Hilfe- Katze jagt neuen Kater, der pieselt alles voll...

  • Themenstarter Lilienkind
  • Beginndatum
L

Lilienkind

Benutzer
Mitglied seit
19. Juli 2010
Beiträge
39
Hej,

vor fast zwei Wochen habe ich meiner Mama eine Zweitkatze, besser einen Zweitkater vermittelt, da der Kerl von einer Freundin abgegeben werden musste und meine Mama generell am überlegen war, sich eine Schmusekatze zu holen, da Amy, ihre alte Katze, eine ziemliche Kratzbürste ist.
Passte also wie die Faust aufs Auge:smile:

Amy, die alte Katze ist ca. 5 Jahre, eine Giftspritze und Streunerin
Mikku, der neue Kater ist ca. 1 Jahr alt und ein ganz lieber, der eigentlich nur spielen und toben will.

Vergesellschaftet wurde mit Hau-Ruck-Methode:rolleyes: (da hatte ich keinen großen Einfluss, muss aber dazu sagen, dass meine Mama das bisher immer so gemacht hat und wir noch keine negativen Erfahrungen hatten)

Als Amy Mikku gesehen hat, ist sie direkt auf ihn los, er hat sich aber auch ganz toll unterworfen und wirklich toll verhalten und versucht langsam Kontakt aufzunehmen.

Ich kann jetzt nur berichten, was ich gesehen habe, ich war aber nur zwei mal da und da sah es für mich gut aus, Amy knurrt Mikku zwar an, lässt sich aber mit Leckerchen "besänftigen" und frisst dann auch 50 cm von ihm entfernt ohne ihn anzugreifen und lässt sich auch auf spielen ein.

Naja, aber sie jagt ihn wohl immer noch im Haus und seit Sonntag hat er angefangen überall hinzupieseln - ganz demonstrativ vor den Augen meines Bruders auf dessen Jacke:stumm: (und aufs neue Sofa, aufs Bett,...)

Blöd...

ein weiteres Problem ist, dass der Kater ein absoluter Rausgänger ist und wohl auch bei der Vorbesitzerin aus Protest gepinkelt hat, sobald er mal einen Tag nicht raus durfte, daher darf er auch jetzt unter Aufsicht raus - meine Mama befürchtet, dass ihm das zu wenig ist - also vielleicht pinkelt er auch deswegen?

Ich denke ja, dass zwei Wochen noch kein Drama sind, bei einer Zusammenführung - aber ich verstehe eben auch, dass meine Mama durchdreht, wenn der Kerl überall hinmacht...

So, dann füll ich noch schnell das Formular aus, damit es Übersichtlich wird und hoffe auf Hilfe!

1. Art der Zusammenführung (Zutreffendes ankreuzen):
(x) neue Katze(n) zu ansässiger Katze(n)
(_) neue Katzen werden zusammengeführt
(_) ansässige Katzen verstehen sich nicht mehr

2. Fragen zur Katze:
- Wieviele Katzen leben jetzt im Haushalt? ZWEI

- Ist eine oder sind mehrere Katze neu hinzu- oder weggekommen (Tod, Abgabe)? EINE NEUE DAZU GEKOMMEN

- War die neue bzw. die ansässige Katze bisher ein Einzeltier? JA

- Seit wann gibt es Probleme? SEIT ZWEI WOCHEN, PINKELN SEIT SONNTAG

Gib bitte zu allen beteiligten Tieren an:
Amy, ca. 5 Jahre, weibl. kastriert, Tierheim Katze

Mikku ca. 1 Jahr, männl. kastriert, Privatübernahme

Beide gesund

3. Fragen zu den Lebensumständen der Katze:
- Reviergröße (Größe der verfügbaren Zimmer)
Amy darf raus, Mikku unter Aufsicht, das Haus ist geschätzt 100m² (ich muss aber echt raten, sind zwei Stockwerke)


4. Wie äußert sich das Problem?
- kommt es zu Kämpfen, wenn ja, wie schwer sind diese (blutig?)
Soweit ich weiß, jagt Amy Mikku, wenn sie ihn trifft - Wunden habe ich keine gesehen

- wurde eine Katze während der Auseinandersetzung unsauber (Kot/Urin)?
Nicht direkt während der Jagd aber Mikku ist allgemein unsauber geworden

- wird eine Katze aus einem Bereich der Wohnung permanent vertrieben und wo hält sie sich dann auf?
Amy ist zum Glück nicht so oft zu Hause aber wenn sie da ist, jagt sie Mikku wohl - egal wo - und er flüchtet dann

- wie oft kommt es zu Streitigkeiten?
Ich rate mal wieder - zweimal am Tag?


6. Was hast du schon unternommen?

- Feliway/Felifriend Stecker oder Spray - Feliway-Spray hat angeblich nichts gebracht, aber ich denke, man "sieht" da ja keine Wirkung, würde also nochmal den Zerstäuber bestellen, wenn ihr dazu ratet

- Bachblüten (wenn ja, woher, wie lange angewandt) - bisher noch nicht, habe meiner Mama aber dazu geraten

- räumliche Trennung (wenn ja, wie und wie oft/lange) Nur freiwillige, wenn Amy raus geht

- greifst Du bei Streitigkeiten ein - Nein

- wir versuchen es mit Futter, also Amy bekommt Leckerchen, wenn sie in Mikkus nähe ist und ihn nicht jagt...



So, ich bedanke mich schon mal für die Hilfe und versuche natürlich auch auf Fragen einzugehen, ich kann mich dann ja auch genauer erkundigen.


Liebe Grüße
Leonie
 
Werbung:
P

PaddyLynn

Forenprofi
Mitglied seit
27. August 2009
Beiträge
2.047
Ort
Münsterland/NRW
Als Erstes würde ich immer bei TA untersuchen lassen, ob keine Blasenentzündung vorliegt und dann erst überlegen was den jungen Mann evtl. stören könnte.

Liebe Grüsse
Susanne
 
L

Lilienkind

Benutzer
Mitglied seit
19. Juli 2010
Beiträge
39
Naja, um zweiteres zu tun habe ich mich ja hier gemeldet;)

Meine Mama macht jetzt nen Termin für heut aus, der Kerl muss eh noch gechipt werden.


Auch wenn der Kerl gesund ist, gibt es ja noch das Problem mit dem Jagen.
Wie soll man da am besten vorgehen?
Amy den Kerl jagen lassen und sich nicht einmischen? Oder das unterbinden?

Was kann man noch machen, um eine VG "voranzutreiben"?
Meine Mama ist halt beunruhigt, ich kann dazu auch nicht so viel sagen, weil ich noch nicht erlebt habe, wie sie ihn jagt, aber es scheint wohl nicht so toll zu sein, weil er sich dann unters Bett verkrümelt und da bleibt (kann mir auch vorstellen, dass er deswegen pieselt) - ist ja jetzt nicht so toll für ihn...
 
F

FeLuMaCo

Gast
Erstmal würde ich Feliway lange drin lassen, bis die Flasche leer ist. Sie wurden erst vor 2 Wochen zusammengetan und jetzt merkt ihr schon, dass Feliway nichts bringt? Das hat ja keine von jetzt auf nu Wirkung.......

Hat Amy vorher schon mal mit Katzen zusammengelebt?

Ich würde die Stimmung auflockern, mit beiden spielen........ auspowern, dann bleibt auch weniger "Kraft" zum jagen... loben, das muss nicht nur mit Leckerlies sein ;) Streicheleinheiten tun es auch ;)
Zudem wurden hier ja meiner Meinung nach zwei total verschiedene Charaktere zusammen getan.
Schmuse-Mikku, der jetzt deine Mama für "sich" hat und "Kratzbürste" Amy, die wohl anscheinend keine SchoßKATZE ist, aber sicher die Liebe und Zuneigung deiner Mutter in anderer Art genossen hat und nun sicher denkt, das Mikku ihr den Platz wegnimmt.
Katzen sind Katzen. Die eine kommt auf den Schoß kuscheln, die andere nicht, dafür sind es Katzen und keine Kuscheltiere.

Nr, 1 sollte immer Amy sein. Beim Begrüßen, beim Füttern, beim Leckerlie geben, immer! Mikku drängelt sich sicher schon genug vor, in Amys Augen, da er immer direkt kuscheln kommt und somit Amy außen vor steht......
 
L

Lilienkind

Benutzer
Mitglied seit
19. Juli 2010
Beiträge
39
Hej,

klar sind die zwei unterschiedlich - zumindest bezüglich ihrer Kuschelaktivität;)
wenn man davon absieht, finde ich sie jetzt nicht so unterschiedlich, sie sind beide eher quirlige Katzen.

Es bemühen sich auch alle, Amy zu bevorzugen, ist aber halt nicht so leicht, weil sie eben auch ganz schnell genervt von einem ist.

Das Problem ist ja auch ein klein wenig, dass ich selbst nur 1x die Woche da bin, ich habe meiner Mama auch schon gesagt, sie soll den Kontakt zwischen den beiden so positiv wie möglich gestalten (spielen, Futter, etc.) - wie sie das umsetzt weiß ich ja leider nicht.
Als ich da war, fand ich, lief es echt gut!
Beide Katzen waren im Garten und ich habe erst Amy an Mikku "rangefüttert" (da hat sie dann knurrend gefressen;)) und dann erst mit ihr und als sie keine Lust mehr hatte, mit ihm gespielt und sie hat sich das interessiert angeguckt.

In wie weit Amy das Gefühl haben könnte, dass Mikku sich vordrängelt kann ich leider auch nicht beurteilen.
Ich weiß, dass meine Mama versucht sie zu bevorzugen, was ja aber nicht so leicht ist, wenn sie gar nicht gestreichelt werden will und meine Mama anknurrt, wenn sie genervt ist;)
Mit wem Amy ganz gut klar kommt ist mein Bruder, der ist leider seit Mikku eingezogen ist, seltener zu hause, weil er eben Schule hat - ich werd mal nachfragen um wen er sich dann mehr kümmert!

Soll meine Mama denn dazwischen gehen, wenn Amy Mikku jagt oder soll sie die zwei einfach machen lassen?





Achso: zum feliway... meine Mama hat nach 2 Tagen gemerkt, dass es nichts bringt:rolleyes: ich hatte ihr die Sprühflasche von uns mitgegeben, da fehlt kaum was:rolleyes:
 
F

FeLuMaCo

Gast
Feliway lässt man Wochen in der Steckdose!

Ich gehe bei meinen Katzen nur dazwischen, wenn es richtig ernst wird und bevor Blut fließen könnte. Ansonsten sollten sie es untereinander klären. Bei Kindern geht man ja auch nicht immer dazwischen.
Jagen kann ja auch spielerisch sein!

Mit Amy sollte gespielt werden und danach mit Mikku. Erst immer Amy! Amy sohnt dort schon lang, Mikku drängelt sich vor........

Kannte Amy vorher andere Katzen? Lebte sie schonmal mit welchen zusammen?

Sidn eigentlich beide kastriert?

Sicher wird es auch noch keine direkte Rollenverteilung geben, oder?
 
L

Lilienkind

Benutzer
Mitglied seit
19. Juli 2010
Beiträge
39
Wir wissen leider nichts über Amys Vergangenheit, da sie aus dem Tierheim kommt, sie saß dort auch nicht mit anderen Katzen zusammen sondern in so einem Winzkäfig (es saßen aber viele Katzen in diesen Minikäfigen).

Kastriert sind sie beide natürlich, ob es eine Rollenverteilung gibt, weiß ich nicht, soweit ich weiß jagt sie ihn und er rennt halt weg...


Ich hab meiner Mama jetzt auch den Zerstäuber bestellt, ich hatte ihr ja nur das Spray gegeben, weil wir das noch da hatten.
 
F

FeLuMaCo

Gast
Ah OK.
Ich würde einfach mal abwarten und machen lassen. Es geht ja hier "nur" um jagen, was bei uns tgl. stattfindet mit drei Katzen ;) Es ist spielerisch...

Wenn es zu ernst wird, kann man noch immer eingreifen durch Händeklatschen oder dergleichen.

Es müssen nun die Rollen neu verteilt werden und vorallem bitte immer Amy bevorzugen! So, wie sie es mag und so, wie sie bisher behandelt wurde.

Wenn deine Mama irgendwo sitzt und Mikku kommt auf den Schoß, bevorzugt man automatisch ihn! Sie soll ihn dort sitzen lassen und sich trotzdem auf Amy konzentrieren. Es leidet dadurch niemand. Mikku kann auf den Schoß und Amy bekommt Aufmerksamkeit!

Katzen einfach machen lassen, mit beiden spielen. Solang kein Blut fließt - es sind Katzen und keine Kuscheltiere, die zwingend aneinander irgendwo kleben müssen ;) Zumal beide einen anderen Charakter haben.
 
L

Lilienkind

Benutzer
Mitglied seit
19. Juli 2010
Beiträge
39
Na, das ist auf jeden Fall gut zu hören, dass du das auch so "undramatisch" findest, wie ich.

Gut, ich bin nicht dabei, wenn sie ihn jagt (ich hörs nur durchs Telefon rumpeln) aber da der Kerl unversehrt bleibt, dachte ich mir, dass die das schon regeln:)
Ich denk, meine Mama ist einfach zu ungeduldig...


Nur das mit dem Pieseln ist natürlich ganz blöd.
Ich hoffe, der TA kann dazu heut Abend was sagen, wenns nix organisches ist, wirds ja kompliziert... mal schaun.
 
F

FeLuMaCo

Gast
  • #10
Das er "wild" pinkelt?

Wie viele KaKlos hat sie? Mit Haube?
Kann Mikku ihn Ruhe aufs KaKlo gehen, ohne das Amy ihn belauert?
 
L

Lilienkind

Benutzer
Mitglied seit
19. Juli 2010
Beiträge
39
  • #11
Naja, wild? Er setzt sich vor den Augen meines Bruders hin und pinkelt auf dessen Jacke;)
Könnte mal wild nennen:D


Leider gibt es nur ein Haubenklo:rolleyes:
Auf das kann er aber ungestört raufgehen, weil Amy ja nicht so oft da ist.

Er geht auch aufs Klo!
Nur macht er eben zusätzlich auch ins Bett, aufs Sofa, auf Klamotten etc:rolleyes:
 
Werbung:
F

FeLuMaCo

Gast
  • #12
OK, wenn Blasenentzündung ausgeschlossen ist, wüsste ich da auch nichts. Da gibts hier ja aber schon genug Threads zu, welcher Grund dahinter stecken kann, wie es zu meiden ist, etc.

Vielleicht passt Mukki das Streu auch nicht bzw. das Haubenklo, dass er dort zwar auch rein geht, aber eben nur ungern und dann andere, weiche Stellen bevorzugt.
Da sollte deine Mutter halt mal anderes Streu ausprobieren, Haube abmachen, etc...
 
L

Lilienkind

Benutzer
Mitglied seit
19. Juli 2010
Beiträge
39
  • #13
Hej,

also ich war gestern bei meiner Mama und hab mir beide nochmal angeguckt.

Als erstes: Mikku ist gesund, der TA hat nix organisches finden können, was Ursache für das pieseln sein könnte.


Mikku war gestern extrem ängstlich bezüglich Amy, nicht mit dem letzten mal als ich ihn gesehen habe, zu vergleichen.
Kaum kam Amy um die Ecke hat er sich in den zweiten Stock unter einen Schrank verzogen:(
Sie hat ihn dabei, glaub ich, noch nicht einmal gesehen...

Ich habe dann erfahren, dass sie ihn wohl einmal richtig vertrimmt haben muss, zumindest hat meine Mama Blutspuren in der Küche gefunden - bei der Prügelei war aber niemand dabei, von daher wissen wir nicht genau, von wem oder wie das passiert ist.
An den Katzen selbst konnten sie keine Wunden finden, bei Amy kann man ja nicht ganz so genau gucken aber Mikku wurde gründlich abgesucht... der TA hat ja gestern auch nichts gefunden - aber ok, es sind beide Katzen fit.

Ich schätze, dass das also die Ursache für das Pieseln und die Panik vor Amy ist:(



Naja, auf jeden Fall habe ich dann aber beide in die Küche geholt (die ist ganz groß mit viel Platz zum Toben) und ich hab mit Amy gespielt und mein Bruder mit Mikku (damit der nicht plötzlich Amys Spielzeug hinterher hechtet und wieder Prügel kriegt) - das hat wirklich toll geklappt!
Amy hat keine Anstalten gemacht, Mikku anzugreifen - auch nicht, als sie nicht bespaßt wurde- und er konnte eben sehen, dass das Monster nicht immer auf ihn losgeht.
Beide Katzen wirkten dann auch wirklich entspannt!
Mikku hatte natürlich auch die Möglichkeit den Raum zu verlassen, aber er hat es sich dann unterm Tisch bequem gemacht und Amy beobachtet - ich find, das ist ein gutes Zeichen:)

Ich habe meiner Mama jetzt geraten, dass sie die zwei nach Möglichkeit nur noch so zusammenbringt, also so, dass sie die Gegenwart der anderen Katze als positiv erleben, und die Katzen Nachts zu trennen, damit es nicht wieder zu so einer Prügelei kommen kann.
Also hat Amy jetzt das ganze Haus zur Verfügung und auch ihren Schlafplatz und Mikku kommt zu meinem Bruder ins Zimmer, da schläft er wohl am liebsten.


Ich hoffe, das ist jetzt ein guter Ansatz?
Ich weiß, dass man Katzen in der Regel das selbst klären lassen soll, aber Mikku hat solche Angst, dass ich denke, er braucht erstmal wieder positiven Input.
 
F

FeLuMaCo

Gast
  • #14
Mikku lebt nun nur noch im Zimmer des bruders?
Das finde ich nicht gut!

Wieso werden die beiden nicht mehr ausgepowert, zusammen bespaßt? Leckerlie werfen, etc....

Wurde der Urin von Mikku untersucht oder wie hat er eine Blasenentzündung ausgeschlossen?
Aber ich denke, Mikku geht auch einfach so auf die Wäsche und pieselt, dann scheint es ja noch andere Gründe zu haben....

Wenn Amy auf Mikku los geht, gleich unterbrechen! Hände klatschen, Amy abfangen, ablenken, etc..........

Können die beiden nebeneinander fressen? Könnt ihr denen Leckerlie geben?

Einer wird immer die Oberhand haben und sicher muss das erst geklärt werden...
 
EM2613

EM2613

Forenprofi
Mitglied seit
18. März 2011
Beiträge
1.864
  • #15
Haubenklos ist nicht so das wahre für katzen, nicht jede mag es.

also: haube ab, feines katzenstreu, 2. klo noch mit aufstellen, katzen trennen gern urin und kot.

steht das katzenklo evtl. ungünstig? manche katzen machen dann nicht ins klo weil ihnen die position des klos nicht gefällt. wird es täglich gereinigt?

ich würde die katzen nicht mehr trennen, wenn sie jede nacht getrennt werden ist es wie eine neue zusammenführung (streß) jeden tag aufs neue für die beiden.

feliway-stecker nutzen und denn drin lassen bis er leer ist (bei uns hat man die wirkung auch erst nach gut 10 tagen gemerkt).

viel mit den katzen spielen, nicht dazwischen gehen (außer es läuft blut) - die beiden müssen sich zusammenraufen; im wahrsten sinne des wortes.
 
L

Lilienkind

Benutzer
Mitglied seit
19. Juli 2010
Beiträge
39
  • #16
Nein, Mikku kommt nur Nachts in das Zimmer meines Bruders, weil da keiner eingreifen kann, wenn Amy ihn jagt!
Hab ich aber auch so geschrieben;)


Tagsüber ist Amy ja meist draussen und wenn sie reinkommt wird eben mit den beiden gespielt - sie werden also schon ausgepowert;)


Was der Tierarzt genau untersucht hat, kann ich nicht sagen, ich war ja nicht dabei aber da wir auch zu dem gehen, trau ich dem schon.



@EM: aber getrennt sind die zwei ja auch tagsüber, da Amy ja tagsüber draussen ist und nur ab und zu vorbei schaut...

Ich fands halt schon heftig, was für eine Angst er vor ihr hat, da denke ich, sind halt positive Kontakte zwischen den beiden wichtig und es darf nicht mehr zu solchen schlimmen Prügeleien kommen... so schätze ich das zumindest ein


Wegen dem Klo: da ist meine Mama leider eigen:(
neues Strau kann ich sie evtl. überreden aber sie wird sicher keine zwei Klos aufstellen, allerdings geht Mikku ja auch aufs Klo!
Ich habs gestern selbst gesehen - er kennt das Haubenklo auch von der Vorbesitzerin und da hatte er auch nur ein Klo, hat aber auch dort gepinkelt, sobald er einen Tag nicht raus kam.

Ich denke also schon, dass das Pinkeln eher an der allgemeinen Situation liegt, als am Klo...
 
P

paxxie

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. November 2008
Beiträge
25
Ort
Schweiz
  • #17
Ich weiss, das ihr das mit dem Blasenproblem abgeklärt hab, aber trotzdem nochmals... kriegt er jetzt vielleicht plötzlich Trockenfutter und verträgt er das nicht?

Wir hatten Kater, die extrem empfindlich auf gewisse Trockenfutter reagierten.
 
L

Lilienkind

Benutzer
Mitglied seit
19. Juli 2010
Beiträge
39
  • #18
Hej,

am Futter hat sich nichts geändert, nur dass es jetzt hochwertigeres Futter als vorher ist...



Ich weiß auch noch nicht, wie jetzt so der Stand der Dinge ist, da ich das Wochenende weg war und noch nichts neues gehört habe...

Liebe Grüße
 
L

Lilienkind

Benutzer
Mitglied seit
19. Juli 2010
Beiträge
39
  • #19
Hej,

also das Piesel Problem besteht noch:rolleyes:

Jetzt wird dann doch nochmal am Streu und Klo herumexperimentiert... meine Mama hat sogar das Sofa mit einer Plane abgedeckt und jetzt pieselt er auf die Plane...

Ich denke aber immer noch, dass es der Stress ist (wir haben hier ja so ein Stress-Pieselchen, die macht sofort wo hin, wenn es ihr zu stressig wird)

vor allem hat Amy jetzt nen dicken Pilz bekommen, das ist für mich auch immer so eine Sache, die eigentlich nur bei Stress auftitt, wenn das Immunsystem eben stärker belastet ist... echt blöd...

Morgen fahr ich wieder hin und guck mir die zwei an...

Nachts werden sie, wie gesagt, getrennt, allein deshalb, weil Mikku sonst ja überall hinmachen würde und eben auch damit Amy ihn nicht allzu sehr jagen kann, tagsüber kommen sie immer wieder mal zusammen, wenn Amy nach hause kommt und fressen dann auch zusammen...

Feliway steckt auch schon drin - noch mehr Tipps?
 
F

FeLuMaCo

Gast
  • #20
Darf Mikku denn auch raus?
Wurde Urin untersucht, um eine Blasenentzündung auszuschließen? Vom Untersuchen allgemein kann man das kaum ausschließen...

Sonst vom KaKlo die Haube weg. und das zweite an einen anderen Ort aufstellen und evtl. anderes Katzenstreu benutzen.

Welches Kazenstreu ist da jetzt drin?
 
Werbung:

Ähnliche Themen

C
Antworten
9
Aufrufe
2K
Irmi_
Irmi_
H
Antworten
1
Aufrufe
415
Cha Ginger
Cha Ginger
meriel
Antworten
0
Aufrufe
502
meriel
meriel
Sammy2012
Antworten
10
Aufrufe
901
Sammy2012
Sammy2012
J
Antworten
8
Aufrufe
1K
Murphy2007
Murphy2007

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben