Hilfe, Katzengeschwister vertragen sich nicht mehr

A

Anne1710

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22 April 2015
Beiträge
4
Hallo,

erstmal ein kleines Profil unserer 2 Katzen:
Peggy-Sue: eher schüchtern, ängstlich, verschmust
Ronja: neugierig, eher dominant, verspielt

Die beiden sind Geschwister und nun schon fast 5 Jahre alt. Es gab nie Vorfälle zwischen den Beiden, sie waren immer ein Herz & eine Seele... zusammen gespielt, geputzt, geschlafen...

Vom einen auf den anderen Tag war alles anders, dieser Tag war gestern. Ronja faucht und knurrt sobald sie Peggy-Sue sieht. Wirkt auf mich aber eher ängstlich, da sie beim fauchen zurückweicht. Peggy-Sue beeindruckt das recht wenig, sie geht einfach weiter und "macht ihr Ding". Manchmal schnattert Ronja auch zwischen dem fauchen, das selbe Geräusch macht sie, wenn z. B. ein Vogel vor dem Fenster sitzt. Nun gut, gestern Abend war nur viel Gefauche und Geknurre, sonst nichts, also alles recht harmlos.

In der Nacht haben sie sich dann mit viel Geschrei gejagt, ob sie sich gehauen haben, habe ich leider nicht sehen können. Ronja versteckte sich im Keller und war kaum aus ihrer Ecke rauszulocken, Peggy-Sue kam die Treppe hoch als wäre nichts gewesen. Am nächsten Morgen fast die selbe Situation: Lautes Gekreische, Treppe rauf, Treppe runter. Ronja verkroch sich schließlich unter dem Bett und Peggy-Sue positionierte sich genau davor und fixierte Ronja, war dort auch nicht wegzukriegen, bis es Frühstück gab.

Komisch ist an der ganzen Sache nur, dass es Situationen gibt, in denen sie völlig normal miteinander umgehen, beschnüffeln sich, berühren die Nasen gegenseitig und können nebeneinander sitzen, von einer auf die anderen Sekunde ist das vergessen und Ronja faucht, knurrt, schnattert wieder.

Wir wissen leider nicht, wie wir mit der Situation umgehen sollen. Ist das ein normaler Geschwisterkrach? Sollten wir sie erstmal trennen? Müssen sie die Situation ausfechten.

Wir sind über jeden Tipp sehr dankbar.

Grüße
Anne & Dennis
 
Werbung:
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19 Dezember 2014
Beiträge
8.798
Ort
Mittelfranken
Ihr könnt euch den Feliway Stecker besorgen, der wirkt beruhigend.
Auch könnt ihr von den Bachblüten eventuell die Notfalltropfen für Katzen nehmen, vielleicht hat sich eine der Katzen erschreckt und neigt deswegen zum Über reagieren.
Habt ihr eventuell eine Baustelle in der Nähe so dass die Katzen tagsüber keine Ruhe haben?
Vielleicht haben weitere User noch bessere Ideen.
Ich wünsche euch gute Nerven
 
elvaza

elvaza

Forenprofi
Mitglied seit
7 Oktober 2013
Beiträge
3.356
Alter
44
Ort
Basel
Hallo Anne,

hört sich fast so an, als wenn irgendetwas vorgefallen wäre und Ronja die Peggy-Sue damit in Verbindung bringt. Kann es sein, dass es irgendeinen Unfall gab oder einen Scheckmoment? Gibt es derzeit Baustellen ums Haus herum oder sonstige Dinge, die Krach machen?

Mich erinnert das ein wenig an eine Sendung auf Vox (3 Engel für Tiere). Da hatte sich der Kater in einer Papiertüte verheddert und rannte wild umher, um sich zu befreien. Die Katze bekam davon so einen Schreck und Angst, dass die beiden ab diesem Zeitpunkt ein gestörtes Verhältnis hatten (das sich aber mit viel Geduld und Spucke wieder hinkriegen liess).

Könnte etwas in der Art bei Euch vorgefallen sein?
 
A

Anne1710

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22 April 2015
Beiträge
4
Hallo,

Erstmal vielen Dank für die Antworten.

Ein kleiner Nachtrag: beide sind kastriert und reine Wohnungskatzen.

Einen Unfall kann ich nicht ausschließen (habe schon an einen Treppenunfall gedacht, da Ronja grundsätzlich keine Treppen läuft, sondern nur das Geländer benutzt), umgefallene Gegenstände habe ich nicht gefunden und auch Plastiktüten oder sonstige Sachen an denen sich die beiden verletzen könnten sind unter Verschluss.

Baustellen etc. gibt es bei uns nicht. Was es allerdingt gibt sind viele Nachbarskatzen (eine davon sitzt häufig vor unserer terrassentür). Vor besagter nachbarskatze hat Ronja Angst, bzw. traut sie sich nicht mehr ins Wohnzimmer wenn sie an der Terrasse sitzt.

Also Auslöser sind sicherlich da.

Gruß
Anne & Dennis
 
Akane

Akane

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 Oktober 2011
Beiträge
610
Ort
Lummerland
Hey, vielleicht ist die Peggy-Sue krank und riecht anders, da reagieren vile Katzen empflindlich. Mein Kater mag seine Freundin auch nicht, wenn sie komisch riecht! Z.B. nach dem Tierarzt.
 
A

Anne1710

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22 April 2015
Beiträge
4
Update: Ronja ist nun auf den Schrank umgezogen, dort kommt Peggy-Sue nicht hin...
 
elvaza

elvaza

Forenprofi
Mitglied seit
7 Oktober 2013
Beiträge
3.356
Alter
44
Ort
Basel
Das ist aber ganz schlecht, Anne. Ronja scheint enormen Stress zu haben. Du musst die Ursache finden und beheben und das möglichst schnell.

Als erstes würde ich mit Ronja zum Tierarzt gehen. Wie Akane schon geschrieben hat, könnte eines der Tiere krank sein. Ronja ist diejenige, die schreckhaft ist. Mit ihr würde ich zuerst gehen.

Und bis die Ursache gefunden ist solltest Du allenfalls darüber nachdenken, die beiden getrennt zu halten - zumindest dann, wenn Du nicht da bist oder in der Nacht. Nicht, dass sich das Verhältnis noch mehr anspannt und sich das ängstliche Verhalten von Ronja so richtig verstärkt und festsetzt.

Je länger man in solchen Situationen zuschaut und nicht handelt, umso stärker kann es werden.
 
A

Anne1710

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22 April 2015
Beiträge
4
Hallo,

wir waren gestern bei Tierarzt & beide sind gesund, Gewicht haben sie auch nur minimalst verloren. (Ronja von 3,7 auf 3,6 Peggy-Sue von 4,0 auf 3,9)

Die Tierärztin geht davon aus, dass es ein Ereignis gab, vllt die fremde Nachbarskatze, mit dem Ronja nun Peggy-Sue verbindet.

Wir haben nun 2 Feliwaystecker mitgenommen und hoffen, dass diese ein wenig helfen.

Momentan sieht die Situation so aus, dass sich die Beiden größtenteils aus dem Weg gehen. Ronja kommt natürlich auch von Ihrem Schrank runter :).

Heute morgen haben die Beiden Leckerlis von mir bekommen, das ging ohne Probleme, auch kann ich mit den 2 zusammen spielen, ohne dass es irgendeine Spannung gibt, sobald man jedoch aufhört, sich mit ihnen zu beschäftigen, fängt Ronja wieder an zu fauchen.

Wir haben auch das Gefühl, dass es LANGSAM etwas besser wird, vielleicht liegt das aber auch daran, dass Peggy-Sue nun zu verstehen scheint, wann sie Ronja in Ruhe lassen soll...

Grüße
Anne & Dennis & die Streitkatzis :)
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben