Hilfe! Katze hat sich mit Frontline vergiftet

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Kate23

Kate23

Benutzer
Mitglied seit
3 Mai 2011
Beiträge
57
Hallo!

ich habe ein Geschwisterpärchen (4 Monate). Der Kater wurde letzten Freitag wegen wirklich extremer Frühreife kastriert. Als ich ihn abgeholt habe, wurde mir erzählt, er hätte Flohkot im Fell und sie haben ihm Frontline Spot On gegeben (ohne mich zu fragen??). Seine Schwester hat es ihm versucht abzulecken abends, war aber sehr angeekelt und hats dann gelassen. Seit gestern sieht man aber nicht mehr diese etwas schmierigen Stellen im Nacken bei ihm und ihr gehts heute schlecht. Sie hatte heute morgen 40,04 (ist das Fieber bei so Zwergen?) und frißt nicht. Eben ist sie heftig getorkelt und frißt nur ein ganz bißchen.

Ich hatte das vor Jahren schon einmal mit meinem Hund, der auch 4 Monate alt war und eine Woche torkelte von Frontline, seitdem gibts das nicht mehr bei uns. Bisher hatte hier auch keiner Flöhe, nur diese beiden Zwerge, als sie eingezogen sind, das hatten wir aber weg gekriegt.

Gibt es ein Gegengift? Weiß irgendjemand was dazu?? Der Tierarzt hat gesagt, das kann davon nicht sein, das gibts nicht. Ich soll vorbei kommen, sie wird einen Infekt haben. Aber das glaub ich nicht.

Danke für Eure Hilfe!

LG Sabine
 
Werbung:
Katzenherzchen

Katzenherzchen

Forenprofi
Mitglied seit
15 August 2009
Beiträge
8.738
Ort
Bei Koblenz
Also versteh ich das richtig?

Die Kastra ist auch noch nicht lange her?

Also von Frontline abschlecken spucken sie ganz ganz viel, sie speicheln vermehrt um den Geschmack loszuwerden.

40,04 ist bei Kitten eigentlich nicht so tragisch, weil Kitten eine höhere Körpertemperatur haben als große Katzen.

Wegen dem torkeln würd ich zum TA gehen, eventuell ist ja auch was wegen der Kastra nicht okay. :confused:

Edit: Sehe gerade das nur der Kater kastriert wurde und die Katze torkelt..... Sorry, da weiss ich auch keinen Rat
 
Zuletzt bearbeitet:
Kate23

Kate23

Benutzer
Mitglied seit
3 Mai 2011
Beiträge
57
Der Kater ist Freitag kastriert worden und hat Frontline bekommen und die Katze - mit ihrem Krankenschwestersyndrom - wollte ihn wieder schön sauber machen und hat wahrscheinlich letzte Nacht alles Frontline abgeleckt.

Sie torkelt nicht immer die ganze Zeit, nur ab und zu. Sie ist aufmerksam, spielt auch ein bißchen, hat jetzt etwas gefressen, aber sie ist nicht so wie sonst. Sonst ist sie kaum zu bändigen und rast den ganzen Tag durch die Gegend. Sie macht aber auch keinen todkranken Eindruck.

Wenn es ein Gegenmittel geben würde??
 
Katzenherzchen

Katzenherzchen

Forenprofi
Mitglied seit
15 August 2009
Beiträge
8.738
Ort
Bei Koblenz
Gegenmittel gibt es bei Vergiftungen nicht immer und wenn, dann nur beim Tierarzt.

Es kann auch sein das ihr simpel übel ist von dem Zeugs oder sie hat echt nen Infekt.

Sicher sagen kann dir das nur ein TA und deswegen nochmal... ich würde zum TA gehen.
 
Nadine2011

Nadine2011

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 Februar 2011
Beiträge
261
Ich würde dir Raten deinen TA anzurufen sonst kann dir keiner wierklich weiterhelfen
 
Katzenherzchen

Katzenherzchen

Forenprofi
Mitglied seit
15 August 2009
Beiträge
8.738
Ort
Bei Koblenz
Anrufen wird nichts bringen, er kann ja auch keine Ferndiagnose stellen ;)
 
Kate23

Kate23

Benutzer
Mitglied seit
3 Mai 2011
Beiträge
57
Angerufen habe ich ja schon. Vergiftung durch Frontline gibts nicht war die Auskunft. Was sollen die auch sonst sagen? Haben mich ja nicht mal gefragt, ob ich das überhaupt möchte.

Ich hab ihr jetzt erstmal homöopathisch etwas gegeben.

Möchte nicht zum Tierarzt. Ich google die ganze Zeit und das gibt nicht so viel Mut, Leber- und Nierenversagen etc. durch Frontline-Vergiftung. Da brauche ich nicht noch einen Tierarzt, der sie mit Antibiotika vollstopft, weil sie evtl. einen Infekt haben könnte.

Trotzdem danke an Euch!
 
Katzenbande

Katzenbande

Forenprofi
Mitglied seit
14 September 2008
Beiträge
3.086
auf alle Fälle solltest du mit ihr zum TA - nicht lange hier fragen.
Torkeln kann ich jetzt nicht direkt dem frontline zuordnen, könnte mir aber vorstellen, dass es was damit zu tun hat (Nervengift).
Aber ob Fieber als Nebenwirkung auftreten kann?:confused:
 
Katzenherzchen

Katzenherzchen

Forenprofi
Mitglied seit
15 August 2009
Beiträge
8.738
Ort
Bei Koblenz
Wenn sie wirklich eine Vergiftung hat sollte sie UMGEHEND zum Tierarzt, sonst ist das unverantwortlich.

Da kann jede Minute zählen bei sowas.

Sorry da fehlt mir das Verständniss.

Du vermutest eine Vergiftung und willst nicht zum TA.

Dann geh doch zu einem anderen TA wenn du dem nicht mehr traust.
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5 Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
  • #10
Bei einer Vergiftung müssen Infusionen rein, um die Nieren zu spülen, was für den Kreislauf und pipapo. Alles Sachen die ein TA macht und ein TA weiß. Das wissen wir nicht und Du nicht. :)
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5 Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
  • #11
Angerufen habe ich ja schon. Vergiftung durch Frontline gibts nicht war die Auskunft. Was sollen die auch sonst sagen? Haben mich ja nicht mal gefragt, ob ich das überhaupt möchte.

Ich hab ihr jetzt erstmal homöopathisch etwas gegeben.

Möchte nicht zum Tierarzt. Ich google die ganze Zeit und das gibt nicht so viel Mut, Leber- und Nierenversagen etc. durch Frontline-Vergiftung. Da brauche ich nicht noch einen Tierarzt, der sie mit Antibiotika vollstopft, weil sie evtl. einen Infekt haben könnte.

Trotzdem danke an Euch!

Das ist Quatsch. Ein Hund meiner Freundin ist vor ein paar Wochen beinahe daran gestorben. Sie hatte schon Lähmungen in allen Beinen, als nächstes hätte das Herz oder die Lunge versagt. :)
 
Werbung:
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5 Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
  • #12
Mianmar

Mianmar

Forenprofi
Mitglied seit
27 Oktober 2009
Beiträge
8.820
Ort
Herford
  • #13
40.04 ist lebensbedrohlich, ab ca 41 stockt das Blut!
Alles über 40 ist auch für ein Kitten keineswegs gesund.
Fahr zum Tierarzt, aber zackig! und kein rumgetue mit irgnewas homöopathischen..
 
giovanna_sr

giovanna_sr

Forenprofi
Mitglied seit
27 November 2008
Beiträge
4.322
Ort
Südniedersachsen
  • #14
40.04 ist lebensbedrohlich, ab ca 41 stockt das Blut!
Alles über 40 ist auch für ein Kitten keineswegs gesund.
Fahr zum Tierarzt, aber zackig! und kein rumgetue mit irgnewas homöopathischen..

Das wollte ich auch gerade schreiben!
Und wenn Du dem TA nicht vertraust, fahr zu einem anderen oder in eine Tierklinik! Hier geht's möglicherweise um das Lebens des Kätzchens, aber wir können doch hier keine Ferndiagnosen stellen! Irgedwas rumzuprobieren halte ich auch für SEHR fahrlässig!
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5 Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
  • #15
Ich denke ein Versuch zum TA zu fahren wäre mir mein Tier auch wert. :)
 
Mittens

Mittens

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29 Juni 2011
Beiträge
170
Alter
33
Ort
Bloomfield - New jersey - USA
  • #16
Unverantwortlich, wenn du nicht sofort mit ihr zum TA fährst.

Bei sowas ist nicht zu spassen. und da sollte man handeln und nicht googlen... Google kann keine diagnose stellen. und wenn der ta sagt es is nur ein infekt, dann sei froh.
 
C

Cat on the moon

Gast
  • #17
Egal was der TA sagt- wenn es mein Kätzchen wäre, würde ich SOFORT mit ihr zum TA oder wohl eher in die TK fahren. Wenn du nicht fährst und der Kleinen was passiert, wirst du dir doch ewig Vorwürfe machen oder?
 
Kate23

Kate23

Benutzer
Mitglied seit
3 Mai 2011
Beiträge
57
  • #18
Soll ich mal beim Nachbarn nach einer Flasche Korn fragen??

Nein, natürlich mach ich das nicht. Ich hab einen guten Homöopathen an der Seite, wir versuchen es erstmal so.

Danke!
 
Usambara

Usambara

Forenprofi
Mitglied seit
3 Dezember 2008
Beiträge
32.531
  • #19
Also ich schüttel auch nur mit dem Kopf......Versuche und Google..
was soll das bringen! Ich wäre schon lange beim TA gewesen!
Meiner Meinung nach ist hier Gefahr in Verzug, umso besser,wenn sich heraustellt, dass keine Vergiftung vorliegt!
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5 Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
  • #20
Ja, Homöopathie hilft unheimlich gut bei vermeintlichen Vergiftungen, Infekte oder was auch immer das Kleine hat. *Applaus*
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben