Hilfe! Katze verträgt nur Almo Nature :(

T

Tinka96

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. November 2010
Beiträge
2
Halli hallo :)

Erstmal hallo an alle. Ich bin neu hier. Bin eigentlich nicht so der Forumsnutzer aber ich weiß mir einfach keine Rat mehr :(

Ich habe eine 14jährige Katzendame die schon seit einigen Jahren an einer Futterunverträglichkeit leidet. Die letzten 3 Jahre hatten wir eigentlich recht gut im Griff (kein Durchfall, nur sehr selten Erbrechen) aber nun verträgt sie ihr Futter plötzlich nicht mehr, so dass wir im Moment ausschließlich Almo Nature (Huhn, Thunfisch o. Lachs) oder selbst gekochtes Hähnchen mit Reis füttern. Ist natürlich auf Dauer nicht ausgewogen genug :-(

Hat jemand vielleicht Erfahrung damit Almo Nature zu supplementieren?
Oder kennt ihr noch anderes hochwertiges Futter das ich mal testen könnte? (der Preis spielt hier keine Rolle)

"Grau" hat sie noch ganz gut vertragen allerdings hatte ich jetzt schon die 2te Dose wo blaue Plastik-Folie drin war (das scheidet also aus), "Whiskas", Müll und Co. kommt sowieso nicht in Frage und "Miamore Milde Mahlzeit" bekommt ihr inzwischen auch nicht mehr :-(
Ans barfen trau ich mich bei ihr nicht weil ihr Magen-Darm-Trakt eh schon so angeschlagen ist. Tierarzt (inzwischen schon der dritte) weiß sich offensichtlich auch keine Rat mehr. Mit Royal Canin (ich glaub Sensitive hieß das vom Tierartz) gings ne Zeit und dann gabs blutigen Durchfall. Hat vielleicht jemand ne Idee?
 
Werbung:
krissi007

krissi007

Forenprofi
Mitglied seit
29. Oktober 2009
Beiträge
7.992
Ort
OHV
Ich würde an deiner Stelle bei Grau bleiben.
 
L.u.Mi

L.u.Mi

Forenprofi
Mitglied seit
9. Juni 2009
Beiträge
6.297
Alter
39
Ort
Köln
macs ist eigentlich das gleiche wie grau... billiger...
und zumindest hats meinen damals besser geschmeckt als grau
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Ich schwöre auf Auenland und Petnatur, beides hochwertige Bio-Naßfutter.

Vielleicht kannst Du allmählich etwas Heilerde unters Futter mixen? Das entgiftet den Darm (und somit den gesamten Organismus). Nimm die Sorte 'ultrafein' (Luvos, Bullrich), davon anfangs nur sehr wenig übers gewohnte Futter 'drüberhauchen', um die Akzeptanz zu testen.

Hast Du mitm TA mal über eine gezielte Darmsanierung gesprochen? Gibts einen aktuellen Blut- und Kottest?
Gabs in der letzten Zeit irgendwelche Behandlungen, die den Darm belasten, zb. Wurmbehandlung, Impfen?

Zugvogel
 
Lily

Lily

Forenprofi
Mitglied seit
24. Mai 2010
Beiträge
1.608
Grau ziemlich ähnlich ist Vet-Concept, ich finds sogar noch besser bei empfindlichen Katzen.

Schwierig Almo zu Supplementieren. Welche Sorte verwendest du? Da gibts ja auch Unterschiede in der Zusammensetzung.

LG
 
R

-razzle-

Benutzer
Mitglied seit
30. August 2010
Beiträge
73
Ort
Raum Frankfurt
mac´s sensitive wird hier gut vertragen und ist erschwinglich!
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
Ich kann auch "Ropocat sensitive" empfehlen, das sind ebenso reine Sorten.
 
bine

bine

Forenprofi
Mitglied seit
17. März 2008
Beiträge
3.394
Futterunverträglichkeit heißt was?
was verträgt sie nicht?
wie festgestellt?
 
B

Bleiente

Gast
Hallo Tinka,

habe zwei 15 jahre alte Kater. Dem Fips ist von zu viel Fertigfutter regelmässig schlecht geworden. Rohkost verträgt er wesentlich besser.
Der Flo hat CNI und den muessen wir mit hochwertigem Eiweiss versorgen.
Da bleibt uns nur Rohkost oder selber Kochen.

Meine TÄ sagt dass in Dosenfutter generell unpassendes Eiweiss enthalten ist.
Die unverdaulischen Aminosäuren verursachen unter anderem die Verdauungsprobleme weil sich diverse Bakterien über die Reste hermachen.

Zuviel Reis kann auch ein Problem sein weil die unverdauten Reste auch Bakterienfutter sind.

Momentan füttern wir fettes Fleisch mit easyBARF + Kalziumkarbonat + Taurin.
In der Früh gibt es Real Nature vom Fressnapf. Da schauen wir auf Sorten mit einen höheren Fettgehalt.

Vieleicht hilft es Dir ja.

Gruss Andi
 
Benny*the*cat

Benny*the*cat

Forenprofi
Mitglied seit
23. April 2009
Beiträge
2.140
  • #11
Ich würde raten Vitamin Paste zu verwenden und vielleicht sagt Dir Animonda Integra sensitive zu. Gibt es drei Sorten: Pute + Kartoffel, Pute + Reis und Lamm + Reis.
Wenn Du bei Grau bleibst würde ich, wie Zugvogel schon schrieb, mit Heilerde oder Sanofor gegen weichen Kot/Durchfall vorgehen.
 
Werbung:
T

Tinka96

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. November 2010
Beiträge
2
  • #12
Wow, so viel Antworten und Anregungen :) Danke, danke, danke :yeah:

Ich werd die vorgeschlagenen Sorten mal ausprobieren. Hoffentlich ist etwas dabei was sie verträgt.

@Bleiente: Bisher hab ich mich an Rohfutter noch nicht rangetraut. Aber ich werde das demnächst in Angriff nehmen. Hab schon seit längerem das Buch "Natural Cat Food" im Schrank stehen ;-)

@bine: Futterunverträglichkeit lt. Tierarzt. Auf was genau sie reagiert konnten wir leider trotz Ausschlussdiät noch nicht feststellen :-/

@lily: Im Moment bekommt sie hauptsächlich die Sorte "Hühnerbrust" und zusätzlich im Wechsel "Huhn & Thunfisch", "Pazifikthunfisch", "Huhn und Garnelen", "Forelle & Thunfisch" und "Lachs mit Huhn". Kalb rührt sie gar nicht an (auch nicht wenn ich etwas unter das andere Futter mische). Bin mal gespannt wann ihr Schwimmflossen wachsen oder ob sie irgendwann zu gackern anfängt^^ :D

@Zugvogel: Das mit der Heilerde werd ich mal ausprobieren :) Impfungen und Wurmkuren gabs bei uns in letzter Zeit nicht... Großes Blutbild wurde auch erst gemacht aber lt. Tierartz wäre kein Grund zur Sorge (kann die Werte gerne mal abtippen und hier reinstellen wenn jemand was damit anfangen kann...). Kot wurde auf Würmer untersucht aber vielleicht sollten die mal ne Probe ins Labor schicken. Man weiß ja nie :confused:

@alle: Danke für die vielen Vorschläge und den schnellen Rat :)
 

Ähnliche Themen

J
Antworten
7
Aufrufe
1K
Nicht registriert
N
M
Antworten
2
Aufrufe
4K
Maiglöckchen
Maiglöckchen
N
Antworten
0
Aufrufe
3K
Norw. Waldhexe
N
T
Antworten
12
Aufrufe
9K
Poison_Ivy
Poison_Ivy

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben