Hilfe! Kätzchen attakiert mich nur noch

  • Themenstarter Lucky-Strike
  • Beginndatum
  • Stichworte
    angriffslust wohnungskatzen
L

Lucky-Strike

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Mai 2015
Beiträge
9
Hallo, ich bin neu hier und durch Zufall auf dieses Forum gestoßen.

Ich habe seit ca. 2 Wochen ein Kätzchen (2 Monate und 3 Wochen alt) die Eingewöhnungsphase haben wir mehr schlecht als recht hinter uns gebracht. Sie hat unbemerkt fast alle Kabel durch oder angebissen (habe es selbst erst vor 2 Tagen bemerkt). Sie kam immer schnurrend zu mir und wollte kuscheln. Und ich kuschelte und spielte mit ihr, Powerte sie aus bis sie sich zum Schlafen auf den Kratzbaum, die Katzenhängematte legte oder gleich bei mir liegen blieb.

Nun ist es so dass egal was ich mache sie attakiert mich immer sei es ich sitze bei Tisch und frühstücke, dann krallt sie sich an meinem Unterschenkel fest. Gestern war es dann soweit dass ich deswegen ins Krankenhaus musste, da sie sich festgekrallt und gebissen hatte. Sobald ich wieder zu Hause war ging es weiter. Sie sprang mir auf den Rücken und krallte sich fest und lies sich dann hinuntergleiten. :dead::reallysad:
Ich spiele täglich mehrmals mit ihr, meist morgens bevor ich zur arbeit gehe, wenn ich von der Arbeit nach Hause komme und nach ihrem Spätnachmittagsschläfchen) und beschäftige sie so gut es geht.
Ich verstehe nicht warum sie plötzlich mir gegenüber ablehnend reagiert und auch so nicht mehr zu mir kommt. Sobald ich mich wo hinsetze springt sie mich an und kratzt und beißt mich, wenn ich duschen gehen will, macht sie auf die Badezimmermatte (großes Geschäft) und wenn ich ins Schlafzimmer gehe krallt sie sich in meine Ferse oder springt vom Kratzbaum aus auf mich.

Mir gehen langsam echt die Ideen aus. Ich hab sie ehrlich lieb nur wenn das so weiter geht, muss ich sie wieder zurückgeben. :reallysad::reallysad:

Habt ihr vielleich irgendwelche Tipps was ich machen könnte
 
Werbung:
Little_Paws

Little_Paws

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2015
Beiträge
9.541
Alter
28
Ort
NRW
Hallo,

wenn das Kätzchen alleine ist, möchte es einfach nur spielen.
Wollt ihr dem Kleinteil keine Spielgefährtin holen, anstatt sofort an einer Abgabe zu denken?

LG
 
N

Nicht registriert

Gast
Hallo Lucky-Strike,

willkommen im Forum :)

Nun ist es so dass egal was ich mache sie attakiert mich immer sei es ich sitze bei Tisch und frühstücke, dann krallt sie sich an meinem Unterschenkel fest. Gestern war es dann soweit dass ich deswegen ins Krankenhaus musste, da sie sich festgekrallt und gebissen hatte.

Du bist von einer 11wochen jungen Katze gebissen worden und ins Krankenhaus gefahren?? :eek:




Mir gehen langsam echt die Ideen aus. Ich hab sie ehrlich lieb nur wenn das so weiter geht, muss ich sie wieder zurückgeben

Warum hast Du so eine junge Katze geholt? Warum hast Du kein Geschwisterchen dazu genommen?
 
opti

opti

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Dezember 2012
Beiträge
707
Du hast da ein ganz aktives unternehmungslustiges Kätzchen.

Der Katze ist langweilig und so weiß nicht wohin mit ihrer Kraft.

Bitte suche einen Gefährten, du kannst nie so nach Katzenart spielen.

Erst dann wirst du Freude mit ihr haben!
 
L

Lucky-Strike

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Mai 2015
Beiträge
9
Das mit dem Gefährten hatten wir schon. Es ist mit ihr zusammen ein Kätzchen gekommen vom selben Wurf. Jedoch hat sie das zweite Kätzchen nur noch tyrannisiert und lies es nicht fressen oder in meine Nähe. Dann haben wir es mit einer etwas älteren Katze versucht ab da hat sie dann nur noch gebuckelt und ich mit einem buschigen Schwanz herumgelaufen.
 
LaSignora

LaSignora

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. Oktober 2014
Beiträge
326
Ort
Nähe Karlsruhe
Wie lange habt ihr das denn jeweils versucht?

Tage oder Wochen?
 
Dodie

Dodie

Forenprofi
Mitglied seit
23. November 2014
Beiträge
1.708
Ort
Fürth/Nürnberg
Das mit dem Gefährten hatten wir schon. Es ist mit ihr zusammen ein Kätzchen gekommen vom selben Wurf. Jedoch hat sie das zweite Kätzchen nur noch tyrannisiert und lies es nicht fressen oder in meine Nähe. Dann haben wir es mit einer etwas älteren Katze versucht ab da hat sie dann nur noch gebuckelt und ich mit einem buschigen Schwanz herumgelaufen.

Besser sind ja zwei gleichgeschlechtliche und etwa gleichalte Kätzchen. Wenn es auch Wurfgeschwister waren, so waren vermutlich die Charaktäre zu unterschiedlich. Vermutlich haben die beiden schon im Wurf nicht so gut zusammen gepasst. Man sollte auch die Winzlinge schon beobachten, damit man sieht, wer mit wem kann. Auf keinen Fall sollte die kleine Katze bei Euch alleine bleiben, sonst habt ihr irgendwann einen verhaltensgestörten "Fleischwolf" zuhause - der außer grob nichts gelernt hat.

Unser erster Kater war so einer - gut wir haben ihn irgendwie geliebt, aber manchmal hat er uns nicht viel Spaß gemacht - das hat sich dann erst gelegt, als er einen Raufkumpanen dazu bekam.

Niemals mehr würde ich eine Katze alleine halten wollen.
 
N

Nicht registriert

Gast
Das mit dem Gefährten hatten wir schon. Es ist mit ihr zusammen ein Kätzchen gekommen vom selben Wurf. Jedoch hat sie das zweite Kätzchen nur noch tyrannisiert und lies es nicht fressen oder in meine Nähe. Dann haben wir es mit einer etwas älteren Katze versucht ab da hat sie dann nur noch gebuckelt und ich mit einem buschigen Schwanz herumgelaufen.

Das Kätzchen ist 2 Wochen bei Euch und Ihr habt schon 2 gescheiterte Zusammenführungen hinter Euch?

Naja...so kann man auch ein 11wochen junges Kätzchen prägen.
 
L

Lucky-Strike

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Mai 2015
Beiträge
9
Hallo Lucky-Strike,

willkommen im Forum :)



Du bist von einer 11wochen jungen Katze gebissen worden und ins Krankenhaus gefahren?? :eek:






Warum hast Du so eine junge Katze geholt? Warum hast Du kein Geschwisterchen dazu genommen?

zum Krankenhaus, ja musste ich, da sie meinen gesamten Unterschenkel bearbeitet hat. Auch wenn wir sie relativ schnell wieder hinunter bekommen haben, der Schaden war angerichtet.
 
L

Lucky-Strike

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Mai 2015
Beiträge
9
  • #10
Wie lange habt ihr das denn jeweils versucht?

Tage oder Wochen?


Mit der kleinen Katze eine Woche. Aber es wurde mir zu gefährlich. Sie hat sich nicht mehr zum Fressen getraut, auch nicht wenn sie in Ruhe im Schlafzimmer fressen konnte. Und hat sich nur noch unter dem Bett verkrochen. Die ältere Katze war eben von einem Wurf davor. Kannten sich also auch schon. Die ältere ist jetzt auch noch bei uns. Nur verkriecht sie sich mittlerweile auch und sobald jemand in ihre Nähe kommt faucht sich und stellt die Haare auf.
 
Dodie

Dodie

Forenprofi
Mitglied seit
23. November 2014
Beiträge
1.708
Ort
Fürth/Nürnberg
  • #11
Habt ihr zum ersten Mal Katzen? Es wäre vermutlich von Vorteil, wenn ihr euch z.B. ein Buch über Katzenverhalten zulegt und euch einlest - die Bücher von Sabine Schroll sind sehr empfehlenswert Miez, Miez na komm oder so ähnlich.
 
Werbung:
L

Lucky-Strike

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Mai 2015
Beiträge
9
  • #12
Wie dieses "Tyrannisieren" denn genau aus? So Junge Kitten sind noch keine Einzelkatzen.

Das Tyrannisieren den anderen Katzen gegenüber ist:
Wenn sie zum Futternapf gegangen sind, greift Lucky von hinten an und beißt sie. Wollen sie auf eins der zwei Katzenklos gehen, dann das selbe Spiel. Die kleine war hinten schon aufgekratzt, weil wir sie nicht rechtzeitig trennen konnten. Wenn eine der anderen Katzen zu uns gekommen ist, ist sie immer dazugesprungen und hat der Katze dann eine gewischt.
 
L

Lucky-Strike

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Mai 2015
Beiträge
9
  • #13
Habt ihr zum ersten Mal Katzen? Es wäre vermutlich von Vorteil, wenn ihr euch z.B. ein Buch über Katzenverhalten zulegt und euch einlest - die Bücher von Sabine Schroll sind sehr empfehlenswert Miez, Miez na komm oder so ähnlich.

Nein bin mit Katzen, Hunden und Kleintieren (Hasen) aufgewachsen. Hatte noch nie solche Probleme.
 
Little_Paws

Little_Paws

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2015
Beiträge
9.541
Alter
28
Ort
NRW
  • #14
Das Tyrannisieren den anderen Katzen gegenüber ist:
Wenn sie zum Futternapf gegangen sind, greift Lucky von hinten an und beißt sie. Wollen sie auf eins der zwei Katzenklos gehen, dann das selbe Spiel. Die kleine war hinten schon aufgekratzt, weil wir sie nicht rechtzeitig trennen konnten. Wenn eine der anderen Katzen zu uns gekommen ist, ist sie immer dazugesprungen und hat der Katze dann eine gewischt.

Für mich hört sich das nach spielen an und nach total unterschiedlichen Charaktereigenschaften. Die eine ruhiger und die andere aufgedrehter.
Vielleicht sucht du eine Spielgefährtin im selben Alter und ganz wichtig, eine die gleichauf mit dem jetzigen Kitten wäre vom Charakter.
 
Dodie

Dodie

Forenprofi
Mitglied seit
23. November 2014
Beiträge
1.708
Ort
Fürth/Nürnberg
  • #15
Waren die anderen Katzen weiblich? Lucky ist doch sicher ein Kater? Wie schon geschrieben, ist das Raufverhalten von Katern schon etwas ruppiger und daher würde ich zu einem gleichgeschlechtlichen Kumpel raten.
 
L

Lucky-Strike

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Mai 2015
Beiträge
9
  • #16
Waren die anderen Katzen weiblich? Lucky ist doch sicher ein Kater? Wie schon geschrieben, ist das Raufverhalten von Katern schon etwas ruppiger und daher würde ich zu einem gleichgeschlechtlichen Kumpel raten.

Nein Lucky ist ein weibchen. Name wurde ihr von der Vorbesitzerin gegeben...
 
Dodie

Dodie

Forenprofi
Mitglied seit
23. November 2014
Beiträge
1.708
Ort
Fürth/Nürnberg
  • #17
Na, dann wünsche ich euch Good Luck - das ihr einen passenden Partner findet...

Alleine sollte das Tierchen auf jeden Fall nicht bleiben.
 
Little_Paws

Little_Paws

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2015
Beiträge
9.541
Alter
28
Ort
NRW
  • #18
Na, dann wünsche ich euch Good Luck - das ihr einen passenden Partner findet...

Alleine sollte das Tierchen auf jeden Fall nicht bleiben.

Oder wieder abgeschoben werden wegen sowas....
 
L

Lucky-Strike

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Mai 2015
Beiträge
9
  • #19
Na, dann wünsche ich euch Good Luck - das ihr einen passenden Partner findet...

Alleine sollte das Tierchen auf jeden Fall nicht bleiben.

Ja das will ich ja auch nicht dass sie alleine bleibt. Ich hoffe halt ich finde einen Genossen für sie denn sie soll sich ja austoben, dagegen habe ich ja nichts.
 
Kaly

Kaly

Forenprofi
Mitglied seit
28. September 2009
Beiträge
9.241
Ort
Berlin
  • #20
Die ältere ist jetzt auch noch bei uns. Nur verkriecht sie sich mittlerweile auch und sobald jemand in ihre Nähe kommt faucht sich und stellt die Haare auf.
Normal klingt das wirklich nicht.
Was und wie viel füttert ihr?
 
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben