HILFE! Kater isst nicht mehr - Diagnose TA - Schleimhautentzündung

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Vero

Vero

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. April 2008
Beiträge
363
Ort
Hagen
Hallo,

ich brauche eure Hilfe...

Der Kater meiner Schwester hat von letzter Woche Samstag bis Montag nur gebrochen, keine Nahrung mehr aufgenommen..

Meine Schwester ist dann Dienstag zum TA (ich weiß, zu spät, habe sie auch schon angemeckert). Dort wurde der Kleine geröntgt - Diagnose: Fremdkörper im Magen. Dann wurde ihm ein Kontrastmittel gegeben, am Mittwoch war ich mit ihm beim TA, dort wurde er nochmal geröntgt.

Die TÄ riet uns, zu operieren, da es so aussah, als hätte er einen Fremdkörper im Magen. Nach der OP kam heraus, dass er eine sehr starke Magenschleimhautentzündung hat, die Lymphknoten im Darm sind sehr angeschwollen.

Er hat dann Spritzen bekommen, sollte am Freitag nochmal zur Kontrolle.

Zwischendurch hat er aber nix gegessen, er liegt nur rum und ist sehr schwach, hat schon über 1 KG abgenommen und war eigentlich ein Alles-Fresser.

Meine Schwester hat es schon mit Quark, Thunfisch und Leberwurst probiert - NIX!

Gestern waren wir dann nochmal beim TA, zur Notfallsprechstunde. Die hat uns nun ein Futter mitgegeben und eine Spritze. Wir müssen dem Kleinen nun 3 Mal am Tag Futter einflößen.

Heute bekommt er nochmal Antibiotika gespritzt, er kann ja keine Tabletten nehmen..

Ich brauche eure HILFE, wie kommt es zu der Entzündung und was kann man machen?? Er trinkt zwar, aber nur sehr wenig, es sieht so aus als hätte er noch starke Schmerzen, kann die Entzündung auch in der Speiseröhre sein?

Wir wissen nicht mehr weiter, ich habe einfach Angst dass der Kater irgendwann eingeht weil er nicht selber Nahrung aufnimmt.. :(

Vielen Dank für eure Hilfe.....
 
Werbung:
Musepuckel

Musepuckel

Forenprofi
Mitglied seit
13. Juli 2011
Beiträge
13.105
Alter
53
Ort
In Katzenhausen
Ich würde auch raten das er besser stationär aufgehoben ist im Moment,denn er braucht Nahrung und Flüssigkeit,sonst trägt er einen Leberschaden davon.
 
Vero

Vero

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. April 2008
Beiträge
363
Ort
Hagen
Okay, danke!!

Wie kommt es denn zu so einer Entzündung, habt ihr da Ideen??
 
Carlo99

Carlo99

Forenprofi
Mitglied seit
14. Dezember 2009
Beiträge
8.662
Ort
im schönsten Bundesland der Welt ;-)
Der Kater braucht sehr dringend Infusionen mit einer Nährstofflösung, er muß unbedingt wieder zu kräften kommen. Zur Zwangsernährung kann ich Reconvales Tonikum für Katzen empfehlen. Das regt auch sehr den Appetit an und in einer Flasche ist alles drin was der Kater so braucht.
Fragt nach einem Schmerzmittel. Hat er nach der OP keine Schmerzmedis bekommen? Bekommt er Cortison oder wirklich nur das AB?
Ich würde heute auch unbedingt noch in eine TK oder zum nächsten Notdienst fahren. Er ist jetzt schon über eine Woche ohne Nahrung das ist schon viel zu lange und eigentlich hätte der TA schon längst handeln müssen.
 
Vero

Vero

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. April 2008
Beiträge
363
Ort
Hagen
Ja, er hat Schmerzmedikamente und etwas gegen Übelkeit bekommen.

Meine Schwester war gerade noch beim TA, der hat ihn an nem Tropf getan und ihm Glucose und Nährmittel und Vitamine gegeben.

Ich war leider nicht selbst dabei, werde ihr das jetzt aber mit der Tierklinik empfehlen.
 
Musepuckel

Musepuckel

Forenprofi
Mitglied seit
13. Juli 2011
Beiträge
13.105
Alter
53
Ort
In Katzenhausen
Also ich habe das mit meiner Frida auch grade am Wickel.
Sowas kann mehrere Ursachen haben.
Bei meiner Frida ist es so,das es diesmal hochwahrscheinlich von den Leckerlis kam,ich habe den fehler gemacht,als ich vor 2 Wochen ein Fummelbrett gekauft habe kreuz und quer neue verschiedene Leckerlis gefüttert habe.

Das selbe hatte ich schon mal vor ca. 1 Jahr als ich verschiedene Trofu-Sorten versucht habe da sie ja ein Trofu-Junkie ist,naja und da war es auch kreutz und quer gefüttert.

Frida z.b. hat einen empfindlichen Magen und verträgt einfach nicht alles.
Sie kommt an Trofu ihr RC Gastro Intestinal gemischt mit Bozita,das verträgt sie.
Und halt etwas Nassfutter,sie frisst aber auch nicht alles und durch den empfindlichen Magen kann ich halt ne Gewöhnung nur in Mini schritten machen.

So eine Entzündung kann aber auch durch Bakterien entstehen.

Wichtig ist ein Säureblocker in so einem fall,denn durch das erbrechen übersäuert der Magen,dadurch kommt es zu einer scheimhautreitzung und wieder zum erbrechen und so entsteht ein Teufelskreis,den es gilt zu unterbrechen und das geht recht gut, mit einem säureblocker und einem Antiemitikum.
 

Ähnliche Themen

E
Antworten
4
Aufrufe
3K
Gwion
G
S
Antworten
15
Aufrufe
6K
SilviaM
S
J
Antworten
13
Aufrufe
3K
Jenny_Dietel
J
M
Antworten
2
Aufrufe
26K
mrs.filch
M
N
Antworten
42
Aufrufe
13K
Muggili
Muggili

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben