Hilfe! Katerchen verweigert Nassfutter

  • Themenstarter TobiazoN
  • Beginndatum
  • Stichworte
    durchfall kitten maine coon nassfutter untergewicht
T

TobiazoN

Neuer Benutzer
Mitglied seit
31. März 2015
Beiträge
8
Hallo liebe Community!

Ich bin ganz neu hier und hab euch über die vielen Antworten in der google-Suche gefunden. Nur leider passt keine auf unseren Gimli zu 100%.

Wir, die neu Katzeneltern Leni und Tobi, haben ein Problem mit unserem 5 Monate alten Maine Coon Katerchen Gimli.

Als er zu uns kam, war er sehr verspielt und hat gefressen wie ein Scheunendrescher. Das ging auch eine Zeit lang gut, bis er sich beim Kot absetzen, aufgrund von Durchfall, ständig selbst angekackt hat. Es lief ihm regelrecht die Füße hinunter.

Zu dieser Zeit bekam er von Animonda das Carny Kitten.
Als wir mit dem Problem zum Tierarzt gingen, gab uns dieser RC Gastro Intestinal mit und der Durchfall war sofort vorbei. Als wir das dann wieder abgesetzt hatten, wollte er urplötzlich nichts mehr futtern auser Trockenfutter, RC Maine Coon Kitten.

Als er ab und an Mal wieder einen Bissen vom Nassfutter angerührt hatte ging das mit dem Durchfall wieder los. Wir haben mittlerweile eine Ausschlussdiät gemacht und festgestellt, dass er entweder den hohen Proteiengehalt im Kittenfutter oder Rind nicht verträgt.

Eine Kot- als auch Blutuntersuchung ist ebenfalls ohne Befund.

Da das mit dem Durchfall wieder kam sind wir wieder zum TA und haben wieder das RC bekommen. Und ja - er hats gefressen...

Aber jetzt ist das Päckchen wieder leer und er frisst wieder rein gar nichts.
Wir haben ihm jetzt wieder Animonda Carny Kitten, Animonda Carny, Real Nature, Real Nature Wilderness, Select Gold, Cosma Thai, und was weiss ich nicht vorgesetzt. Er riecht dran, dreht sich um und schaut uns an als hätten wir nen Vogel...

Ich weiss nicht mehr weiter. Er wird meines Erachtens immer dünner. Er ist 5 Monate alt und hat keine 4 kg...wird länger und länger, aber es kommt nichts hin an ihn...Trockenfutter frisst er komischerweise sofort, wenn man es ihm hinstellt, aber das kanns ja nicht gewesen sein.

Das Gasto Intenstinal vom TA kann ja auch keine ausgewogene Ernährung sein...

Spielen möchte er auch nicht mehr mit dem Elan, wie er ihn schon hatte. Ich denke, er hat ja auch kaum mehr Power zum Fetzen.

Wenn jemand Rat weiss bitte bescheid geben!!!
Ich werd sonst wahnsinnig!

mfG
Tobi
 
Werbung:
Olesch

Olesch

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. September 2014
Beiträge
170
Wurde denn mal eine Kotprobe gemacht oder hat der Tierarzt euch nur das Futter empfohlen?

Wenn keine gemacht wurde, auf jeden Fall ein großes Kotprofil anfordern. Vll hat er auch Giardien oder andere Parasiten.
Animonda ist dafür bekannt, Durchfall zu verursachen. Kittenfutter braucht er eh nicht, da könnt ihr ruhig das normale füttern.
Ansonsten immer ein bisschen mehr Nassfutter unters TF mischen.

Lebt er alleine bei euch?
 
Evo

Evo

Forenprofi
Mitglied seit
6. Oktober 2010
Beiträge
2.192
Ort
Gelsenkirchen, NRW
Tja die übliche Trockenfutterproblematik.
Erst einmal: Trockenfutter ist wie der Name schon sagt sehr trocken. Sprich an den Kater kommt wenig Flüssigkeit. Mit trinken bekommt er nicht mal ansatzweise genug Wasser in sich rein.
Nun muss aber der Körper seinen Wasserhaushalt irgendwie regeln und zieht überall wo geht die Flüssigkeit raus ... auch aus dem Kot. Und voila - der Durchfall ist "kuriert".
Ihr habt also nicht wirklich den Durchfall beseitigt, sondern ihn nur angedickt.

Das euer Kater TroFu präferiert ist logisch. Ich esse auch lieber Burger und Pommes als Gemüse. TroFu ist nun mal leider kein artgerechtes Futter.

Wie könnt ihr ihm helfen? Macht eure Ausschlussdiät weiter. Findet heraus was ihm gut tut und was nicht.
Wenn ihr ganz gut sein wollt, dann befasst ihr euch mal mit dem Thema Barf. Es ist nicht allzu schwer und einfach die günstigste und beste Methode euren Kater zu ernähren.

Dann passt auf, dass euer Kater euch nicht erzieht. Sprich er hat das zu fressen, was ihr ihm hinstellt. Ich persönlich bin ein absoluter Fan von Friss oder stirb. Meine Mädels meinten auch mal mäkeln zu müssen. Tja die haben ne Woche echt Hunger geschoben (es gab für die Organe abends nur ein bisschen Leckerli, was aber nicht wirklich satt gemacht hat). Jetzt wird nicht mehr gemäkelt. Merke ich, dass sie Futter nur widerwillig anpicken, gibt es das erst recht noch ein paar Tage.
Du kannst es aber auch auf die sanfte Messerspitzen-Methode machen. FInde ich aber bei einem Jungtier übertrieben. Ist meine Meinung.
Wenn du nach meiner Methode gehst: Bekommt er jetzt mal so 4 Wochen lang nur eine Dose. Immer genau die gleiche, bis er die ohne Murren frisst. Erst dann gibt es eine andere. Da dann das gleiche Spiel.
Abwechslung im Speiseplan braucht eine Katze nur bedingt. Sie frisst in der Natur auch hauptsächlich Maus.

Nichtsdestotrotz solltest du hier mal die Ergebnisse vom Blutbild posten. Da tummeln sich hier ein paar Kenner rum, die dir eventuell noch helfen können.

Dann noch ein anderes Thema (falls noch nicht aufgekommen): Ist dein Kater alleine bei euch?
 
T

TobiazoN

Neuer Benutzer
Mitglied seit
31. März 2015
Beiträge
8
Danke!
Ich meld mich gleich, fahr gerade in die Arbeit!
 
Poison_Ivy

Poison_Ivy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. September 2013
Beiträge
891
Wie lange habt ihr ihn schon? Wie lange geht das mit dem Durchfall jetzt schon?

Worauf wurden Kot und Blut untersucht?

Ich würde empfehlen, ihm erstmal selbst Schonkost zu kochen und zu geben. Dafür einfach Hühnchen ohne Haut und ohne Knochen kochen mit etwas Mähre oder Kartoffel und einer Priese Salz. Das Ganze klein matschen und mit der Kochbrühe anbieten. Möglicherweise auch alles zu einem Brei pürieren, meine mögen das so am Liebsten.
Damit kann sich der Magen-Darm-Trakt etwas erholen, die meisten Katzen fahren voll drauf ab und es wird wahrscheinlich leichter, ihn hinterher wieder an Nassfutter zu gewöhnen.

Wie habt ihr die Ausschlussdiät gemacht? Ich kann mir kaum vorstellen, dass ihr schon eine komplette gemacht haben könnt, weil er dazu einfach nicht alt genug ist. Alleine die "Beruhigungsphase" dauert ja schon 6 Wochen.

Und, eigentlich nicht das Thema, aber in dem Alter sollte er keinesfalls ohne Katzengesellschaft leben, daher die Frage, ob er allein bei euch lebt? Auch ein passender Kumpel kann seinen Appetit und seinen Spiel-Elan zurück bringen.
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
6.830
Ort
35305 Grünberg
Trockenfutter reduzieren und fang mal mit Pferdefleisch an.
Was sagt er zu Rinderhack? Ich habe da ganz gute Erfahrungen mit Lux oder Cachet vom Aldi gemacht.
Bist du sicher, dass er keine Giardien hat? Die verstecken sich sehr gut auch da kann eine Kotprobe durchaus negativ sein.

Und bitte , er hat kein artgerechtes Leben ohne passenden kumpel. :(
 
T

TobiazoN

Neuer Benutzer
Mitglied seit
31. März 2015
Beiträge
8
So...
Der Kot wurde auf vier Merkmale untersucht. Alle ohne Befund.
Dieses Giardendings wurde vom TA mittels eines Stäbchen vor dem Laborversand gemacht. Auch ohne Befund.

Das Blut wurde ebenfalls eingeschickt. Laut TA, das Original haben wir noch nicht bekommen, hat er lediglich zu wenig Eiweiß. Kann aber wohl vom Durchfall herrühren. Organe sind alle i.O.

Der Durchfall hat ca. eine Woche nachdem wir ihn bekommen haben, sprich in der 13. Woche, begonnen und, mit maximal halbtäglicher Ausnahme, bis letzte Woche angehalten.

Dieses Friss-oder-stirb-Prinzip find ich ja schon bisschen heftig. Es heisst ja als Kitten soll er ständig mampfen, sonst schlägt es auf die Organe oder?

Er ist noch alleine. Wir spielen aber mittlerweile, auch aufgrund der Forenbeiträge, mit dem ernsthaften Gedanke mit einem Kumpel für ihn.
Anfangs wollten wir es ja nicht aus den üblichen Gründen wie menschenbezug usw...

Aber an dem Problem mit dem Futter verweigern ändert das ja auch nichts oder? Zumal er anfangs ja super gefressen hat?!
 
T

TobiazoN

Neuer Benutzer
Mitglied seit
31. März 2015
Beiträge
8
In den letzten geiden Tagen war der Kot auch "super"....Eine schöne Form und fast kein Geruch. Seit heute ist er wieder wie von einem Hasen. Was aber wohl dran liegt, dass er keine Feuchtnahrung aufnimmt.

Das TA Futter würde er ja problemlos fressen. Aber das ist ja mehr Medizin als Nahrung oder? Eine Nachfrage bei RC hat ergeben, dass es Geflügel und Schwein beinhaltet. Darum auch mein Gedanke mit der intolleranz auf Rind.

Sobald etwas mit Kuh im Spiel ist, gehts wieder los mitm Kot an den Beinen.
 
Lenny+Danny

Lenny+Danny

Forenprofi
Mitglied seit
18. Mai 2012
Beiträge
9.450
Alter
54
Ort
Nähe Frankfurt
Er ist noch alleine. Wir spielen aber mittlerweile, auch aufgrund der Forenbeiträge, mit dem ernsthaften Gedanke mit einem Kumpel für ihn.

Wenn ihr euren Kater artgerecht halten wollt und möchtet das es ihm gut
geht, dann führt kein Weg daran vorbei ihm einen Kumpel zur Seite zu stellen.

Und vor allem lieber Heute als Morgen, je länger es dauert umso schwieriger wird es. In dem Alter könnt ihr sie noch einfach zusammen setzen und sie werden sich anfreunden.

Stellt bitte euren Egoismus zurück und entscheidet euch für das Wohl eures Katers.
 
Evo

Evo

Forenprofi
Mitglied seit
6. Oktober 2010
Beiträge
2.192
Ort
Gelsenkirchen, NRW
  • #10
Die Organe nehmen Schaden wenn sie gar nichts bekommen. Die sind auf Leerlauf nicht eingestellt. Daher das Lerkerli zum Abend. Komplett hungern lassen darf man sie nicht, da hast du Recht.
Dein Katerchen hat jetzt den Geschmack von TroFu kennen gelernt und will nun nur noch das. Es liegt nun an dir dich da durch zu setzen. Wie musst nur du entscheiden.
Ich bin mit meiner Variante bisher super bei meinen eigenen Katzen und den Pflegekatzen gefahren. Bis auf Lilly hat keine langer als 2 Tage gebockt. Alle Kitten haben es auf maximal 2 ausgelassene Mahlzeiten geschafft, dafür fressen die Gauner einfach zu gerne.
Grundvoraussetzung ist allerdings, dass Katz genug im Futter steht um mal ein paar Mahlzeiten auszulassen.

TroFu könnte ich nicht mal mit sehr guten Willen als Medizin bezeichnen. Es ist Schrottfutter und nichts weiter. Höchstens als Leckerli zu bezeichnen.
Am besten liest du dich hier mal in die Rubrik Ernährung ein. Da wird von A bis Z alles erklärt.

Der Hinweis mit der Schonkost ist gut. Aber auch hier muss Katerchen das Zeug auch fressen. Allzu lange sollte er nicht mehr mit Durchfall rumlaufen. Bei Kitten kann das sehr schnell zur Dehydrierung führen.

Ein zweites Kitten könnte bei der Futterproblematik gut helfen. Wenn euer Kater sieht, dass der andere nicht tot umfällt, wenn er das frisst, geht er eher an das Futter. Zudem sind Kitten gerne mal furchtbar futterneidisch ;)
 
T

TobiazoN

Neuer Benutzer
Mitglied seit
31. März 2015
Beiträge
8
  • #11
Das Futter vom TA war Nassfutter. Gepresste ekelhafte Rauten...
Auf Dauer will ich ihm das nicht servieren. Auch wenn ers futtert wie ein Mähdrescher!

Ich hab beim Händler jetzt Kattovit Sensitiv bestellt. Vielleicht futtert er das.
Das wär natürlich ein Traum. Dem Braten trau ich jedoch noch nicht...
Mein nächster Versuch ist catz finefood. Das zwing ich ihm dann aber rein, da es mir sehr hochwertig erscheint und preislich die Schmerzgrenze nur kratzt und nicht durchbricht.

Vom Animonda werd ich dann Abstand nehmen.
Sollte jemand wen kennen, der gerne 160 Dosen zu einem guten Preis möchte, lasst es mich wissen ;)
Ich hab bevor das
mit dem Durchfall begonnen hat eine Großbestellung getätigt um nicht ständig loslaufen zu müssen.

Zum Thema Durchfall...sobald wir ihm das RC Gastro Nasfutter gegeben haben, war der Durchfall auch sofort weg. Darum mein Gedanke an die Unverträglichkeit bzgl. Rind.
 
Werbung:
Evo

Evo

Forenprofi
Mitglied seit
6. Oktober 2010
Beiträge
2.192
Ort
Gelsenkirchen, NRW
  • #12
Wow 160 Dosen? :eek::D Wenn ich nicht barfen würde hätte ich sie genommen.

Wenn es preislich für dich passt kannst du dir auch mal Macs anschauen. Da ihr euch ja einen zweiten Kater holen wollt, lohnen sich die 800g Dosen auch richtig.
 
Poison_Ivy

Poison_Ivy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. September 2013
Beiträge
891
  • #13
Ihr müsst die Ursache des Durchfalls heraus finden, sonst werdet ihr ihn nicht los. Eine Unverträglichkeit erkennt man nur mit richtiger Ausschlussdiät. Bevor ich mir den Stress antäte, würde ich Kot über 3 Tage sammeln und ins Labor schicken lassen. Dort ein großes Kotprofil, Test auf alle Parasiten incl. Giardien (der Schnelltest kann falsch negativ sein) und Bakterien.

Dann solltet ihr Schonkost machen. Ganz ehrlich, ich habe jahrelange Erfahrung mit Durchfall bei Katzen. Alle mochten bisher Schonkost, allen hat es geholfen, Ruhe in die Geschichte zu bringen und es ist billiger, als Spezialfutter vom Tierarzt und gesünder wahrscheinlich auch. Warum willst du jetzt mit verschiedenem Futter experimentieren und ihn "zwingen", statt erstmal Ruhe in den Darm zu bringen? Ich begreife es nicht. In dem Alter kann so viel kaputt gehen durch falsche Behandlung oder fehlende Behandlung. Glaub es mir bitte, ich spreche aus Erfahrung.
 

Ähnliche Themen

S
Antworten
9
Aufrufe
19K
CasaLea
C
player66
Antworten
27
Aufrufe
4K
player66
player66
R
2
Antworten
24
Aufrufe
31K
Nai
E
Antworten
8
Aufrufe
638
E
R
Antworten
30
Aufrufe
6K
Cassis

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben