die beiden ihre Dosenöffner gut erzogen haben? Nach dem Motto: "Wenn ich mein Futter nicht fresse, dann bekomm ich schon was anderes hingestellt"?
Wenn Katzen das mal gelernt haben, dann können sie einen erstaunlichen Sturkopf entwickeln. Und das kann auch durchaus irgendwann so entgleisen, dass sie sich selber damit schaden.

Trockenfutter hat samt und sonders den Geburtsfehler, dass es ZU TROCKEN ist. Da ändert keine auch noch so hochwertige Zusammensetzung was dran. Katzen trinken von sich aus nie genug, um das zu kompensieren. Das fördert Harnwegserkrankungen, weil die Katzen die fehlende Flüssigkeit aus ihrem eigenen Harn ziehen, dadurch wird der Harn konzentriert und bleibt zu lang in der Blase, salopp gesagt werden die Harnwege bei reiner Trockenfütterung einfach zuwenig durchgespült.

Solange sie überhaupt was fressen, und wenn es nur 50 Gramm pro Tag und Nase sind, muss man bei gesunden Katzen keine Schäden befürchten, wenn man ihnen zwei oder drei Wochen lang stur immer wieder dasselbe Nassfutter anbietet. Und genau das würd ich als nächstes mal versuchen. Trockenfutter komplett wegnehmen. Hochwertiges Nassfutter hinstellen, nach einer Stunde abräumen, den Rest zur nächsten Mahlzeit wieder hinstellen. Etwaige Reste wegwerfen, zur nächsten Mahlzeit dieselbe Marke und Sorte wieder hinstellen. Und so weiter. Keine Leckerli, keine Snacks zwischendurch. Bis sie kapieren: Es gibt nix anderes, sie müssen das fressen, was da steht, oder hungern. Ihr müsst den größeren Sturkopf im Haushalt haben.

Wenn euch die Katzen bei dieser Prozedur leid tun, denkt dran, das ist nur zu ihrem Besten. Ihr macht das, um ein vermutlich anerzogenes Fehlverhalten zu korrigieren, das weder für euch noch für die Katzen gut ist.
 
D

Dancemaus

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. Oktober 2010
Beiträge
148
Ort
Würzburg
Ich glaube schon das sie vor allem meine Mutter gut erzogen haben.
ich wäre ja etwas strenger aber meine Mama meint dann immer das sie dann nur noch aus Knochen bestehen und gibt ihnen wieder Trockenfutter.:rolleyes:

Naja werde wohl erst mal bei meiner Mama Überzeugungsarbeit leisten bevor wir an den Katzen arbeiten können.

aber vielen dank für die antwort.

LG
Eva
 

Ähnliche Themen

J
Antworten
12
Aufrufe
6K
M
N
Antworten
3
Aufrufe
21K
N
Rosalie1968
Antworten
16
Aufrufe
11K
Rosalie1968
Rosalie1968
Pillow
Antworten
20
Aufrufe
9K
Pillow
M
Antworten
1
Aufrufe
733
RheinlandCaTz
RheinlandCaTz

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben