Hilfe ... Ich kann ihn nicht aufgeben.

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Joschi187

Joschi187

Benutzer
Mitglied seit
18. April 2015
Beiträge
36
Ort
Durmersheim
Hallo ich bin neu hier und ich hoffe jemand kann mir vielleicht einen Rat geben :-( .

Ich war an Ostern bei meiner Ärztin mit meinem 5 Jahre alten Kater weil er nichts gefressen hat. Da bekam er auf Verdacht für Schmerzen ( Fensterbank Sturz Woche zuvor) ein Schmerzmittel , Antibiotika und Cortision intravenös. Und das zwei Tage hintereinander. Und dann 10 Tage Zuhause Schmerzmittel. Anfangs hat er besser gefressen aber seit Donnerstag hat er es ganz verweigert .
Also bin ich Donnerstag ab in die Klinik. Da wurde Gelbsucht festgestellt und alle Test veranlasst .. Röntgen, Ultraschall, bluttest usw
Er hat gleich Infusionen bekommen.
Gestern kam die Diagnose .. Wasseransamlung im Bauch, das Gewebe im brustbeteich hätte eine andere Struktur... Verdacht auf FIP, Tumor oder in ganz ganz seltenen Fällen eine sehr starke Bauchfellentzpndung was sie aber eher ausschließen.

Entweder Behandlung mit Antibiotika und Cortision oder Op zur Diagnose aber dann kann ich ihm trotzdem nicht retten.
Die Ärzte sagen einschläfern .

Ich hab ihn jetzt mit nach Hause genommen er hat gestern gut gefressen (abgekochtes Hähnchen) und war auch so fast normal .

Ich kann es nicht glauben das ich da nichts machen kann, er ist mein ein und alles

Sorry für die Schreibweise aber ich bin ganz neben der Spur

Hat jemand Erfahrung mit sowas ??

Er liegt neben mir zum kuscheln und schnurrt sich einer ab.. Ich kann es nicht akzeptieren
Liebe Grüße Joschi
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Nessarose

Nessarose

Forenprofi
Mitglied seit
30. Mai 2014
Beiträge
3.578
Ort
Hamburg
Erfahrungen habe ich damit nicht aber wenn ein Tag auf Grund einer "dies oder das oder eventuell auch das andere"-Diagnose einschläfern will würde ich erstmal eine zweite Meinung einholen!
 
B

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.183
Bevor du eine Entscheidung triffst solltest du dir eine Zweite Meinung einholen.
Und das am besten noch heute.
 
doublecat

doublecat

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2011
Beiträge
5.431
Ort
NRW
Es tut mir leid, dass es deinem Kater schlecht geht und ich denke auch, dass eine zweite Meinung von einem zweiten TA hilfreich wäre.

Du schreibst, dein Kater schnurrt viel. Schnurren heißt bei Katzen aber leider nicht immer, dass sie sich wohl fühlen. Katzen schnurren auch, wenn sie Schmerzen haben und es ihnen schlecht geht.

Falls sich bei einem zweiten TA dann wirklich herausstellen sollte, dass dein Kater nicht mehr zu retten ist, dann hoffe ich, dass du die richtige Entscheidung triffst und dass er sich nicht quälen muss. Wenn man Verantwortung für ein Tier hat, dann sollte man dafür sorgen, dass sein Leben schmerzfrei und ohne Qual enden kann.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Ich würde mir auch eine zweite Meinung und zwar von einem guten Internisten einholen. Wo wohnst Du ungefähr? Vielleicht kann Dir jemand einen Experten in Deiner Nähe empfehlen?

Die Therapie des ersten Tierarztes klingt leider nach "wir haben keine Ahnung, was es ist und donnern daher im Blindflug alles in die Katze rein." Was war das für ein Schmerzmittel?

Und warum die Kombination AB und Cortison bei Verdacht auf einen Fensterbanksturz?

Wie sehen die Leberwerte aus, hast Du Dir das Blutbild in Kopie aushändigen lassen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Joschi187

Joschi187

Benutzer
Mitglied seit
18. April 2015
Beiträge
36
Ort
Durmersheim
ich bin noch im Kontakt mit meiner Tierärztin, die sich die Befunde zu kommen lassen hat und mir leider fast das gleiche sagt :-(

Ich soll ihm noch ein paar schöne Tage machen und schauen das es ihm gut geht und ihn verwöhnen ... Sobald ich merke es geht ihm nicht gut und er frisst nicht mehr, muss ich wohl Abschied nehmen.

Er ist vor ca 3 Wochen rückwärts von der Fensterbank geflogen beim Spielen mit seinem Kumpel . Er hatte anscheinend Schmerzen an der Wirbelsäule. Und hat daraufhin auch nichts mehr gegessen ... Was jetzt wohl eher an dem FIP lag :sad::sad:
Cortision gab es dann zum Hunger anregen.

Schön wär es gewesen wenn es nur dabei geblieben wäre.

Ich weis jetzt leider auch nicht mehr weiter...
War grad kurz einkaufen und gab alles gekauft was er gerne mag.
Es ist ganz furchtbar....

Schmerzmittel = onisor 10 mg (bekommt er nicht mehr )
Antibiotika = clavaseptin amoxicilline 200 mg 2x 1/2
Cortision = Prednisolon 5 mg 1x2
Das Blutbild hab ich nicht
Ich komme aus Karlsruhe und bei da in der Tierklinik

Ich bin hilflos
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Bitte besorg Dir das Blutbild oder die Blutbilder.

Ist die Tierklinik in Hofheim für Dich eingermaßen gut zu erreichen? Die soll internistisch sehr gut sein.

Ob es FIP ist, weißt Du doch noch gar nicht. Wurde punktiert und das Punktat untersucht?

Onsior und Cortison sind kontraindiziert, schau Dir mal den Beipackzettel von onsior an. Das einer Katze zu verabreichen, die eh schon nicht frisst, finde ich jetzt nicht so pralle. Daher würde ich auf die Meinung dieser Tierärztin nicht unbedingt so viel geben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Joschi187

Joschi187

Benutzer
Mitglied seit
18. April 2015
Beiträge
36
Ort
Durmersheim
Die Tierklinik ist nicht mehr zu erreichen muss ich bis Montag warten.
Meine Ärztin hat heute Morgen aber leider auch gesagt das wir mit dieser Diagnose und den Werten nichts mehr machen können um zu heilen. Wir können es ihm nur angenehmer machen aber das ist nichts auf Dauer. So ein Kugelböuchlein hat er ja auch schon .

Die (angebliche) Tierklinik hier hat auch einen sehr guten ruf deswegen bin ich ja hin.

Eine Stunde Autofahrt hält mir der gute nicht ohne Stress aus ...
Ich will ihn nicht quälen aber solang er so ist wie er gerade ist lass ich das nicht zu
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Ihr habt doch noch gar keine Diagnose, nur einen vagen Verdacht. Wurde denn punktiert?

Bitte lies Dich hier zum Thema FIP ein, welche Untersuchungen da nötig sind, um einen solchen Verdacht zu erhärten oder eben auch nicht.

Welche Werte meint Deine Tierärztin denn genau?
 
T

Tigerjungsdosine

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Mai 2014
Beiträge
321
  • #10
Hallo Joschi187

Hier mal dieser Link http://www.catgirly.info/Krankheiten/FIP/index.htm für dich, wo man sich ganz gut über die Krankheit FIP informieren kann.
Lies doch am besten auch mal in der Rubrik Erfahrungsberichte.
Da findest du die sehr genaue Krankengeschichte (mit allen Werten usw.) von 4 Katzen die falsch diagnostiziert wurden. (Loch in Darmwand oder die Milz musste entfernt werden....die Katzen hatten auch Wasseransammlungen im Bauchraum oder einen hohen Titer ....)
Ich möchte dir auf keinen Fall falsche Hoffnungen machen. Es kann sein dass dein Liebling wirklich FIP hat und ihm nicht mehr viel Zeit bleibt und man ihn nicht unnötig quälen sollte. Nur ich denke auch, dass es nicht schaden kann sich zu informieren und dass man dann am Ende als Besitzer dann auch besser beurteilen kann was vermutlich für das Tier am besten ist. ( und womit man auch als Dosi dann hinterher kein schlechtes Gewissen hat. )
FIP ist nun einmal eine der häufigsten Fehldiagnosen....
Hier werden alle verfügbaren Daumen und Pfoten für ein Happy End gedrückt. :sad:
 
Joschi187

Joschi187

Benutzer
Mitglied seit
18. April 2015
Beiträge
36
Ort
Durmersheim
  • #11
Danke für deinen Link, ich hab darauf eine Adresse einer Klinik bei uns in der Nähe gefunden und hab mich gleich mit denen in Verbindung gesetzt.
Leider musste sie mir das gleiche sagen ... Sie würden das gleiche machen wie gemacht wurde.

Ich hab ihr erklärt was gemacht wurde und gesagt was alles auf der Rechnung steht und gemacht wurde. Und bei der Sondierung wurde kein Blut festgestellt in dieser Flüssigkeit .

Ich soll ihn so weiter behandeln mit den Medis und schauen das er grüßt und es ihm noch gut geht.

Es hilft wohl alles nichts.
Ich lass mir Montag die Blutwerte und Röntgenbilder geben und frag noch mal ein 4 Arzt.

Vielleicht erhört mich noch irgendjemand :sad::sad:
 
Werbung:
B

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.183
  • #12
Auf eine telefonische"Disgnose"solltst du dich da nicht verlassen.
Fahr mit deinem Kater in die Klinik damit sie ihn sich selbst ansehen können.
 
Joschi187

Joschi187

Benutzer
Mitglied seit
18. April 2015
Beiträge
36
Ort
Durmersheim
  • #13
Ich kann etwas aufatmen, war heute bei einer 4 Ärztin :) die mir gesagt hat das sie nicht denkt das es FIB ist .....

Er ist zu fit und sieht zu gut aus .. Außerdem frisst er gut .. Unflat ihrer Aussage ist naxh dem Blutbild absolut nicht auf fib zu schließen.

Das Wasser im Bauch ist auch fast weg. Verdacht ist doch eine starke Entzündung.
Wir machen jetzt eine Bioresonanz Therapie .. Er fand die erste Sitzung heut schon ganz tol, so entspannt hab ich ihn noch nicht gesehen . War echt der Hammer.

Ich bin normal nicht der Typ für so Zeug aber mir ist alles recht um ihm zu helfen.

Jetzt warten wir mal ab, aber ich kann euch definitiv sagen es geht ihm besser.
 
Antje.

Antje.

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juli 2014
Beiträge
1.491
Ort
Nähe München
  • #14
Schön, dass es deinem Spatz besser geht und toll dass du nicht sofort aufgegeben hast ;):)
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #15
Das freut mich zu hören. Vielleicht war es wirklich nur ein harmloser Infekt, der durch diese Hammer-Medikamenten-Kombi der ersten Ärztin noch verschlimmert wurde und nun seid ihr auf einem besseren Weg.
 
B

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.183
  • #16
Ich kann etwas aufatmen, war heute bei einer 4 Ärztin :) die mir gesagt hat das sie nicht denkt das es FIB ist .....

Er ist zu fit und sieht zu gut aus .. Außerdem frisst er gut .. Unflat ihrer Aussage ist naxh dem Blutbild absolut nicht auf fib zu schließen.

Das Wasser im Bauch ist auch fast weg. Verdacht ist doch eine starke Entzündung.
Wir machen jetzt eine Bioresonanz Therapie .. Er fand die erste Sitzung heut schon ganz tol, so entspannt hab ich ihn noch nicht gesehen . War echt der Hammer.

Ich bin normal nicht der Typ für so Zeug aber mir ist alles recht um ihm zu helfen.

Jetzt warten wir mal ab, aber ich kann euch definitiv sagen es geht ihm besser.

Freut mich das es bei euch so gute Nachrichten gibt.
Ich bin bei alternativen behandlugsmöglichkeiten auch immer Skeptisch,aber es ist immer einen Versuch Wert.
 
Joschi187

Joschi187

Benutzer
Mitglied seit
18. April 2015
Beiträge
36
Ort
Durmersheim
  • #17
Hat jemand Erfahrung mit novalgin Vergiftung vei Katzen ?
Der Ärztin gestern hat das gar nicht gepasst das er das bekommenen hatte ! Sie sagt sie würde das nie machen?

Skeptisch ist gar kein Ausdruck :) aber ich seh das es ihm gut geht !! Die Tierklinik könnt ich verfluchen .. Haufen Geld und gleich einschläfern wollen .. Das kann doch nicht sein. Wenn ihr ihn jetzt sehen würdet, würd keiner erkennen das es ihm so schlecht ging . Bis auf sein nackiges Bäuchlein und 1kg weniger Speck ist nichts zu sehen
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #18
Novalgin ist eigentlich ein recht gebräuchliches Schmerzmittel bei Katzen.

Bedenklicher fand ich z.B. bei der ersten Tierärztin, dass sie die Kombination Onsior und Cortison verabreicht hat. Denn NSAID's wie onsior sollten nicht gemeinsam mit Cortison verabreicht werden, weil da Kontraindikationen bestehen. Und bei einer Katze, die eh schon nicht frisst, ist diese Mischung absolut fahrlässig.
 
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
13.718
Ort
Düsseldorf
  • #19
Hat jemand Erfahrung mit novalgin Vergiftung vei Katzen ?
Der Ärztin gestern hat das gar nicht gepasst das er das bekommenen hatte ! Sie sagt sie würde das nie machen?

Ich konnte jetzt nicht herauslesen, wann er das bekommen hat, aber Novalgin ist auch ein NSAID und sollte nicht gemeinsam mit Kortison gegeben werden.
 
Joschi187

Joschi187

Benutzer
Mitglied seit
18. April 2015
Beiträge
36
Ort
Durmersheim
  • #20
Novalgin hat er beim ersten und zweiten Besucher der haustierärztin bekommen zusätzlich zum Cortison und AB.

Im nächsten Leben werd ich Tierärztin .
 
Werbung:

Ähnliche Themen

B
Antworten
16
Aufrufe
744
tigerlili
tigerlili
missmim12
Antworten
52
Aufrufe
3K
ferufe
F
R
2 3 4
Antworten
64
Aufrufe
3K
Max Hase
M
S
Antworten
3
Aufrufe
25K
CutePoison
CutePoison

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben