Hilfe, Katze 8 Jahre, zickig, nachts unruhig, 'rupft' sich... 2te Katze dazu holen?

  • Themenstarter lisa.c
  • Beginndatum
  • Stichworte
    aufmerksamkeit einzelkatze fell rup
L

lisa.c

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. Mai 2015
Beiträge
5
Hallo ihr lieben!
ich bin ganz neu hier aber habe direkt ein Anliegen. ... meine katze ist jetzt 8 Jahre alt und ich musste sie vor 3 Jahren ca. Aus familiären Gründen von meinem Bruder übernehmen da sie sonst ins tierheim musste.
ich bin seitdem von 1 Zimmer auf 2 Zimmer Wohnung umgestiegen und habe immer versucht ihr jede Spiel Möglichkeit zu bieten und es ihr gemütlich zu machen.
aber anfangs hat sie in meine Taschen uriniert, später gar nicht mehr. Jetzt habe ich das problem... sie 'rupft' sich Fell aus um Aufmerksamkeit zu bekommen, weckt mich nachts mit starker Unruhe und möchte dann spielen, nutzt jede gelengenheit Lärm zu machen.
früher hatten mein bruder eine 2te Katze aber diese musste ebenfalls woanders untergebracht werden.
Meine Katze ist auch da sehr eigen gewesen, urinieren in das Bett meines Bruders wenn er Besuch hatte, oder auch in das Bett der anderen katze.
ich weiss nun nicht was ich tun soll, eine 2te Katze dazu holen aber mit welchem Charakter, ich weiss nicht ob meine sich damit arrangieren will, bzw ob sie dann nicht wieder überall uriniert.
sie ist sehr zickig lässt sich kaum anfassen da sie ganz früher zu früh von ihrer Mutti weg ist und Dann auch schlecht behandelt wurde.. Mitlerweile kann nur ich sie auf den Arm nehmen aber das wars auch.
Zudem ist mein Job auch ein Riesen Problem. .. ich bin Krankenschwester und so gut wie kaum Zuhause ausser zum schlafen da ich früh /spät /Nacht dienst habe und Meistens 12 tage durch arbeiten muss. .. klar das meine katze um Aufmerksamkeit bettelt aber was kann ich tun?
Vielleicht habt ihr ja Ideen für mich oder tips, ich wäre sehr dankbar!
 
Werbung:
N

Nicht registriert

Gast
Hallo lisa,

willkommen im Forum :)

Zuerst einmal finde ich es toll, dass Du die Katze zu Dir genommen hast und sie damit nichts ins Tierheim musste.



aber anfangs hat sie in meine Taschen uriniert, später gar nicht mehr. Jetzt habe ich das problem... sie 'rupft' sich Fell aus um Aufmerksamkeit zu bekommen, weckt mich nachts mit starker Unruhe und möchte dann spielen, nutzt jede gelengenheit Lärm zu machen.
früher hatten mein bruder eine 2te Katze aber diese musste ebenfalls woanders untergebracht werden.

Wie kam die Katze mit der zweiten Katze klar? Warum musste die zweite Katze woanders untergebracht werden?

Wie schätzt Du Deine Katze ein: Braucht sie mehr Zuwendung vom Menschen oder Zuwendung einer Zweitkatze?
 
L

lisa.c

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. Mai 2015
Beiträge
5
danke!

Das habe ich mir schon fast gedacht aber kann es nicht sein das 2 Katzen mit diesem charakter sich ... blöd ausgedrückt.. die Köpfe einschlagen? Oder wirkt sich das so aus das beide merken das sie sich doch brauchen? Vielleicht blöde frage aber ich möchte nicht das ich eine 2te dazu hole, es nicht klappt und ich die 2te dann weg geben muss...:sad:
Ich würde es ausprobieren wenn es ihr dann besser geht, denn ich merke selbst das ich trotz spielen etc einfach nicht gerecht werde...
Danke für deine Hilfe ! :)
 
N

Nicht registriert

Gast
Ich würde es ausprobieren wenn es ihr dann besser geht, denn ich merke selbst das ich trotz spielen etc einfach nicht gerecht werde...

Eine zweite Katze ist kein "Allheilmittel" und vor allem keine Garantie, dass sich Deine Katze wohler fühlt.
Die wichtigste Frage ist, was Deine Katze wirklich braucht....mehr menschliche Zuwendung oder einen Artgenossen.
 
L

lisa.c

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. Mai 2015
Beiträge
5
Hallo lisa,

willkommen im Forum :)

Zuerst einmal finde ich es toll, dass Du die Katze zu Dir genommen hast und sie damit nichts ins Tierheim musste.





Wie kam die Katze mit der zweiten Katze klar? Warum musste die zweite Katze woanders untergebracht werden?

Wie schätzt Du Deine Katze ein: Braucht sie mehr Zuwendung vom Menschen oder Zuwendung einer Zweitkatze?


Ich versteh noch gar nicht wie das alles hier funktioniert sorry dafür 😅 also die andere Katze musste weg da meine Eltern sich getrennt haben und meine Mutter nur 1 Katze in ihrer kleinen Wohnung halten durfte und konnte. Die beiden haben sich aber auch nicht sonderlich gemocht aber auch nicht gehasst, nur da hatten wir ein grosses Haus in dem genug platz War um sich aus dem weg zu gehen. .. :/
 
N

Nicht registriert

Gast
Hi Lisa,

kein Problem. Ich habe die Moderatoren gebeten, Deinen Thread in den passenden Bereich zu verschieben :)

Katzen, die sich (vermeintlich) aus dem Weg gehen, können sich durchaus mögen, sie kleben halt nur nicht eng aneinander.

Wie menschenbezogen ist Deine Katze, also wenn sie die Möglichkeit hat, sich die Zuwendung zuholen, die sie haben will?
 
L

lisa.c

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. Mai 2015
Beiträge
5
Hi Lisa,

kein Problem. Ich habe die Moderatoren gebeten, Deinen Thread in den passenden Bereich zu verschieben :)

Katzen, die sich (vermeintlich) aus dem Weg gehen, können sich durchaus mögen, sie kleben halt nur nicht eng aneinander.

Wie menschenbezogen ist Deine Katze, also wenn sie die Möglichkeit hat, sich die Zuwendung zuholen, die sie haben will?

Ohjeeee vielen dank!
Sie ist eher für sich, sie klettern nicht auf den schoss zum kuscheln oder legt sich bewusst dicht an mich ran, nur selten nachts kommt sie unf legt sich neben mich.
aber dieses, an den Beinen schmusen, macht sie eigentlich immer.
manchmal mag sie auch 5 Minuten gekrault werden aber ich merke schnell das ihr das dann reicht bzw sonst würde sie sich mit beißen bemerkbar machen. Dazu muss ich sagen heisst sie nicht wirklich.
 
N

Nicht registriert

Gast
Es kann sein, dass Deine Katze keinen Artgenossen braucht, sondern mehr menschliche Zuwendung.

Du bist viel ausser Haus, Du hast wenig Zeit für Dich und für sie und mit einer zweiten Katze wird es nicht automatisch besser. Vielleicht ist anfangs die Ablenkung ganz nett, aber wenn sie wirklich mehr menschliche Zuwendung braucht, dann wird Deine Katze mit einem Artgenossen gemeinsam einsam sein.

Vielleicht wäre es für Deine Katze gut, wenn sie bei Menschen leben könnte, die mehr Zeit für sie haben? :oops:

. ich bin Krankenschwester und so gut wie kaum Zuhause ausser zum schlafen da ich früh /spät /Nacht dienst habe und Meistens 12 tage durch arbeiten muss. .. klar das meine katze um Aufmerksamkeit bettelt aber was kann ich tun?

Und diese Aufmerksamkeit scheint sie ja zu wollen und zu brauchen.
 
N

Nicht registriert

Gast
Es gibt keine Alternative, eine zweite Katze oder Abgabe.

Eine Menschenbezogene Katze, die Artgenossen nicht unbedingt braucht, wird nicht automatisch glücklicher, weil sie einen Artgenossen hat.

So wie eine sehr artgenossenverträgliche Großgruppenkatze nicht wirklich glücklich wird, wenn man sie als Einzelkatze bei Menschen mit ganz viel Zeit leben lässt.

Die Frage ist, was die jeweilige Katze glücklich macht und das ist bei jedem Tier sehr unterschiedlich.
 
L

lisa.c

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. Mai 2015
Beiträge
5
  • #10
Danke für die ganzen super Tips ich werd mir noch meine Gedanken dazu machen und handeln egal wie, zum besten meiner kleinen :) Danke!
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #11
Naja...so viele super Tipps waren es ja nicht... ;)

Die Situation ist schwierig, weil Du Deine Katze (glücklicherweise :) ) sehr magst, aber sie gleichzeitig auch sehr unausgeglichen und unglücklich scheint.
Sie rupft sich das Fell aus und das machen Katzen i.d.R. nur, wenn sie sehr leiden. Sie bettelt um Aufmerksamkeit und Zuwendung, verständlicherweise, obwohl Du intensiv versuchst das Leben Deiner Katzen gemütlich zu machen.

Ich wünsche Euch von Herzen das Allerbeste.
 
Werbung:
N

Nicht registriert

Gast
  • #12
Mal kurz in eine ganz andere Richtung gefragt: bist Du Dir sicher, was den Grund des Fell-ausrupfens angeht? Da könnte ja auch durchaus eine Allergie oder ähnliches dahinter stecken.
 
Hazelcats

Hazelcats

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Oktober 2014
Beiträge
968
Ort
Berlin
  • #13
Welche Möglichkeiten der Beschäftigung hat deine Katze wenn sie allein ist?
Gibt es Fenster aus denen sie bequem (breites Fensterbrett oder vom Kratzbaum aus z.B.) rausgucken kann auf die Natur oder eine Straße wo immer mal was los ist? Beobachten ist nämlich auch Beschäftigung und für Katzen je nach Ausblick spannend.
Manche Katzen mögen gern Fische im Aqua beobachten (meine allerdings gehören nicht dazu) , Grillen im Terrarium, ....
Fummelbretter
Ganze Karton-Versteck-Raschellandschaften
...

da in der Art würde ich mal schauen, ob du noch etwas für deine Katze tun kannst oder schon alle Möglichkeiten ausgeschöpft sind.

Lieben Gruß
Karen
 

Ähnliche Themen

R
Antworten
13
Aufrufe
542
Thora1978
Thora1978
M
Antworten
18
Aufrufe
960
biveli john
biveli john
T
Antworten
11
Aufrufe
1K
mrs.filch
M
K
Antworten
12
Aufrufe
864
minna e
minna e

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben