hilfe katze rollig perlutex

  • Themenstarter katzenfan93
  • Beginndatum
K

katzenfan93

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. Juni 2015
Beiträge
5
Servus erstmal,

Habe ein paar Fragen, weiß nicht ob ich hier richtig bin.

Wir haben 2 Kitten aus dem Tierheim geholt (die Mutter ist wild)
Eine Katze und ein Kater.

alles ist okay soweit, allerdings hatten beide katzenschnupfen, der jetzt weg ist, und sie endlich geimpft werden konnten.

Nun war die Katze vor ner Woche 2-3 Tage rollig, und da der Kater noch nicht kastriert war sind wir also zum TA.

Der Kater wurde gestern nun endlich kastriert, und ist auch schon wieder fit wie vorher auch immer.

Allerdings ist unsere Katze seit Montag (wie sie vom TA kam) wieder rollig,
einen Tag später, waren wieder also wieder beim TA.

Sie ist noch ziemlich klein und eher schlank, trotz gutem essen.
Wir haben nun also am Dienstag gegen die Rolligkeit Tabletten bekommen , namens : perlutex.

Wir sollten ab Dienstag 3 Tage lang am Stück je eine Tablette ihr geben (essen oder direkt per Mund).

Und dann nur noch jeden Montag eine.

Das haben wir getan beim ersten mal via direkt zufuhr , beim zweiten mal ( weil kater beim ta war) per essen ( habe auch zugeguckt etc das sie die isst).

So heute morgen hab ich ihr die 3 Tablette gegeben.
Allerdings können wir bis jetzt am Verhalten keine Veränderung feststellen.

(sie rollt fast den ganzen tag besonders nachts und lockt damit den Kater auch immer natürlich wieder an). (zum glück benutzt sie das klo und makiert nicht in der wohnung).

Nun ist es so, das der Kater obwohl er gestern kastiert wurde heute schon wieder auf ihr drauf will .. (wir trennen sie nur nachts oder wenn keiner zu hause ist via anderen Zimmer für jeden inkl Tür).

Ansonsten bin ich permanent hinter her sobald beide rum laufen / gucke immer genau zu das er nichts bei ihr versenkt auf deutsch gesagt.

nur ist das natrülich auch nicht so einfach .. und sobald ich abends zu bett gehe und die andere katze draussen bleibt .. will der eine rein oder die andere halt raus .. weil sie halt permanent durch miaut die ganze nacht ( wir wohnen ganz oben in einer Mietwohnung)

und das ist für uns auf dauer auch keine lösung... bin schon verzweifelt genau wie meine mutter an schlafen ist kaum zu denken , da wie gesagt sie natürlich zusammen wollen bzw er will zu ihr weil sie immer miaut und irgendwann besteigt er sie und sie wird doch noch trächtig..

da er ja erst gestern kastriert wurde ist das ja noch möglich das sie schwnager wird ...


ich habe das gefühl das die tabletten nichts bringen immerhin ist heute schon der 3 Tag in folge wo sie das hat ..

die nächste eigentlich auch erst ab montag wieder...

ist das normal ? könnt ihr mir ein paar tipps geben wie lange das in der regel dauert bis die wirkung ein tritt?

Ich habe echt keine nervn nun noch weitere 6 Wochen jeden Tag jede Minute die katzen zu trennen / hinterher zu laufen ob die beiden es treiben ..

Da sie noch zu klein ist will der TA sie ungerne kastrieren ( und erstmal noch 6 Wochen warten via Tabletten) wäre für uns natürlich noch okay .. da wir dann rechtzeitig bescheid wissen, allerdings geht das miaue ja dann noch min 6 Wochen so weiter und der Kater kriegt auch keine ruhe

Der Kater wiegt auch grade erst 3 Kilo , das machen die schon ungerne eigentlich dort . die Praxis ist aber gut und sehr beliebt in der Stadt ..
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
13.404
Lass sie kastrieren. Es gibt auch Frühkastras, die sind so bis zur 12. Woche, insofern ist das "klein sein" nun echt kein Problem.
 
Faulaffenschaf

Faulaffenschaf

Forenprofi
Mitglied seit
24. November 2009
Beiträge
11.655
such dir bitte SOFORT einen TA , der DIREKT kastriert!

Wenn Perlutex unter der Rolligkeit gegeben wird, ist nicht selten eine Pyometra die Folge... Diese kann- insbesondere dann, wenn sie nicht sofort erkannt wird , wozu es mitunter ein geübtes Auge und eine Menge katzenerfahrung gehört, ganz schnell zum Tod der Katze führen!
 
K

katzenfan93

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. Juni 2015
Beiträge
5
Lass sie kastrieren. Es gibt auch Frühkastras, die sind so bis zur 12. Woche, insofern ist das "klein sein" nun echt kein Problem.

Ich vergaß zu erwähnen, sie sind beide jetzt ca 6 Monate alt.
Genaues alter konnte man uns im Tierheim nicht sagen..
Stand nur ca 12 Wochen


Während sie rollig ist, das ist dann kein Problem?

such dir bitte SOFORT einen TA , der DIREKT kastriert!

Wenn Perlutex unter der Rolligkeit gegeben wird, ist nicht selten eine Pyometra die Folge... Diese kann- insbesondere dann, wenn sie nicht sofort erkannt wird , wozu es mitunter ein geübtes Auge und eine Menge katzenerfahrung gehört, ganz schnell zum Tod der Katze führen!
 
Zuletzt bearbeitet:
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
13.404
Ich vergaß zu erwähnen, sie sind beide jetzt ca 6 Monate alt.
Genaues alter konnte man uns im Tierheim nicht sagen..
Stand nur ca 12 Wochen


Während sie rollig ist, das ist dann kein Problem?

Ich hab das schon gedacht (weil der Kater ja schon kastriert ist), hab ich aber wahrscheinlich etwas missverständlich ausgedrückt. Wollte nur damit sagen, dass wenn man selbst so Miniteilchen mit max. 12 Wochen kastrieren kann, es bei größeren Katzen, wie jetzt bei deiner, erst recht kein Problem ist.

Ein erfahrener TA macht das auch während der Rolligkeit.
 
K

katzenfan93

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. Juni 2015
Beiträge
5
Ich hab das schon gedacht (weil der Kater ja schon kastriert ist), hab ich aber wahrscheinlich etwas missverständlich ausgedrückt :oops:

Ein erfahrener TA macht das auch während der Rolligkeit.

okay .. dann frage ich nochmal genauer nach morgen früh ..

Wie gesagt weil sie nicht viel wiegt und so zierlich ist ..
würde sagen maximal 2 kg..

Da hat meine Mutter dann auch ein wenig Angst wegen der OP
 
neko

neko

Forenprofi
Mitglied seit
22. Juni 2009
Beiträge
13.284
Ort
im Süden
Hi du,

der Kater kann noch bis zu 6 Wochen nach der Kastration zeugungsfähig sein. Ergo: gaaaanz schlechte Idee vom TA da jetzt die Pille geben zu wollen und nicht gleich zu kastrieren.

Wie klein ist sie denn?
Wiegt sie mehr als 2kg?
Wenn ja, dann ist sie schwer genug, damit die Narkosedosierung gut angepasst werden kann und somit kastriert werden kann.

Falls euer jetziger TA sich da nicht dran traut, dann telefoniert andere in eurer Umgebung ab und fragt nach, welcher auch mit Inhalationsnarkose arbeiten kann.
Inhalationsnarkose ist etwas sicherer, als die andere Variante. Das kommt einer zierlichen Katze sicherlich zugute.
Auf keinen Fall würde ich jetzt 6 Wochen weitermachen mit der Pille. Denn es kann auch sein, dass sie bereits aufgenommen hat und trächtig ist.
Ausserdem kostet die Rolligkeit extrem viel Energie und Kraft, ergo wird sie jetzt in der Zeit sowiso nicht viel wachsen, weil alles für den Vermehrungstrieb aufgeboten wird.


Also für mich wäre möglichst sofortige Kastration die Beste Lösung für alle Beteiligten. Für euch, für die Katze und auch den Kater ist das jetzt doch extremer Stress... erspart euch das.

Grüsse
neko
 
K

katzenfan93

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. Juni 2015
Beiträge
5
Hi du,

der Kater kann noch bis zu 6 Wochen nach der Kastration zeugungsfähig sein. Ergo: gaaaanz schlechte Idee vom TA da jetzt die Pille geben zu wollen und nicht gleich zu kastrieren.

Wie klein ist sie denn?
Wiegt sie mehr als 2kg?
Wenn ja, dann ist sie schwer genug, damit die Narkosedosierung gut angepasst werden kann und somit kastriert werden kann.

Falls euer jetziger TA sich da nicht dran traut, dann telefoniert andere in eurer Umgebung ab und fragt nach, welcher auch mit Inhalationsnarkose arbeiten kann.
Inhalationsnarkose ist etwas sicherer, als die andere Variante. Das kommt einer zierlichen Katze sicherlich zugute.
Auf keinen Fall würde ich jetzt 6 Wochen weitermachen mit der Pille. Denn es kann auch sein, dass sie bereits aufgenommen hat und trächtig ist.
Ausserdem kostet die Rolligkeit extrem viel Energie und Kraft, ergo wird sie jetzt in der Zeit sowiso nicht viel wachsen, weil alles für den Vermehrungstrieb aufgeboten wird.


Also für mich wäre möglichst sofortige Kastration die Beste Lösung für alle Beteiligten. Für euch, für die Katze und auch den Kater ist das jetzt doch extremer Stress... erspart euch das.

Grüsse
neko


okay danke,

schwer zu sagen, der kater wog gester 3kg , die katze ist noch leichter,

2kg muss sie aber eig haben, vor 2 monaten ca hatte sie beim ta auf der waage 1,4 der kater hatte danach sie aber auch schon eingeholt..

dann werde ich mich mal mit meiner Familie beraten, nun ist sie grade ruhig auf einem kissen .. und er sitzt bei mir und schnurrt mich voll ..

aber sobald das miau los geht rennt er auch hin .. und da gibt es dann für keinen mehr hier ruhe das stimmt ...

ich werde das mal regeln und morgen nochmal dort , ansonsten woanders anrufen da heute jetzt auch schon recht spät ist..

Mit was für kosten muss man rechnen bei der Katze?

(für den kater haben wir 50 bezahlt gestern, aber er hat auch keine fehden etc bekommen, sondern so ohne fehden, er ist auch wie gesagt schon wieder der alte und mächtig hunger hat er..)


Wenn die Katze nicht rollig ist, und der Kater sollte trotzdem versuchen ( wovon ich nicht ausgehen denke nur wegen dem rollen etc macht er das), kann sie trotzdem schwanger werden?

Hatten bis jetzt immer nur Kater, und eine Katze damals die war aber schon älter und kastiert .. und die war auch sehr ruhig wegen schlechten Erfahrungen mit Mensch im Tierheim.

Im Tierheim wollten sie aber nur beide abgeben zusammen und die waren so süß :)
 
Zuletzt bearbeitet:
neko

neko

Forenprofi
Mitglied seit
22. Juni 2009
Beiträge
13.284
Ort
im Süden
Ja es gibt Katzen, die auch mal still rollen. Sprich da merkt man garnix von der Fruchtbarkeitsphase, nur ein Kater riecht es natürlich an den besonderen Duftstoffen, die die Katze da absondert.

Mh, je nach Ort wird euch die Katzenkastra um die 100€ kosten. Solltet ihr derzeit knapp bei Kasse sein, könnt ihr das bestimmt auch in 2 Raten abzahlen. Aber den Doc vorher drauf ansprechen.

Und für die Zukunft dann bitte eine Tierversicherung abschliessen oder ein Katzensparbuch anlegen. Wenn eine Katze sich mal ein Bein bricht oder für einige Tage in die Klinik muss, dann sind da schnell mal mehr als 1000€ weg...
Lieber dann nicht auch noch finanzielle Sorgen haben müssen, da reichen einem die Sorgen um die Katze schon vollauf.

Grüsse
neko
 
K

katzenfan93

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. Juni 2015
Beiträge
5
  • #10
Ja es gibt Katzen, die auch mal still rollen. Sprich da merkt man garnix von der Fruchtbarkeitsphase, nur ein Kater riecht es natürlich an den besonderen Duftstoffen, die die Katze da absondert.

Mh, je nach Ort wird euch die Katzenkastra um die 100€ kosten. Solltet ihr derzeit knapp bei Kasse sein, könnt ihr das bestimmt auch in 2 Raten abzahlen. Aber den Doc vorher drauf ansprechen.

Und für die Zukunft dann bitte eine Tierversicherung abschliessen oder ein Katzensparbuch anlegen. Wenn eine Katze sich mal ein Bein bricht oder für einige Tage in die Klinik muss, dann sind da schnell mal mehr als 1000€ weg...
Lieber dann nicht auch noch finanzielle Sorgen haben müssen, da reichen einem die Sorgen um die Katze schon vollauf.

Grüsse
neko

nene also das geld wäre jetzt nicht das problem.. nur aus interesse weil wie gesagt es nur von katern kenne.

Dann werde ich mich ab Morgen mal drum kümmern.
 
neko

neko

Forenprofi
Mitglied seit
22. Juni 2009
Beiträge
13.284
Ort
im Süden
  • #11
Super, dass du dich morgen kümmerst.
Ich finds auch ok, wenn dein jetziger TA da ehrlich ist und sich nciht rantraut. Aber je schneller die Kastra erfolgt, desto besser für alle. Und erfahrene Tierärzte haben damit eigentlich weniger Probleme.

Grüsse
neko
 
Werbung:
Faulaffenschaf

Faulaffenschaf

Forenprofi
Mitglied seit
24. November 2009
Beiträge
11.655
  • #12
Während sie rollig ist, das ist dann kein Problem?

was ? die Kastra? Nö! wennd er TA weiss, was er tut, ist das Kein Problem... sonst wären Kaiserschnitte ja auch problematisch...

Wenn eine katze NCIHT rollt, ist es nur sauberer.. Wenn sie allerdings eine Pyo bekommt, die vielleicht nicht abfliesst und daher nicht erkannt wird, weil man "bis nach der Rolligkeit" warten möchte, wrd die Gebärmutterwand schnell porös udnd er Eiter diffundiert in den Bauchraum, was das sichere Todesurteil für deine Miez ist.

Nach der Gabe von Perlutex während der Rolligkeit kommt es oft innerhalb von 2-3 Wochen zur Pyo. Dann muss SOFORT operiert/ kastriert werden- keinesfalls erst 6 Wochen später...
 
Faulaffenschaf

Faulaffenschaf

Forenprofi
Mitglied seit
24. November 2009
Beiträge
11.655
  • #13
Wenn die Katze nicht rollig ist, und der Kater sollte trotzdem versuchen ( wovon ich nicht ausgehen denke nur wegen dem rollen etc macht er das), kann sie trotzdem schwanger werden?

bei Katzen wird der Eisprung durch den Geschlechtsakt asugelöst... beantwortet das deien Frage?
 

Ähnliche Themen

M
Antworten
7
Aufrufe
4K
christinem
christinem
S
Antworten
2
Aufrufe
1K
SaLaJa
S
B
Antworten
8
Aufrufe
4K
Rickie
A
Antworten
8
Aufrufe
7K
Jo_Frly!
Jo_Frly!
F
Antworten
30
Aufrufe
19K
Forfour
F

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben