Hilfe! Katzenpaar versteht sich nicht mehr!

  • Themenstarter tjugoett
  • Beginndatum
  • Stichworte
    einpinkeln kampf kater katze katzenkrieg
T

tjugoett

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. Februar 2011
Beiträge
3
Hallo zusammen,
das Thema gabs zwar schon x-fach, aber jedes Mal ist die Ausgangssituation ja anders... Also mal von vorn:

Letztes Jahr im Juli haben wir zu unserer damals 2 Jahre alten Katze (kastriert) einen 12 Wochen alten Kater dazu bekommen. Sinn der Sache war, dass die Katze nicht mehr den ganzen Tag alleine ist. Dieser Plan ist auch wunderbar aufgegangen. Romy hat den kleinen Henri nach kleinen Anlaufschwierigkeiten (3-4 Tagen) akzeptiert und hat regelrecht adoptiert. Die beiden waren ein Herz und eine Seele und haben sich gegenseitig geputzt, geschmust und miteinander gespielt. Nun wurde Henri geschlechtsreif. Uns wurde von seiten des Tierarztes sowie von seiten der Züchter (Henri ist ein Brite) empfohlen, ihn erst etwas später zu kastrieren, da Briten wohl spätreif seien. Also haben wir gewartet bis er 10 Monate ist und haben ihn dann zum Tierarzt gebracht. Der erste Termin war die Voruntersuchung für die Kastration. Hier hat unser Tierarzt noch scherzhaft gemeint "oh der hat aber eine volle Blase". Und so war es auch. Denn auf dem Rückweg hat sich unser kleiner Henri angebisselt. Zuhause angekommen, haben wir ihn erstmal etwas abgeduscht und saubergemacht, aber der Uringeruch war natürlich da..
Da Romy den kleinen Kerl sowieso immer ein zwei Tage angezickt hat wenn er beim Tierarzt war (was aber wohl häufiger der Fall ist bei Katzenpaaren), haben wir gedacht, dass sie sich schon wieder einkriegen wird und dass durch den Uringeruch des Katers die Abwehrhaltung vielleicht etwas stärker sei als sonst. Doch weit gefehlt! Zwar war die Nacht noch recht friedlich, aber als wir am nächsten Tag vom Arbeiten kamen, lagen im Flur überall Fellfetzen, und diverse gebliche Flüssigkeiten, die ich nicht alle näher beschreiben kann ;) Unser Henri lag breit auf einem Hocker und nach langer Suche haben wir auch Romy gefunden. Sie war zusammengekauert unter der Kommode und hatte sich eingekotet (was sie sonst nieee machen würde und auch noch nie gemacht hat). Unser Kater war über Nacht geschlechtsreif! Der Kastrationstermin lag 5 Tage entfernt und wir haben leider keinen früheren Termin bekommen. Also mussten wir die Zeit überbrücken und die beiden Katzen solange trennen. Nach der Kastration hat Henri unbeeindruckt von der Operation und den fehlenden Cochones weiter Romy bedrängt. Dies läuft immer nach dem gleichen Verhaltensmuster ab: Henri stiert Romy an, sie faucht, knurrt und stellt einen Kamm, er völlig unbeirrt drängt sie in die Enge oder bleibt sitzen und wartet bis sie wegläuft und springt sie dann an. Es folgt ein lautstarker Kampf und die Katze pinkelt sich jedes mal ein. Dies machen wir nun seit 5 Wochen mit. Katze und Kater sind seither in getrennten Räumen und abends bzw. am Wochenende unter Aufsicht zusammen (wobei der Kater meist festgehalten wird). Mittlerweile haben wir uns schon Hilfe von einem sognennanten Tierheilpraktiker geholt, der uns tolle Bachblüten gemixt hat und dem Kater zusätzlich noch Ignazia D30 verschrieben hat. Dies zeigt allerdings keine Wirkung. Also gar keine. Die Therapie läuft seit 3 Wochen. Ich weiß bei Bachblüten soll man Geduld haben, aber es ist wirklich keinerlei Verbesserung zu sehen. Achja und Feliway haben wir natürlich auch schon probiert. Zeigte ebenfalls keine Wirkung. Mit Leckerlis z.B. Malt-Paste bekommen wir die Katzen soweit, dass sie fast zusammen an der Tube lecken, aber kaum ist die Tube zu, wird wieder gestarrt, gefaucht und geknurrt. Es ist echt zum Wahnsinnig werden. Kann uns jemand noch Tipps geben? Ich bin für jede Antwort dankbar!

Lieben Dank und viele Grüße
Tjugoett :)
 
Werbung:
KiaraMN

KiaraMN

Forenprofi
Mitglied seit
27. Juni 2009
Beiträge
3.074
Ort
Saarland
Guten Morgen und herzlich willkommen im Forum.

Wann wurde Dein Kater kastriert? Die Hormonumstellung dauert bestimmt insgesamt 4-6 Wochen, so dass sich vielleicht von selbst eine Entspannung der Situation ergeben könnte.

Die Katzen müssen weiterhin während Eurer Abwesenheit getrennt bleiben. Deine Katze macht vor Angst unter sich, und das ist schon eine unhaltbare Situation. Du könntest die beiden auch für einige Wochen mit einer Gittertür separieren: Zimmertür aushängen und Gittertür einbauen. Sie können sich dann sehen und riechen, aber es sind keine Angriffe seitens Deines Kater möglich.

Wie wäre ein Clickertraining für Deinen Kater:

hier

Sicher wirst Du weitere Antworten zu Deinem Problem erhalten.
 
T

tjugoett

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. Februar 2011
Beiträge
3
Hallo Kiara,
danke für die rasche Antwort! Die Kastration war heute vor 6 Wochen.
Ja Clickertraining hab ich schon angedacht. Hatte das mit meiner Katze auch schon als Spielübung gemacht bevor wir den Kater hatten. Allerdings müssten das dann ja beide Katze können! Und man bräuchte dann doch zwei verschiedene Clickergeräusche, oder? Ist ein langer Weg, aber wenn das nicht besser wird, werd ich daran mal arbeiten...

Danke für den Tipp mit der Tür aushängen! Blöde Frage, wo bekommen man denn so eine Gittertür her?

LG, Tjugoett
 
KiaraMN

KiaraMN

Forenprofi
Mitglied seit
27. Juni 2009
Beiträge
3.074
Ort
Saarland
Clickertraining würde ich auf jeden Fall machen, die Ergebnisse sollen sehr gut sein.
Eine Gittertür kannst Du bestimmt im Baumarkt oder im Fachhandel kaufen.

Viel Erfolg.

:)
 
T

tjugoett

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. Februar 2011
Beiträge
3
Hallo zusammen!

Für alle die in ähnlicher Situation stecken.. es gibt Hoffnung!
Heute haben unsere beiden Stubentiger wieder zusammen in einem Zimmer auf dem Bett geschlafen. Ab und an gehen Sie sogar auch wieder auf Tuchfühlung und schlecken sich ab. Zwar selten und noch sehr zackhaft.. aber es wird!!!

Viel Geduld. Viel Arbeit.. aber es hat sich gelohnt!

Liebe Grüße
Tjugoett :smile:
 

Ähnliche Themen

Darius Tanja
Antworten
4
Aufrufe
186
Wasabikitten
Wasabikitten
E
Antworten
12
Aufrufe
616
Wildflower
Wildflower
S
Antworten
16
Aufrufe
3K
G
A
Antworten
7
Aufrufe
367
BilBal
BilBal
Kitty2007
Antworten
7
Aufrufe
7K
Irmi_
Irmi_

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben