HILFE - Kitte pinkelt und kackt plötzlich - Grenzen austesten?

N

Nisili

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9 November 2011
Beiträge
7
Hallo zusammen,

ich habe ein ernsthaftes Problem und hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen.

Ich hab Anfang Oktober 2 süße niedliche Kittys aus Österreich bekommen. Es sind Geschwister, eine Katze und ein Kater.
Sie müssten nun um die 12 Wochen alt sein.

Bislang hatte ich keinerlei Probleme, außer dass die beiden unseren Blumen gerne mal das Leben nehmen und sie noch lernen müssen, dass sie nichts auf dem Tisch verloren haben.

Als ich sie bei der Vorbesitzerin abholte, sagte diese, dass die beiden noch nicht richtig stubenrein wären, davon haben wir bei uns zu Hause NICHTS gemerkt. Wir haben ihnen im EG und in der 1. Etage jeweils ein KaKlo hingestellt und es lief super! Nichts ging daneben.

Die beiden haben auf der 1. Etage unser Gästezimmer bezogen. Dort waren sie anfangs die ganze Zeit. Inzwischen laufen sie überall herum.


Nun zu unserem Problem: Als meine Mutter letzte Woche kurzfristig einen Termin hatte, hat sie die beiden Kittys in "ihr" Zimmerchen gesperrt, weil sie vorher so viel unsinn im Kopf hatten.
Als meine Mutter wieder kam, musste sie mit erschrecken feststellen, dass unter dem Bett mehrere Katzen-Häufchen lagen. Nicht sehr schön und natürlich auf Teppich =///
Wir dachten uns natürlich, dass dies aus vollem Trotz geschehen war, weil sie nicht raus im kompletten Haus rumtoben konnten.

Der nächste Fall war am nächsten Tag direkt. Meine Mutter wollte das KaKlo säubern und SIE setzte sich 1 Meter weiter auf den Teppich und kackte wieder hin. Nun dachten wir, es wäre, weil grad das KaKlo nicht zur Benutzung bereit stand. Auch nicht schön, aber noch nicht weiter dramatisch, dachten wir.

"Dramatisch" wird es aber nun: am letzten Wochenende war ich zu Haus und ging in den Garten zu meinen Hasen. Wir haben an der Terassen Tür noch eine Gitter Tür, die immer verschlossen ist und bislang waren die Katzen nicht dadurch gegangen.
Nun aber hörte ich auf einmal ein fiepsen und musste SIE durch den Garten hinterherjagen, um sie einzufangen. Sie hatte also herausbekommen, wie man die Türe öffnet (mit festem drücken).

Ich brachte sie wieder rein zu ihrem Brüderchen und sie wollte immer wieder zur Tür, piepste laut rum und "maunzte"(das können sie noch nicht richtig gut, wohl noch zu jung).
Ich habe sie von der Tür weggehalten und netürlich nein gesagt.
Sie hörte nicht auf zu "jaulen" und ging dann in die eine Ecke des Wohnzimmers, hockte sich hin und pinkelte mit voller Absicht schön auf den dortigen Teppich! Helau!
Ich hab natürlich laut gemeckert, dass das nicht geht usw...

Es war dann okeh...anscheinend.

Nun kam der gestrige Abend: die Freundin meines Bruder ist zur Zeit aus Österreich bei uns zu Besuch und schläft in unserem Gäste-/Katzenzimmer. Sie beobachtete, wie SIE auf dem dortigen Teppich anfing zu schwarren...sie wollte zu ihr hin und sie auf das Katzenklo (steht mitten in dem Zimmer) setzen...sie wollte absolut nicht.
Dann ließ sie sie los...kurz darauf scharrte sie wieder, sie setzte mein Kätzchen wieder in das KaKlo und hielt den Deckel vorne zu =D
SIE scharrte dann auch darin, so als ob sie wie immer ins Klöchen gemacht hätte.
Dann kam sie heraus. Und kurze Zeit später bemerkte meine "Schwägerin" einen unfassbaren Geruch. WIEDER hatte SIE unter das Bett auf den Teppich gekackt.

Dann heute morgen: es ist nichts besonderes gewesen, meine Mutter stand im Wohnzimmer, ich saß auf dr Couch, da pinkelt sie wieder in die Ecke des Wohnzimmers - eigentlich ohne Grund?!

Und heute mittag: ich habe mit den beiden gespielt und bemerkte, wie sie wieder eine Pinkel-Stellung einnahm. Ich nahm sie hoch und setzte sie auf das "Kinder-KaKlo" (es ist ohne Deckel). Sie wollte dort nichts machen.

Dann haben wir weiter gespielt. Als ich aufhörte, lief sie immer so rum. Sehr verdächtig. Ich lief immer hinter ihr her, mir war irgendwie klar, was kommt.
Und kurze Zeit später setzte sie sich neben den Sessel im Wohnzimmer und pinkelte wieder auf den Teppich. Ich bin direkt hin und nahm sie hoch, sie hörte dabei nicht auf zu pinkeln (leichte Sauerrei!!!). Ich ging mit ihr wieder zum Klo. Dort machte sie wiederum: nichts.


WIr sind nun ziemlich aufgeschmissen. Zu Beginn war das Klo kein Problem, wir haben NICHTS verändert. Gleiches Einstreu, gleiches Essen, gleiches Wasser...alles beim Alten.
Zu Beginn war uns ganz eindeutig klar, dass es Trotz ist, aber die letzten drei Mal ist ja NICHTS vorher geschehen, weswegen sie es hätte machen sollen.

Wir behandeln beide Kittys gleich, wir kuscheln super viel und spielen immer wieder mit ihnen, wenn sie nicht gerade schlafen oder sich gegeneinander "verkloppen" ;)

Ich traue mich nicht mal mehr wirklich ihr irgendwas zu verbieten (nicht auf den Tisch usw.), weil ich Angst habe, sie geht wieder wohin.

Außerdem habe ich Angst, dass im Haus noch mehr stellen vollgepinkelt und gekackt sein könnten. Ich bin ja nicht immer da und wir verfolgen die beiden nicht.


BITTE, kann mir irgendwer dabei weiterhelfen? Wie sollen wir vorgehen? Zuerst haben wir sie im Übrigen auch gepackt und ihr Näschen in ihr Pipi gehalten und geschimpft, habe aber heute morgen gelesen, dass dies der falsche Weg ist und es deswegen heut mittag nicht mehr gemacht (wie oben beschrieben, nur hochgenommen und zu Klo).

Was sollen wir nun tun???

Vielen Dank im Voraus für eure Antworten!!!
 
Werbung:
S

schattenkatz

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 September 2008
Beiträge
840
Hallo Nisili,

bevor du irgendetwas anderes tust, geh bitte mit deiner kleinen zum Tierarzt. Katzen pinkeln nicht "einfach so" in die Gegend und besonders nicht direkt vor deiner Nase.
Dass sie das Klo so verweigert, könnte ein Anzeichen für eine Blasenentzündung oder ähnliches sein, weswegen es ihr wehtut, wenn sie ihr Geschäft macht und sie das Klo mit den Schmerzen in Verbindung bringt.
Und schimpfe sie bitte auch nicht, wenn sie woanders hin pinkelt. Sie versteht nicht, was sie falsch gemacht hat und denkt, du schimpfst sie, weil sie überhaupt ihr Geschäft gemacht hat. Einfach nehmen und ins Klo setzen sollte unter normalen Umständen reichen.
 
Quasy

Quasy

Forenprofi
Mitglied seit
5 September 2009
Beiträge
10.309
Ort
Badisch Sibirien
Hallo Nisili

Oben angepinnt in der Rubrik gibt es einen Fragenkatalog. Bitte füll diesen aus und kopiere ihn hier hinein.

Seit Anfang Oktober? Wann sind sie denn genau geboren? Da waren sie ja noch unglaublich jung (7 Wochen?).
Normalerweiße sollten die Kleinen erst in vier Wochen von der Mama weg.

Dann fällt mir schon auf: Zu wenige Klos. Darum: Mindestens noch zwei weitere Schalenklos mit sehr feinem Streu aufstellen.

Desweiteren: Kitten haben viel Unsinn im Kopf. Den bekommt man allerdings nicht durch Einsperren weg.
War in dem Zimmer denn überhaupt ein Katzenklo? Womöglich hatten die Kleinen Stress und deshalb ist etwas daneben gegangen.

Offenbar suchen sich die Katzen auch weiche Stellen (Teppich). Darum solltet ihr auch sandiges Streu ausprobieren. Ohne Eigengeruch und staubarm.

Wie darf man sich die Gittertür an der Terrasse genau vorstellen? Wie breit sind die Abstände, wie hoch die Türe? Sichert diese wirklich ab, denn sonst sind die Kitten weg und kommen -wenn- ggf. krank und/oder Schwanger wieder. Unkastrierte, ungechipte, ungeimpfte, ungetestete... Katzen haben draußen nichts verloren.

So. Dann noch: Ihr setzt die Katze auf das Klo, haltet den Deckel vorne zu (der überhaupt nicht da sein soll) und wundert Euch, dass die Katze wieder eine Negativ-Erfahrung mit dem Klo macht? Stress bekommt? Das nächste Mal "Nein Danke" sagt?

Ihr müsst die entsprechende Stelle auch gründlich entduften (z.b mit Myrtenöl), sonst wird die Katze immer wieder den Teppich bevorzugen.

Urinprobe muss beim Ta abgegeben und untersucht werden.

Näschen in Pipi drücken ist in meinen Augen Tierquälerei. Verursacht Stress, bringt nichts. Rein garnichts. Das Gegenteil, vielleicht.

Wo stehen denn die Klos (> s. Fragenkatalog)?

Liebe Grüße
 
N

Nisili

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9 November 2011
Beiträge
7
Hallo,

dass es Tierquälerei ist, das Tier dort hineinzustupsen, war mir nunmal vorher nicht beswusst. Es war das, was uns zu einfiel, da es ja nichts sehr angenehmes ist.

ALs sie in dem Zimmerchen eingesperrt waren, hatten sie NATÜRLICH ein Klo. Es ist ja das "Katzenzimmer". Dort waren sie zu Beginn NUR. Und das hatte sie nicht gestört. Nach einer Woche durften sie dann überall hin.

Wir haben die Kitten mit ca. 8-9 Wochen bekommen.

Wir haben mir ihr geschimpft, weil man ihr ja angemerkt hat, dass sie sich aus Trotz in die Ecke gesessen hatte, weil sie nicht heraus durfte.
UND: die Gitter-Tür ist so groß wie die normale Terassen Tür auch ist. Da kann man nicht drüber, es ist alles verdeckt. Eine Fliegen-Gitter-Tür eben.
Und uns ist vollkommen klar, dass sie nicht heraus sollen. SOllte sie ja auch nicht. Sie hat die Tür ja selbständig auf einmal geöffnet, was sie zuvor noch nie getan hatte. Ist auch nicht wieder geschehen.

Bislang haben den 2 Kittys die 2 KaKlo oben und unten ja auch gepasst. Es fing ja erst mit ihrer Trotz-Reaktion an.

Und die Aktion mit dem Deckel zuhalten war nicht meine Idee. Meine Schwägerin ist selbst ausgebildete Tierpflegerin und hat es gemacht, weil meine Kitte schon so geschwarrt hatte. Sie wusste, dass sie aufs Klo muss.
Außerdem ist die Aktion ja erst gestern Abend gelaufen, DAVOR hatte sie ja schon mal unters Bett gekackt und unten auf den Teppich gepinkelt.

Ich werde natürlich auch unsere Tierärztin mal fragen (sie wohnt gegenüber). Aber das diese Pinkel-Kack-Aktionen am Anfang immer nach etwas waren, nachdem ihr etwas verboten wurde, fällt es natürlich erstmal schwer daran zu glauben, es sei eine Blasen-Entzündung.
Aber wie gesagt, ich werde nachfragen.


Wo bekomme ich das angesprochene Myrtheöl???

Danke...
 
N

Nisili

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9 November 2011
Beiträge
7
Die Katze:
- Geschlecht: w
- kastriert (ja/nein): nein
- war die Kastration in den letzten 6-8 Wochen (ja/nein):
- Alter: ca. 13 Wochen
- im Haushalt seit: 03.10.
- Gewicht (ca.):
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß):

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch: ca. 3 Wochen
- letzte Urinprobenuntersuchung: keine
- bsherige Erkrankungen soweit bekannt: nein
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze: nein

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 2
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt: ca. 8-9 Wochen
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..): privat
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt: 1-2 Stunden
- Freigänger (ja/Nein): nein
- gab es Veränderungen im Haushalt (Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel): nein
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere: TOP! Sind Geschwister, wie bei Menschen: man liebt sich und "verkloppt" sich troztdem manchmal

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es: 2
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): einmal ein "kitten"-Klo= einfache Plastik Schale ohne Haube & einmal "richtiges"KaKlo mit Haube
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert: jeden Tag gereinigt, komplett neu 1x die Woche
- welche Streu wird verwendet: Hausmarke von Edeka
- gab es einen Streuwechsel: nein
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): nein
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo): das kleine steht in der Küche an einer Wand, das große auf der 1. Etage in einem Zimmer mittendrin
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau: Futterplatz ist 1 Meter nebenan - hat die Katzen bislang gar nicht gestört.

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht: vor ca. 1 Woche
- wie oft wird die Katze unsauber: 5x bis jetzt
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: Im Zimmer unter dem Bett: Kot; im Wohnzimmer in der Ecke: Urin - beides jeweils auf einen Teppich
- Urinpfützen oder Spritzer: Pfütze
- wo wird die Katze unsauber: Im Zimmer unter dem Bett: Kot; im Wohnzimmer in der Ecke: Urin - beides jeweils auf einen Teppich
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch): Boden
- was wurde bisher dagegen unternommen: Katze während des Pinkelns aufs Klo gesetzt
 
Kaly

Kaly

Forenprofi
Mitglied seit
28 September 2009
Beiträge
9.241
Ort
Berlin
Wenn ich einen Meter neben dem Klo essen müsste, hätte ich auch ein riesen Problem... ;)

Wechsle bitte auf feines Streu.

Die Katzen sind zu jung eingezogen und waren sicher noch nicht fertig mit der Erziehung zur Sauberkeit.
Das müsst ihr jetzt übernehmen.
Also - mehr Klos, gleich raufsetzen, wenn sie unruhig und suchend umherlaufen.
 
N

Nisili

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9 November 2011
Beiträge
7
Dass das Futter so nah an der Toilette steht ist aber auch nicht optimal gelöst. Das würde ich definitiv woanders hinstellen. Dann, wie bereits erwähnt, könnte es am Streu liegen.

Ich vermute es allerdings es liegt an dem jungen Alter. Die Katzen sind natürlich nicht richtig sozialisiert, wenn sie so früh von der Mutter getrennt wurden. Da kommt es schonmal zu solchen Kapriolen.

Aber ganz unabhängig davon würe ich dringend anraten die TA zu konsultieren. Was mich nämlich stuzig macht sind die "mehreren Häufchen". Wie lange waren die Tiere allein? Und was heisst "mehrere Häufchen"?

LG DfX


Wie beschrieben, war es zu Beginn ja alles super duper! Sie gingen auf ihr Klöchen und es gab keinerlei Probleme. 4 Wochen lang lief alles top!
Erst als sie im Zimmer bleiben mussten fing es an.
Da ich die Häufchen nicht weggemacht habe, habe ich die Mehrzahl genommen.
Gehe davon aus, dass es 1-2 waren...vll auch 3, wenn sie ihr "normales" Häufchen aufgeteilt hat? =D Sorry...^^

Und dass die beiden noch erzogen werden müssen, ist natürlich ganz klar. Wir wussten ja eigentlich von der Vorbesitzerin, dass die beiden eigentlich NICHT stubenrein waren, aber als sie bei uns waren, WAREN sie ja 4 Wochen lang stubenrein =D
Und das Problem ist auch nicht bei beiden Kittys. Nur sie zickt so rum. Ihr Brüderchen baut dafür andere "scheiße" ;) aber das ist okeh...wird noch gelernt =)
 
N

Nisili

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9 November 2011
Beiträge
7
Vor allem wenn beide gleichzeitig loslegen.

Das ist nicht der Fall.
Nur sie macht es, ihr Brüderchen hält sich da komplett raus und geht weiterhin wie gewohnt auf die KaKlos.

Er schnüffelt nur jetzt immer an den Stellen - weiß natürlich genau, was da war. Deswegen nochmal die Frage: wo bekomme ich dieses Myrteöl, damit nicht auch er denkt: ah super Toilette hier...

Danke
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Hier einige Informationen zu Myrteöl (mit Bezugsquelle):

Myrteöl gegen schlechten Geruch


Stelle bitte noch wesentlich mehr Katzentoiletten zur Verfügung, sie können Provisorien sein (großer flacher Karton, Folie rein, Streu rein), und teste damit auch gleich unterschiedliche Streusorten.

Über die Maßen loben und belohnen mit kleiner Leckerei, wenn was IM Kistel ist, wenn was daneben ist, vollkommen ignorieren. So wird gutes Verhalten belohnt, und 'danebengegangenes' nicht beachtet.

Was kriegen die Kleinen zu futtern?

Was war in der Zeit, bevor die Unsauberkeit kam? Ich vermute, daß das Einsperren und die Unsauberkeit nicht gänzlich im Zusammenhang zu sehen ist.


Zugvogel
 
Fietzefatze

Fietzefatze

Forenprofi
Mitglied seit
17 September 2010
Beiträge
1.352
Ort
bei Hannover
  • #10
Wie beschrieben, war es zu Beginn ja alles super duper! Sie gingen auf ihr Klöchen und es gab keinerlei Probleme. 4 Wochen lang lief alles top!
Erst als sie im Zimmer bleiben mussten fing es an.

Auch, wenn es im ersten Moment immer schön plausibel ist: Du musst dich glaub ich von der Vorstellung, dass deine Katze aus "Protest" pinkelt, lösen. Sie versucht dir etwas zu sagen, aber das hat mit dem einmaligen Einsperren im Zimmer nix zu tun.

Ich kann mich den anderen nur anschließen:

- Pipi-Probe zum TA und untersuchen lassen. Auch wenn du nicht an eine Blasenentzündung glaubst, heißt das noch nichts. ;) Die Untersuchung kostet nur ein paar Euro und danach hast du Gewissheit.

- Klo und Futterplatz gehören viel weiter auseinander. Kann sein, dass sie es nicht benutzen will, weil sie doch eigentlich an diesen Ort zum Fressen kommt. Da macht man kein Pipi... Kann sein, dass das die ersten Wochen gut ging, weil das Klo da noch neu war und daher nicht nach Pipi gerochen hat... (Egal, wie gut du sauber machst, die Katzen riechen, dass es ein Klo ist.)

- Das zweite Klo steht in der ersten Etage? Das sind für Kitten ganz schön weite Wege. Wie bei Kindern: Im Spiel wird gerne mal vergessen, dass man auf Toilette muss und dann ist es plötzlich zu spät. Stelle noch mehrere Klos auf. Musst ja nicht extra welche kaufen. Vielleicht hast du noch irgendwo Plastikkisten, Wäschewannen oder sowas stehen?

- ich kenne die Streu nicht, die du verwendest. Ich würde auch zu einer sehr feinen Streu raten. Hier wird gerne Premiere Excellent von Fressnapf empfohlen, welches auch wirklich sehr gut ist.

Ansonsten: Sei geduldig. Keine Strafen, nicht schimpfen. Einfach ins Klöchen setzen, wenn du sie beim Wildpinkeln erwischt und immer ausgiebig loben, wenn sie denn am richtigen Ort ihr Geschäft gemacht hat.
 
Nai

Nai

Forenprofi
Mitglied seit
3 Mai 2010
Beiträge
4.738
Ort
Braunschweig
  • #11
Wir haben mir ihr geschimpft, weil man ihr ja angemerkt hat, dass sie sich aus Trotz in die Ecke gesessen hatte, weil sie nicht heraus durfte.

Denkst du :) Stimmt aber zu 99,999% nicht. Katzen reagieren nicht menschlich, also solltest du auch vermeiden, menschliche Reaktionen in das Verhalten reinzuinterpretieren.

Katzen pinkeln oder koten in die Wohnung, wenn etwas absolut nicht stimmt. Sie macht das nicht um dich zu ärgern oder weil sie bockig ist, sondern um mitzuteilen, was nicht in ordnung ist.
Also arbeite die Punkte ab, die bereits genannt wurden: Mehr Klos, Futter woanders hinstellen, Urinprobe untersuchen lassen - und das Alter dabei bedenken, Kitten können auch "in die Hose machen".
 
Werbung:
N

Nisili

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9 November 2011
Beiträge
7
  • #12
Hier einige Informationen zu Myrteöl (mit Bezugsquelle):

Myrteöl gegen schlechten Geruch


Stelle bitte noch wesentlich mehr Katzentoiletten zur Verfügung, sie können Provisorien sein (großer flacher Karton, Folie rein, Streu rein), und teste damit auch gleich unterschiedliche Streusorten.

Über die Maßen loben und belohnen mit kleiner Leckerei, wenn was IM Kistel ist, wenn was daneben ist, vollkommen ignorieren. So wird gutes Verhalten belohnt, und 'danebengegangenes' nicht beachtet.

Was kriegen die Kleinen zu futtern?

Was war in der Zeit, bevor die Unsauberkeit kam? Ich vermute, daß das Einsperren und die Unsauberkeit nicht gänzlich im Zusammenhang zu sehen ist.


Zugvogel


Alles klar, habe mir noch eine Toilette organisiert. Welches Streu könnt ihr denn empfehlen??? Irgendwas besonders für Kitten?


Sie bekommen das Kitten Futter von Royal Canin http://www.fressnapf.de/shop/royal-canin-kitten-36
Dieses hier.

Es ist vor der Unsauberkeit nichts gewesen, außer, dass sie in ihrem Zimmerchen bleiben mussten. Die 2 gehen nur mit großer Vorliebe an die Blumen meiner Mutter und aufgrund der Sorge, dass ihre Blümchen den Tag sonst nicht überleben würden, hat meine Mutter die beiden ihr Zimmer getan. Das war vorher auch nie ein Problem.
Diesmal war es für sie aber anscheinend doch ein Problem...


Was kann ich den beiden denn am besten als Leckerei geben, wenn sie brav aufm Klöchen war?

Wir probieren momentan noch aus, mit was sie sich am besten bestechen lassen, habt ihr noch ein paar Vorschläge?
 
Nai

Nai

Forenprofi
Mitglied seit
3 Mai 2010
Beiträge
4.738
Ort
Braunschweig
  • #13
Bitte nicht mit Trockenfutter ernähren, das ist äußerst ungesund und kann auf Dauer zu schweren Organschäden führen (Katzen decken ihren Wasserbedarf fast ausschließlich übers Futter - keine Katze trinkt soviel, dass sie Trofu ausgleichen könnte - das geht auf Blase und Nieren). Vor allem Royal Canin ist qualitativ sehr schlecht. Trofu ist nur als Leckerlie geeignet, nicht als Nahrung.
Weils bei dem Trofu dransteht: das mit der Zahnhygiene ist Mumpitz. Wir putzen die Zähne auch nicht mit Keksen. Für die Zähne ist das beste Rohfleisch (kein Schwein!).

Bitte füttere deine Kitten ausschließlich mit Nassfutter, das ist viel gesünder. Kittenfutter ist nicht nötig, wenn man hochwertig füttert. Schau dich mal im Nassfutterforum um :)

Bei Kitten ist beim Streu zu beachten, dass es kein Klumpstreu sein sollte, wenn sie es fressen. Öko-Klumpstreu geht hingegeben. Aber deine Kitten sind aus dem kritischen Alter eigentlich eh raus.
Nimm kein Streu mit Pudergeruch oder sonstwie Parfüm, viele Katzen mögen das gar nicht. Wir verwenden Cats Best Öko Plus.
 
Zuletzt bearbeitet:
N

Nisili

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9 November 2011
Beiträge
7
  • #14
- Das zweite Klo steht in der ersten Etage? Das sind für Kitten ganz schön weite Wege. Wie bei Kindern: Im Spiel wird gerne mal vergessen, dass man auf Toilette muss und dann ist es plötzlich zu spät. Stelle noch mehrere Klos auf. Musst ja nicht extra welche kaufen. Vielleicht hast du noch irgendwo Plastikkisten, Wäschewannen oder sowas stehen?

- ich kenne die Streu nicht, die du verwendest. Ich würde auch zu einer sehr feinen Streu raten. Hier wird gerne Premiere Excellent von Fressnapf empfohlen, welches auch wirklich sehr gut ist.

Ansonsten: Sei geduldig. Keine Strafen, nicht schimpfen. Einfach ins Klöchen setzen, wenn du sie beim Wildpinkeln erwischt und immer ausgiebig loben, wenn sie denn am richtigen Ort ihr Geschäft gemacht hat.



Also ich hatte sie ja gestern 2x jeweils aufs Klo gesetzt, weil ich mir schon gedacht hatte, was kommt. Dort musste sie aber nicht.
Und als sie dann pinkelte hatte ich sie auch direkt genommen und zum Klo getragen. Wiederum machte sie dort nichts.

Werde nachher auf jeden Fall direkt das neue Streu ausprobieren.

Wenn mein Papi mitbekommt, dass sie auf den teuren Teppich pinkelt, wird das nicht gut ausgehen :(
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #15
Als Leckereien eignet sich Trockenfleisch, immer nur ganz kleine Stückchen geben. Auch die kleinen Thive (oder ähnlich, sind Trockenfische) sind geeignet.
Notfalls eines von den besseren Trockfuttern, aber da bitte nur jeweils 1 Bröckel, soll ja nicht satt machen sondern nur Belohnung sein.

Argumente gegen Trockenfutter gibts haufenweise, auch hier im Forum sind schon etliche Beiträge dazu.

Vielleicht überlegst Du auch mal, gefrostete Hühnerherzen zu besorgen und sei Deinen Miezchen anzubieten?


Zugvogel
 
Katzenpack

Katzenpack

Forenprofi
Mitglied seit
7 Mai 2010
Beiträge
6.010
Ort
Brandenburg
  • #16
Zu den Pflanzen: Was hat Deine Mutter denn für Pflanzen? Es gibt haufenweise Zimmerpflanzen, die für Katzen giftig sind. Und, ehrlich gesagt, wenn man 2 kleine Katzenkinder im Haus hat, muss man damit leben, dass auch mal was zu Bruch geht - es sind Pflanzen, die wachsen wieder nach oder man kauft sich neue.
Du musst bedenken, dass das im Prinzip 2 Kleinkinder sind - die sind wild, machen Sachen kaputt und vergessen manchmal auf's Klo zu gehen.

Probiere die Dir gegebenen Tipps ersteinmal aus - Unsauberkeit geschieht niemals ohne Grund.
 

Ähnliche Themen

Antworten
67
Aufrufe
12K
Xarya
Antworten
14
Aufrufe
4K
Petra-01
Petra-01
Antworten
18
Aufrufe
4K
Petra-01
Petra-01
Antworten
13
Aufrufe
992
potatoiv
P
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben