Hilfe! Katze frisst nicht mehr!

niniel

niniel

Benutzer
Mitglied seit
19 April 2010
Beiträge
66
Ort
Boxmeer (Niederlande)
Hallo zusammen,

Hoffe ihr könnt mir helfen. Ich habe grade einen Hilferuf von meiner Kollegin bekommen. Sie passt zur Zeit auf eine Katze von jemandem auf, die im Urlaub ist. Leider scheint die Katze das sehr mitzunehmen, denn sie frisst gar nichts mehr! Selbst Leckerchen werden links liegen gelassen. Normalerweise bekommt sie ein Gemisch aus Trocken- und Nassfutter wobei sie das Nassfutter bevorzugt aber auch das frisst sie nicht mehr. Muss vielleicht noch dazu sagen, dass die Katze normalerweise doch ein guter Esser ist. Was kann man da machen? Hat jemand eine Idee?
 
Werbung:
minnifand

minnifand

Forenprofi
Mitglied seit
30 Dezember 2010
Beiträge
3.518
Alter
67
Ort
Birkenau (Odw)
Hallo,

schwierige Situation!!!

Ich vermute, die Katze trauert. Aber, es ist wichtig, dass die Katze frißt, da es ohne Fressen zu organischen Problemen kommen kann.

M.E. bleibt hier nur die Möglichkeit, alles Mögliche anzubieten......und wenn dennoch nicht gefressen wird, muss man die Katze leider einem TA vorstellen.

Wie lange sind denn die Eigentümer noch weg????

Daumen drück!!!!!

Ulli
 
niniel

niniel

Benutzer
Mitglied seit
19 April 2010
Beiträge
66
Ort
Boxmeer (Niederlande)
Das die Katze trauert vermute ich auch. Die Eigentümer sind noch bis Mitte/Ende nächster Woche weg. Habe ihr jetzt mal vorgeschlagen sie soll es doch mal mit Katzen- oder laktosefreier Milch probieren. Vielleicht trinkt sie das ja wenigstens. Ansonsten bin ich leider immer noch ratlos... Wie lange kann sie noch probieren was in die Katze reinzubekommen bevor sie die Katze beim Tierarzt vorbeibringen sollte?
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Ich würde der traurigen Katze jetzt mal verdünnte Notfalltropfen in den Nacken geben - es ist ja wirklich ein echter Notfall!


Zugvogel
 
niniel

niniel

Benutzer
Mitglied seit
19 April 2010
Beiträge
66
Ort
Boxmeer (Niederlande)
Notfalltropfen hab ich noch. Werde ich in der Mittagspause gleich mal holen. Vielleicht hilft es ja!
Ab und zu frisst sie wohl mal ein Leckerchen, aber ansonsten wohl gar nichts!
 
A

AnBiMi

Forenprofi
Mitglied seit
8 Dezember 2010
Beiträge
2.964
Ich weiß um ehrlich zu sein nicht, ob ein TA da was machen kann.

Sogenannte Appetitanreger, die vom TA verabreicht werden, sind leider häufig kotisonhaltige Medikamente.

Doch das nur vorweg..


Das arme Mäuschen tut mir total leid! :(
Sie scheint wirklich zu trauern.

Blöde Situation für die Urlaubsvertretung.

Wie oft und wie lange ist sie denn bei dem Kätzchen?

Wie alt ist die Katze?

Ist sie das erste mal alleine?

Kann sie raus? Oder ist sie reine Wohnungskatze?

Gäbe es vielleicht die Möglichkeit für die Vertretung in den Tagen, in denen die Halter noch im Urlaub sind, in der Wohnung der Katze zu wohnen?

Dann wäre sie vielleicht nicht so allein und würde sich nicht so einsam fühlen.

Kennen sich die Katze und die Vertretung denn eigentlich??



Was bei uns IMMER appetitanregend geholfen hat und im Falle von Inappetenz gut funktionierte ist ReConvales Tonikum

http://www.premiumtierfutter.de/adv...ds=reconvale&gclid=CNytj8naxKoCFVs03wod6GND6Q

Eine 45ml Flasche am Tag deckt annährend den kompletten Nährstoffbedarf der Katze.
Über wenige Tage kann man die Katze damit vor Leberschäden und weiteren organischen Problemen schützen bzw. sie "über die Tage retten" bis die Halter wieder da sind.

Appetitanregend ist es auch.

Auch, wenn die Kleine bisher eigentlich nur Nafu und Trofu kennt, könnte man ja mal versuchen ein Stückchen Rohes anzubieten.

Wenn sie sich dafür interessiert wäre ja jede kleine Menge davon besser als gar nichts.

:(
 
niniel

niniel

Benutzer
Mitglied seit
19 April 2010
Beiträge
66
Ort
Boxmeer (Niederlande)
Also, sie ist zwei Mal am Tag da, halt morgens vor der Arbeit und dann Abends noch mal. Wie lange weiss ich allerdings nicht.
Die Katze müsste jetzt so zwischen 2 und 3 Jahren sein, wenn ich mich nicht täusche. Normalerweise geht die Katze immer in eine Katzenpension wenn die Dosine nicht da ist. Davon kommt sie allerdings auch immer magerer zurück als sie hingekommen ist.
Die Katze ist eine reine Wohnungskatze.
Für meine Kollegin, die die Katze vorher auch schon kannte, wäre es schwierig in der Zeit in der Wohnung zu wohnen, da sie sonst ihr Kaninchen alleine lassen müsste.
Von dem ReConvales Tonikum hab ich bis jetzt noch gar nichts gehört. Kann man das auch irgendwo so im Laden kaufen? Wenn sie das jetzt noch bestellen muss, dauert das mit der Lieferzeit bestimmt noch ein paar Tage bis es letztendlich da ist.
Sie will es jetzt heute noch mal probieren mit Notfalltropfen und laktosefreier Milch, habe ihr auch noch getrocknetes Hähnchenfleisch und gefriergetrockneten Thunfisch mitgegeben und wenn es dann nicht klappt bringt sie ihn morgen zum Tierarzt. Sie sagte dass er wohl Samstag das letzte Mal richtig gefressen hat!
 
M

Miomomo

Forenprofi
Mitglied seit
28 Dezember 2008
Beiträge
8.713
(Hipp) Babynahrung im Glas (reines Fleisch!) ist -evtl. leicht angewärmt - auch ein sehr guter Appetitanreger.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Es stellt sich mir die Frage, wie man eine Katze holen kann, wenn man nicht zumindest annähernd immer daheim ist.
Man könnte vielleicht noch Veständnis haben, wenn es familiäre oder berufliche Gründe wären, aber eine Katze, die immer abgemagert aus einer Pension kommt, dann allein daheim lassen für selber in Urlaub zu fahren - nö, das geht über mein Verständnis :confused:

Gibts denn niemanden, der jetzt zumindest mal ein übern andren Tag ganz dort bei dem armen Katzel sein kann?


Zugvogel
 
niniel

niniel

Benutzer
Mitglied seit
19 April 2010
Beiträge
66
Ort
Boxmeer (Niederlande)
  • #10
Normalerweise geht die Katze nur über Weihnachten für eine Woche in die Pension. Ob sie dann echt abgemagert wiederkommt weiss ich nicht, aber sie verliert da schon Gewicht. Allerdings finde ich es schon seltsam, dass die von der Pension bis jetzt nichts gesagt haben. Hätte ja auch das Resultat von mehr Bewegung sein können. Normalerweise ist ihre Mitbewohnerin immer da wenn sie entweder im Urlaub ist oder beruflich mal weg muss. Allerdings sind die Beiden anscheinend dieses Mal leider mehr oder weniger gleichzeitig weg.
Ich werde mal nachfragen, ob sie nicht jemanden kennt, der mehr Zeit mit der Katze verbringen kann. Hoffentlich findet sich da jemand.
Den Tip mit dem Babybrei werde ich auf jeden Fall weitergeben!
 
A

AnBiMi

Forenprofi
Mitglied seit
8 Dezember 2010
Beiträge
2.964
  • #11
Also, sie ist zwei Mal am Tag da, halt morgens vor der Arbeit und dann Abends noch mal. Wie lange weiss ich allerdings nicht.
Die Katze müsste jetzt so zwischen 2 und 3 Jahren sein, wenn ich mich nicht täusche. Normalerweise geht die Katze immer in eine Katzenpension wenn die Dosine nicht da ist. Davon kommt sie allerdings auch immer magerer zurück als sie hingekommen ist.
Die Katze ist eine reine Wohnungskatze.
Für meine Kollegin, die die Katze vorher auch schon kannte, wäre es schwierig in der Zeit in der Wohnung zu wohnen, da sie sonst ihr Kaninchen alleine lassen müsste.
Von dem ReConvales Tonikum hab ich bis jetzt noch gar nichts gehört. Kann man das auch irgendwo so im Laden kaufen? Wenn sie das jetzt noch bestellen muss, dauert das mit der Lieferzeit bestimmt noch ein paar Tage bis es letztendlich da ist.
Sie will es jetzt heute noch mal probieren mit Notfalltropfen und laktosefreier Milch, habe ihr auch noch getrocknetes Hähnchenfleisch und gefriergetrockneten Thunfisch mitgegeben und wenn es dann nicht klappt bringt sie ihn morgen zum Tierarzt. Sie sagte dass er wohl Samstag das letzte Mal richtig gefressen hat!


ReConvales bekommt man meines Wissens leider nicht so im Laden oder in der Apotheke.
Premiumfutter hat "relativ" lange Lieferzeiten. 3 Tage sind es in der Regel schon.

Hier stimmt es schon, dass DAS dann nicht die schnellste Lösung wäre.
Hatte gehofft es gäbe das oder etwas vergleichbares in der häuslichen Katzenapotheke.
ICH habe sowas, für welchen Notfall auch immer, immer im Haus.

Von Samstag bis gestern (Mittwoch) ist verdammt lang!
Auch, wenn der TA was mit Kortison gibt, würde ich HEUTE zu ihm gehen.
Mehr als 24 Stunden komplett fasten KANN die Leber enorm schädigen.
Im besten Fall gibt er ihr per Infusion eine Nährstofflösung und Flüssigkeit.
Von beidem wird sie viel zu wenig haben...

HIPP Gläschen waren mir gar nicht eingefallen, kann ich aber auch empfehlen. Aber nur die Sorten Pures Fleisch! Rind, Huhn, Pute. Nichts anderes!

Was man noch versuchen könnte wäre ein bisschen Thunfisch aus der Dose ( NICHT in Öl, nur im eigenen Saft ) unters NassFutter mischen. Das könnte auch helfen das Interese wieder zu wecken.

Da die Katze offenbar allein (also, ohne Katzenfreund) in Wohnungshaltung lebt, ist es schon ziemlich grausam sie so lange alleine zu lassen.
Da würde ich auch trauern!
Immerhin versteht sie doch leider nicht, dass die Halter wieder kommen.
Sie begreift derzeit nur, dass sie weg sind und sie alleine gelassen haben.

Finde ich nicht in Ordnung, von der Halterin. Wenn die Mitbewohnerin auch weg ist, hätte man das mindestens dieses Mal auf jeden Fall anders lösen müssen! Aber nur MEINE Meinung...
Mal ganz abgesehen davon, dass die Kleine selbst mit 3 Jahren noch ziemlich jung ist...
Ich schließe mich Zugvogels Beitrag an.


Für das Katzerl wäre es sicherlich sehr gut, wenn sie deutlich mehr Menschenkontakt bekommen könnte.

2mal am Tag kurz hin und füttern ist zu wenig.
Und vor der Arbeit wird es sicherlich kein ausgedehnter Besuch sein.

Normalerweise geht die Katze nur über Weihnachten für eine Woche in die Pension. Ob sie dann echt abgemagert wiederkommt weiss ich nicht, aber sie verliert da schon Gewicht. Allerdings finde ich es schon seltsam, dass die von der Pension bis jetzt nichts gesagt haben. Hätte ja auch das Resultat von mehr Bewegung sein können.

Und das ist meiner Meinung nach Unsinn.
So schnell verleirt eine Katze nicht durch Bewegung sichtbares Gewicht.

Mein Gefühl sagt mir, dass es sehr wohl bekannt ist, dass sie Kleine leidet, wenn die Halterin in den Urlaub fährt.
Und hier ist es dann prinzipiell egal, ob sie für diese Zeit in eine Pension "abgeschoben" wird oder zu Hause verlassen wird.

Umsomehr hätte man dafür sorgen müssen, dass die Kleine ausreichend versort ist!


OK, Du, Niniel, wirst da keine Schuld tragen aber man sollte der Halterin wirklich mal tief ins Gewissen reeden, finde ich.

Sollte sie regelmäßig in Urlaub fahren wollen, sollte sie MINDESTENS mal in Erwägung ziehen eine 2. Katze dazuzunehmen...
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
niniel

niniel

Benutzer
Mitglied seit
19 April 2010
Beiträge
66
Ort
Boxmeer (Niederlande)
  • #12
Sie frisst wieder!!!

Ich kann Gott sei Dank jetzt Entwarnung geben! Die Katze hat gestern Abend wieder gefressen! :yeah:

Ja, ihr habt schon alle recht, ich finde auch dass sowas nicht geht. Ich würde ja auch trauern, wenn man mich so lange alleine lassen würde. Leider kenne ich die Besitzer nicht persönlich und kann nur weitergeben was meine Kollegin erzählt. Allerdings werde ich das mit dem Katzenkumpel auf jeden Fall noch mal bei meiner Kollegin ansprechen.
Jetzt allerdings noch mal vielen vielen lieben Dank für all die tollen und schnellen Ratschläge von euch!!! Ich werde mir das ReConvales jetzt auf jeden Fall mal für den Fall der Fälle zulegen. Man weiss ja nie wann man das noch mal braucht!
 
B

Babbi14

Benutzer
Mitglied seit
16 April 2021
Beiträge
76
  • #13
Hallo, ich weiß nicht mehr weiter. Gestern hatte meine Katze eine Zehen-Amputation. Nüchtern seit Montag Abend.
Seitdem frisst sie gar nichts mehr. Sie ignoriert komplett das Futter. Habe ihr jetzt reconvales Tonikum gegeben. Bringt alles nichts. Sie frisst nicht mehr. War heute schon bei TÄ Verband wechseln und fahre jetzt nochmal hin.
Was soll ich tun?
 
TiKa

TiKa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 Juli 2019
Beiträge
608
  • #14
Tierarzt ist auf jeden Fall richtig, die können ihr etwas appetitanregendes verabreichen.

Bekommt sie denn Schmerzmittel?
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2013
Beiträge
6.641
Ort
35305 Grünberg
  • #15
Die Katze....... finde den Fehler.
sag den Leuten mal bitte, dass das nicht artgerecht ist.
Warum sitzt das arme Tier in Einzelhaft?
 
B

Babbi14

Benutzer
Mitglied seit
16 April 2021
Beiträge
76
  • #16
Hallo, ja, sie hat Schmerzmittel bekommen und etwas gegen Übelkeit. Es gibt ja nicht wirklich was appetitanregendes. Ich muss jetzt eine Salbe holen, die ist mit Valium. Das einzige was appetitanregend ist.
Sie kommt auch überhaupt nicht mit dem Verband klar. Schläft überhaupt nicht mehr. Humpelt von eine Zimmer ins andere.
Ich verstehe nicht warum sie überhaupt nichts frisst. Wenn ich ihr Futter bringe geht sie sofort weg.
 
TiKa

TiKa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 Juli 2019
Beiträge
608
  • #18
Es gibt appetitanregende Medikamente, Peritol z. B. hatte mein Kater vor einiger Zeit auch bekommen, als er schlecht gefressen hatte,
hat auf jeden Fall geholfen.
 
TiKa

TiKa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 Juli 2019
Beiträge
608
  • #19
Die Katze....... finde den Fehler.
sag den Leuten mal bitte, dass das nicht artgerecht ist.
Warum sitzt das arme Tier in Einzelhaft?
Wo steht was von Einzelhaltung, ich glaub, Du verwechselst Da grad was oder hast
Du jetzt auf den Beitrag von 2011 geantwortet? :unsure:
 
B

Babbi14

Benutzer
Mitglied seit
16 April 2021
Beiträge
76
  • #20
Wo steht was von Einzelhaltung, ich glaub, Du verwechselst Da grad was oder hast
Du jetzt auf den Beitrag von 2011 geantwortet? :unsure:
..ich nicht. Aber Margisinta hat ja auf mein Schreiben hin, das geschrieben. Dachte sie meinte mich, weil ja die alten Postings schon von 2011 sind. Sie hat ja direkt unter dir geantwortet.
Viellicht war es ja ein Versehen.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
10
Aufrufe
12K
Birgitt
Antworten
8
Aufrufe
3K
Antworten
10
Aufrufe
12K
Antworten
136
Aufrufe
6K
  • Gesperrt
7 8 9
Antworten
167
Aufrufe
50K
EagleEye
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben