Hilfe! Kitten zerkratzen Tapeten!!!!

S

Sunshine_live

Benutzer
Mitglied seit
10. November 2010
Beiträge
39
Ort
46509 Xanten
Hallo zusammen,
ich darf seit knapp 2 Wochen zwei Kitten mein eigen nennen.:pink-heart:
Sie sind 6 Monate alt und seit einer Woche zerkratzen sie meine Tapete im Flur, wenn ich arbeiten bin.
Sie haben einen Deckenhohen Kratzbaum mit 5 Ebenen und 9 Sisalröhren, jede menge Katzenspielzeug.
Die beiden liegen gerne vor der Balkontür also habe ich ihnen dort auch einen kleinen Kratzteppich hingelegt.
Was kann ich nun tun damit sie nicht mehr an meiner Tapete kratzen?
Habe von einer bekannten gehört, das man die Tapete mit Knoblauch einreiben soll und dann würden sie da nicht mehr ran gehen.
Stimmt das? Hat jemand damit schonmal Erfahrungen gemacht?

Danke schonmal
 
Werbung:
Faulaffenschaf

Faulaffenschaf

Forenprofi
Mitglied seit
24. November 2009
Beiträge
11.651
lol, Knoblauch ist ne niedliche Idee ;)

Ich würde entweder Alufolie an die Stellen kleben,oder mich fügen und an diese Stellen Teppichreste nageln, damit sie tapetenschoned an ihren Lieblingsstellen kratzen können...
 
Zuletzt bearbeitet:
C

Catma

Gast
Hallo Sunshine_live
Die beiden liegen gerne vor der Balkontür also habe ich ihnen dort auch einen kleinen Kratzteppich hingelegt.
Das ist der richtige Weg: schauen, wo sie ich gern aufhalten und dort Kratzmöglichkeiten anbringen.
Nun müssen sie nur noch lernen, dass sie dort kratzen sollen, anstelle der Tapeten :D
Wenn sie an der Tapete kratzen, kein großes Aufhebens darüber machen, sie dort einfach "abpflücken", eventuell mit einem leisen, aber freundlich-energischem "nein!" (dann lernen sie das gleich mit) sie vor die Kratzmöglichkeit bzw den Kratzbaum setzen.
Wichtig ist, dass du das unmittelbar machst, so dass sie den Zusammenhang noch mitkriegen...

Wenn sie dann schön kratzen - ausgiebig loben :D

Immer wieder... sie sind noch jung und lernen schnell :)

Zu Knoblauch, Alufolie etc kann ich noch "mit gemahlenem Pfeffer bestreuen" empfehlen.
Wichtiger als "Tapete vergällen" ist aber "erwünschte Kratzplätze schmackhaft machen"
 
Zuletzt bearbeitet:
Hannchen

Hannchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. August 2010
Beiträge
413
Ort
Ba.-Wü.
Habs zwar noch nicht ausprobiert, aber von doppelseitigem Klebeband schon gelesen, das mögen sie auch nicht, wenns babbt.

Ein Versuch wärs wert.

Viel Glück!

LG
Hanni
 
S

Sunshine_live

Benutzer
Mitglied seit
10. November 2010
Beiträge
39
Ort
46509 Xanten
Das mit dem von der Tapete abnehmen und Nein sagen würde ich ja sehr gerne machen, aber sie kratzen nur wenn ich nicht zu hause bin.

Habe jetzt einen Kratzteppich für die Ecken an den Wänden bestellt, habe ja die große Hoffnung das, wenn er da ist, meine süßen nur noch Augen für den Teppich haben.....

Ich habe auch schonmal überlegt, ob es an der Farbe der Wand liegt ( untere Hälfte der Tapete ist Pink gestrichen) denn sie machen es nur im Flur.
 
C

Catma

Gast
Ich habe auch schonmal überlegt, ob es an der Farbe der Wand liegt ( untere Hälfte der Tapete ist Pink gestrichen) denn sie machen es nur im Flur.
Wenn sie einmal ihre "Lieblingskratzstellen" gefunden haben, kratzen sie da auch meistens und an anderen Stellen eben nicht so, um die "Markierung immer wieder aufzufrischen".
Insofern ist es eine gute Lösung, wenn du da, wo sie gern kratzen, diesen Kratzteppich anbringen kannst.
 
KaterFindus

KaterFindus

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. Oktober 2010
Beiträge
388
Ort
Schleswig
Hallo,
wie "schön"... eine Leidensgenossin :cool: Naja, "schön" ist es nun wirklich nicht...
mein Großer Kater (6 Monate) macht es leider auch. Wir haben ihn seit 3 Wochen, aus dem TH und er hat das gleich von Anfang an gemacht... er hat auch seine "Lieblingsstellen" Ich hab es mit einem "Fernhaltespray" versucht, aber das stinkt nicht nur für die Katzen, sondern für uns genauso eklig... ausserdem hat es wirklich nix gebracht, bzw. nur ganz kurzfristig.
Ich hab jetzt auch diverse Kratzbretter bestellt und hoffe das wir es damit in den Griff bekommen (obwohl hier auch ein großer Kratzbaum, 2 kleine und genügend Spielzeug vorhanden sind).
Der Kleine Findus (13 Wochen) macht es zum Glück nicht, hab nur Angst das er sich das noch bei Caruso abguckt... *seufz*
LG
Petra
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
An einer Dir genehmen Stelle an den Tapeten würde ich ein Kratzbrett anbringen, und die Pfoten beim Tapetenbearbeiten einfach dort drauf führen. Die Tapeten müssen von allem Geruch befreit werden, versuchs mal mit Myrteöl.
Beim Katzen wird vor allem von den Duftdrüsen an den Pfotenballen auf die Kratzstelle aufgetragen, es dient als Wegweiser und Marker 'hier bin ich daheim'. Das Wetzen selber ist eher nebensächlich.

Die neuen Kratzstellen müssen nun beduftet werden, darum das Umleiten von Tapete auf Sisal- oder einfaches Holzbrett.

Zugvogel
 
S

Sunshine_live

Benutzer
Mitglied seit
10. November 2010
Beiträge
39
Ort
46509 Xanten
Ja das ist wirklich ein Leid.
Ich habe meine 2 "Mäuse" von einer Katzenhilfe und sie haben es dort nie gemacht.....
Die zwei sind auch noch ganz scheu und kommen meist nur raus wenn ich nicht da bin oder schlafe. Abends laufen sie durch die Wohnung, aber dann lassen sie sich immer an ihrem Kratzbaum aus.
Vielleicht machen sie es aus trotz, wenn ich nicht da bin!!!

Bin so gespannt was sie machen wenn der Kratzteppich da ist, ist ja auch ur für eine Ecke.
Wenn sie trotzdem noch an der anderen Wand kratzen muss ein laaaaaaaaaanger Kratzteppich her.

Mein Flur sieht so schändlich aus :sad:
 
C

catfaerie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. August 2010
Beiträge
423
Ort
Berlin
  • #10
Vielleicht machen sie es aus trotz, wenn ich nicht da bin!!!

Trotz ist das mit Sicherheit nicht. Katzen sind nicht beleidigt oder trotzig. Wenn du nicht da bist sind sie einfach verunsichert. Dann fangen sie an ihr Revier abzusichern. Wie Zugvogel schon sagte, Katzen haben Duftdrüsen an den Pfoten. Damit markieren sie Eingänge, Durchgänge und alle für sie strategischen Stellen in ihrem Revier. Sichtbare Kratzspuren gehören auch dazu. Es riecht nach ihnen und jeder kann dann sehen, dass sie dort wohnen. Das gibt den Miezen Sicherheit.
 

Ähnliche Themen

M
Antworten
20
Aufrufe
4K
Starfairy
S
N
Antworten
13
Aufrufe
1K
Paddie
Paddie
J
Antworten
17
Aufrufe
2K
Jadeaffe
J
D
Antworten
9
Aufrufe
1K
dustyforever
D
C
Antworten
23
Aufrufe
6K
J

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben