Hilfe - komplizierte Fresssituation

  • Themenstarter aquad901
  • Beginndatum
A

aquad901

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. Dezember 2021
Beiträge
2
Hallo zusammen,

Wir haben Mühe unsere Katzen korrekt zu füttern, und auch viel lesen hat nicht weitergeholfen sodass ich nun doch selbst etwas dazu schreiben muss.

Die Situation ist folgende: wir haben seit ca. 6 Wochen zwei 5 Jahre alte Katzen bei uns, ein Kater und eine Katze.

Das Problem ist, dass der Kater eine Fressmaschine ist und die Katze eine typische Schnäuberin. Beide bekommen 3 mal am Tag zu festen Zeiten das gleiche hochwertige Nassfutter. Der Kater rennt immer sofort zu seinem Teller und fängt an zu fressen. Die Katze leckt es höchstens mal ab und geht dann wieder (das liegt wohl daran dass die Vorbesitzer sie mit TroFu gefüttert haben, obwohl sie eigentlich auch Nassfutter annimmt). Sie ist es gewohnt, dass sie kommen und gehen kann wie sie mag und fressen kann wie sie möchte. Feste Zeiten funktionieren gar nicht bei ihr. Sie frisst kleine Häppchen wann sie will.

Nun ist es so, dass der Kater seinen Teller halb leer frisst, dann zu ihrem Futter geht, auffrisst was übrig ist und dann irgendwann auch seinen Rest verspeist. Die Katze hat dann das Nachsehen. Er weiß auch dass er das nicht soll, aber wir können ihn eben nicht stundenlang überwachen, bis die Katze sich mal bequemt ihr Futter zu nehmen.

Beide fressen in getrennten Räumen. Türe zu hilft nicht, da wie gesagt die Katze nicht zu den Fütterungszeiten fressen mag. Sie frisst auch nicht wenn er sich in ihrer Nähe befindet. Einen Ort wo sie hinkann und er nicht haben wir nicht. Anderes Futter geht auch nicht, da die Katze sehr wählerisch ist und sowieso schon schlecht frisst, und der Kater alles nimmt was da ist.

Die Lösung bisher war ihr aufgeweichtes TroFu zu geben, da der Kater nur noch 2 Zähne hat und dieses nicht fressen kann. Das nimmt sie dann gerne auf, wann sie will.
Man merkt aber, dass sie auch Nassfutter fressen würde. Zwar nicht so gut, aber sie würde, wenn es denn lange genug stehen würde. TroFu wollen wir ihr aber nicht mehr geben.

Die Idee war jetzt, TroFu zu Pulver zu zermahlen und es über das Nassfutter zu streuen, damit sie es vielleicht schneller auffrisst. Eine Dauerlösung ist aber wohl auch nicht.

Hat jemand eine Idee was wir noch tun können? Wir sind mittlerweile wirklich sehr ratlos und hoffen auf einen guten Tipp, sodass der Kater das Futter in Ruhe lässt oder wir die Katze dazu bringen können, es ordentlich aufzufressen wenn Fütterungszeit ist.

Danke und schöne Grüße schon mal ✌️
 
A

Werbung

Yarzuak

Yarzuak

Forenprofi
Mitglied seit
23. Mai 2021
Beiträge
6.447
Bei vielen hat sich bei gesunden Tieren All you can eat bewährt, ohne dass die Katzen dadurch übergewichtig geworden sind. Demnach würde ich mit sowas wie festen Fütterungszeiten gar nicht erst anfangen 😄
Probiert es mal damit, einfach die Näpfe immer gefüllt zu haben. Der Kater wird sich irgendwann merken, es ist immer etwas da und kann ein gesundes Sättigungsgefühl entwickeln, gleichzeitig ist für die Katze aber noch genug da, sodass sie fressen kann, wann sie möchte, ohne Hunger zu leiden 😊
 
N

NanSam

Forenprofi
Mitglied seit
26. September 2020
Beiträge
2.149
Google mal nach microchip gesteuerten Futterautomaten (Surefeed).
Ich gehe davon aus, dass die Beiden gechipt sind. Ansonsten schließe ich mich @Yarzuak an. Ayce zucker- und getreidefreies Nassfutter.
 
  • Like
Reaktionen: basco09
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
7.685
Ort
35305 Grünberg
Stell mehrere Schüsseln an verschieden Orte und fülle bitte immer nach. Wirklich immer , dass immer Futter zur Verfügung steht. Lass sie fressen , egal wieviel.
Trockenfutter komplett weg streichen, höchstens als Brösel obendrauf, wenn es nicht anders geht.
 
N

NanSam

Forenprofi
Mitglied seit
26. September 2020
Beiträge
2.149
Falls noch nicht geschehen, noch eine Untersuchung beim TA. Wenn sie eh schon schlecht futtert, kann es auch an einem gesundheitlichen Problem liegen. Geriatrisches Blutbild plus Bauchspeicheldrüsewert und Dentalröntgen der Zähne wäre im Alter von 5 Jahren ganz gut.
LG
 
A

aquad901

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. Dezember 2021
Beiträge
2
Google mal nach microchip gesteuerten Futterautomaten (Surefeed).
Ich gehe davon aus, dass die Beiden gechipt sind. Ansonsten schließe ich mich @Yarzuak an. Ayce zucker- und getreidefreies Nassfutter.
Falls noch nicht geschehen, noch eine Untersuchung beim TA. Wenn sie eh schon schlecht futtert, kann es auch an einem gesundheitlichen Problem liegen. Geriatrisches Blutbild plus Bauchspeicheldrüsewert und Dentalröntgen der Zähne wäre im Alter von 5 Jahren ganz gut.
LG
Ich antworte gleich mal auf beides zusammen - nein die beiden sind (noch) nicht gechipt. Die Vorbesitzer haben das nie machen lassen, da reine Wohnungskatzen. Im Januar steht sowieso der TA an, da lassen wir gleich alles machen, impfen, chipen und einen allgemeinen Checkup.
Bei vielen hat sich bei gesunden Tieren All you can eat bewährt, ohne dass die Katzen dadurch übergewichtig geworden sind. Demnach würde ich mit sowas wie festen Fütterungszeiten gar nicht erst anfangen 😄
Probiert es mal damit, einfach die Näpfe immer gefüllt zu haben. Der Kater wird sich irgendwann merken, es ist immer etwas da und kann ein gesundes Sättigungsgefühl entwickeln, gleichzeitig ist für die Katze aber noch genug da, sodass sie fressen kann, wann sie möchte, ohne Hunger zu leiden 😊
Stell mehrere Schüsseln an verschieden Orte und fülle bitte immer nach. Wirklich immer , dass immer Futter zur Verfügung steht. Lass sie fressen , egal wieviel.
Trockenfutter komplett weg streichen, höchstens als Brösel obendrauf, wenn es nicht anders geht.
Okay, vielen Dank für den Tipp. Sollen wir einen der Teller trotzdem mit TroFu anreichern (erstmal), bis sich die Katze an die Situation gewöhnt hat?
 
Yarzuak

Yarzuak

Forenprofi
Mitglied seit
23. Mai 2021
Beiträge
6.447
Okay, vielen Dank für den Tipp. Sollen wir einen der Teller trotzdem mit TroFu anreichern (erstmal), bis sich die Katze an die Situation gewöhnt hat?
Ich würde es erst einmal gänzlich ohne versuchen. Wenn sie es wirklich nicht anrührt, könnt ihr damit immer noch nachhelfen 😊
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
7.685
Ort
35305 Grünberg
Nein, kein Trofu hinstellen.
Maximal als Brösel über das Nassfutter.
 
Duna

Duna

Forenprofi
Mitglied seit
2. April 2016
Beiträge
1.177
Ich habe genau die gleiche Situation. Eine sehr mäkelige, dünne Katze, und einen inzwischen leider sehr dicken, verfressenen Kater. Beide sind 6,5 Jahre alt und seit 5,5 Jahren bei mir. Ich habe immer AYCE gefüttert, was inzwischen aber einfach nicht mehr geht. Mein Kater hatte jedes Jahr beim TA-Check ein halbes Kilo mehr, letzten Winter war er bei 7,2 kg und ich glaube, er hat nochmal zugelegt. Er passt fast nicht mehr durch die Katzenklappe zum Balkon (er muss sich echt furchtbar abmühen, sich da durch zu quetschen) und tut sich auch beim Hochspringen viel schwerer als früher. Kein Zustand also. Ich hatte es auch mal mit 2 Surefeeds probiert. Das war mir aber echt zu viel Sauerei. Ich war jeden Tag ne halbe Stunde mit Saubermachen von diesen Automaten beschäftigt und meine Katze hat noch weniger gefressen als sonst, weil die Dinger ihr ziemlich unheimlich waren.
Ich mache es jetzt so, dass jeder seine Portion hingestellt bekommt. Der Kater frisst sofort alles auf. Und wenn die Katze nicht fressen mag, stelle ich es weg und sie bekommt es etwas später nochmal hingestellt. So langsam versteht sie, dass sie fressen muss, wenn es da steht.
Tagsüber bin ich öfter mal 10 Stunden am Tag weg. Früher habe ich beiden nochmal ne Portion hingestellt, bevor ich die Wohnung verlassen habe. Das hat dann wahrscheinlich einfach mein Kater allein gefressen. Jetzt müssen sie diese Zeit ohne Futter auskommen. Wenn ich abends heim komme, sind beide hungrig und fressen dann auch.
Ich hoffe, dass es mit dem Abnehmen langsam klappt, und er dann wieder etwas bewegungsfreudiger wird.
 

Ähnliche Themen

H
Antworten
14
Aufrufe
3K
homunkulus
H
B
Antworten
4
Aufrufe
1K
(Sa)rah
S
Wednesday
Antworten
6
Aufrufe
4K
Marlek
M
Mick
Antworten
6
Aufrufe
3K
Mick
Mick
C
Antworten
7
Aufrufe
828
Chloui
C

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben