Hilfe! Katze schon wieder rollig!

  • Themenstarter Coonie-Engelchen
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Coonie-Engelchen

Coonie-Engelchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. April 2010
Beiträge
154
Ort
Thüringen
Hallo,

leider muss ich euch schon wieder nerven :oops:
Wie bereits in einem vergangenen Thema von mir diskutiert, hatte meine Mietz ja eine Frühgeburt (Mitte April).

So, zur Geschichte: es war ihr erster Wurf, war danach beim TA wegen durchchecken. Es wurde ein Bluttest gemacht und auch ein Scheidenabstrich. Die Mietz ist kerngesund, in allen Punkten. So, nun ging es mir ja um die Kastration... Sofort danach ging nicht, der TA wollte erst die Tests aus dem Labor abwarten, ob da nicht vielleicht ne Krankheit ist, die besondere Vorsicht erfordert... Nun, nach 2 Wochen (die Abstrichergebnise haben lange auf sich warten lassen :( ) kam raus, dass alles in ordnung ist.

Nun zu meinem Problem: Mietz ist natürlich wieder rollig... heul... ging eine Woche, war dann 7 Tage weg und jetzt, wo gestern die Ergebnisse da waren, hat es pünktlich wieder angefangen.

Ihr wisst ja wie es ist: kastrieren während der Rolligkeit und so... :( Das leidige Problem wegen der erhöhten Riskien. Meine TA möchte auch lieber warten...

1.) Meint ihr, das ist schon wieder ne Dauerrolligkeit?
2.) Wie lange braucht die Gebärmutter nach einer Fehlgeburt, um sich richtig zu regenerieren und
3.) Meint ihr, wir sollten das Risiko eingehen und trotzdem kastrieren?

Tut mir echt leid schon wieder damit anzufangen, aber...seufz... ich vertrau auf eure Erfahrungen..:oops:

Ach ja, das Problem, warum die Katze gedeckt werden musste, wurde im letzten Forum bereits diskutiert, ist Vergangenheit, ich hab gelernt und will es besser machen :) Deswegen bitte nichts mehr dazu...

Und Hormone werde ich ihr definitiv nicht geben.
 
Werbung:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Ich würde sehr genau abwägen, was der Nachteil bzw. der Vorteil ist, die Katze jetzt zu kastrieren, auch wenn es genau in die Rolligkeit fällt.

Besprich es mit dem TA. Da sie ja sowieso irgendwann diese Behandlung bekommt, aber jede Verzögerung vielleicht Dauerrolligkeit auslösen kann... hmmm *grübel*.

Zugvogel
 
Faulaffenschaf

Faulaffenschaf

Forenprofi
Mitglied seit
24. November 2009
Beiträge
11.651
Ein guter Operateuer kann ohne Probleme auch während der Rolligkeit operieren.
Bei Kaiserschnitten ist der Unterbauch ja auch besser durchblutet -seltsamerweise jammert da kein TA etwas von "geht nicht, wir müssen bis nach der Geburt warten":confused:
 
Coonie-Engelchen

Coonie-Engelchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. April 2010
Beiträge
154
Ort
Thüringen
Habe mich mal ein bisschen im Internet umgeguckt und ein homöopatisches Mittel namens "murex purpurea" (Purpurschnecke) gefunden, das man zur Regulierung der Rolligkeit nutzen kann.
Wenn ich damit ihre Rolligkeit unterbrechen könnte ohne gleich die hormonkeule zu nehmen, wär mir das am liebsten...

Hat jemand von euch Erfahrung mit sowas?
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Homöopathie heilt krankhafte Zustände. Dazu gehört Rolligkeit nicht, es ist ein natürlicher Vorgang, der nur unter dem Aspekt des Tierhalters nicht genehm ist.
Darum sehe ich nicht viel Erfolg bei homöopathischer Regulierung von Rolligkeit. Doch ich laß mich gern überraschen, wirst Du berichten?

Zugvogel
 
Prinzess

Prinzess

Forenprofi
Mitglied seit
2. Januar 2009
Beiträge
1.909
Alter
41
Ort
Nürnberg
wenn sie wirklich Dauerrollig ist würde ich sie während der Rolligkeit kastrieren...

Meine Leonie ist auch während der Rolligkeit kastriert worden undes geht ihr blendend. Die meinsten TA kastriren nicht gern wärend der Rollig weil da ja alles viel besser durchblutet ist.

alles gute weiterhin:)
 
Coonie-Engelchen

Coonie-Engelchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. April 2010
Beiträge
154
Ort
Thüringen
Ich weiß nicht, ob ich mich an Homöopathie versuchen soll, wollte erst mal eure Meinungen abwarten...

Und ich weiß eben nicht, ob wirklich Dauerrolligkeit vorliegt. Ab wann spricht man denn davon? Ist es schon dauerrollig, wenn nur ine Woche dazwischen liegt oder muss sie wirklich ununterbrochen rollig sein?

Aber berichten werde ich auf jeden Fall...
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Rolligkeit mit nur eine Woche Unterbrechung würde ich schon als dauerrollig bezeichnen.
Zum Vergleich: In der freien Wildbahn sind Katzen durchschnittlich zweimal im Jahr paarungsbereit, also signalisieren den Katerherren durch Rolligkeit die Bereitschaft.

Zugvogel
 
Coonie-Engelchen

Coonie-Engelchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. April 2010
Beiträge
154
Ort
Thüringen
Hallo!
Also meine TÄ möchte abwarten ob die Rolligkeit in der kommenden Woche endet, wenn ja, schnell Termin machen, wenn nein, trotzdem kastrieren. Nun ist sie ja schon wieder 4 Tager rollig, hoffe also mal, dass es vorbei geht :rolleyes:

Werde mich also nun nicht an Homöopathie versuchen, ist mir zu riskant :D
Da ich mich da nicht weiter auskenne...
 
J

Jacky02

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. April 2010
Beiträge
372
  • #10
Ich würde trotz Rolligkeit sofort kastrieren und vorher eine Hormonbehandlung durchführen.
 
Zuletzt bearbeitet:
P

Peikko

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
13.190
  • #11
Etwa 80% der Katzen, die ich zum Kastrieren bekomme, sind rollig. Weils eben den Besitzern meistens dann auffällt, daß es mal an der Zeit wäre. Und weil bei uns die Wartezeiten für Termine sehr kurz sind. Sagen tut einem natürlich keiner was. Aber was soll ich machen? Die Katze unverrichteter Dinge wieder zunähen? Nein. Ich fluche zwar jedes Mal wegen den dicken Gefäßen, aber passiert ist bisher noch nichts *auf Holz klopf*.
 
Werbung:
Katie O'Hara

Katie O'Hara

Forenprofi
Mitglied seit
26. Februar 2008
Beiträge
9.633
  • #12
@TE
Du bist keine TÄ, willst aber definitiv keine Hormone geben.
Weshalb?
Was spricht denn Deiner Meinung nach dagegen, die Rolligkeit durch eine Pillengabe von 5 Tagen zu unterbrechen (z. B. Perlutex) und sodann eine Kastra mit möglichst totaler Gewebeentnahme durchzuführen?
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #13
Ich würde trotz Rolligkeit sofort kastrieren und vorher eine Hormonbehandlung durchführen.
Warum eine Hormonbehandlung??? :confused:
Man kastriert doch, um speziell NICHT mit Hormonen reinzuhauen.

Zugvogel
 
P

Peikko

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
13.190
  • #14
Eben. Erst Hormone reinhauen und dann die Eierstöcke rausoperieren bringt nur alles durcheinander. Und wie gesagt: Man kann auch rollige Katzen kastrieren. Oder zumindest kann ICH das mittlerweile ganz gut :rolleyes:
 
J

Jacky02

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. April 2010
Beiträge
372
  • #15
Die Hormone um die Rolligkeit zu beenden. Ob es nötig ist oder nicht kann der Halter mit dem TA gemeinsam entscheiden.
Wichtig ist die Kastra.
 
Coonie-Engelchen

Coonie-Engelchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. April 2010
Beiträge
154
Ort
Thüringen
  • #16
Die Hormone um die Rolligkeit zu beenden. Ob es nötig ist oder nicht kann der Halter mit dem TA gemeinsam entscheiden.
Wichtig ist die Kastra.

Nein, ich werde ihr definitiv keine Hormone geben, weil sie bereits 3 Monate welche bekommen hat in ihrem leben (sie kam erst mit 3 jahren zu uns) und ich froh bin, dass sie davon keine Nebenwirkungen erleiden musste, da will ich das nicht noch einmal riskieren...

Sie ist heute schon etwas ruhiger. Ich habe also Hoffnung :oops:
 
J

Jacky02

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. April 2010
Beiträge
372
  • #17
Nein, ich werde ihr definitiv keine Hormone geben, weil sie bereits 3 Monate welche bekommen hat in ihrem leben (sie kam erst mit 3 jahren zu uns) und ich froh bin, dass sie davon keine Nebenwirkungen erleiden musste, da will ich das nicht noch einmal riskieren...

Sie ist heute schon etwas ruhiger. Ich habe also Hoffnung :oops:

Mache am Besten gleich einen Kastra Termin aus.:)
 

Ähnliche Themen

S
Antworten
2
Aufrufe
1K
SaLaJa
S
E
Antworten
11
Aufrufe
6K
FindusLuna
FindusLuna
L
Antworten
9
Aufrufe
12K
Ronna
Ronna
G
Antworten
6
Aufrufe
3K
ottilie
ottilie
M
2
Antworten
26
Aufrufe
7K
Miguelito
M

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben