Hilfe, kein Freigang mehr nach Umzug?

M

MrsNorris

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Juni 2011
Beiträge
9
Hallo ich brauche dringend Rat. Wir haben zwei Katzen, die eine ist 16 und die andere ist jetzt drei Jahre alt. Bisher haben wir im EG gewohnt, sodass Freigang kein Problem war.
Nun brauchten wir dringend eine größere Wohnung und sind froh, dass wir bei dem angespannten Wohnungsmarkt eine schöne Wohnung gefunden haben. Das Problem ist, sie ist im ersten Stock.
Nach einigen Wochen ist die Kleine vom Balkon gesprungen, erst auf einen Mauervorsprung von der Terrasse unter uns und dann weiter runter. Dann saß sie den ganzen Tag hinterm Haus im Gebüsch und jaulte (sie jault eh recht viel). Wir haben sie dann immer übers Treppenhaus hinein geholt, was aber immer eine Ewigkeit dauerte. Es dauerte nicht lange, da beschwerte sich bereits der Nachbar unter uns. Er will keine Katze im seinem Garten und ansonsten schaltet er den VM ein usw.
Also behielten wir sie erstmal drin und sicherten den Balkon. Damit ist sie aber auch nicht glücklich und wir fühlen uns auch nicht gut damit. Spielen auch mit dem Gedanken, ihr ein anderes Zuhause zu suchen. Da unser Sohn aber sehr an ihr hängt, wollen wir erst alle Möglichkeiten ausprobiert haben.
Habt ihr noch Tipps, was wir machen können?
 
Werbung:
kisu

kisu

Forenprofi
Mitglied seit
21. Januar 2010
Beiträge
1.693
Ort
Bayern
Habt ihr die schriftliche Zusage vom Vermieter, dass ihr Katzen halten dürft? Steht da auch was von Freigang?

Blöde Situation für euch alle :(
Könnt ihr evtl. eine Katzenleiter bauen, sodass die Miez selbstständig über den Balkon oder ein Fenster wieder zurück in die Wohnung kann? Vielleicht auf der Seite des Hauses, wo sie nicht direkt in Nachbars Garten spazieren kann?

Wie äußert sich denn, dass sie mit dem gesicherten Balkon nicht glücklich ist?

Mehr fällt mir im Moment leider nicht ein, vielleicht kommen noch andere Ideen...
 
M

MrsNorris

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Juni 2011
Beiträge
9
Laut Aussage des Hausmeisters ist es ok, wen Katzen draußen sind, solange es keinen Ärger mit den Nachbarn gibt. Der Punkt ist also schon mal raus. Was der VM, eine große Gesellschaft, zu einer Treppe sagen würde, weiß ich nicht, aber sie sind bekannt dafür, mit ihren Fassaden recht pingelig zu sein was Markisen usw angeht.
Die Katze jault halt nachts und schaut immer sehnsüchtig vom Balkon. Anderseits jaulte sie auch schon in der alten Wohnung, wo sie noch Freigang hatte. Da jaulte sie schon sobald sie nach Hause in den Garten kam. Schon da hat es mich gewundert, dass es noch keinen Stress mit den Nachbarn gab. Dabei hat sie eine ideale Tarnfarbe als Schildpatt. Wäre sie ruhiger, wäre e sie unseren Nachbarn vielleicht nicht mal aufgefallen. Alles Mist so. Wir hängen sehr an ihr, haben sie als kleines Kätzchen von der Straße gerettet.
 
M

MrsNorris

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Juni 2011
Beiträge
9
Bei dem Stress mit dem Nachbarn ging es nicht um die Lautstärke sondern um die Katze an sich. Von wegen seine Kinder hatten Allergien. Inzwischen hat er auch einen hohen Zaun um seine Terrasse gezogen. Da habe ich Angst, dass sie da nicht mehr raus kommt und er sonst was macht.
Deswegen fällt Katzen Leiter zu der Seite hin weg. Auf der anderen Seite wäre zur Straße hin und da würde wohl der VM nicht mit spielen.
 
Lirumlarum

Lirumlarum

Forenprofi
Mitglied seit
22. Mai 2017
Beiträge
5.262
Ort
Alpenrand
Wenn alle stricken reißen, wäre es eventuell eine Option sie an Katzengeschirr und Leine zu gewöhnen?
Ist zwar nicht das gleiche wie Freigang, aber ein Kompromiss und eine Erweiterung zum Balkon....
 
kisu

kisu

Forenprofi
Mitglied seit
21. Januar 2010
Beiträge
1.693
Ort
Bayern
Ok die Sache mit dem Nachbarn ist schwierig, denn solche Leute finden dann immer einen Grund zum Meckern.
Die Katzenleiter so hinzubauen, dass der Mauervorsprung, über den sie in Nachbars umzäunten Garten kommt, gesichert ist geht nicht?

Wobei ich es einfach mal probieren würde. Denn was soll sie in Nachbars Garten, wenn sie die komplette Freiheit haben kann...
Vielleicht kannst du mal in Erfahrung bringen, ob eine Leiter genehmigt wird und dann mit dem Nachbarn eine Art Probephase vereinbaren, um zu schauen, ob sie überhaupt in seinen Garten kommen würde. Reden hilft ja manchmal doch...:D

Wenn sie allerdings auch schon mit Freigang gejault hat, ist vielleicht doch was anderes die Ursache. Vielleicht ist sie einfach eine kleine Labertasche.
Wie ist denn das Verhältnis der Kleinen zu eurer 16-Jährigen?
Möglicherweise ist sie unterfordert, wenn die beiden nicht wirklich zusammen spielen oder sich miteinander beschäftigen. Dann wäre evtl. eine 3. Katze als Spielpartner für die Junge eine Option.
 
M

MrsNorris

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Juni 2011
Beiträge
9
Wenn der Nachbar schon so reagiert und nach kurzer Zeit seine Terasse umzäunt... dann sieht es schwierig aus.
Ich würde dennoch darüber nachdenken, ob ihr ein klärendes Gespräch sucht. Das müsstest du einschätzen, denn ich kenne euren Nachbarn nicht. Oftmals sind die Leute aber kooperativ, wenn man es versucht.

Ansonsten wäre die Idee mit dem Leinengang von Lirumlarum eine gute Alternative, damit ihr die Katze nicht weg geben müsst.

Wie ist die Katze denn drauf, wenn ihr sie in der Wohnung einsperrt und nur den Balkon zur Verfügung hat? Macht sie richtig Radau um raus zu kommen oder wäre es ein Versuch wert, sie nochmal zu "überreden" eine Wohnungskatze zu werden?
Was genau meinst du denn damit, dass ihr unglücklich seid? Weil die Katze unglücklich ohne Freigang wirkt?

Was ist denn mit der anderen Katze, die erst drei ist? Will sie auch unbedingt raus und wurde gegen sie auch schon mal was gesagt in der Nachbarschaft?

Es geht um die jüngere Katze, also die dreijährige. Die Ältere ging schon der alten Wohnung nicht mehr viel raus und ist mit dem Balkon völlig zufrieden.
Ein konstruktives Gespräch mit unserem Nachbarn schließe ich völlig aus. Aber das mit der Leine ist eine gute Idee.
 

Ähnliche Themen

J
Antworten
2
Aufrufe
394
oneironautin93
oneironautin93
S
Antworten
14
Aufrufe
326
Louisella
Louisella
L
Antworten
18
Aufrufe
4K
Lisalein
L
S
Antworten
14
Aufrufe
5K
Sternenbär
Sternenbär
S
Antworten
4
Aufrufe
973
saveyoutiger
S

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben