Hilfe! Katzenbabys machen ins Bett

  • Themenstarter Jovi
  • Beginndatum
J

Jovi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. August 2011
Beiträge
2
Hallo ihr Lieben!

Ich brauche dringend euren Rat. Wir haben seit ca. 2 1/2 Wochen 2 kleine Kater (ca. 14 Wochen jetzt alt).

Die beiden sind am Anfang seehr schüchtern gewesen und haben sich komplett verkrochen. Mittlerweile machen sie fortschritte. Sie sind neugierig gucken sich alles an und beim füttern lassen sie sich auch streicheln. Charly lässt sich bei guter laune auch so mal streicheln.

Was gibt es für möglichkeiten, dass sie zutraulicher werden?
Bleiben sie schüchtern oder gibt sich sowas nach einer Zeit?

Das wichtigste weshalb ich schreibe ist aber, dass sie bie uns ins Bett pieschen.
Sie haben von Anfang an ins Katzenklo gemacht. Letzten Freitag haben wir dann entdeckt, dass einer von beiden in unseren Wäschekorb gepiescht hat.
Den haben wir sofort hochgestellt so dass sie da nicht mehr ran können.

Sonntag Abend kam einer von beiden dann bei uns aufs Bett während wir drauf lagen. Wir haben uns noch gefreut, dass sie sich aufs Bett trauen und er hat sich sogar neben meinen Freund gelegt. Nach 2 Minuten war er dann aber weg und mein Freund hat gemerkt, dass die Bettdecke nass ist.
So und heute dann nochmal. Wieder auf die Bettdecke.

Kann mir jemand sagen was das zu bedeuten hat? Es muss ja auch was gegen uns sein wenn sie sogar aufs Bett machen während wir draufliegen oder?

Ich bin total verzweifelt. Die Waschmaschine läuft durchgehend.

Ich hoffe jemand hat einen Tipp für uns. Haben jetzt die Schlafzimmertür zugemacht. Aber eigentlich möchte ich sie ja auch nicht ausschließnen wenn wir schlafen :(

Danke schonmal!
Liebe Grüße
Jovi
 
Werbung:
K

Kimber

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
2.481
Ort
Hessen
Die Kleinen brauchen wahrscheinlich einfach noch Zeit. Wo hast Du sie denn her? Hab' Geduld und bedränge sie nicht. Eigentlich sind Kitten sehr neugierig und sie werden irgendwann auf Euch zu kommen.

Wegen dem Pieseln: Lasst bitte mal den Urin untersuchen. Vielleicht ist es eine Blasenentzündung, das kann auch durch den Stress vom Umzug begünstigt worden sein.
Versuch' mal, dem Kleinen (ist es nur einer, der wildpinkelt?), wenn er pischert, eine Suppenkelle unter zu halten. Den Urin dann in ein sauberes Gefäß füllen und zum Arzt bringen, dann braucht der Kleine gar nicht mit. Wenn das nicht klappt, musst Du mit ihm zu Arzt.

Was für Streu verwendet ihr? Nimm' möglichst ein ganz feines Streu, z. B. Premiere vom Fressnapf.
Wo stehen die Klos, wie viele sind es? Falls eine Haube drauf ist, nimm' sie bitte ab - viele Katzen mögen das nicht.

Die Pieselstellen mit Myrteöl reinigen: http://www.katzen-forum.net/sonstiges/11039-myrteoel-gegen-schlechten-geruch.html
 
Zuletzt bearbeitet:
J

Jovi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. August 2011
Beiträge
2
wir haben sie aus dem tierheim. da waren sie auch schon sehr ängstlich.

wir haben leider nicht gesehen wer es war, haben alle 3 male nicht mitbekommen, dass sie es gemacht haben. Aber selbst wenn würde das mit der Kelle nicht klappen weil sie weglaufen wenn man auf sie zukommt.

Wenn ich sie jetzt ertappen würde, was wäre dann am besten? Sie schnappen und zum Klo bringen geht ja nicht weil sie wie gesagt weglaufen.
Anschreien, bringt das was? Ich hätte angst es nur alles schlimmer zu machen. Aber einfach nichts machen ist ja auch nicht sinnvoll oder?

Wir hatten am Anfang dieses ganz feine Streu, jetzt haben wir grobes gekauft, was uns auch nicht so gut gefällt. Aber mit dem pieseln hat es schon bei dem feinen Streu angefangen.

Wir haben ein großes Katzenklo. Haben uns beraten lassen weil die Wohnung nicht so groß ist. Im Futterhaus haben die Verkäufer dann gesagt, dass auch ein Klo okay ist, solange genug Platz ist. Das ist echt ein riesending und die gehen da sogar zusammen rein. Wie gesagt haben sie auch "erst" dreimal woanders hingemacht, Das ist das was mich so verwirrt. Es hat auch eine Haube die sie aber von Anfang an eigentlich nicht gestört hat. Meinst du das ist das Problem?

Wofür ist das Öl da? Um den Geruch wegzubekommen oder schreckt das die <katzen ab da nochmal hinzumachen?
 
H

Hatzeruh`s Mama

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Oktober 2008
Beiträge
170
Hallo Du,

bitte besorg schnellstmöglich mindestens noch ein zweites Klo und nimm die Haube von einem - besser von beiden - ab. Viele Katzen mögen ihre Geschäfte gern trennen, insbesondere, wenn sie zu zweit sind. Die Faustregel lautet: Pro Katze ein Klo plus eins, in Eurem Fall also drei. Ob drei unbedingt sein müssen, kann ich nicht beurteilen - wir haben zwei für zwei Katzen und kommen damit gut klar.

Zudem sind die beiden noch sehr klein - auch wenn die Wohnung nicht sehr groß ist, kann sie für ein Kleines, das spielt, zu groß sein, um es noch zum Klo zu schaffen. Die Klos bitte nicht nebeneinander stellen, sondern so weit es geht auseinander.

Sollte es dann nicht schlagartig besser werden, ist jedoch eine Urinprobe bzw. ein TA-Besuch angesagt.
 
K

Kimber

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
2.481
Ort
Hessen
wir haben sie aus dem tierheim. da waren sie auch schon sehr ängstlich.

wir haben leider nicht gesehen wer es war, haben alle 3 male nicht mitbekommen, dass sie es gemacht haben. Aber selbst wenn würde das mit der Kelle nicht klappen weil sie weglaufen wenn man auf sie zukommt.

Wenn ich sie jetzt ertappen würde, was wäre dann am besten? Sie schnappen und zum Klo bringen geht ja nicht weil sie wie gesagt weglaufen.
Anschreien, bringt das was? Ich hätte angst es nur alles schlimmer zu machen. Aber einfach nichts machen ist ja auch nicht sinnvoll oder?

Wir hatten am Anfang dieses ganz feine Streu, jetzt haben wir grobes gekauft, was uns auch nicht so gut gefällt. Aber mit dem pieseln hat es schon bei dem feinen Streu angefangen.

Wir haben ein großes Katzenklo. Haben uns beraten lassen weil die Wohnung nicht so groß ist. Im Futterhaus haben die Verkäufer dann gesagt, dass auch ein Klo okay ist, solange genug Platz ist. Das ist echt ein riesending und die gehen da sogar zusammen rein. Wie gesagt haben sie auch "erst" dreimal woanders hingemacht, Das ist das was mich so verwirrt. Es hat auch eine Haube die sie aber von Anfang an eigentlich nicht gestört hat. Meinst du das ist das Problem?

Wofür ist das Öl da? Um den Geruch wegzubekommen oder schreckt das die <katzen ab da nochmal hinzumachen?

Das Myrteöl neutralisiert den Geruch. Katzen pinkeln häufig auf dieselben Stellen, weil sie den Urin noch riechen können.

Bitte stell' ein zweites Klo auf, nicht zu nah am ersten. Katzen trennen auch gerne großes und kleines Geschäft.
Warum hast Du das Streu gewechselt? Nimm' bitte nochmal das ganz feine, viele Katzen mögen grobes Streu nicht.

Und die Hauben ab - das ist ganz oft ein Punkt, warum Katzen das Klo nicht benutzen.

Wenn Du sie erwischst, NICHT anschreien!! Das ist ganz wichtig. Wenn Du es siehst, setz' sie ins Klo. Geht das nicht, ignoriere es. Wenn sie ins Klo machen, überschwänglich loben. Sie verstehen es nicht, wenn Du schimpfst.

Die Blase sollte abgeklärt werden. Grade weil sie auf weiche Untergründe pieseln - das ist oft ein Zeichen für eine Blasenentzündung.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü

Ähnliche Themen

R
Antworten
7
Aufrufe
1K
Zugvogel
Z
R
Antworten
17
Aufrufe
2K
Rya
M
Antworten
37
Aufrufe
5K
O
P
Antworten
26
Aufrufe
4K
L
L
Antworten
41
Aufrufe
892
Agila

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben