HILFE - Kater knabbert an Kabeln!

  • Themenstarter Nairomyi
  • Beginndatum
N

Nairomyi

Benutzer
Mitglied seit
6. Januar 2014
Beiträge
76
Hallo ihr Lieben,

ich weiss nicht mehr weiter. Unser Kater Merlin knabbert dauernd an Stromkabeln :( ...

... habe langsam das Gefühl er macht es mit Absicht!

Die beiden wissen ganz genau was "Nein" bedeutet, denn sie "motzen" richtig zurück wenn wir ihnen was verbieten. Es hält Merlin aber nicht davon ab an die Kabel zu gehen. Im Gegenteil, ich sage "Nein", gib ihm einen Klaps auf den Hintern, er rennt wie von einer Tarantel gebissen quitschend davon - keine 5 Sekunden später, kommt er wieder in den Raum gestürmt und zielstrebig ans Kabel und wieder am knabbern!

:eek:

Brauche einen Rat :( will nicht das dem kleinen was passiert!
 
Werbung:
MelX

MelX

Forenprofi
Mitglied seit
21. Juni 2011
Beiträge
1.184
Alter
48
Ort
Berlin
Im Gegenteil, ich sage "Nein", gib ihm einen Klaps auf den Hintern, er rennt wie von einer Tarantel gebissen quitschend davon - keine 5 Sekunden später, kommt er wieder in den Raum gestürmt und zielstrebig ans Kabel und wieder am knabbern!
Hört sich für mich an, als ob es mittlerweile ein Spiel für ihn ist.
Er beisst in Kabel, du "schenkst" ihm Aufmerksamkeit, er rennt weg und da du
nicht "hinterher rennst" kommt er zurück und das ganze Spiel fängt von vorne an!
DU solltest die Kabel einfach in Kabelkanäle verstecken.
Da wo es nicht möglich ist....Nachttischlampe z.B. bei uns.....wickel es in Alufolie ein.
Katzen mögen es meist nicht darauf rumzukauen.
Und wenn es später uninteressant ist, dann kann man es wieder abmachen!
ABER bewegende Kabel....bei uns z.B. Laptopkabel....sind immer wieder interessant,
weil sie sich ja bewegen!
Da haben wir uns aus dem Bauhaus für Rohre sone Isolierung gekauft
Sowas in der Art http://www.meinhausshop.de/Isolierrohre-PU-Schaum-100-Bereich-15mm-x-1000-Daemmdicke-20mm

Ansonsten ist deinem Kater wahrscheinlich langweilig und du müßtest mehr mit ihm spielen!
Lebt er alleine bei dir? Dann wäre ein passender Spielgefährte das richtige!
 
Brickparachute

Brickparachute

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2014
Beiträge
5.999
N

Nairomyi

Benutzer
Mitglied seit
6. Januar 2014
Beiträge
76
Hallo, danke für die schnelle Antwort.

Die Kabel bewegen sich ja nicht, aber das mit so einen Kabelkanal hab ich auch schon überlegt.

Ja denke auch das es ein Spiel für ihn ist, er will eh immer von mir "gejagt" werden oder mit mir (hört sich vllt. doof an) verstecken spielen. (Ich renn weg, versteck mich, er sucht mich, findet mich, läuft quitschend davon - und wieder von vorne)... aber ich kann ja nicht dauernd mit ihm spielen... und iwie muss er doch mal hören. Sind ja jetzt nicht nur die Kabel - er springt auf Schränke, kratzt an der Tapete - etc. und jedes Mal die o. g. Geschichte. :confused:

Nein, seine Schwester Miná lebt auch bei uns - wollten da wir beide berufstätig sind von vornherein 2 Katzen haben.

Achja, beide sind jetzt 1 Jahr und 1 Monat.

Haben beide mit 6 Wochen (ich weiß, viel zu früh!) bekommen, kann es damit zusammenhängen, dass sie einfach nicht hören?!
 
J

Jessue

Forenprofi
Mitglied seit
10. November 2013
Beiträge
1.537
Ort
Monschau
und iwie muss er doch mal hören.

Du wurdest da falsch informiert, Katzen sidn keine Hunde... Katzen hören nicht, Katzen gehorchen icht und wenn überhaupt, dann ohnehin nur solang du im raum bist.
Wenn sie an Kabel gehen dann musst du diese wegschaffen.
Schränkle und Co gehören ja ohnehin zur normalen Bewegungsfläche für Katzen und das sollte man ihnen auch nciht nehmen.

Wie viele Möglcgkeiten zum klettern und Kratzen haben sie denn für sich?

Und ja, dass sie sich nicht wie andere katzen verhalten kann auch daran liegen, dass sie niemals Katzenverhalten lernen durften.. :(

Übrigens selbst wenn man 24 Stunden jeden Tag zuhaus ist ist Einzelhaltung Tierquälerei, also war die Entscheidung auf jeden Fall goldrichtig, zwei zu nehmen.
 
N

Nairomyi

Benutzer
Mitglied seit
6. Januar 2014
Beiträge
76
Wir haben 2 Kleine Kratzbäume im Wohnzimmer stehen und im (Katzenzimmer/Büro) diesen.
kratzbaum_gro%25C3%259F1.jpg


Die kleinen haben mehr Spielzeug als so manches Kleinkind. Sie haben etliche quitschende Mäuse, Bälle, Intelligenzspiele, Angeln... schon fast eine Kiste voll - an langeweile o. ä. sollte es nicht liegen.
 
MelX

MelX

Forenprofi
Mitglied seit
21. Juni 2011
Beiträge
1.184
Alter
48
Ort
Berlin
Wenn überhaupt, dann hören Katzen nur wenn sie wollen.
Es sind keine Hunde, die dir gefallen wollen und deswegen hören sie!
Deinem Kater ist langweilig und er ist jetzt im besten Pflegel Alter.
Wenn seine Schwester nicht "seine" Spiele mit ihm spielen will,dann sucht er sich halt Abwechslung.
Mh wenn du Pech hast, ist das nur der Spitze vom Eisberg!
Er ist nicht ausgelastet, entweder du beschäftigst dich wesentlich mehr mit deinem Kater,
oder dur holst ihm noch nen Kumpel!
Daher empfehlen die meisten User hier, das man gleichgeschlechtliche Artgenossen holt,
weil das Spielverhalten einfach von Katze und Kater zu unterschiedlich sind!
 
N

Nairomyi

Benutzer
Mitglied seit
6. Januar 2014
Beiträge
76
... danke, das macht mir Mut! >.<

Nein, also eine weitere Katze geht garnicht. Dann muss ich ihn halt am Wochenende mal so richtig "Tod-spielen" und dann sehen, ob er es dann unterlässt.

Zu dem spielen mit seiner Schwester folgendes: Die beiden kloppen sich den ganzen Tag, jagen sich - aber mir ist auch aufgefallen, dass für ihn NIE genug ist. Iwann fängt die kleine an, ihn anzufauchen und anzuknurren, sie mag dann halt nicht mehr, was er aber nicht akzeptiert.

Aber ausgeartet ist es bislang noch nicht... zum Glück, hoffe es bleibt auch so, gibt ja viele Geschwisterpaare die iwann nicht mehr sympathisieren...
 
Tanja88

Tanja88

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. August 2012
Beiträge
247
Kann auch nur bestätigen: Katzen hören nicht so, wie wir sie gerne hätten, sie haben ihren ganz eigenen Kopf.
Bei uns werden auch gerne Kabel angeknabbert (haben viele austauschen müssen) & das Problem hat sich erst dann gelegt, als wir die Kabel mit Alufolie umwickelt haben & mit so Kabel"versteckern" (gibts beim Schweden) gesichert haben.

Man kann ihnen eben nicht sagen, sie sollen was nicht tun & dann hören sie drauf. Langeweile kann durchaus mitspielen, wobei es auch einfach sein kann, dass er Kabel liebt. Dann hilft nur, wegräumen & sichern & sich über sich selbst ärgern, wenn man eines vergessen hat.
 
J

Jessue

Forenprofi
Mitglied seit
10. November 2013
Beiträge
1.537
Ort
Monschau
  • #10
Dann muss ich ihn halt am Wochenende mal so richtig "Tod-spielen" und dann sehen, ob er es dann unterlässt.

Das musst du die nächsten Jahre jeden Tag tun nicht nur am WE. Katze-Kater hat genau dieses Prob oft.. und wenn du einen adäquaten Partner ablehnst dann braucht er diese gern mehrere Stunden dauernde Beschäftigung täglich. Und zwar zusätzlich zum Spiel, das ja eh mit beiden verpflichtend ist.
 
N

Nairomyi

Benutzer
Mitglied seit
6. Januar 2014
Beiträge
76
  • #11
Ja aber unter der Woche geht das nicht immer mit dem stundenlangen spielen. Wir verlassen das Haus um 7.00 Uhr und sind erst um 17:30 Uhr zuhause, wenn wir dann noch einkaufen gehen, wird es noch später. Lässt sich zurzeit leider nicht anders handhaben.

Außerdem ist stundenlanges spielen mit beiden garnicht möglich. Nach ziemlich kurzer Zeit liegen sie beide dann Matt, kaputt und hechelnd auf dem Boden und bewegen nur noch ihre Pfoten...
 
Werbung:
J

Jessue

Forenprofi
Mitglied seit
10. November 2013
Beiträge
1.537
Ort
Monschau
  • #12
Dann kanns gut sein, bzw ist mehr als wahrscheinlich, dass er auch weiterhin alles zerstören wird.
Dass man jeden Tag Zeit einplanen muss für die Katzen war die vorher nicht klar?
 
N

Nairomyi

Benutzer
Mitglied seit
6. Januar 2014
Beiträge
76
  • #13
Natürlich war/ist mir das klar, aber Katzen sollten sich normalerweise auch hin und wieder selber beschäftigen können. Klar spiele ich gerne mit den beiden, aber es geht halt nicht jeden Tag stundenlang.

Ich weiß das ich jetzt wieder eine Diskussion auslöse, aber es sind halt immernoch Tiere und keine Kinder... habe manchmal das Gefühl das es leicht verwechselt wird ;):oops:

Ich besorge die Tage jetzt erstmal iwas um die Kabel drin zu verstecken und dann schau ich mal weiter.
 
MelX

MelX

Forenprofi
Mitglied seit
21. Juni 2011
Beiträge
1.184
Alter
48
Ort
Berlin
  • #14
Natürlich war/ist mir das klar, aber Katzen sollten sich normalerweise auch hin und wieder selber beschäftigen können. Klar spiele ich gerne mit den beiden, aber es geht halt nicht jeden Tag stundenlang.
WUZZA 1 2 3 4 5 6 ....
Na was meinst du den, was deine Katzen von 7-17 Uhr machen???????
Und wenn dein Kater "Blödsinn" macht, dann ist das für ihn nur eine Beschäftigung!
Und du hast dir die Tiere angeschafft und hast die Verantwortung übernommen,
dann solltest du auch die Bedürfnisse des Tieres erfüllen!
Und wenn er nunmal kein Kater ist, der bereits resigniert hat, dann beschäftige ihn!
Es gibt zahlreiche Möglichkeiten ihn auszulasten UND das sind nicht nur Bällchen durch die Gegend werfen oder Angel von rechts nach links wendeln.
Es gibt das Klickertraining, es gibt Fummelbretter, Suchspiele etc.
Das macht den Kater auch müde im "Hirn" ;)
Wenn du nur eine Katze zum kuscheln wolltest, dann hättest du dir ein Plüschtier oder
ein sehr altes Tier/Tiere holen sollen!


Ich weiß das ich jetzt wieder eine Diskussion auslöse, aber es sind halt immernoch Tiere und keine Kinder... habe manchmal das Gefühl das es leicht verwechselt wird ;):oops:
Ja klar, Tiere sind eine Sache und es nicht wert, sie (möglichst) Artgerecht zu behandeln!
Immer dieser dämmliche Vergleich mit Kindern? :grr:
Echt ich verstehe schon, warum die "Alt"user hier oft so "pampig" werden....
Über jedes elektronische Geräte wird sich besser informiert, wie über Lebewesen.
Und dann beschwert man sich, das das Tier nicht so funktioniert, wie man sich das erwünscht hat :mad:
 
J

Jessue

Forenprofi
Mitglied seit
10. November 2013
Beiträge
1.537
Ort
Monschau
  • #15
Vor allem wir ddas Handy auch besser gepflegt und behandlet, als so manches Tier... aber sind ja auch nur Viecher, keine Kinder...

Und ja, wie du siehst kann er sich ja allein beschäftigen, aber das ist für dich halt teuer. das ist aber ja dann sein gutes Recht, Tapeten von den Wänden zu holen und Geräte zu zerstören, du hast ihm das schließlich befohlen.
 
anastasia+T

anastasia+T

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Juni 2011
Beiträge
211
Ort
NRW
  • #16
WUZZA 1 2 3 4 5 6 ....
Na was meinst du den, was deine Katzen von 7-17 Uhr machen???????
Und wenn dein Kater "Blödsinn" macht, dann ist das für ihn nur eine Beschäftigung!
Und du hast dir die Tiere angeschafft und hast die Verantwortung übernommen,
dann solltest du auch die Bedürfnisse des Tieres erfüllen!
Und wenn er nunmal kein Kater ist, der bereits resigniert hat, dann beschäftige ihn!
Es gibt zahlreiche Möglichkeiten ihn auszulasten UND das sind nicht nur Bällchen durch die Gegend werfen oder Angel von rechts nach links wendeln.
Es gibt das Klickertraining, es gibt Fummelbretter, Suchspiele etc.
Das macht den Kater auch müde im "Hirn" ;)
Wenn du nur eine Katze zum kuscheln wolltest, dann hättest du dir ein Plüschtier oder
ein sehr altes Tier/Tiere holen sollen!



Ja klar, Tiere sind eine Sache und es nicht wert, sie (möglichst) Artgerecht zu behandeln!
Immer dieser dämmliche Vergleich mit Kindern? :grr:
Echt ich verstehe schon, warum die "Alt"user hier oft so "pampig" werden....
Über jedes elektronische Geräte wird sich besser informiert, wie über Lebewesen.
Und dann beschwert man sich, das das Tier nicht so funktioniert, wie man sich das erwünscht hat :mad:

Die TE hat nirgendwo geschrieben,dass Tiere eine Sache sind,nur mal zur Klarheit. Was einem alles unterstellt wird...
 
anastasia+T

anastasia+T

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Juni 2011
Beiträge
211
Ort
NRW
  • #17
Natürlich war/ist mir das klar, aber Katzen sollten sich normalerweise auch hin und wieder selber beschäftigen können. Klar spiele ich gerne mit den beiden, aber es geht halt nicht jeden Tag stundenlang.

Ich weiß das ich jetzt wieder eine Diskussion auslöse, aber es sind halt immernoch Tiere und keine Kinder... habe manchmal das Gefühl das es leicht verwechselt wird ;):oops:

Ich besorge die Tage jetzt erstmal iwas um die Kabel drin zu verstecken und dann schau ich mal weiter.

Versuch das wirklich mal mit Fummelbrettern. Und wenn du mit deinen Tigern spielst,schmeiss Leckerlie durch die Gegend,sodass sie rennen müssen.

Wir spielen mit unseren beiden ca 1 Std. täglich (ich gucke dabei nicht auf die Uhr ;) ) insgesamt. Manchmal etwas länger.Mehr geht einfach nicht.Wir sind beide berufstätig,haben Kinder (Hausaufgabenbetreung,Termine,Verabredungen,Hobbys...) und Haushalt. Und etwas freie Zeit für sich selber möchte man auch gerne haben.Auch wenn es bloß eine halbe Stunde ist. Der Tag ist gut ausgefüllt,man fällt abends regelrecht ins Bett...
 
MelX

MelX

Forenprofi
Mitglied seit
21. Juni 2011
Beiträge
1.184
Alter
48
Ort
Berlin
  • #18
Die TE hat nirgendwo geschrieben,dass Tiere eine Sache sind,nur mal zur Klarheit. Was einem alles unterstellt wird...
Ja SO genau hat sich das nicht geschrieben, aber Lebewesen haben nun mal Bedürfnisse
und die sollten erfüllt werden, wenn man sich solche "anschafft".
Und wenn dann noch kommt.....Tiere sind keine Kinder...da werde ich fuchsig!
Für Kinder hat man dann die Zeit, das Geld und den Platz?!
Also, bei Tieren nebensächlich wies den geht?
Sorry, für mich ist das ein Vergleich Kinder vs Sache.
Die Sache kann man in die Ecke stellen, nur die Grundbedürfnisse befriedigen und schön ist.
Jaja, sie liebt ja ihre Tiere, aber manchmal reicht Liebe halt nicht, da muß ICH dann zurückstecken!
Es ist in meiner Verantwortung, das es dem Tier gut geht und nicht nur so nebenher läuft!
 
anastasia+T

anastasia+T

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Juni 2011
Beiträge
211
Ort
NRW
  • #19
Ja SO genau hat sich das nicht geschrieben, aber Lebewesen haben nun mal Bedürfnisse
und die sollten erfüllt werden, wenn man sich solche "anschafft".
Und wenn dann noch kommt.....Tiere sind keine Kinder...da werde ich fuchsig!
Für Kinder hat man dann die Zeit, das Geld und den Platz?!
Also, bei Tieren nebensächlich wies den geht?
Sorry, für mich ist das ein Vergleich Kinder vs Sache.
Die Sache kann man in die Ecke stellen, nur die Grundbedürfnisse befriedigen und schön ist.
Jaja, sie liebt ja ihre Tiere, aber manchmal reicht Liebe halt nicht, da muß ICH dann zurückstecken!
Es ist in meiner Verantwortung, das es dem Tier gut geht und nicht nur so nebenher läuft!


Was meinst du in diesem konkreten Fall unter "zurückstecken"?Interessiert mich einfach mal.Das bisschen Freizeit,was man hat,auf Dauer opfern? Ich persöhnlich werde dann unausgeglichen,einfach nur ungenießbar. Dann hat keiner was davon: weder Menschen,noch Tiere.

Natürlich muss es dem Tier gut gehen,genau so wie uns.

Und ich unterscheide sehr wohl zwischen: Menschen (in dem Fall Kinder),Tiere und Gegenstände(Sachen). Man soll schön auf dem Boden bleiben.;) Aber jeder,wie er will.
 
J

Jessue

Forenprofi
Mitglied seit
10. November 2013
Beiträge
1.537
Ort
Monschau
  • #20
Ja, wenn man nur 2,3 Stunden Freizeit täglich hat, dann muss man die halt eben dafür opfern, oder man man muss sich eingestehen, dass man keine Tiere halten kann...

Aber dann hinterher sagen, ich will aber unbedingt Tiere,m die haben dann gefälligst zu funktionieren und haben keine Bedürfnisse zu haben, das ist wohl eher der falsche Ansatz, denn sonst geht es nunmal definitiv den Tieren nicht gut, wie der Kater ja auch sehr klar macht.

Und an der Stelle ist eben icht "jeder wie er will"... Katzen sind Lebewesen, das vergessen scheinbar viele
 
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben