Hilfe ! Katzen pissen die ganze frisch renovierte Wohnung voll

K

Käsemauki

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Juni 2011
Beiträge
10
Hallo Forengemeinde,

Bin vor 3 Monaten mit meinem Hund zu meiner Freundin und ihren beiden Katzen und ihrem Hund gezogen.

Wir leben auf ca. 110m² und die Katzen haben ein eigenes Zimmer wo die Hunde keinen Zutritt haben, also Rückzugsmöglichkeit ist schonmal für die beiden gegeben.

Wir haben 2 Katzenklo´s, einmal im Bad und einmal im Katzenzimmer.

Die ersten 2 Wochen war alles gut, nach anfänglichen Zickerein vertragen sich alle und die Katzen schlafen auch schon mal mit im Hundekorb.

Nun haben wir die ganze Wohnung modernisiert und renoviert und Anfangs haben die beiden Katzen immer nur auf meine Sachen gepinkelt.
Vorzugsweise auf die frisch gewaschene Wäsche, dann kam später die Sporttasche dazu, mein Rucksack, meine Schuhe...

Dann irgendwann die Hundeschlafplätze und mittlerweile brauchen wir die Katzenklos gar nicht mehr sauber machen, weil die beiden die ganze Wohnung vollpissen, immer und überall.

Ich hab echt die Schnauze voll davon und unsere Beziehung leidet gerad total darunter.
Ich hab echt keine Ahnung was wir machen sollen.

Da ich hier auch schon in anderen Threads viel gelesen habe, mache ich mir gerad nicht viel Hoffnung das vernünftig in den Griff zu bekommen.

Wer ne Idee hat, gern her damit


lieben Gruss

Käsemauki
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
K

Käsemauki

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Juni 2011
Beiträge
10
Hallo,

auch ohne Fragenkatalog (obwohl ich da auch gespannt bin) denke ich mal, die Katzen fühlen sich vernachlässigt. Alleine durch die Renovierung usw.....

Wie du allerdings die ganze Wohnung entjaucht bekommst, es riecht ja alles nach Katzenklo :eek:

LG
Sabine

Ja eben....ich kann hier keinen fremden in die Wohnung lassen, so schäme ich mich dafür.
Wir haben 2 Pferde, 2 Hunde und 2 Katzen, aber sowas habe ich wirklich so noch nicht erlebt, würde meine Freundin nicht so an den Tieren hängen, würde ich sie so weggeben wollen.
Die machen uns gerad alles kaputt, was wir uns aufgebaut haben.

Den Fragebogen fülle ich später gemeinsam mit meiner Freundin aus, da ich das meiste allein gar nicht beantworten kann.


lg
 
merline

merline

Forenprofi
Mitglied seit
9. Februar 2009
Beiträge
7.980
Alter
52
Ort
Fast in Koblenz
Entschuldige mal,Du würdest die Katzen Deiner Freundin weggeben weil sie Probleme haben???.
Ich hoffe doch sehr das Du Dich nur unglücklich ausgedrückt hast.

Katzen werden nie aus Bosheit unsauber,es gibt immer eine Ursache dafür und die muss gefunden werden.
Wie sollen Sie denn sonst mittteilen das etwas nicht in Ordnung ist?

Sie können ja schlecht einen Brief schreiben.
 
K

Käsemauki

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Juni 2011
Beiträge
10
Fragenkatalog bei Unsauberkeit

Die Katzen:
- Geschlecht:M & W
- kastriert (ja/nein):beide kastriert
- war die Kastration in den letzten 6-8 Wochen (ja/nein):beide nein
- Alter:M 4 jahre W 5 jahre
- im Haushalt seit:4 & 5 jahre
- Gewicht (ca.):keine Ahnung, normal durchschnitt von der Optik
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß):beide Durchschnitt

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch:ca. 10 und ca. 2 Monate
- letzte Urinprobenuntersuchung:wurde noch nie untersucht
- bsherige Erkrankungen soweit bekannt:W hat chronischen Schnupfen, M hat nichts
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze:

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt:2
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt:jeweils 8 Wochen ca.
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..):vom Reitstall mitgenommen
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt:jede Katze bekommt eine halbe Stunde für sich und das gemeinsame Spielen am Tag, wobei auch die Hunde eingebunden sind
- Freigänger (ja/Nein):Nein
- gab es Veränderungen im Haushalt (Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel):Einzug Freund + dessen Hund, Renovierung der Wohnung, Katzen haben im Schlafzimmer, wo sie hin und wieder im Bett geschlafen haben, keinen Zutritt mehr
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere:gut

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es:2
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe):Haube
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert:Gereinigt täglich, erneuert alle 3 Tage
- welche Streu wird verwendet:Lidl Streu, kein Klumpstreu
- gab es einen Streuwechsel:Wir haben kein festes Streu und wechseln ständig hin und her
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.):Nein
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo):Katzenzimmer und Badezimmer
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau:Futterstelle ist in der Küche

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht:2 Wochen nach dem Zusammenzug
- wie oft wird die Katze unsauber:ständig
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot:beides
- Urinpfützen oder Spritzer:pfützen
- wo wird die Katze unsauber:in der ganzen Wohnung
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch):sowohl als auch
- was wurde bisher dagegen unternommen:

geschrubbt, gestrichen, mehr Zeit mit den Katzen verbracht, wenn die Hunde im Garten unterwegs waren



Soderle, hier mal nach besten Wissen und Gewissen der Fragebogen...

Dann mal los

lg
 
K

Käsemauki

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Juni 2011
Beiträge
10
Entschuldige mal,Du würdest die Katzen Deiner Freundin weggeben weil sie Probleme haben???.Ich hoffe doch sehr das Du Dich nur unglücklich ausgedrückt hast.

Katzen werden nie aus Bosheit unsauber,es gibt immer eine Ursache dafür und die muss gefunden werden.
Wie sollen Sie denn sonst mittteilen das etwas nicht in Ordnung ist?

Sie können ja schlecht einen Brief schreiben.


Ja ich würde sie weggeben, weil die beiden uns gerad alles kaputtmachen und wir hier mit putzen und renovieren nicht hinterherkommen.

Ein weggeben kommt aber nicht in Frage
 
toheaven

toheaven

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2008
Beiträge
15.401
Alter
53
Ort
Köln
K

Käsemauki

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Juni 2011
Beiträge
10
Was wie denn jetzt ?
Was sagt dir denn dein logischer Menschenverstand ?

Ich würde Sie weggeben, aber meine Freundin auf keinen Fall, also komm ein Weggeben nicht in Frage, oder was denkst du, warum melde ich mich hier an und suche nach Hilfe ?
 
toheaven

toheaven

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2008
Beiträge
15.401
Alter
53
Ort
Köln
Was wie denn jetzt ?
Was sagt dir denn dein logischer Menschenverstand ?

Ich würde Sie weggeben, aber meine Freundin auf keinen Fall, also komm ein Weggeben nicht in Frage, oder was denkst du, warum melde ich mich hier an und suche nach Hilfe ?

Mein logischer Menschenverstand sagt mir das du auf meine Ingoliste kommst.
:pink-heart:
 
merline

merline

Forenprofi
Mitglied seit
9. Februar 2009
Beiträge
7.980
Alter
52
Ort
Fast in Koblenz
Ok,dann mal los.

Die Ktzen waren ca 5 Jahre mit dem Hund und Deiner Freundin "Alleinherscher" bis Du mit Deinem Hund eingezogen bist. 1. Veränderung.
Du hast geschrieben das bis dahin alles ok war und sich nach anfänglichen Reibereien alle vertrugen.
Dann ahbt Ihr die komplette Wohnung renoviert,bedeutet: Nächste Veränderung + Lärm,Dreck(den so eine Renovierung ja automatisch verursacht) Unruhe und neue Gerüche(Tapetenkleister, Teppichboden oder Laminat etc,)

Es ist möglich das es zu viele Veränderungen in zu kurzer Zeit waren.
Ich könnte mir vorstellen das die Katzen die frisch renovierte wohnung nicht mehr als Ihr Revier erkennen und total verunsichert sind und deshalb alles markieren damit es wieder nach Ihnen riecht .

Sicherheitshalber würde ich aber auch beim TA vorstellig werden mit einer Urinprobe denn Katzen neigen dazu unter hhem Stress eine Blasenentzündung zu entwickeln.

Wegen dem Gestank besorgt Euch mal Biodor oder Wodka (das es die ganze Wohnung betriefft würde ich eher zu Wodka raten) und bearbeitet damit alle was beschmutzt wurde,damit die Stellen entduftet werden.

Und bitte,komm nicht auf die Idee das die Katzen das aus Bosheit machen um Euch zu ärgern.

Die beiden sind unsicher und zeigen es Euch auf diese Weise.
 
Kaly

Kaly

Forenprofi
Mitglied seit
28. September 2009
Beiträge
9.241
Ort
Berlin
  • #10
- Urin vom TA untersuchen lassen
- Streu: testet bitte feines Streu wie z.B. Premiere vom Fressnapf
- Seht mal, ob ihr eine Art Wäschewanne bekommen könnt. (Manche Katzen mögen diese Hauben nicht, ich hab so ein teil als Katzenklo.)
- Vorübergehend ein, zwei Klos mehr aufstellen.
- Pinkelstellen müssen neutralisiert werden, entweder mit Myrtheöl oder Urine off. Wodka soll wohl auch gehen.
 
Cora1977

Cora1977

Forenprofi
Mitglied seit
11. April 2011
Beiträge
1.121
Ort
Freiburg im Breisgau
  • #11
Also ich bin auch der Meinung, dass es zu viele Veränderungen in kurzer Zeit waren. Katzen sind nicht die größten Freunde von Veränderungen.
Ich würde mal einen Schritt rückwärts machen und sie wieder ins Schlafzimmer lassen.
Habt ihr alle ihre Kuschelkissen und Kratzbäume nach der Renovierung wieder aufgestellt? Ich hoffe, ihr habt auch da nicht gleich neue Sachen gekauft, oder etwas entsorgt. Liebe Grüße
 
Werbung:
K

Kimber

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
2.481
Ort
Hessen
  • #12
Ok,dann mal los.

Die Ktzen waren ca 5 Jahre mit dem Hund und Deiner Freundin "Alleinherscher" bis Du mit Deinem Hund eingezogen bist. 1. Veränderung.
Du hast geschrieben das bis dahin alles ok war und sich nach anfänglichen Reibereien alle vertrugen.
Dann ahbt Ihr die komplette Wohnung renoviert,bedeutet: Nächste Veränderung + Lärm,Dreck(den so eine Renovierung ja automatisch verursacht) Unruhe und neue Gerüche(Tapetenkleister, Teppichboden oder Laminat etc,)

Es ist möglich das es zu viele Veränderungen in zu kurzer Zeit waren.
Ich könnte mir vorstellen das die Katzen die frisch renovierte wohnung nicht mehr als Ihr Revier erkennen und total verunsichert sind und deshalb alles markieren damit es wieder nach Ihnen riecht .

Sicherheitshalber würde ich aber auch beim TA vorstellig werden mit einer Urinprobe denn Katzen neigen dazu unter hhem Stress eine Blasenentzündung zu entwickeln.

Wegen dem Gestank besorgt Euch mal Biodor oder Wodka (das es die ganze Wohnung betriefft würde ich eher zu Wodka raten) und bearbeitet damit alle was beschmutzt wurde,damit die Stellen entduftet werden.

Und bitte,komm nicht auf die Idee das die Katzen das aus Bosheit machen um Euch zu ärgern.

Die beiden sind unsicher und zeigen es Euch auf diese Weise.

Ich schließe mich dem an - es waren extrem viele Veränderungen in kurzer Zeit, die da auf die Katzen eingeprasselt sind. Die sind durch den Wind, ist doch absolut verständlich.

Sie brauchen Zeit. Wenn sie gesund sind, was wie durch Merline geschrieben abgeklärt werden kann bzgl. der Blase, dann müsst ihr Geduld haben. Ruhe reinbringen, keine weiteren Veränderungen. Und sie am besten wieder ins Schlafzimmer lassen, das kennen sie.
Bitte nicht schimpfen!

Vielleicht kann auch Feliway, ein Stecker mit katzenspezifischen Pheromonen, etwas helfen. Bekommt man beim Tierarzt, wenn man eh da ist, um die Urinprobe abzugeben.
 
K

Käsemauki

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Juni 2011
Beiträge
10
  • #13
Biodor gehört schon zur Grundversorgung ;)


Ok,

also als erstes das Urin der Beiden checken lassen, um eine Blasenentzündung, Kristalle auszuschließen

Wohnung, bzw. sämtliche Stellen mit Vodka reinigen

Feliway, ein Stecker mit katzenspezifischen Pheromonen kaufen

viiieeellllll Geduld haben

Aber was können wir mit den Katzen machen ?

Mehr Zeit mit Ihnen verbringen ? Mehr spielen ? Mehr Zuneigung ?


@ Sabine

Danke

@ toheaven

na Gottseidank
 
Zuletzt bearbeitet:
toheaven

toheaven

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2008
Beiträge
15.401
Alter
53
Ort
Köln
  • #14
Hat doch nichts mit der Frage zu tun?

Und kann ich verstehen. Für ihn sind die Katzen ja irgendwie neu. Zumindest das feste zusammenleben mit den Katzen. Und wenn die alles, wirklich alles zerstören....... das geht auch nicht!
Es kann doch nicht sein, dass durch die Katzen eine Lebensqualität gen 0 erreicht wird!

Deine Antwort ist aber auch nicht wirklich hilfreich, oder?
 
M

mickymouse1

Forenprofi
Mitglied seit
1. Oktober 2010
Beiträge
1.409
  • #15
Nun haben wir die ganze Wohnung modernisiert und renoviert und Anfangs haben die beiden Katzen immer nur auf meine Sachen gepinkelt.
Vorzugsweise auf die frisch gewaschene Wäsche, dann kam später die Sporttasche dazu, mein Rucksack, meine Schuhe...


Käsemauki


Die Katzen haben also nach deinem Einzug erstmal nur in deine Sachen gepinkelt.
Wie hast du darauf reagiert, bzw magst du die Katzen überhaupt?

Katzen sind sehr sensibel und reagieren eben durch Unsauberkeit, wenn sie abgelehnt werden. Versetz dich doch mal in ihre Lage.
Erst wird die ganze Wohnung auf den Kopf gestellt. Die meisten Katzen mögen nun mal keinen Lärm. Und dann ziehst du und dein Hund ein und sie müssen ihr Frauchen auf einmal teilen. Das haben sie einfach nicht verkraftet und sind unsauber geworden.

- welche Streu wird verwendet:Lidl Streu, kein Klumpstreu
- gab es einen Streuwechsel:Wir haben kein festes Streu und wechseln ständig hin und her
-


lg



Entscheidet euch für ein Streu und bleibt dabei. Katzen sind Gewohnheitstiere.
Und lass trotzdem den Urin untersuchen und sei es auch nur, damit man eine Blasenentzündung definitiv ausschließen kann.
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #16
- letzte Urinprobenuntersuchung:wurde noch nie untersucht
Dringend nachholen. Von beiden Katzen eine Urinprobe beim Tierarzt abgeben und auf Blasenentzündung und Grieß untersuchen lassen. Außerdem beide grundsätzlich noch einmal untersuchen lassen.
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt:jede Katze bekommt eine halbe Stunde für sich und das gemeinsame Spielen am Tag, wobei auch die Hunde eingebunden sind
Eine halbe Stunde finde ich für reine Wohnungskatzen etwas wenig.
- gab es Veränderungen im Haushalt (Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel):Einzug Freund + dessen Hund, Renovierung der Wohnung, Katzen haben im Schlafzimmer, wo sie hin und wieder im Bett geschlafen haben, keinen Zutritt mehr
Wie kommen sie mit dem neuen Hund klar? Und mit dir? Warum dürfen sie nicht mehr ins Schlafzimmer? Auch da könnte der Hase im Pfeffer liegen.
- wieviele Klos gibt es:2
Mindestens noch ein weiteres aufstellen. Die Klos sollten im Optimalfall in verschiedenen Räumen stehen, auf jeden Fall nicht nebeneinander.
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe):Haube
Haube ab. Finden viele Katzen grausam.
- welche Streu wird verwendet:Lidl Streu, kein Klumpstreu
Feines Klumpstreu verwenden und zwei Mal täglich Klumpen und Kot entfernen. Premiere Excellent/Sensitive (Fressnapf), Golden Grey oder Extreme Classic sind z.B. solche Streus.
- gab es einen Streuwechsel:Wir haben kein festes Streu und wechseln ständig hin und her
Auch das kann die Katzen verunsichern.

Besorgt euch außerdem mal Feliway und Zylkene. Und versuche bitte, von dem Trichter "die Katzen machen uns alles kaputt" wegzukommen. Das merken die nämlich. Und das wird das Problem nicht gerade verbessern.
 
K

Käsemauki

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Juni 2011
Beiträge
10
  • #17
Die Katzen haben also nach deinem Einzug erstmal nur in deine Sachen gepinkelt.
Wie hast du darauf reagiert, bzw magst du die Katzen überhaupt?

Ja, am Anfang nur auf meine Klamotten.
Ja ich mag Katzen, kuschel auch mit denen, füttere sie, spiele mit ihnen.
Wie ich drauf reagiert hab?
Eigentlich gar nicht, hab mich innerlich aufgeregt und die Klamotten in die Waschmaschiene geworfen.
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #18
naja, das Streu und die Klos wurden ja schon immer verwendet.
Das heißt bei Katzen absolut gar nichts. Vielleicht wollen sie durch die ganzen Veränderungen jetzt halt einfach ein, zwei Klos mehr oder können keine Hauben mehr leiden.
 
K

Käsemauki

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Juni 2011
Beiträge
10
  • #19
noch was...

Klumpstreu funktioniert gar nicht, weil dann machen die Katzen beide einfach vor das Klo und gehen gar nicht erst rein.

Werd dann nun erstmal einen Termin beim TA machen, ein weiteres Klo kaufen und die Hauben ablassen, den Feliwaystecker kaufen und mehr Zeit mit den Katzen verbringen.

Warum die Katzen im Schlafzimmer nichts zu suchen haben, weil es sich mit 4 Tieren im Bett so schlecht schlafen lässt und ich es den Katzen es nicht erlauben kann, wenn die Hunde vorm Bett schlafen, also haben wir uns gemeinsam entschieden, das das Schlafzimmer unser Reich ist, wo gar kein Tier mehr was zu suchen hat
 
K

katzenclub

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Juni 2011
Beiträge
134
Ort
Irgendo im Nirgendwo
  • #20
Erstmal, bitte arbeite an deiner Einstellung, die Katzen spüren, dass du sie am liebsten killen würdest.
Entferne dich von dem Standpunkt, dass sie euch kaputt machen, was ihr euch aufgebaut habt. Es gibt Probleme und die muss man jetzt anpacken.

1. Zum TA gehen und Urin untersuchen lassen. Stress kann eine Blasenentzündung auslösen. Es könnte sein, dass z.B. eine eine BE hat und die andere pinkelt mit, weil ihr
2. nicht entduftet habt. Kauft euch Urine Off oder Myrthenöl und entduftet damit alles. Was waschbar ist damit waschen, alles andere mehrfach beduften.
3. Klomanagement
LIDL Streu stinkt meist sehr schnell, darum wechselt ihr es wohl auch alle 3 Tage komplett. Stellt um auf feinkörnige, hochwertige Streu. Hierfür am besten 2 Zusatzklos besorgen und diese (OFFEN! OHNE HAUBE) damit befüllen. Täglich mindestens 2 Mal reinigen, besser öfter.
4. Geduld, Geduld, Geduld
Nicht mit den Katzen schimpfen oder körperlich werden. Wenn ihr sie in Pinkelhaltung erwischt greifen und ins Kaklo setzen. Positives Verhalten belohnen. Also auch mal in Klonähe lauern und wenn jmd draufgeht loben und Leckerchen geben.
Vielleicht auch mal mit dem TA über Bachblüten und Feliway sprechen.

Viel Erfolg!​
 
Werbung:

Ähnliche Themen

K
Antworten
1
Aufrufe
995
Ina1964
I
L
2
Antworten
26
Aufrufe
860
A

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben