Hilfe, Katze kotet in den Flur

  • Themenstarter MiuJuna
  • Beginndatum
  • Stichworte
    katzenklo kot unsauber unsauberkeit
M

MiuJuna

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Januar 2020
Beiträge
7
Hallo ihr Lieben. Ich war noch nie in einem Forum angemeldet und kenne mich deshalb nicht aus. Hoffe ihr habt etwas Verständnis, wenn ich was falsch mache, jedoch bin ich komplett verzweifelt und kann das Problem alleine nicht lösen..
Und zwar geht es darum, dass meine Katze Miu (Hauskatze, weiblich, 8 Jahre alt) seit ca. 2 Monaten neben das Klo kotet. Ich habe sie 2011 aus dem Tierheim geholt und sie war von Beginn an stubenrein, hat auch nie irgendwo hin gemacht. Im Sommer 2016 sind wir einmal umgezogen und zwei Jahre später noch einmal. Beide Umzüge hat sie gut verkraftet und ist stubenrein geblieben. Nun bin ich im Oktober letzten Jahres wieder umgezogen, nun allerdings in eine eigene Wohnung zwecks meines Studiums (vorher habe ich bei meiner Mutter gelebt). Auch damit kam sie scheinbar gut klar, sie ist total aufgeblüht und dadurch, dass sie sowieso immer nur mit mir gekuschelt hat, fällt es ihr scheinbar nicht schwer, nur noch zu zweit zu sein. Ich bin auch immer nur so 2-4 Stunden am Tag weg und sonst daheim. Ich habe ihr altes Katzenklo aus der Heimat mitgenommen und alles war gut. Doch dann fing es an.. Sie hat einfach angefangen, in den Flur zu kacken. Uriniert hat sie weiterhin in ihr Katzenklo, das macht sie bis dato. Lediglich das große Geschäft wird im Flur verrichtet und dann versucht sie es zu "verbuddeln", kratzt also am Boden. Scheinbar ist es ihr also auch unangenehm unsauber zu sein? Ich kann es mir leider wirklich nicht erklären. Im Dezember habe ich dann ihre Toilette umgestellt von Klumpstreu auf Holzpellets, auch eine neue Schale habe ich gekauft. Genauso groß, wie ihre vorherige, lediglich ohne Dach. Hat sie auch gut angenommen, zumindest zum urinieren. Das daneben Koten blieb aber unverändert. Über Weihnachten bin ich mit ihr zurück in die Heimat für 2 Wochen. Auch das hat sie scheinbar gut überstanden, dort hat sie auch in ihr Klo gemacht, was mich natürlich arg gefreut hat. Ich hatte ihr altes Katzenklo mitgenommen und es mit einer Mischung aus Klumpstreu und Holzpellets befüllt (die Mischung war, weil es kein Sieb hat). Die ersten zwei Tage zurück zuhause wurde auch in ihr Klo gekotet und ich dachte, das Problem sei endlich gelöst. Doch dann fing es wieder an. Ich weiß nicht, was ich noch tun soll. Ich habe bereits versucht, ihr Klo in die Ecke zu stellen, wo sie immer hinmacht, doch da hat sie einfach direkt vor ihr Klo gekackt. Sie macht immer nur in den Flur und vorher miaut sie ca 5 Minuten sehr laut, sie schreit beinahe schon.
Ich bin verzweifelt und weiß nicht, was ich noch machen soll.
 
Werbung:
Gigaset85

Gigaset85

Forenprofi
Mitglied seit
15. Februar 2019
Beiträge
9.601
Ort
an der schönen Bergstrasse
Anscheinend ist es wohl doch nicht ok für deine Katze, ich glaube sie findet es einfach Schei** keinen Katzenkumpel zu haben und ist nun mit dir auch noch alleine. Kein Mensch kann dauerhaft einen Spielkameraden ersetzen. Wieso ist sie denn in Alleinhaltung...manchmal gibt's da ja verständliche Gründe...
 
M

MiuJuna

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Januar 2020
Beiträge
7
Anscheinend ist es wohl doch nicht ok für deine Katze, ich glaube sie findet es einfach Schei** keinen Katzenkumpel zu haben und ist nun mit dir auch noch alleine. Kein Mensch kann dauerhaft einen Spielkameraden ersetzen. Wieso ist sie denn in Alleinhaltung...manchmal gibt's da ja verständliche Gründe...

Das dachte ich auch, aber es hat ja bereits angefangen, als sie noch ihr klumpstreu hatte..
Und sie kommt überhaupt gar nicht mit anderen Vierbeinern klar, uns wurde damals im Tierheim schon geraten, sie einzeln zu halten, weil sie eben so ein Einzelgänger ist.
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10. August 2017
Beiträge
7.050
Ort
An der Ostsee
Das dachte ich auch, aber es hat ja bereits angefangen, als sie noch ihr klumpstreu hatte..
Und sie kommt überhaupt gar nicht mit anderen Vierbeinern klar, uns wurde damals im Tierheim schon geraten, sie einzeln zu halten, weil sie eben so ein Einzelgänger ist.

Du hast sie seit 2011? D.h. als du sie bekommen hast, war sie ein Kitten? Da kann ich das TH nicht verstehen, Kitten sind niemals nicht Einelgänger. Selbst eine 8 jährige könnte man evtl ncoh vergesellschaften, falls du das angehen möchtest, würde ich mich aber vorher erstmal auf die Unsauberketisprobleme konzentrieren.

Eine Möglichkeit ist, dass sie sich einsam fühlt. Sie macht das ja tatsächlich erst, seit dem sie alleine mit dir ist, richtig? Hier könnte eine Katzenfrendin tatsächlich helfen.

Um weitere Ursachen abzuklären, würde ich dich bitten Fragebogen Unsauberkeit auszufüllen :)

lg
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.371
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Bitte den Fragebogen ausfüllen, bitte auch ganz genau alle Sorten Streu mit Marke und Namen eintragen.

Wenn eine Katze vor ihr Klo kackt dann passt in aller Regel etwas mit dem Klo oder dem Streu nicht.
Alternativ kann es gesundheitliche Gründe haben.

Das sehen wir ganz gut wenn du den Fragebogen ausfüllst.
 
Celistine

Celistine

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. August 2010
Beiträge
2.366
Und sie kommt überhaupt gar nicht mit anderen Vierbeinern klar, uns wurde damals im Tierheim schon geraten, sie einzeln zu halten, weil sie eben so ein Einzelgänger ist.

Nicht immer gibt ein Tierheim den richtigen Rat. Meiner Nichte wurde auch eine Katze in Alleinhaltung ohne Freigang vermittelt, das Tierheim meinte damals, die Katze hätte ein gestörtes Sozialverhalten. Nach einem Unzug auf´s Land, durfte die Katze dann auch in den Freigang und welch´Wunder....sie versteht sich sehr gut mit den Artgenossen. Keine Spur von gestörtem Sozialverhalten.

....Im Dezember habe ich dann ihre Toilette umgestellt von Klumpstreu auf Holzpellets, auch eine neue Schale habe ich gekauft......

Ich kenne viele Katzen ( einschließlich unsere Eigene ), die aufgrund des Holzstreu´s / Cat´s Best Öko Best unsauber wurden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.371
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Nicht jedes Problem daß eine Katze hat wird automatisch durch eine Zweitkatze gelöst!
Und bei unsauberen Katzen zu denken daß sich mit einer zweiten Katze das Problem in Luft auflöst kann ganz schon nach hinten los gehen.

Wenn Katzen über lange Jahre alleine gelebt haben ist eine zweite Katze sehr sehr sorgfältig auszuwählen.

Bei einer unsauberen Katze würde ich wohl erst mal versuchen andere Ursachen zu finden zu zu lösen.
Und dann wenn es passt eine zweite Katze dazu holen.

Gerne mehr zum Thema Unsauberkeit wenn der Fragebogen ausgefüllt ist.
 
M

MiuJuna

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Januar 2020
Beiträge
7
Danke euch erstmal für die schnellen Antworten!! Was ich vergessen habe zu erwähnen: In der Zeit, wo wir 2 Jahre mit Miu woanders gewohnt haben, gab es auch einen Kater im Haus (da Zusammenzug von meiner Mama und ihrem Ex-Freund), dieser ist dann leider verstorben. Miu hat seine Anwesenheit verabscheut und ihn ständig angefaucht, wenn sie ihn sah, obwohl er ihr nie zu nah kam. Gekratzt oder angegriffen hat sie nie, sondern sich dann immer zurück gezogen. Den Gedanken, eine zweite Katze dazu zu holen, hatte ich zwar auch bereits, aber als wir eine Katze draußen gefunden hatten, um die wir uns kümmern wollten (sie war laut Tierarzt im gleichen Alter wie Miu), ging das gleiche Spiel wieder los. Miu fauchte und kam nicht zur Ruhe.. Deshalb mussten wir die andere Katze an unsere Nachbarin geben. Ich habe also Angst, dass Miu sich wirklich nicht mit einer neuen Katze anfreunden könnte, sie ist generell sehr eigen. Außerdem möchte ich nochmal drauf hinweisen, dass sie mit dem daneben machen schon anfing, als sie noch ihr altes Klo mit Klumpstreu hatte! So ging es da schon einen Monat. Deswegen würde sich mir nicht erschließen, dass es an den Pellets liegt. Pipi macht sie darin ja auch...
Nun zum Fragebogen!

Die Katze/Kater der/die unsauber ist
- Name: Miu
- Geschlecht: weiblich
- kastriert (ja/nein), wenn kastriert wann: sterilisiert, 2014
- Alter: 8
- im Haushalt seit: 2011
- Gewicht (ca.): 4,5-5 Kilo schätze ich
- Größe und Körperbau: durchschnittlich; jetzt im Winter ein bisschen molliger; durch ihren Narbenbruch am Bauch hat sie einen Hängebauch

Gesundheit
- wann war der letzte Tierarzt-Besuch: Sommer 2019
- wurde der Urin untersucht, wann das letzte Mal, mit welchem Befund: Urin seit längerem nicht untersucht
- bisherige Erkrankungen soweit bekannt: 2015 Narbenbruch

Lebensumstände
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: derzeit nur sie
- wie alt war die Katze beim Einzug bei dir/euch: 4 1/2 Monate
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, von privat, Tierschutzverein): Tierheim
- Freigänger (Ja/Nein): Nein
- gab es Veränderungen im Haushalt (z.B. neue Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Berufswechsel): Oktober Umzug in eigene Wohnung, neues Katzenklo + neues Katzenstreu
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere (spielen sie gemeinsam, kuscheln sie und putzen sich, ignorieren sie sich eher usw.): /

Klo-Management
- wie viele Klos gibt es: 1
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): offen, ziemlich groß (vorheriges war genauso groß, nur mit Haube), Marke PeeWee
- wie oft wird gereinigt und wie oft das Streu komplett erneuert: Urin siebe ich dank den Holzpellets immer weg, sobald sie rein gemacht hat; komplette Reinigung des feuchten Holzstaubs 1-2x pro Woche, jenachdem wie viel es ist. Vorher beim Klumpstreu habe ich es jeden Tag gereinigt
- welche Streu wird verwendet (bitte genaue Marke und Sorte!): PeeWee Woodpellets in Mischung mit ganz normalen Holzpellets
- wie hoch wird die Streu eingefüllt, ca. in cm: schwer zu sagen wegen der Pellets, ein paar cm
- gab es einen Streuwechsel: ja, einen Monat nachdem das daneben machen anfing, von Klumpstreu auf Holzpellets. Marke jedoch nicht gewechselt
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): nein

- wird ein Klo-Deo benutzt: nein

- wo steht das Klo bzw. die Klos (welcher Raum, an der Wand, in der Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes Katzenklo): bisher immer im Badezimmer neben dem Waschbecken-Unterschrank, Blickrichtung zur Tür (wenn man die Tür öffnet, direkt rechts; Tür ist immer offen); da sie immer in den Flur kackt, habe ich nun versucht, was passiert, wenn ich ihr Klo dort platziere (ruhige Ecke, Nähe der Haustür)

- mit welchem Reinigungsmittel wird das Klo gereinigt: Die Schale, in die die Überreste der Pellets gesiebt werden, lege ich mit einer Tüte aus, in der ich es dann entsorge und lege danach eine neue hinein. so wird die eigentliche Schale nicht dreckig
- wo ist der Futterplatz, liegt er in der Nähe der Klos, wenn ja wie nah: in der Küche; Badezimmer liegt angrenzend an den Flur und die Küche ist der nächste Raum, es sind ca 4 Meter dazwischen, würde ich schätzen?

Unsauberkeit
- Wann sind die Probleme das erste Mal aufgetreten, wie lange bestehen die Probleme: seit ca 2 Monaten; anderthalb Monate nach dem Umzug
- wie oft wird die Katze unsauber: täglich (immer zwischen 4 und 6 Uhr morgens)
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: Kot
- Urinpfützen oder Spritzer: /
- wo wird die Katze unsauber: im Flur
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich, Bett usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Ecken): Boden (Linoleum)
- was wurde bisher dagegen unternommen: neues Katzenklosystem samt Katzenstreuumstellung; Umstellen der Toilette; anderes Nassfutter ausprobiert; als es damals angefangen hat, bin ich mit ihr gemeinsam zu ihrem Klo und habe dort gewartet, bis sie in ihr Klo gemacht hat (sie war kurz davor, daneben zu machen, ich habe sie dann rein gehoben und dann hat sie gemacht. Am Tag darauf hat sie aber wieder daneben gemacht)
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10. August 2017
Beiträge
7.050
Ort
An der Ostsee
Huhu,

nur ein kleiner Hinweis bzgl Zweitkatze/kater: Dass es am Anfang viel gefauche gibt ist normal und wenn die Katzen eher unsozial und dem Kittenalter entwachsen sind, empfiehlt sich eine langsame Zusamemnführung mittels Gittertür, die bei euch bestimmt nicht stattgefunden hat ;) Aber das nur am Rande.

Nun zu den Problemen.
Holzstreu ist bei Katzen oft unbeliebt und häufig ein Auslöser von Unsauberkeit. Deshalb würde ich auf feines Klumpstreu (z.B. die Eigenmarke vom Lidl) wechseln. Bitte midn 10 bis 15 cm hoch einfüllen.

Stellen an denen sie unsauber wurde, bitte mit einem Enzymreiniger reinigen.

Was und wieviel bekommt sie denn zum Futtern?
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
7.743
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
  • #10
Huhu,

nur ein kleiner Hinweis bzgl Zweitkatze/kater: Dass es am Anfang viel gefauche gibt ist normal und wenn die Katzen eher unsozial und dem Kittenalter entwachsen sind, empfiehlt sich eine langsame Zusamemnführung mittels Gittertür, die bei euch bestimmt nicht stattgefunden hat ;) Aber das nur am Rande.

Nun zu den Problemen.
Holzstreu ist bei Katzen oft unbeliebt und häufig ein Auslöser von Unsauberkeit. Deshalb würde ich auf feines Klumpstreu (z.B. die Eigenmarke vom Lidl) wechseln. Bitte midn 10 bis 15 cm hoch einfüllen.

Stellen an denen sie unsauber wurde, bitte mit einem Enzymreiniger reinigen.

Was und wieviel bekommt sie denn zum Futtern?

Und ich würde noch ein zweites Klo an einer anderen Stelle aufstellen, auch mit feinem Streu.
Es wird pro Katze zwei Katzenklos empfohlen, weil die meisten Katzen Kot und Urin trennen.
 
M

MiuJuna

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Januar 2020
Beiträge
7
  • #11
Huhu,


Holzstreu ist bei Katzen oft unbeliebt und häufig ein Auslöser von Unsauberkeit. Deshalb würde ich auf feines Klumpstreu (z.B. die Eigenmarke vom Lidl) wechseln. Bitte midn 10 bis 15 cm hoch einfüllen.

Was und wieviel bekommt sie denn zum Futtern?

Hmm das hatte ich ja vorher auch, als sie schon unsauber wurde, deswegen bin ich verwundert.
Sie bekommt morgens Trockenfutter von Perfect Fit. Menge kann ich dir nicht genau sagen, weil ich genau weiß, bis wohin ich ihren Napf auffüllen muss, aber jetzt nicht pauschal sagen kann, wie viel das genau ist. Abends dann 1 Tüte Nassfutter, derzeit hab ich da welches vom Fressnapf. Von den Trockenfutterkrümeln von morgens bleibt meist noch was übrig, was sie dann tagsüber knuspert oder übrig lässt. Ab und zu bekommt sie kleine Snacks.
 
Werbung:
M

MiuJuna

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Januar 2020
Beiträge
7
  • #12
Und ich würde noch ein zweites Klo an einer anderen Stelle aufstellen, auch mit feinem Streu.
Es wird pro Katze zwei Katzenklos empfohlen, weil die meisten Katzen Kot und Urin trennen.

Ohh, da ist eine gute Idee! Vielleicht würde ihr es wirklich zusagen, wenn ich noch ein weiteres aufstelle.. Da könnte ich auch ausprobieren, eins mit Pellets und eins mit Klumpstreu zu befüllen, um zu sehen, ob das Problem beim Streu liegt. Das werde ich glaube ich machen!
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
7.301
Ort
35305 Grünberg
  • #13
Trockenfutter ist wirklich Schrott und Katzen sollten öfter am Tag fressen.
Guck mal, dass sie den ganzen Tag Nassfutter zur Verfügung hat.
Trofu komplett streichen.

Kleiner Tipp am Rande: zukünftig am besten immer gleich zwei Katzen adoptieren. Möglichst gleiches Alter, gleiches Geschlecht.
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10. August 2017
Beiträge
7.050
Ort
An der Ostsee
  • #14
Hmm das hatte ich ja vorher auch, als sie schon unsauber wurde, deswegen bin ich verwundert.
Sie bekommt morgens Trockenfutter von Perfect Fit. Menge kann ich dir nicht genau sagen, weil ich genau weiß, bis wohin ich ihren Napf auffüllen muss, aber jetzt nicht pauschal sagen kann, wie viel das genau ist. Abends dann 1 Tüte Nassfutter, derzeit hab ich da welches vom Fressnapf. Von den Trockenfutterkrümeln von morgens bleibt meist noch was übrig, was sie dann tagsüber knuspert oder übrig lässt. Ab und zu bekommt sie kleine Snacks.

Huhu,

Unsauberkeit KANN auch am Futter liegen, generell, also auch unabhängig von der Unsauberkeit, solltest du hier etwas ändern.
Trockenfutter bitte komplett weglassen, es ist ungesund, besteht quasi nur aus Zucker, getreide, nochmehr Zucker, Zucker unter synonymen versteckt, ein bisschen Fleisch udn achja...erwähnte ich schon Zucker? ;) Es macht nicht satt und kann auf Dauer zu Nierneproblemen führen, da Katzen ihre Flüssigkeit evolutivbedingt durch die Nahrung aufnehmen. Aber auch bei Blasenproblemen, spielt TroFu oft eine Rolle.
Am besten wäre es, du fütterst ihr all you can eat 24/7 an hochwertigen Nassfutter. Hochwertiges Nassfutter erkennst du daran, dass es mind 60 % Fleisch enthält, kein Zucker und kein Getreide. In Fressnapf gäbe es z.B. Animonda und Premiere, die diese Kriterien erfüllen und sehr günstig sind. Hochwertigeres, bezahlbares Futter findest du allerdings eher online ;)

lg
 
M

MiuJuna

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Januar 2020
Beiträge
7
  • #15
Oh, ihr beiden, das mit dem Futter ist ein super Tipp. Jetzt fühl ich mich tatsächlich etwas doof, dass ich das nicht wusste bzw nicht selbst drauf gekommen bin. Aber dafür bin ich ja hier.. ;)
Da gehe ich gleich morgen mal hochwertigeres Futter kaufen und teste das aus. Miu war allerdings bisher immer ein riesen Fan von Trockenfutter, hoffe die Umstellung wird für sie machbar werden.
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
7.301
Ort
35305 Grünberg
  • #16
Dann wirst du evtl. langsam umstellen müssen.
So Bröckelchen für Bröckelchen....
Übrigens diese Tütchen sind echt teuer.
Dagegen sind 200g oder 400g im Verhältnis gesehen deutlich günstiger.
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10. August 2017
Beiträge
7.050
Ort
An der Ostsee
  • #17
Oh, ihr beiden, das mit dem Futter ist ein super Tipp. Jetzt fühl ich mich tatsächlich etwas doof, dass ich das nicht wusste bzw nicht selbst drauf gekommen bin. Aber dafür bin ich ja hier.. ;)
Da gehe ich gleich morgen mal hochwertigeres Futter kaufen und teste das aus. Miu war allerdings bisher immer ein riesen Fan von Trockenfutter, hoffe die Umstellung wird für sie machbar werden.

Achqatsch... aber ich bin froh, dass du es nicht als Kritik auffasst, sondern als Ratschlag :D

jaja.. Trofu kannste bissi vergleichen mit Pizza..oder Burger...fastfood eben. Wenn du Kindern die Wahl zwischen ner Gemüsepfanne und Fastfood gibst... kannste dir auch denken was die wählen würden ;)

Wenn deine Katze NaFu bereits frisst (sie kennt es ja schon), dann einfach hart bleiben. Solange sie gesund ist und bissi was frisst, kann da nichts passieren.
 
M

MiuJuna

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Januar 2020
Beiträge
7
  • #18
Nee, ich nehm das auf keinen Fall als Kritik auf. Ich bin euch einfach unendlich dankbar für die Tipps! :)
Immerhin soll es meiner Prinzessin ja gut gehen
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.371
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #19
Stell bitte mindestens zwei Klos auf, am besten offene große Schalen.
Und nimm feines Streu, je feiner je besser.
z.B. vom Freßnapf das Premiere excellent.
Schön hoch einfüllen, zwei mal am Tag die Klumpen raus nehmen.

Wenn sie mit Kot unsauber wird solltest du auch den Kot mal beim Tierarzt testen lassen, eine Urinprobe würde ich auch testen lassen, bitte auch auf Harngries. Das bildet sich häufig, gerade in dem Alter und speziell wenn Trockenfutter gefüttert wird.

Wie ist der Kot von der Konsistenz, hart, weich, normal?

Wurde mal die Katze auf Schmerzen untersucht?
Schmerzen beim Kot absetzen z.B. Rückenschmerzen können dazu führen daß nicht ins Klo gekackt wird.

Und zu letzt auch die Zähne untersuchen lassen, Zahnschmerzen können auch zu Unsauberkeit führen.
 

Ähnliche Themen

F
Antworten
5
Aufrufe
2K
Inai
I
Antworten
8
Aufrufe
1K
Maiglöckchen
Maiglöckchen
J
Antworten
12
Aufrufe
749
J
B
Antworten
3
Aufrufe
775
Margitsina
Margitsina
S
Antworten
6
Aufrufe
2K
B

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben