Hilfe - Jungspunt und Seniorendame

D

dooly

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7 Juni 2009
Beiträge
18
Hallo,
also folgende Situation:
Habe eine 20 Jahre !!! alte Persermixdame. In früheren Jahren hatte sie Gesellschaft. Bis zu 4 Katzen hatte ich da teilweise. In den letzten 3 Jahren aber nicht mehr. Körperlich ist sie noch recht fit. Der TA will das Alter immer gar nicht glauben. Ich wollte ihr die letzten Jahre Ruhe gönnen und bin nun doch dem riesen Internetangebot der schönen Katzen erlegen und habe, unvernünftig und vorschnell, eine Zweite geholt ( am 18.4. !!)

Maine Coon Mix, angebl.3 Jahre alt aus Russland kommend, kastr. geimpft,..
( erst am 17.4. nach 2 Tagen Reise in Dt auf Pflege-oder besser Vermittlungsstelle angekommen ). Ist natürlich von einer verstorbenen Frau,...
- wie gesagt: ich war vorschnell und unvernünftig -

Vom Verhalten vermute ich,ist der aus einer russischen Zucht oder so, denn diese Katze kennt GAR nichts !!. Der lernt grad ALLES !!!
Ist so ein ganz lieber und anhänglicher Kerl, EXTREM neugierig und furchtlos.
Wie ein Schwamm saugt er momentan alles auf.

Meine alte Dame hat ihn zur ersten Begegnung erstmal kurz angeschrien und dann sich nicht mehr so für ihn interessiert, solange er sie in Ruhe lässt und 1m Abstand hält. ER interessiert sich aber wohl für sie. Er bleibt sitzen wenn sie in der Nähe ist und versucht dann von hinten an sie ranzukommen, um zu schnuppern. Am Besten wenn sie auf dem Stuhl oder einfach irgendwo oberhalb von ihm sitzt. Das geht ja noch. Geht sie aber auf den Boden rennt er hinter ihr her und hält den Abstand nicht ein. Sie erschrickt und faucht ihn an. Er ging BISLANG zurück. Heute wollte sie aber die Treppe hoch an ihm vorbei. Er saß scheinbar entspannt da und begann sie anzuschreien,mit massiv zuckendem Schwanz. Nach Überlegungszeit entschied sie sich zunächst langsam, dann rasch für eine andere Richtung. Er wieder hinterher. Danach haben wir die Situation entspannt. Kontakte passieren derzeit ausschließlich unter meiner Beobachtung.

Nun meine Fragen: Würdet ihr die zwei einfach mal machen lassen ? Was könnte ich tun um das Beisammensein zu erleichtern ? Mache ich mir zu früh einen Kopf und muss ihm mehr Zeit geben ?

Wenn das nicht funktioniert müsste ich ihn schweren Herzens wieder abgeben, denn meine alte Dame ist wichtiger. Ich will nicht dass sie ihre letzten Tage durch die Wohnung schleichen muss oder sich den ganzen Tag gar nicht mehr blicken lässt und irgendwo rumliegt.

Vielleicht könnt ihr mir ja helfen.

Danke und Grüße
dooly
 
Werbung:
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
Also die Katze tut mir jetzt schon leid, für so eine alte Katze ist das absolut nicht die richtige Gesellschaft. Entweder würde ich eine weitere Katze holen und hoffen, dass sich die zwei Kater dann beschäftigen oder den aktuellen Kater wieder abgeben.
 
elvaza

elvaza

Forenprofi
Mitglied seit
7 Oktober 2013
Beiträge
3.356
Alter
44
Ort
Basel
Hallo dooly,

ich kann mich auch nur dem anschliessen, was doppelpack schon geschrieben hat.

Selbst wenn sich die beiden soweit aneinander gewöhnen würden, dass sie ohne Theater nebeneinander her leben könnten: keines von beiden würde wirklich glücklich werden.
Die alte Dame wäre wahrscheinlich immer wieder gestresst durch den Jungspund. Und der Jungspund braucht einen Kumpel in seinem Alter zum spielen und toben.
 
D

dooly

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7 Juni 2009
Beiträge
18
Heul - heul -diese Antworten hab ich schon geahnt - heul heul.
 
elvaza

elvaza

Forenprofi
Mitglied seit
7 Oktober 2013
Beiträge
3.356
Alter
44
Ort
Basel
Wie gesagt: ein Katerkumpel im gleichen Alter könnte Abhilfe schaffen.
Aber: ich selbst würde das nicht unbedingt machen, sondern eher den jungen Kerl in gute Hände geben. Je nachdem wie lange Eure Katzenomi schon alleine ist und wie ruhebedürftig sie ist. Denn zwei Kater können sich zwar durchaus gut miteinander beschäftigen, aber insgesamt würde es sicher turbulenter zu- und her gehen bei Euch zuhause. Und ob das der alten Dame nicht auch zuviel wird....

Vorwürfe bringen ja niemandem etwas. Aber Du wirst Dir schon selber eingestehen müssen, dass das wohl ein unüberlegter Schnellschuss war. Jetzt wird es schwer für Dich, das kann ich mir schon vorstellen.
 
D

dooly

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7 Juni 2009
Beiträge
18
Hallo ihr Lieben,

ein kleiner Zwischenstand :)

Wir haben diesem abgemergeltem, von der Welt nichts wissendem Kater
3 Wochen gegeben.
Beide Katzen wurden konfrontiert, ausschließlich unter Aufsicht. Das anfängliche Verfolgen meiner alten Diva, wenn sie am Boden lief, haben wir nicht geduldet und ihn das spüren lassen, mittels schimpfen, zurück fauchen und ggf mal eine kleine reflexartige Ohrfeige. Ich hatte ihn sogar am Geschirr und meine Diva demonstrativ vor ihm laufen lassen.

Und siehe da - die ganze Angelegenheit enspannt sich momentan extrem !!!!!!:yeah:
Er fixiert sie nicht mehr wenn sie irgendwohin geht und rennt nicht sofort hinterher. Meine alte Diva merkt das und zieht sich auch nicht mehr so viel zurück.

Da er wirklich nichts von dieser Welt kannte, muss er viel lernen und es macht momentan Spaß zu sehen wie er auch lernen will.
Überhaupt ist er viel viel ruhiger geworden, viel entspannter. Manchmal find ich ihn nun schon zu ruhig. Aber abwarten. Wir werden das ganze Szenario weiter beobachten.
Aktuell habe ich nicht das Gefühl dass meine alte Diva leiden müsste -
Ist für uns ganz schön anstrengend, braucht auch seine Zeit, aber die Erfolge sind da. Drückt mir die Daumen dass es so weiter geht
:).

Liebe Grüße
dooly
 
huckelberry

huckelberry

Forenprofi
Mitglied seit
1 August 2013
Beiträge
18.112
Ort
immer
Verstehe ich das richtig du hast dem Kater eine Ohrfeige gegeben?:confused:
Und du wunderst dich oder freust dich das er ruhig ist?
Der kleine Kerl hat Angst.
Von solche Erziehungsmethoden halte ich rein gar nichts.
 
elvaza

elvaza

Forenprofi
Mitglied seit
7 Oktober 2013
Beiträge
3.356
Alter
44
Ort
Basel
Der Versuch ging wahrscheinlich nach hinten los. Mit Euren Erziehungsmethoden, die ich für völlig falsch erachte, habt ihr den kleinen Kerl wahrscheinlich einfach nur derart verunsichert und verängstigt, dass er jetzt deswegen so ruhig und verschüchtert ist. Mit Gewalt kann man nichts gutes erreichen.

Und das mit der Ohrfeige, das finde ich sehr schlimm. Egal wie leicht sie war: das macht man nicht.
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
Hallo ihr Lieben,

ein kleiner Zwischenstand :)

Wir haben diesem abgemergeltem, von der Welt nichts wissendem Kater
3 Wochen gegeben.
Beide Katzen wurden konfrontiert, ausschließlich unter Aufsicht. Das anfängliche Verfolgen meiner alten Diva, wenn sie am Boden lief, haben wir nicht geduldet und ihn das spüren lassen, mittels schimpfen, zurück fauchen und ggf mal eine kleine reflexartige Ohrfeige. Ich hatte ihn sogar am Geschirr und meine Diva demonstrativ vor ihm laufen lassen.

Und siehe da - die ganze Angelegenheit enspannt sich momentan extrem !!!!!!:yeah:
Er fixiert sie nicht mehr wenn sie irgendwohin geht und rennt nicht sofort hinterher. Meine alte Diva merkt das und zieht sich auch nicht mehr so viel zurück.

Da er wirklich nichts von dieser Welt kannte, muss er viel lernen und es macht momentan Spaß zu sehen wie er auch lernen will.
Überhaupt ist er viel viel ruhiger geworden, viel entspannter. Manchmal find ich ihn nun schon zu ruhig. Aber abwarten. Wir werden das ganze Szenario weiter beobachten.
Aktuell habe ich nicht das Gefühl dass meine alte Diva leiden müsste -
Ist für uns ganz schön anstrengend, braucht auch seine Zeit, aber die Erfolge sind da. Drückt mir die Daumen dass es so weiter geht
:).

Liebe Grüße
dooly
Deine Vorgehensweise grenzt an Tierquälerei. Das Tier schlagen??? An ein Geschirr binden, anfauchen, ausschimpfen? Und das "präsentierst" du hier noch stolz?! Sorry, mir wird es ganz schlecht wie ihr den Kater behandelt. Was willst du denn erreichen, dass er iregendwann nur noch verschüchtert in der Ecke liegt? Meine Güte, der Kater ist jung und will sich austoben, für altersgerechte Verhaltensweisen wird er von euch in einer Tour abgestraft. Bitte gebt ihn ab! Ich könnte wirklich heulen, wenn ich so etwas lese.
Ganz ehrlich, würde ich dich persönlich kennen, würde ich dich wegen Misshandlung eines Tieres beim zuständigen Vetamt anzeigen.
 
J

Jenni79

Gast
  • #10
Oh gott
Wo kann man das Tier, am besten beide abholen?
Ich bin sicher jemand hier würde die Tiere zumindest übergangsweise nehmen bis man einen Platz findet wo die Tiere nicht gequält werden
Schlagen... ich kotze gleich
Und das findest du in Ordnung?
 
IchundIch

IchundIch

Forenprofi
Mitglied seit
28 Februar 2012
Beiträge
2.178
  • #11
Was ist mit dem Kater geworden, von dem du 2014 berichtet hast.
Der 10-12 jährige, deiner Meinung nach steinalte?
Hast du den auch so behandelt?:mad:
 
Werbung:
Kaly

Kaly

Forenprofi
Mitglied seit
28 September 2009
Beiträge
9.241
Ort
Berlin
  • #12
Manchmal find ich ihn nun schon zu ruhig.
Und das bringt dich nicht ansatzweise zum Nachdenken und in Richtung ganz, ganz schlechtes Gewissen?!

Wir werden das ganze Szenario weiter beobachten.
Mit bei passender Gelegenheit verabreichten Ohrfeige?

Aktuell habe ich nicht das Gefühl dass meine alte Diva leiden müsste
Nun, dein Gefühl geht ja offensichtlich merkwürdige Wege.
Es ist ein Unding, was die Katzen ertragen müssen.
 
D

dooly

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7 Juni 2009
Beiträge
18
  • #13
Die Katzensprache kennt ihr aber, oder ???

Ich lebe seit 45 Jahren mit mind. einer max vier Katzen.
Alle fühlten sich wohl, waren ausgeglichen.
Für mich muss man das Verhalten eines Tieres verstehen können
und dessen Sprache kennen.

Ohne weiteres Hinterfragen einfach urteilen, sogar von Tierquälerei sprechen, zeugt für mich von wenig Kenntnis.-sorry -
 
J

Jenni79

Gast
  • #14
Herr Gott du ohrfeigst deine Katze und wirfst uns Unkenntnis vor?
Schämen solltest du dich
45 Jahre... Und machst du das auch schon 45 Jahre? Tiere schlagen?
 
D

dooly

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7 Juni 2009
Beiträge
18
  • #15
Was ist mit dem Kater geworden, von dem du 2014 berichtet hast.
Der 10-12 jährige, deiner Meinung nach steinalte?
Hast du den auch so behandelt?:mad:

Was Du schreibst ist dumm und niveaulos !!

Ich habe diese arme Katze 3 - 4 Wochen gehegt und gepflegt, war mehrmals beim TA, bis sie doch eingeschläfert werden musste. Und das Ganze aufgrund kompletter Fehldiagnose vom TA.

ALSO SCHREIB NICHT SO EINEN MÜLL - sondern lese erst mal den damaligen Beitrag !!!
 
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30 November 2010
Beiträge
13.400
Ort
Düsseldorf
  • #16
Ohne weiteres Hinterfragen einfach urteilen, sogar von Tierquälerei sprechen, zeugt für mich von wenig Kenntnis.-sorry -

... und das Ohrfeigen von Tieren von fehlender Herzenswärme, von Liebe ganz zu schweigen.
 
D

dooly

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7 Juni 2009
Beiträge
18
  • #17
Ich bedauere eure armen Katzen.
Ihr werdet sie wahrscheinlich nie verstehen, somit bedauere ich auch euch.
Denn eine wirkliche Verbindung zu eurem Tier wird für euch nicht möglich sein.
 
Cat Fud

Cat Fud

Forenprofi
Mitglied seit
16 September 2008
Beiträge
5.770
Ort
Berlin
  • #18
Für mich muss man das Verhalten eines Tieres verstehen können
und dessen Sprache kennen.

Sagt jemand, der eine Katze ohrfeigt. Auf so einen Gedanken überhaupt zu kommen ist regelrecht pervers!
vogel2.gif
 
J

Jenni79

Gast
  • #19
So ein schwachsinniges Argument musste ja kommen
Um dein Handeln zu rechtfertigen musst du dir echt so einen Blödsinn einreden?
Traurig
Zu bedauern sind deine Tiere die du Ohrfeigst, ausschimpfst und schlicht und einfach schlägst und quälst
Was hast du gedacht passiert hier? Das du Tipps zu Festigkeit der Schläge bekommst?
 
Riari

Riari

Forenprofi
Mitglied seit
3 Mai 2013
Beiträge
2.182
Alter
32
Ort
Hamburg
  • #20
Ich bedauere eure armen Katzen.
Ihr werdet sie wahrscheinlich nie verstehen, somit bedauere ich auch euch.
Denn eine wirkliche Verbindung zu eurem Tier wird für euch nicht möglich sein.

Also meine Katze liegt mir gerade schnurrend auf dem Schoß. Und das ganz ohne Ohrfeige.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
19
Aufrufe
2K
Inseldeern
Antworten
3
Aufrufe
232
Antworten
12
Aufrufe
1K
*Liliane*
Antworten
9
Aufrufe
343
Nürnberg
Antworten
12
Aufrufe
2K
friendlycat
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben