HIlfe Katzen verstehen sich nicht.

  • Themenstarter rotgartenigel
  • Beginndatum
R

rotgartenigel

Benutzer
Mitglied seit
3. Juni 2008
Beiträge
37
habe seit gestern zu meinem 10 mnate alten kater der kastriert ist und nur in der whnung ist einen zweiten kater geholt. dr zweite kater ist jetzt2 monate alt. mein erster greift ihn ständig an und beßt ihn usw... das geht den ganzen tag so. heut ist der zweite tag und es ist immer noch nicht besser geworden. was soll ich jetzt tun???
 
Werbung:
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.361
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Das dauert meistens ein paar Tage, du brauchst etwas Gedult. :)

Bei so jungen Katern wird das mit Sicherheit noch besser.
Erzähl mal ein bischen mehr darüber, raufen und toben sie? Rennen sie hintereinander her oder nur der Große auf den Kleinen. Wehrt sich der Kleine?

Beißen ist normal wenn dabei keine ernsthaften Verletzungen entstehen und kein Blut fließt!

Beschäftige dich vorzugsweise mit dem älteren Kater, zeig ihm daß er weiter deine Nummer eins ist, spiel mit beiden mit einer Angel oder Bändern oder Bällen, wenn sie zusammen spielen ist das gut.

Hab' bitte Gedult, das wird. :cool:
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
habe seit gestern zu meinem 10 mnate alten kater der kastriert ist und nur in der whnung ist einen zweiten kater geholt. dr zweite kater ist jetzt2 monate alt. mein erster greift ihn ständig an und beßt ihn usw... das geht den ganzen tag so. heut ist der zweite tag und es ist immer noch nicht besser geworden. was soll ich jetzt tun???
klar, der hält den kleinen für eine interaktive Spielmaus....

der zwerg ist ohnehin noch viel zu klein, um von Mama uind Geschwistern getrennt zu werden
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.361
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
klar, der hält den kleinen für eine interaktive Spielmaus....

der zwerg ist ohnehin noch viel zu klein, um von Mama uind Geschwistern getrennt zu werden


Das war jetzt nicht besonders hilfreich, habe von dir schon wesentlich hilfreichere und bessere Beiträge gelesen. :(

Klar ist der Kleine mit 8 Wochen noch zu früh von der Mutter weg, aber jetzt ist er da und der TE fragt um Rat.
Und wenn ich hier und im Rest der Welt mal nachschaue dann werden aus Unwissenheit immer noch 80% der Katzen mit 8 Wochen abgegeben, leider.

Aber darüber in diesem Beitrag zu diskutieren macht wenig Sinn.
 
R

rotgartenigel

Benutzer
Mitglied seit
3. Juni 2008
Beiträge
37
Das dauert meistens ein paar Tage, du brauchst etwas Gedult. :)

Bei so jungen Katern wird das mit Sicherheit noch besser.
Erzähl mal ein bischen mehr darüber, raufen und toben sie? Rennen sie hintereinander her oder nur der Große auf den Kleinen. Wehrt sich der Kleine?

Beißen ist normal wenn dabei keine ernsthaften Verletzungen entstehen und kein Blut fließt!

Beschäftige dich vorzugsweise mit dem älteren Kater, zeig ihm daß er weiter deine Nummer eins ist, spiel mit beiden mit einer Angel oder Bändern oder Bällen, wenn sie zusammen spielen ist das gut.

Hab' bitte Gedult, das wird. :cool:

Also die große rennt ständig hinterher. eigentlich den ganzen tag. der kleine jammert nur und faucht zurück. kann da immer gar nicht weg gucken das tut mir immer so leid. wie der kleine wurm ständig angergriffen wird. ich kann auch nicht deuten ob es von dem großen kater spielen oer ernst ist.
 
racoonie

racoonie

Forenprofi
Mitglied seit
27. März 2008
Beiträge
4.916
Ort
Leipzig
Da hilft nur Geduld, eine Zusammenführung kann schon mal einige Wochen oder auch Monate dauern. Schliesslich muss sich der Große erstmal an den Kleinen gewöhnen, er war ja bis jetzt die alleinige Nummer eins und soll nun seine Dosis teilen.
Wie schon gesagt wurde, den älteren bevorzugen, damit er nicht aus Konkurrenz eine Abneigung gegen den Neuling aufbaut.
 
R

rotgartenigel

Benutzer
Mitglied seit
3. Juni 2008
Beiträge
37
habe seit gestern zu meinem 10 mnate alten kater der kastriert ist und nur in der whnung ist einen zweiten kater geholt. dr zweite kater ist jetzt2 monate alt. mein erster greift ihn ständig an und beßt ihn usw... das geht den ganzen tag so. heut ist der zweite tag und es ist immer noch nicht besser geworden. was soll ich jetzt tun???

ich verstehe das einfach nicht die kleine darf an den fressnapf von der großen ud darf auch das klo benutzen sie fressen beide zusammen aus meiner hand ohn e zu fauchen oder ähnliches. aber es geht den ganzen tag die große geht ständig zu der kleinen umkrallt sie und beißt sie so dass die kleine richtig dolle schreit und quiekt. ich weiß man soll ja nicht daziwischen gehen aber das kann ich nicht es tut mit immer so furchtbar leid. wenn ich arbeiten bin habe ich sie auch in getrennten räumen weil es mir wirklich zu heikel ist weil die große nur aufhört wenn ich laut werde. aber danach gleich wieder drauf geht. wenn se denkt ich sehe das nicht habe es aber schon oft beobachtet hört sie nicht auf sie beißt und kratzt die kleine so lange bis ich was sage und in die hände klatsche. ist das denn alles wirklich normal?? Ich weiß nicht ob es für die große spielen oder kloppen ist. muss ja auch dazu sagen das meine große ziemlich verhaltensgestört ist also so sehe ich das. sie hat sich selten mal so richtig kraulen lassen. wenn ich sie gestreichelt habe hat sie kurz geschnurrt und dann gleich mich heftig gebissen. sie greift mich auch richtig oft an wenn ich zb an ihr vorbeigehe klammert sie sich um mein bein und beißt mächtig dolle zu.

Soll ich sie trotz der rangeleien wenn ich auf der arbeit bin in einem raum lassen???

Soll ich nicht dazwischen gehen wenn die kleine so quiekt?

Bitte um Hilfe freue mich über jeden Ratschlag :)
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2006
Beiträge
18.600
Ort
Gundelfingen an der Donau
Guten Morgen!
Also sobald kein Blut fließt ist es eigentlich schon ok - allerdings ist er wirklich etwas zu klein für Deinen Raufbold.....wie Raupenmama schon sagte.....

Jetzt ist es so und mir fällt da blos noch ein:
Besorg Dir Rescue tropfen, reibe sie Beide damit ein - 3mal täglich - am ganzen Körper und zwischen den Ohren - aber nicht oral!!!! ist Alkohol drin....

Eventuell noch Chamomilla D6 oder D12 besorgen und 3mal täglich 5 Globolis geben, das gleicht den Geruch aus.....(ist homöopathisch Kamille)

eventuell auch vom TA Felifriend oder so holen, Pheromone für Katzen....

ob getrennt oder nicht während Du arbeiten bist, kannst nur Du entscheiden, Du bist vor Ort.....versteckt sich der Winzling? hat er Angst? - dann eher ja - sonst nicht....wenn er genug Möglichkeiten hat sich zu verstecken und auszuweichen....

lg Heidi
 
R

rotgartenigel

Benutzer
Mitglied seit
3. Juni 2008
Beiträge
37
Guten Morgen!
Also sobald kein Blut fließt ist es eigentlich schon ok - allerdings ist er wirklich etwas zu klein für Deinen Raufbold.....wie Raupenmama schon sagte.....

Jetzt ist es so und mir fällt da blos noch ein:
Besorg Dir Rescue tropfen, reibe sie Beide damit ein - 3mal täglich - am ganzen Körper und zwischen den Ohren - aber nicht oral!!!! ist Alkohol drin....

Eventuell noch Chamomilla D6 oder D12 besorgen und 3mal täglich 5 Globolis geben, das gleicht den Geruch aus.....(ist homöopathisch Kamille)

eventuell auch vom TA Felifriend oder so holen, Pheromone für Katzen....

ob getrennt oder nicht während Du arbeiten bist, kannst nur Du entscheiden, Du bist vor Ort.....versteckt sich der Winzling? hat er Angst? - dann eher ja - sonst nicht....wenn er genug Möglichkeiten hat sich zu verstecken und auszuweichen....

lg Heidi

wo bekomme ich das chamomilla her??
 
D

Doro

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. Mai 2008
Beiträge
25
  • #10
Bei uns ist es umgekehrt, da hat die Große Angst vor dem Neuzugang. Zwar hat sich die Situation schon sehr verbessert, aber Sue faucht Inci immer noch an, sobald die Kleine sich auf sie zubewegt. Inci findet es inzwischen total toll, die Große durch das Haus zu jagen......
Inzwischen bin ich zu dem Entschluss gekommen, Rescue-Tropfen einzusetzen, aber in unserem Tierfutterladen kennt man Rescue nur als Drops für Hunde. Woher bekomme ich die Tropfen?
 
Red Sonja

Red Sonja

Benutzer
Mitglied seit
12. Mai 2008
Beiträge
54
Ort
MG, NRW
  • #11
Also, ich hatte schon aus diversen Gründen diverse Tierzusammenführungen und am Anfang hat es sich häufig ergeben, dass ich kurz wegmußte und das habe ich hinterher beibehalten. Also, geh in den Keller oder einkaufen oder sonst irgendetwas und wenn du zurückkommst, kümmerst du dich erst mal um deinen Kram, z.B. Wäsche aufhängen, Spülen oder Putzen. Das irritiert die meisten Tiere, wenn sie nicht sofort umsorgt werden. Heißt für sie aber auch, das müßt ihr alleine klären. Hilft ungemein :rolleyes:
Gruß, Red Sonja
 
Werbung:
B

Berit

Benutzer
Mitglied seit
1. Juli 2008
Beiträge
77
  • #12
Hallo ihr Lieben,

ich kann Red Sonja nur zustimmen! Am besten die Miezen erstmal ignorieren, dann sind sie total verdutzt :p

Ich versuche es bei meiner Großen mal mit Bachblüten, bin gespannt, ob es was nutzt. Hab seit 1 Woche zu meiner 7 Monate alten Katze auch eine erst 9 wochen alten Katze aus dem Tierschutz bekommen. Die Kleine ist super quirlig und aufdringlich, aber es klappt schon besser....:rolleyes:

Liebe Grüße
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.361
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #13
Chamomilla homöopathisch und Rescue Tropfen gibt es in der Apotheke zu kaufen.
 
D

Doro

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. Mai 2008
Beiträge
25
  • #14
Hallo Red Sonja und Cindy,
Euer Tipp ist Gold wert. Ich habe die Katzen zwar nicht bewusst "die Angelegenheit selbst klären" lassen, doch als wir am Abend des 09.07. nach etwa fünf Stunden von einer Einladung zum Grillen zurückkamen, begrüßten uns beide nebeneinanderstehend freudig an der Tür. Seitdem faucht Sue nur noch, wenn Inci mal zu wild ist, ansonsten beschnuppert man sich häufig. Toll, ich bin überglücklich.
 

Ähnliche Themen

R
Antworten
4
Aufrufe
1K
T
C
Antworten
5
Aufrufe
492
Catface
C
K
Antworten
4
Aufrufe
361
BilBal
BilBal
M
Antworten
7
Aufrufe
1K
Katzenschutz
Katzenschutz
S
Antworten
10
Aufrufe
916
Margitsina
Margitsina

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben