Hilfe...Kater wird von der neuen Katze angefaucht

B

BaileyCat

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. August 2017
Beiträge
2
Hallo ihr lieben ich brauche mal Hilfe von euch :)

Ich wollte unserem 1 Jährigen Kater Bailey etwas gutes tun und habe vom Tierschutz 2 neue Katzen adoptiert. Mutter ( ca. 1-2 Jahre alt) und Tochter (17 Wochen). Bailey und Lilly sind beide kastriert.

Ich habe die beiden in der ersten Woche in einem eigenen Raum gehabt und mit einer Fliegengittertür vom Restdes Hauses getrennt. Lilly die Mama hat unseren Kater immer angefaucht wenn er neugierig an die Tür kam und die kleine Emmi hat sich sofort versteckt. Ich habe versucht beide auf den jeweiligen Seiten zu füttern, damit sie sich an einander gewöhnen aber Lilly hat immer wieder gefaucht. Nach einer Woche habe ich die Katzen dann aus dem Zimmer gelassen und das Haus geöffnet. Die beiden haben sich auch gut eingelebt, doch nach 2 Wochen kommen die 3 immer noch nicht klar. Lilly faucht Bailey immer an wenn sie sich begegnen und Bailey haut ab. Trifft er mal auf die kleine Emmi dann jagt er diese, bis Lilly ihm entgegen kommt und ihn dann wieder verjagt. Der Arme ist ganz eingeschüchtert und ist fast nur noch Draußen. Wenn ich ihn drin behalten möchte, damit die 3 sich besser kennenlernen, dann sitzt er immer ganz wild jankend und miauend vor der Haustür und will raus. Felliway Stecker habe ich auch und versuche ihm ganz viel Aufmerksamkeit und Leckerchen zu geben. Ich weiß das es seine Zeit braucht bei Katzen, ich denke die Mutter beschützt ihr kleines, ich sehe das sie die kleine Maus hin und wieder auch noch säugt, obwohl ich manchmal auch den Eindruck habe das die Mama von der Kleinen genervt ist. Emmi ist total auf ihre Mama fixiert und sehr schüchtern und ängstlich, Lilly hingegen total verschmust und Bailey geht fast nur noch nach Draußen.

Kann mir jemand ein paar Tipps geben? :pink-heart:
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
8.886
Ort
Mittelfranken
Hallo grüß dich
willkommen im Forum

Schön dass dein Kater Gesellschaft bekommen sollte
Allerdings ist deine Konstellation wirklich kompliziert

Normalerweise wird empfohlen für die Vergesellschaftung von Erwachsenen Katzen gleiches Alter gleiches Geschlecht und ähnlicher Charakter

Jetzt hast du einen Kater und eine Kätzin mit Baby.

Puh, ich weiß jetzt auch nicht wie ich dir weiterhelfen kann.
Vielleicht trennen bis die Babykatze größer ist?
Hoffentlich weiß ein anderer User hier mehr Rat.
 
B

BaileyCat

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. August 2017
Beiträge
2
Danke für deine nette Antwort.

Ja ich weiß keine gute Ausgangssituation, aber ich wollte den beiden gerne ein schönes zuhause geben und Bailey Freunde schenken.

Ich möchte mich so ungerne von den beiden trennen, besonders Lilly ist mir schon so ans Herz gewachsen. Ich habe schon überlegt ob ich wenn es sich gar nicht bessert, wenigstens nur die Kleine abgebe, was mir auch sehr schwer fallen würde. Deswegen Hoffe ich das es doch noch eine Lösung für die 3 gibt. Im großen und ganzen gehen sich die 3 aus dem Weg, aber ich möchte das Bailey wenigstens zum schlafen wieder nach Hause kommt. Jetzt liegt er auf dem Kratzbaum im Wohnzimmer und die beiden Mädels sind oben.
 
C

curie

Forenprofi
Mitglied seit
21. November 2009
Beiträge
4.026
Hallo und willkommen,

bitte lies mal diesen aktuellen Thread:

Zusammenführung zweier Katzen - brauche Nerven, Tipps und Daumen :)

Im Moment gibt es schon drei ganz ähnliche Anfragen, das kannst du natürlich nicht wissen. Aber es wird mir ein bisschen mühsam, grundlegende Sachen immer wieder neu zu schreiben, deshalb der Link.

Du hast dich für sehr schlechte Voraussetzungen entschieden, deshalb kann es sein, dass alles Wissen und alle erprobten Verfahren nicht helfen werden.
Es wäre natürlich schön, wenn doch und ich drücke dafür die Daumen.

Allerdings solltest du die Kleine wirklich schnellstens zu anderen Gleichaltrigen abgeben, notfalls ins Tierheim. Für sie ist das am allerdringensten und die Situation bei dir am schlimmsten.

Mit der Mutter dann nach der langsmen Zusammenführung verfahren. Die ist hier beschrieben:

Die langsame Zusammenführung
 
Zuletzt bearbeitet:
BeateK

BeateK

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Februar 2017
Beiträge
358
Ort
Ronnenberg
Hallo.

Schön, dass dein Kater Gesellschaft haben soll. Allerdings wäre ein gleichaltriger Kater besser geeignet. Auch hast du die Trennung viel zu früh aufgehoben bzw war der richtige Zeitpunkt noch nicht da, da Lilly am Gitter immer noch gefaucht hat. Wenn die beiden Katzen bleiben sollen, solltest du unbedingt wieder trennen und sie erst wieder zusammenlassen, wenn alle am Gitter entspannt sind.

Alternativ könntest du das Kitten zu gleichaltrigen abgeben. Ob es dann einfacher wird mit Lilly und Bailey kann man aber auch nicht vorhersagen.

Zur Info: unsere Zusammenführung hat im ersten Anlauf trotz neun Wochen Gittertür nicht geklappt, erst beim zweiten Versuch. Da waren beide Katzen aber auch wieder 10 Wochen mit Gittertüren getrennt....
 

Ähnliche Themen

chocohasi
Antworten
41
Aufrufe
4K
C
M
Antworten
7
Aufrufe
616
anjaII
M
Antworten
16
Aufrufe
525
ottilie
ottilie
Thenickie
Antworten
15
Aufrufe
2K
Thenickie
Thenickie
M
Antworten
2
Aufrufe
684
KiaraMN
KiaraMN

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben